Weiterlesen mit NEWS. Jetzt testen.
Lesezeit ca. 1 Min.

Allein gegen alle


Gong - epaper ⋅ Ausgabe 36/2021 vom 03.09.2021

UNSER TV-THEMA DER WOCHE

Artikelbild für den Artikel "Allein gegen alle" aus der Ausgabe 36/2021 von Gong. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.
Unbehagen: Kommissar Montag (Dirk Borchardt) sagt vor Gericht aus

Es geschieht am helllichten Tag: Mitten in Berlin nehmen zwei Rocker eine Verkäuferin als Geisel. Die Ermordung der jungen Frau ruft die engagierte Staatsanwältin Judith Schrader (GOLDENE KAMERA-Preisträgerin Nadja Uhl, 49) auf den Plan. Gemeinsam mit Zivilfahndern ermittelt sie die Verdächtigen, doch vor Gericht erwirkt ihre Intimfeindin, ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 0,99€
NEWS 30 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Gong. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1000 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 36/2021 von Städte zum Verlieben. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Städte zum Verlieben
Titelbild der Ausgabe 36/2021 von Mit Frack am Strand. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Mit Frack am Strand
Titelbild der Ausgabe 36/2021 von Mythos TRIUMPHBOGEN. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Mythos TRIUMPHBOGEN
Titelbild der Ausgabe 36/2021 von Anziehen mit gutem Gewissen. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Anziehen mit gutem Gewissen
Titelbild der Ausgabe 36/2021 von Mehr Geld im Alter. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Mehr Geld im Alter
Titelbild der Ausgabe 36/2021 von Der fährt voran. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Der fährt voran
Vorheriger Artikel
Städte zum Verlieben
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Mit Frack am Strand
aus dieser Ausgabe

... die „Mafiaanwältin“ Andrea Marquart (Judith Engel), überraschend einen Freispruch. Kurz darauf wird einer der beiden Täter erschossen. Und Schrader plagt ein schlimmer Verdacht: Hat ihr Kollege, der Zivilfahnder Michael Pollmann (Jörg Schüttauf), etwa Selbstjustiz geübt?

Im spannenden TV-Triller „Die Jägerin: Nach eigenem Gesetz“ (siehe TV-Tipp) tritt Nadja Uhl zum zweiten Mal als unkorrumpierbare Staatsanwältin gegen die Organisierte Kriminalität an. 2019 begeisterte ihr Auftaktkrimi „Die Jägerin: Gegen die Angst“ sechs Millionen Fernsehzuschauer. Beide Filme beruhen auf Recherchen des Berliner Laienrichters und Drehbuchautors Robert Hummel. Nadja Uhl verrät: „Robert Hummel und ich haben stundenlang tele­- foniert. Außerdem war es sehr inspirierend, mit ihm ins Gericht zu gehen, denn er ist ja die Quelle all dieser Ideen.“

Auf die Frage, was die Schauspielerin an ihrer Filmfigur schätzt, erläutert Uhl: „Zum einen entsprechen kontroverse Themen, wie wir sie mit diesem Drehbuch behandeln, meiner differenzierten Sicht auf die Vielfalt und Bandbreite des Lebens sowie des menschlichen Handelns. Zum anderen wachse ich daran, menschliche Abgründe zu ref lektieren und sie im Spiegel eines möglichst unabhängigen juristischen Systems einzuordnen.“

Apropos Justiz: Auch ihr Blick auf die Rechtsprechung habe sich durch den Filmdreh verändert, sagt Uhl. Die Schauspiele­- rin: „Vielleicht trifft es die Formulierung am besten, dass ich die Bedeutung einer unabhängigen, sachlichen und demokratischen Rechtsordnung zum ersten Mal intensiver durchdacht habe.“ Ergebnis ist ein packender Thriller, der die Schwachstellen der Justiz beleuchtet und die Zuschauer nachdenklich zurücklässt. Prädikat: Absolut sehenswert!

MIKE POWELZ