Lesezeit ca. 2 Min.
arrow_back

AKTUELL: Mia-Lotte (8) und Piet (2): Unsere Mama feiert Ostern im Himmel


Logo von Bild der Frau
Bild der Frau - epaper ⋅ Ausgabe 16/2019 vom 12.04.2019

Vor acht Monaten starb Susanne Schulz aus Düsseldorf an Brustkrebs, mit nur 37 Jahren. Jede Minute wird sie von ihren zwei kleinen Kindern und ihrem Mann Malte (38) vermisst. Aber die drei versuchen auch, ins Leben zurückzufinden, irgendwie


Artikelbild für den Artikel "AKTUELL: Mia-Lotte (8) und Piet (2): Unsere Mama feiert Ostern im Himmel" aus der Ausgabe 16/2019 von Bild der Frau. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Zu viert im Sommer 2017 auf Wangerooge, kurz danach kam bei Susi der Krebs zurück


Fotos: Georg Lukas (3), privat (2)

Was Papa Malte trotz allem dankbar macht

„Nach dem Tod von Susi haben wir wirklich ganz viel Nächstenliebe erfahren. Es war beeindruckend zu sehen, wie empathisch die Leute waren, wie viel Hilfe uns alle angeboten ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 0,99€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Bild der Frau. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1050 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 16/2019 von KOMMENTAR Sandra Immoor, Chefredakteurin: Schuhe ausziehen? Ach, nicht nötig …. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
KOMMENTAR Sandra Immoor, Chefredakteurin: Schuhe ausziehen? Ach, nicht nötig …
Titelbild der Ausgabe 16/2019 von Themen der Woche. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Themen der Woche
Titelbild der Ausgabe 16/2019 von Verbraucher: Wer die Tricks kennt, ist gut gewappnet: So umgehen Sie Urlaubsfallen. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Verbraucher: Wer die Tricks kennt, ist gut gewappnet: So umgehen Sie Urlaubsfallen
Titelbild der Ausgabe 16/2019 von Einladung zum Familienfest: Wir feiern den Frühling. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Einladung zum Familienfest: Wir feiern den Frühling
Mehr Lesetipps
Blättern im Magazin
AKTUELL: ALEXANDRA MARIA LARA & DEVID STRIESOW:: Jetzt lernen wir von unseren Kindern
Vorheriger Artikel
AKTUELL: ALEXANDRA MARIA LARA & DEVID STRIESOW:: Jetzt lernen wir von unseren Kindern
Krankenschwester Angelika startet noch mal durch – mit 70 Jahren: „In der Mongolei wird mein Wissen gebraucht“
Nächster Artikel
Krankenschwester Angelika startet noch mal durch – mit 70 Jahren: „In der Mongolei wird mein Wissen gebraucht“
Mehr Lesetipps

... haben. Da haben wir gespürt, dass die Leute in Krisensituationen wirklich für einen da sind.“

Malte, Mia-Lotte und Piet (o.) haben für Ostern dekoriert – wie Susi (l.) früher


Abends, wenn Malte sich mit Mia-Lotte und Piet ins Bett kuschelt, überflutet sie alle der Schmerz.

Dann drücken sich die drei ganz fest, schauen sich Bilder an, fröhliche Bilder: Susanne barfuß am Strand, alle vier zusammen im Garten. „Mama wird vom Himmel aus genau drauf achten, dass es uns gut geht und dass wir es uns hier schön machen“, sagt Malte dann zu seinen Kindern. Zum Beispiel jetzt an Ostern, das erste Mal ohne Mama. Sie hängen bunte Eier an Sträucher und schmücken das Haus mit kleinen Hasen, so wie Susanne es immer gemacht hat.

15 Jahre waren Malte und Susi unzertrennlich, beide sind Sozialpädagogen, lernen sich 2003 im Karneval kennen. „Ich habe sie damals von Weitem gesehen und dachte mir: ‚Diese Frau muss ich kennenlernen‘ “, sagt Malte und schluckt. Er erobert sie, sie verlieben sich, 2010 kommt Mia-Lotte auf die Welt. „Zwei Jahre später haben wir bemerkt, dass etwas bei Susi nicht stimmt“, erzählt Malte weiter. Seine Frau ertastet einen Knoten, geht zum Arzt und bekommt die folgenschwere Diagnose Brustkrebs.

Es folgen Operation, Chemo, Bestrahlung. 2013 schien alles wieder gut zu werden, sie dachten, sie hätten die Krankheit besiegt. Die beiden heiraten, 2016 macht die Geburt von Sohn Piet das Glück komplett – die Familie schmiedet Zukunftspläne.

Malte: „Unser Traum war es, mit meiner Mutter ein schönes Zwei-Generationen-Haus für uns zu schaffen. Ein wirkliches Zuhause.“ Kaum haben sie angefangen, ihr Traumhaus umzubauen, verschlechterte sich im Dezember 2017 der Zustand der Sozialpädagogin.

Der Krebs kehrte aggressiver zurück als zuvor, hatte im ganzen Körper gestreut. Bis zum letzten Tag hoffen alle, dass es auch dieses Mal gut geht. Dass sie „den bösen Tiger besiegen können“, wie Malte sagt. Es geht nicht gut. Am 3. August 2018 verliert Susanne den Kampf, den sie so lange, so stark geführt hat. „In den ersten Monaten habe ich nicht akzeptieren können, dass sie nicht mehr da ist. Dann hatten Lotti und Piet Geburtstag, es kamen die Weihnachtstage, und ich merkte, ach ja, es ist ja keiner hier. Das tut so weh“, sagt Malte mit zitternder Stimme und streichelt kurz über seinen silbernen Ehering.

Mama fehlt an allen Ecken und Enden. „Ich muss jetzt alleine entscheiden, ob die Kinder zum Arzt müssen, wenn sie was haben, oder in die Schule oder Kita gehen können. Ich muss draufhaben, wenn Piet mit der Kita einen Ausflug macht, und natürlich immer gucken, wie geht es meinen beiden Schätzen gerade.“ Am liebsten zieht sich die kleine Familie dafür im Moment zu Hause zurück.

Malte steht dann am Herd, brutzelt Pfannkuchen mit Speck oder Nutella. Die sie alle zusammen so gerne gegessen haben. „Dann versuchen wir zu verstehen, was uns Schreckliches passiert ist“, sagt Malte. Und wenn die Trauer sie wieder vollkommen überrennt, nehmen die drei Susannes Fotos in die Hand. Wenn sie ihre Lieben dann anlächelt, wissen alle drei: „Mami passt aus dem Himmel auf, für immer.“

Malte und seine Lotti kochen Eier, Piet färbt sie