Weiterlesen mit NEWS. Jetzt testen.
Lesezeit ca. 2 Min.

Aktuelles


Play5 - epaper ⋅ Ausgabe 4/2020 vom 04.03.2020

Meldungen, Nachrichten und Insider-Informationen aus der Welt der Spiele - gewürzt mit dem legendären play4-Humor


PS5-Produktion kostet angeblich 450 Dollar

play5

Der Zeit voraus: Die News-Rubrik zur kommenden Konsolen-Generation!

Allein die Hardware soll Sony mehr kosten als der Verkaufspreis der PS4 Pro.

HARDWARE Sonys Plan, den Verkaufspreis für die neue Playstation 5 für das kommende Weihnachtsgeschäft möglichst günstig anzubieten, steht nach wie vor. Doch nach einem aktuellen Bericht des Magazins Bloomberg scheint der Elektrogigant Probleme damit zu haben, den Preis für die Next-Gen-Konsole auf einem niedrigen und somit akzeptablen Niveau zu halten. In dem eingangs erwähnten Bericht heißt es, dass sich alleine die Kosten für die Hardware-Komponenten der Playstation 5 auf etwa 450 Dollar belaufen. Möchte Sony also die Spielekonsole mit Gewinn verkaufen, muss der Verkaufspreis mindestens über den angesprochenen 450 Dollar liegen - wahrscheinlich sogar noch deutlich darüber. Selbst wenn Sony kein Interesse daran hätte, die neue Playstation gewinnbringend zu verkaufen, würde der Verkaufspreis immer noch 50 Dollar über dem momentanen Preis der PlayStation 4 Pro liegen. Bei entsprechenden Angeboten gibt es die aktuelle Generation sogar für 299 Dollar. Schon frühere Leaks hatten von einem vergleichsweise hohen Verkaufspreis berichtet. Eine finale Preispolitik seitens Sony steht aber noch nicht fest. Aus dem Bericht von Bloomberg geht zudem hervor, dass Sony angeblich an einem neuen VR- Headset arbeitet, welches aber erst nach dem Launch der Playstion 5 auf den Markt kommen soll. Vermutungen rund um den Nachfolger von Playstation VR kamen bereits häufiger auf, sodass eine Ankündigung in nächster Zeit für wenig Überraschung sorgen würde. Sony selbst äußerte sich dazu aber bisher nicht.

LUCAS OTT

PS5-Umsetzungen: Zwei Bestätigungen, eine Absage

Mehrere Entwickler äußerten sich zu möglichen Ports für die Playstation 5.

Artikelbild für den Artikel "Aktuelles" aus der Ausgabe 4/2020 von Play5. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Play5, Ausgabe 4/2020

BIZ Für die nächste Konsolengeneration wurden erneut Titel bestätigt: Sowohl Ubisofts Rainbow Six: Siege als auch Outriders, der neue Loot-Shooter aus dem Hause Square Enix, finden ihren Weg auf die Playstation 5. Rainbow Six soll dabei passend zum Launch der Next- Gen-Konsolen bereitstehen und Crossplay zwischen PS4 und PS5 erlauben, um die nach wie vor große Community des teambasierten Taktik-Spiels zusammenzuhalten. Zur Koop-Keilerei für Sammelwütige, Outriders, sind abseits der Bestätigung eines PS5-Ports bis jetzt keine Details zur Umsetzung bekannt. Keine PS5-Version ist hingegen für The Division 2 geplant - stattdessen wolle man sich auf die Arbeit an den bereits erschienenen Fassungen des Online-Shooters konzentrieren. Das ist aber kein Grund, traurig zu sein, immerhin soll die neue PS5 mit einer vollständigen Abwärtskompatibilität aufwarten.

TIM KÜHNL

Nintendo Playstation für Unsummen versteigert

Noch bis zum 6. März können Sammler und Fans auf den letzten Prototypen bieten.

HARDWARE Die Konsole ist das letzte Überbleibsel einer ungewöhnlichen Zusammenarbeit zwischen Nintendo und Sony zu Beginn der 1990er Jahre, bei der die beiden japanischen Traditionsfirmen noch vor Produktionsbeginn wieder getrennte Wege gingen. Die kuriose Konsole ähnelt äußerlich dem SNES und verfügt über ein CD-Laufwerk. Außerdem findet sich auf dem beiliegenden Controller der Schriftzug „Sony Playstation“. Wer Interesse an diesem Stück Videospielgeschichte hat muss jedoch tief in die Tasche greifen: zum jetzigen Zeitpunkt liegt das höchste Gebot für die Nintendo Playstation schon bei über 300.000 USDollar.

Artikelbild für den Artikel "Aktuelles" aus der Ausgabe 4/2020 von Play5. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Play5, Ausgabe 4/2020

Quelle: Heritage Auctions, Ha.com

Doom Eternal: Mehr DLCs als im Vorgänger

Das neue Game der Shooterschmiede id Software soll mehr bieten als das Reboot von 2016.

EGO-SHOOTER Doom Eternal ist noch nicht einmal erschienen und doch hat Entwickler id Software bereits bestätigt, dass die infernale Ballerorgie deutlich großzügiger mit DLCs versorgt werden soll als dies beim Vorgänger der Fall war. Im Interview mit dem Official Xbox Magazine hat Produzent Marty Stratton dazu erste Details durchblitzen lassen. Dieser versicherte, dass Spieler im neuesten Ableger des Traditionsshooters mit „Master Levels, DLCs und neuen Herausforderungen auf monatlicher und wöchentlicher Basis“ rechnen können. Ob der Doom-Produzent seine Versprechen erfüllt, sehen wir ab dem 20. März.

TIM KÜHNL

Artikelbild für den Artikel "Aktuelles" aus der Ausgabe 4/2020 von Play5. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Play5, Ausgabe 4/2020

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 4/2020 von Die Untoten kommen näher. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Die Untoten kommen näher
Titelbild der Ausgabe 4/2020 von Spiel Philosophische Das Quartett Philosophische. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Spiel Philosophische Das Quartett Philosophische
Titelbild der Ausgabe 4/2020 von DOOM ETERNAL. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
DOOM ETERNAL
Titelbild der Ausgabe 4/2020 von Resident Evil 3 Remake. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Resident Evil 3 Remake
Titelbild der Ausgabe 4/2020 von Resident Evil:Resistance. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Resident Evil:Resistance
Titelbild der Ausgabe 4/2020 von Nioh 2. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Nioh 2
Vorheriger Artikel
Die Untoten kommen näher
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Spiel Philosophische Das Quartett Philosophische
aus dieser Ausgabe