Weiterlesen mit NEWS. Jetzt testen.
Lesezeit ca. 4 Min.

ACHTSAME FEIERLICHKEITEN


first class - epaper ⋅ Ausgabe 10/2021 vom 11.10.2021

Tabletop

Artikelbild für den Artikel "ACHTSAME FEIERLICHKEITEN" aus der Ausgabe 10/2021 von first class. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Weihnachtliche Schmuck- Materialschlachten sind nicht gerade für ihre Umweltverträglichkeit bekannt. Aber festliche Dekoration muss nicht zwingend schadhaft sein. Im Atrium Hotel Mainz verfolgt das Team bereits seit mehreren Jahren einen ökologisch-nachhaltigen Ansatz in allen Geschäftsbereichen. „Auch in der Vorweihnachtszeit, wenn es gerne ein bisschen opulenter sein darf, achten wir auf verantwortungsvolles Einkaufsverhalten, um so wenig wie möglich entsorgen zu müssen. Aus Überzeugung kommen unsere Weihnachtsbäume und viele Bestandteile der Deko aus den umliegenden Wäldern, auch wenn es preisgünstiger Alternativen gibt“, erklärt Direktor und Verkaufsleiter René Bischel. Nachhaltige Deko müsse seiner Meinung nach vor allem wieder verwendbar und recycelbar sein, damit so wenig Müll wie möglich entstehe. „Auch ganz wichtig: Sie muss unter menschenwürdigen Um-ständen produziert werden“, ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 4,99€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von first class. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1000 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 10/2021 von ZIMT & NELKEN. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
ZIMT & NELKEN
Titelbild der Ausgabe 10/2021 von REISESICHERUNGSFONDS VERSUS REISEKAUTIONSVERSICHERUNG. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
REISESICHERUNGSFONDS VERSUS REISEKAUTIONSVERSICHERUNG
Titelbild der Ausgabe 10/2021 von NEWS-TICKER + + +. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
NEWS-TICKER + + +
Titelbild der Ausgabe 10/2021 von VONEINANDER LERNEN. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
VONEINANDER LERNEN
Titelbild der Ausgabe 10/2021 von SPITZEN - REZEPTE. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
SPITZEN - REZEPTE
Titelbild der Ausgabe 10/2021 von ZUM WOHLFÜHLEN. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
ZUM WOHLFÜHLEN
Vorheriger Artikel
MENÜ AUS DER KUGEL
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel DIE REISE INS ICH
aus dieser Ausgabe

... mahnt er. Viele Bestandteile findet das Atrium- Team schlicht draußen vor der Tür. So werden Dekostücke gesammelt und später wieder dem natürlichen Kreislauf zugefügt. „In der Advents- und Weihnachtszeit verwenden wir gerne Tannengrün, Zapfen, Moose, Rinde, schöne Steine, auf die wir kleine Botschaften oder Namen aufbringen und Kerzen aus Bienenwachs. Manchmal binden wir Äpfel und Nüsse und kleine selbstgebackene Lebkuchen mit ein“, zählt René Bischel auf. „Die Dekoration der Festtafel folgt optisch dem für 2021 dominierenden Weihnachtstrend Natürlichkeit“, weiß auch Hans Werner Groß. In Bezug auf die Tischwäsche heißt dies, dass natürliche Materialien wie Leinen und Baumwolle den Ton angeben. „Besonders spannend ist dabei der Mix aus rustikaler und feiner Struktur. Dies gilt für das gesamte Table-Setup – nachwachsende Rohstoffe wie Holz, Zapfen, Zweige oder Kork werden mit Marmor, Stein und Metall kombiniert. Dies kreiert ein elegant-festliches aber dennoch unprätentiöses Erscheinungsbild. Bei den Farben dominieren ebenfalls natürlich Töne, beispielsweise Stone, Beige und verschiedene Braunnuancen“, erklärt der Geschäftsführer von Wäschekrone. Tischwäsche aus hochwertigem Stoff schaffe immer einen festlichen Rahmen – klassisch als Tischdecke oder reduzierter als Tischläufer. Passende Stoffservietten vervollständigen die Festtafel. „Darüber hinaus stimmen Kerzen in der dunklen Jahreszeit auf einen gemütlichen Abend ein. Ergänzt mit wenigen passenden natürlichen Dekorationselementen sowie Glaskugeln in dezenten Farben wird der Gastraum zur stimmungsvollen Kulisse“, verspricht Groß.

Um auch bei größeren Festivitäten die Umwelt zu schonen, arbeitet das Atrium Hotel mit Anbietern wie Media4Rent zusammen. „Diese achten auf die Energiebilanz und punkten zudem mit bezahlbaren Leistungen“,

erklärt der Direktor. Die gesamte Ökobilanz hätte aber das komplette Team im Blick. So wird unter anderem die Beleuchtung stets auf das Nötigste reduziert und Geräte, wie Beamer oder Scheinwefer, werden nur noch mit LEDs betrieben und ausgeschaltet, wenn sie sich nicht in Gebrauch befinden. Auch Akkus anstelle von Batterien vermeiden Elektro-Sondermüll. Das Hotel kauft zudem lediglich zertifizierte, umweltschonende Geräte, die zu 100 Prozent durch Ökostrom betrieben werden. Anstelle von Kundengeschenken spendet das Atrium Hotel Mainz zudem an Klimaschutzprojekte.

Besteck-Recycling

Auf der festlichen Tafel geht die Ressourcenschonung direkt weiter: Der Besteckhersteller Proheq mit den beiden Marken WMF Professional und Hepp lässt seit Jahren Umweltaspekte in die Produktionsentwicklung einfließen. Das Ergebnis sind zertifizierte Produktionsabläufe oder umweltfreundliche Verpackungen. Nachdem das Unternehmen 2019 die Umverpackung der Besteckteile von Plastik auf Papier und Filzmappen umgestellt hat, führte es die Corporate Social Responsibility Charta mit einer Kooperation konsequent weiter: Als Partner der ersten deutschen Plattform für die Vermittlung von fabrikneuen, bedarfsgerechten Sachspenden, Innatura gemeinnützige GmbH, stellen die Marken WMF Professional und Hepp dieser Besteckmuster zur Verfügung, die von Kunden der Premium-Ausstatter nicht mehr benötigt werden. Was sonst entweder bei Hoteliers und Gastronomen ungenutzt in den Schubladen liegt oder von Proheq ausgepackt, geprüft und erneut eingelagert werden muss, können Proheq-Kunden nun an Innatura weitergegeben. Zu einer festlichen Weihnachtstafel passen beispielsweise elegante Bestecksilhouetten wie Barock von WMF Professional oder Kreuzband und Exclusiv von Hepp besonders gut. Aber auch modernere Varianten, wie etwa die Modelle Juwel und Sitello von WMF Professional und Mescana von Hepp, die dem Fest einen besonderen Glanz verleihen können, unterstreichen den stilvoll gedeckten Tisch. Einen außergewöhnlichen Touch bringen dunkle Farben wie Anthrazit auf die Tafel.

Zeitlose Eleganz

Egal ob Fine Dining, Premium-Bankett oder First-Class-Buffet – Anmut Gold und Anmut Platinum von Villeroy & Boch bringen kultivierte Exklusivität in das Menü der besten Häuser. Die zeitlosen Geschirrklassiker aus den 1950er-Jahren stehen für eine klare Ästhetik. Die Dekore werden von erfahrenen Porzellanmalerinnen umgesetzt. Die von Hand aufgemalten und polierten Dekorlinien aus warm schimmerndem Gold verleihen Anmut Gold klassische Eleganz mit einem Hauch von Luxus. Die Inglaze Gold- Technologie lässt das Dekor beim Brand tief in die Glasur einsinken und schützt so das 20-karätige Gold. Anmut Platinum setzt die Verbindung von samtigem Weiß und kühlem Platin als selbstbewusstes Stilstatement in Szene. Die edle Ausstrahlung beider Dekore wird durch feines Premium Bone Porcelain zusätzlich betont. Anmut Gold und Anmut Platinum, beide spülmaschinenfest, lassen sich hervorragend mit der reinweißen Kollektion Stella Hotel kombinieren und sind so zeitlos, dass sie immer passen und daher besonders langlebig sind.

Grünes Menü

Aber natürlich muss auch das, was die Teller präsentieren, möglichst nachhaltig sein. „Zuerst einmal möchte ich mit dem Vorurteil aufräumen, dass man nur für kleine Gruppen nachhaltig wirtschaften kann. Das stimmt so nicht“, räumt René Bischel ein. Der Küchenchef des Atrium Hotel Mainz, Carl Friedrich Grünewald, liefere dafür beste Beispiele: „Er setzt auf Nähe und vermeidet damit schon einmal weite Transportwege. Die Verwendung von Obst und Gemüsen aus der Region ist für ihn an der Tagesordnung. Alles, was die Saison hergibt, ist da genau richtig. Anstelle von Thunfisch und Lachs nutzt er Saibling und Forelle“, zieht der Direktor Bilanz. Statt einzelne Stücke wie Rinderfilet oder Roastbeef zu verwenden, setze der Koch lieber auf einen Mix aus geschmortem und gekochtem Fleisch, dazu eine kleine Menge Kurzgebratenes. „Bei Hochzeiten versuchen wir, halbe, viertel oder achtel Tiere – je nach Größe der Veranstaltung – zu verkaufen. Wir zerlegen die Tiere selbst und motivieren damit unsere Küchenmannschaft. Einfach nur Tüten mit einzelnen fertigen Teilen zu verwenden, das ist ganz bestimmt nicht unser Ding“, so Bischel. Beim Dessert versucht das Küchenteam sogar weitestgehend auf Schokolade zu verzichten. „Wenn das auf Grund bestimmter Vorlieben absolut nicht funktionieren sollte, dann achten wir auf das Fairtrade Siegel und auf Bioware. Unsere heimischen Kräuter und Gewürze und die tollen Obstsorten, die hier vor unserer Türe wachsen, sind da einfach die beste Alternative – richtig gut im doppelten Sinne“, freut sich der Hoteldirektor.