Lesezeit ca. 8 Min.
arrow_back

Alle Vöglein sind schon da


Logo von Anna
Anna - epaper ⋅ Ausgabe 2/2023 vom 04.01.2023
Artikelbild für den Artikel "Alle Vöglein sind schon da" aus der Ausgabe 2/2023 von Anna. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.
Artikelbild für den Artikel "Alle Vöglein sind schon da" aus der Ausgabe 2/2023 von Anna. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

HÄKELN

Ast mit Vögeln

GRÖßE: Ast ca 30 cm breit, Vögel je ca 13 cm hoch (ohne Aufhängeschlaufe)

MATERIAL:

• je 50 g „Elisa Nr 10“ (100% Baumwolle, gekämmt, mercerisiert, gasiert, LL = ca 280 m/50 g): A = gelb (Fb 8138) B = rosa (Fb 8161) C = eisblau (Fb 8168) D = hellgrün (Fb 8155) E = rohweiß (Fb 8103) F = terracotta (Fb 8119)

• je 50 g „Elisa Nr 5“ (100% Baumwolle, gekämmt, mercerisiert, gasiert, LL = ca 200 m/50 g): G = dunkelbraun (Fb 8509) H = beige (Fb 8500) I = reseda (Fb 8543) J = hellgelb (Fb 8539) K = orange (Fb 8535) L = hellblau (Fb 8580)

von Elisa Wolle über Belousek

• je 1 Häkelnd Nr 1,5, Nr 1,75 und Nr 2

von Pony

• 4 Styropor-Eier, 6 cm hoch, Art 30162000

• Rohholz-Perlen, 8 mm Ø, Art 6110400

• Füllwatte, Art 3315000

• Multi-Kleber, Art 3338300

von Rayher

• gelbe, orangefarbene und weiße Rocailles für die Blütenmitten

• 8 schwarze Sicherheitsaugen, 5 mm Ø

aus Privatbestand

HÄKELN:

Ast:

Mittelteil: In H mit Nd Nr 2 in Rd fe M häkeln. Am Anfang jeder Rd 1 Lftm zusätzlich arb. Jede Rd mit 1 Kettm in die 1. fe M schließen. Für eine Zun 2 fe M in eine Einstichstelle häkeln. Die Zun stets gleichmäßig auf die gesamte Rd verteilen. 1. Rd: In einen Fadenring 6 fe M. 2. 3. Rd: Je 6 fe M zun = 18 fe M. Fb-Wechsel zu G. 4. Rd: 2 fe M zun = 20 fe M. 5. Rd: Fe M, dabei stets in das hintere M-Glied einstechen. 6.- 95. Rd: Fe M, dabei das Teil nach und nach fest mit Füllwatte stopfen. Faden nicht abschneiden.

Endstück: In H wie die 1.- 3. Rd beim Mittelteil häkeln. Faden abschneiden. Endstück mit dem Faden G vom Mittelteil rundum mit Kettm an die letzte Ast-Rd häkeln, dabei evtl noch etwas Füllwatte nachstopfen.

Großes Aststück: In H wie die 1.- 3. Rd beim Mittelteil häkeln. Fb-Wechsel zu G. 4. Rd: Fe M, dabei stets in das hintere M-Glied einstechen. 5.- 24. Rd: Fe M. Arbeit wenden und in R wie folgt weiterhäkeln: 25. R: Die 1. fe M übergehen, je 1 fe M in die nächsten 2 fe M, je 1 hStb in die folg 2 fe M, je 1 Stb in die nächsten 5 fe M, je 1 hStb in die folg 2 fe M, je 1 fe M in die nächsten 2 fe M, wenden. 26. R: Die 1. M übergehen, 1 Kettm in die nächste M, je 1 fe M in die folg 2 M, je 1 hStb in die nächsten 2 M, 3 Stb in die folg M, je 1 hStb in die nächsten 2 M, je 1 fe M in die folg 2 M, 1 Kettm in die nächste M. Faden lang abschneiden.

Kleines Aststück: Bis zur 10. Rd wie großes Aststück häkeln, dann die 25. 26. R 1x arb. Kleines und großes Aststück fest mit Füllwatte stopfen und lt Foto versetzt zueinander an das Mittelteil nähen.

Blatt (9x arb): Mit Nd Nr 2 in I 10 Lftm anschl. 1 Kettm in die 2. Lftm ab Nd, 1 fe M in die folg Lftm, je 1 hStb in die nächsten 2 Lftm, je 1 Stb in die folg 3 Lftm, 1 hStb in die nächste Lftm, 3 fe M in die letzte Lftm, dann auf der gegenüberliegenden Seite des Lftm-Anschlags in die noch freien M-Glieder wie folgt häkeln: 1 fe M in die folg Lftm, je 1 Stb in die nächsten 3 Lftm, je 1 hStb in die folg 2 Lftm, 1 fe M in die nächste Lftm und 1 Kettm in die letzte Lftm. Faden abschneiden.

Blüte: Mit Nd Nr 1,5 in einen Fadenring 1 Rd wie folgt häkeln: * 4 Lftm, 2 DStb in den Fadenring, 4 Lftm, 1 Kettm in den Fadenring, ab * 4x wdh. Fadenring zusziehen. Faden zum späteren Annähen lang abschneiden. Insgesamt 9 Blüten häkeln, dabei A -Fnach Wunsch einsetzen.

Aufhänger: Mit Nd Nr 2 eine 80 cm lange Kette aus doppelten Lftm in G anfertigen. Dafür den Anfangsfaden in der doppelten Länge der fertigen Kette hängen lassen. Der Faden vom Knäuel läuft durch die li Hand, der Anfangsfaden hängt nach unten und wird mit Daumen und Mittelinger der li Hand gehalten. 1 Lftm arb, * den Anfangsfaden von vorne nach oben hinten und wieder nach unten über die Häkelnd legen, es liegen 2 Schlingen auf der Nd, dann mit dem Faden von Knäuel einen U auf die Nd nehmen und beide Schlingen zus abmaschen, ab * stets wdh.

Schmetterling:

Große Büschel-M: * 1 Uauf die Nd nehmen, in die entsprechende Einstichstelle einstechen und den Faden holen, Schlinge ca 1,5 cm hochziehen, ab * 7x wdh, dann mit 1 neuen U alle auf der Nd beindlichen Schlingen zus abmaschen.

Kleine Büschel-M: * 1 Uauf die Nd nehmen, in die entsprechende Einstichstelle einstechen und den Faden holen, Schlinge ca 1 cm hochziehen, ab * 4x wdh, dann mit 1 neuen U alle auf der Nd beindlichen Schlingen zus abmaschen.

Körper: 7 Lftm mit Nd Nr 1,75 anschl, mit 1 Kettm zum Ring schließen. In den Ring 3 Lftm, 1 große Büschel-M, 3 Lftm, 1 Kettm in den Lftm-Ring, * 2 Lftm, 1 kleine Büschel-M, 2 Lftm, 1 Kettm in den Lftm-Ring, ab * 1x wdh, 3 Lftm, 1 große Büschel-M, 3 Lftm, 1 Kettm in den Lftm-Ring häkeln. Faden abschneiden und vernähen. Mit G die Mitte des Häkelteils 3 - 4x umwickeln, sodass die Schmetterlingsform entsteht, siehe Foto. Die Fadenenden G in der oberen Mitte verknoten und nach ca 1 cm (= Fühler) abschneiden. Je 1 Schmetterling in J -Larb.

Vogel:

Je 1 Vogel in A -Dhäkeln.

Körper: Mit Nd Nr 1,5 in Rd hStb häkeln. Das 1. hStb jeder Rd durch 2 Lftm ersetzen. Jede Rd mit 1 Kettm in die oberste Ersatz-Lftm schließen. Für eine Zun 2 hStb in eine Einstichstelle häkeln. Für eine Abn 2 hStb zus abmaschen (= jedes hStb bis auf die letzte Schlinge abmaschen, danach mit 1 neuen U alle auf der Nd beindlichen Schlingen zus abmaschen). Die Zun und Abn stets gleichmäßig auf die gesamte Rd verteilen. 1. Rd: In einen Fadenring 8 hStb. 2.- 4. Rd: Je 8 hStb zun = 32 hStb. 5. 6. Rd: Je 6 hStb zun = 44 hStb. 7. 8. Rd: HStb. 9. Rd: 4 hStb abn = 40 hStb. 10. 11. Rd: HStb. 12.-15. Rd: Je 5 hStb abn = 20 hStb, dabei nach der 14. Rd das Styropor-Ei einlegen. 16. -18. Rd: Je 4 hStb abn = 8 hStb. Faden ca 30 cm lang abschneiden, die M der letzten Rd damit zusziehen und den Faden als Aufhänger verwenden. 2 Augen lt Foto durch das Häkelteil in das Styropor-Ei kleben, dafür 2 Löcher vorstechen, jedoch darauf achten, dass das Häkelteil nicht beschädigt wird. Zwischen beiden Augen 1,5 cm Abstand lassen.

Flügel (2x arb): 8 Lftm mit Nd Nr 1,5 anschl und in R wie folgt arb, dabei das 1. Stb jeder R durch 3 Lftm ersetzen: 1. R: Ab der 2. Lftm ab Nd in jede Lftm 1 fe M = 7 fe M. 2. R: Je 1 Stb in die ersten 2 fe M, 1 fe M übergehen, 3 Stb in die folg fe M, 1 fe M übergehen, je 1 Stb in die letzten 2 fe M. 3. R: Je 1 Stb in die ersten 2 Stb, 1 Stb übergehen, 5 Stb in das folg Stb, 1 Stb übergehen, je 1 Stb in die letzten 2 Stb = 9 Stb. 4. R: Je 1 Stb in die ersten 2 Stb, 2 Stb übergehen, 7 Stb in das folg Stb, 2 Stb übergehen, je 1 Stb in die letzten 2 Stb = 11 Stb. 5. R: Je 1 Stb in die ersten 2 Stb, 3 Stb übergehen, 7 Stb in das folg Stb, 3 Stb übergehen, je 1 Stb in die letzten 2 Stb. Faden lang abschneiden und den Flügel damit entlang der Anschlag-R lt Foto an das Ei nähen. Beine: Eine 20 cm lange Lftm-Kette aus doppelten Lftm häkeln, siehe Aufhänger zum Ast. Lftm-Kette in der unteren Ei-Mitte durch die 1. Rd fädeln. Enden gleich lang ziehen. An jedem Ende eine Holzperle auffädeln und mit 1 Knoten sichern.

Schnabel: In F mit Nd Nr 1,5 in Rd fe M wie beim Ast-Mittelteil häkeln. 1. Rd: In einen Fadenring 5 fe M. 2. Rd: 5 fe M zun = 10 fe M.

3. Rd: Fe M. Faden lang abschneiden, die M der letzten Rd damit leicht zusziehen und den Schnabel lt Foto mittig zwischen den Augen annähen.

FERTIGSTELLEN:

5 Blüten, Blätter und Schmetterlinge lt Foto bzw nach Wunsch an den Ast nähen, dabei in die Blütenmitten jeweils 4 - 5 Rocailles nähen. Den Aufhänger beids an den Ast nähen. Restl Blüten mit je 1 Rocaille in der Blütenmitte an die Vögel nähen. Vögel am Ast anbringen.

HÄKELN

Windlichter

GRÖßE: je ca 5 cm Ø, 6,5 cm hoch

HINWEIS: Die Häkelschrift inden Sie auf Bogen A.

MATERIAL für 7 Windlichter:

• je 50 g „Elisa Nr 10“ (100% Baumwolle, gekämmt, mercerisiert, gasiert, LL = ca 280 m/50 g): A = gelb (Fb 8138) B = rosa (Fb 8161) C = eisblau (Fb 8168) E = rohweiß (Fb 8103) F = terracotta (Fb 8119) M = grün (Fb 8147) N = dunkelgrün (Fb 8154)

• je 50 g „Elisa Nr 5“ (100% Baumwolle, gekämmt, mercerisiert, gasiert, LL = ca 200 m/50 g): G = dunkelbraun (Fb 8509) H = beige (Fb 8500) J = hellgelb (Fb 8539) K = orange (Fb 8535) L = hellblau (Fb 8580) O = terracotta (Fb 8519)

von Elisa Wolle über Belousek

• je 1 Häkelnd Nr 1,5 und Nr 1,75

von Pony

• Doppelklebeband extra stark, 3 mm breit, Art 30070000

• 7 Teelichtgläser, 5 cm Ø und 6,5 cm hoch, Art 5600437

• Multi-Kleber, Art 3338300

von Rayher

• Perlen oder Rocailles in Weiß, 2 mm Ø für die Blütenmitten

aus Privatbestand

Tipp: Je 50 g Wolle in den hier und beim Ast mit Vögeln angegebenen Fb genügen für beide Modelle.

Artikelbild für den Artikel "Alle Vöglein sind schon da" aus der Ausgabe 2/2023 von Anna. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.
Die dekorativen Windlichter stimmen uns auf sonnige Zeiten ein.

Hinweis: Für das Häkelgarn Nr 5 die Nd Nr 1,75, für Häkelgarn Nr 10 die Nd Nr 1,5 verwenden. Ist nichts anderes angegeben, die Fb lt Foto oder wunschgemäß einsetzen.

HÄKELN:

Pro Windlicht:

Sockel: In M oder N in Rd fe M häkeln, dabei am Anfang jeder Rd 1 Lftm zusätzlich arb, jede Rd mit 1 Kettm in die 1. fe M schließen. Für eine Zun 2 fe M in eine Einstichstelle arb. Die Zun gleichmäßig auf die Rd verteilen. 1. Rd: In einen Fadenring 8 fe M. 2.- 4. Rd: Je 8 fe M zun = 32 fe M. 5. Rd: Fe M. 6. 7. Rd: Je 8 fe M zun = 48 fe M. 8. Rd: Fe M. 9. Rd: 8 fe M zun = 56 fe M. 10. Rd: Fe M, dabei stets nur in das hintere M-Glied einstechen. 11. -13. Rd: Fe M. 14. Rd: Lt Häkelschrift arb. Die 13.

Rd ist zur Übersicht im Grauton mit eingezeichnet. Faden abschneiden und vernähen.

Blüte:

In einen Fadenring 1 Rd wie folgt häkeln: * 4 Lftm, 2 DStb in den Fadenring, 4 Lftm, 1 Kettm in den Fadenring, ab * 4x wdh. Den Fadenring zusziehen. Faden zum späteren Annähen lang abschneiden. 5 Blüten häkeln, dabei eine Fb nach Wunsch von Häkelgarn Nr 10 verwenden.

Schmetterling:

Große Büschel-M: Wie beim Ast mit Vögeln.

Kleine Büschel-M: Wie beim Ast mit Vögeln.

Körper: 7 Lftm anschl, mit 1 Kettm zum Ring schließen. In den Ring 3 Lftm, 1 große Büschel-M, 3 Lftm, 1 Kettm in den Lftm-Ring, * 2 Lftm, 1 kleine Büschel-M, 2 Lftm, 1 Kettm in den Lftm-Ring, ab * 1x wdh, 3 Lftm, 1 große Büschel-M, 3 Lftm, 1 Kettm in den Lftm-Ring häkeln. Faden abschneiden und vernähen. Mit G die Mitte des Häkelteils 3 - 4x umwickeln, sodass die Schmetterlingsform entsteht, siehe Foto. Die Fadenenden G in der oberen Mitte verknoten und nach ca 1 cm (= Fühler) abschneiden. 2 Schmetterlinge anfertigen, dabei eine Fb nach Wunsch von Häkelgarn Nr 5 verwenden.

FERTIGSTELLEN:

Gehäkelte Sockel über die Gläser ziehen, Blüten und Schmetterlinge unregelmäßig verteilt platzieren. Alle Häkelteile mit doppelseitigem Klebeband ixieren. In jede Blütenmitte 1 Perle kleben.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 2/2023 von Liebe Leserin, lieber Leser,. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Liebe Leserin, lieber Leser,
Titelbild der Ausgabe 2/2023 von So weiß wie Schnee. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
So weiß wie Schnee
Titelbild der Ausgabe 2/2023 von craftery.de. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
craftery.de
Mehr Lesetipps
Blättern im Magazin
Liebe Leserin, lieber Leser,
Vorheriger Artikel
Liebe Leserin, lieber Leser,
So weiß wie Schnee
Nächster Artikel
So weiß wie Schnee
Mehr Lesetipps