Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 2 Min.

Aktuell: Anja P. (46): „Ich bin neidisch auf das Leben meiner Freundin“


Frau von heute - epaper ⋅ Ausgabe 7/2020 vom 07.02.2020

Anja und Petra sind beste Freundinnen, erleben gemeinsam Höhen und Tiefen. Bis Petra das Glück vergönnt ist, auf das Anja wartet


Artikelbild für den Artikel "Aktuell: Anja P. (46): „Ich bin neidisch auf das Leben meiner Freundin“" aus der Ausgabe 7/2020 von Frau von heute. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Selbstzweifel: Anderen etwas zu gönnen, ist gar nicht immer leicht


Foto: iStock

Meine Freundin und ich kennen uns seit fast 30 Jahren. Wir haben den ersten Liebeskummer geteilt, Erfolge und Krisen im Job, wir waren sogar fast zeitgleich schwanger. Ich stand ihr bei der schmerzhaften Trennung ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 0,99€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Frau von heute. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 7/2020 von Gute Nachrichten der Woche. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Gute Nachrichten der Woche
Titelbild der Ausgabe 7/2020 von Mode Aufregend anders: Blusen mit dem gewissen Etwas. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Mode Aufregend anders: Blusen mit dem gewissen Etwas
Titelbild der Ausgabe 7/2020 von Thema der Woche: Künstlerin Mareike Scharmer: „Willkommen in meiner Villa Kunterbunt“. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Thema der Woche: Künstlerin Mareike Scharmer: „Willkommen in meiner Villa Kunterbunt“
Titelbild der Ausgabe 7/2020 von Beauty: Bitte lächeln!: Jetzt zeigen wir Zähne. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Beauty: Bitte lächeln!: Jetzt zeigen wir Zähne
Titelbild der Ausgabe 7/2020 von Beauty Neuer Look für Ihre Augen: Warme Farben, betörende Blicke. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Beauty Neuer Look für Ihre Augen: Warme Farben, betörende Blicke
Titelbild der Ausgabe 7/2020 von Der wahre Diät-Report: 59 KILO WEG mit eigenem Plan Annika (32): „Jetzt schreibe ich erfolgreich Kochbücher“. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Der wahre Diät-Report: 59 KILO WEG mit eigenem Plan Annika (32): „Jetzt schreibe ich erfolgreich Kochbücher“
Vorheriger Artikel
Diät 18 Frau von Heute Schlank-Geheimnis
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel 8 Düfte für die Gesundheit
aus dieser Ausgabe

... von ihrem alkoholkranken Mann bei. Sie wiederum war bei meiner eigenen Scheidung der Fels in der Brandung. Und ich hätte nie gedacht, dass unsere Verbundenheit je erschüttert werden könnte. Doch während Petra einen neuen liebevollen Partner hat - einen Architekten, der ihr jeden Wunsch von den Augen abliest und ihr auch finanziell alle Träume erfüllt, bin ich seit meinem Ehe-Aus alleine.

Und ich spüre immer mehr, wie neidisch ich auf das Leben meiner Freundin bin. Wie sehr ich nach demselben Glück strebe wie sie! Und ich hasse mich für dieses Gefühl! Es ist schrecklich, so über die beste Freundin zu denken. Doch es hilft nichts, ich bin neidisch, weil Petra sich alles leisten kann, was mir nie möglich sein wird - tolle Reisen, romantische Dinner zu zweit. Und auch, weil sie jetzt wieder viel Zeit als kleine glückliche Familie verbringen wird. Und nicht wie meine Tochter und ich alleine. Ich will auch wieder umsorgt werden! Doch darf ich überhaupt so etwas denken und empfinden?

INFOS zum Thema

Neid tritt oft auf, wenn eine Freundschaft ins Ungleichgewicht gerät. Zum Beispiel, wenn der eine einen neuen Partner hat, der andere Single bleibt. Auch in engen Beziehungen entsteht dann eine Art Wettbewerb.
Experten raten, offen damit umzugehen. Nach dem Motto: „Ich gönne dir dein Glück - aber lass uns nicht so oft darüber reden, weil es mir weh tut.“ Gute Freundschaften halten das aus.

Experten-Rat: Für Gefühle muss man sich nicht schämen

Schon Schriftsteller Wilhelm Busch (1832 - 1908) wusste: „Neid ist die aufrichtigste Form der Anerkennung.“ Soll heißen: Neidgefühle haben oft auch mit Bewunderung zu tun. Je näher man sich steht und je ähnlicher man sich ist, so wie bei Anja und Petra, desto größer ist die Gefahr, dass in bestimmten Situationen auch einmal Neid aufkommen kann. Das tut weh, aber: Für die Gefühle sollte man sich nicht schämen. Neid ist so alt wie die Menschheit. Und kann sogar eine positive, konstruktive Komponente haben. Wenn wir ihn als Antriebsfeder nutzen. Wichtig ist es, sich selbst zu reflektieren. Welche Defizite zermürben das eigene Leben? Ist wirklich die beneidete Freundin das Problem - oder eher die eigene Denkweise? Erfolg und Glück eines anderen bedeuten nicht zwangsläufig eigenen Misserfolg. Und, das ist sicher: Jeder hat etwas, um das ihn ein anderer beneidet.