Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 3 Min.

Alleskönner aus Hannover


PROTRADER - epaper ⋅ Ausgabe 8/2018 vom 31.07.2018

Mit Hilfe von Innovationsgeist, Präzision und kraftvoller Motorentechnik treibt Atlas Weyhausen die Entwicklung seiner Radlader voran. Mit dem AR 520 präsentiert der Hersteller jetzt den ersten Vertreter einer komplett neuen Generation


Branche
Baumaschinen

Maschinenvorstellung
Weycor AR 520

Artikelbild für den Artikel "Alleskönner aus Hannover" aus der Ausgabe 8/2018 von PROTRADER. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: PROTRADER, Ausgabe 8/2018

Mit dem AR 520 geht beim Hersteller Atlas Weyhausen der erste Vertreter einer neuen Radladergeneration an den Start. Gewichtsmäßig in der eigentlich gar nicht bestehenden Lücke zwischen den ehemals als AR 80e und AR 85e bezeichneten Typen angesiedelt (heute AR 500 und AR 530), lässt die jüngste Evolutionsstufe dieser ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 5,49€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von PROTRADER. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 8/2018 von NORD BAU: Fünf Tage der Nabel der Welt. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
NORD BAU: Fünf Tage der Nabel der Welt
Titelbild der Ausgabe 8/2018 von David gegen Goliath. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
David gegen Goliath
Titelbild der Ausgabe 8/2018 von Ein Bagger macht sich dünn. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Ein Bagger macht sich dünn
Titelbild der Ausgabe 8/2018 von Leben in den Wolken. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Leben in den Wolken
Titelbild der Ausgabe 8/2018 von Tiefe Wasser und schnelle Luft. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Tiefe Wasser und schnelle Luft
Titelbild der Ausgabe 8/2018 von PROTRADER. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
PROTRADER - epaper
Vorheriger Artikel
NORD BAU: Fünf Tage der Nabel der Welt
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel David gegen Goliath
aus dieser Ausgabe

... Maschinengattung doch erkennen, welche Richtung künftig wohl auch die nächsten Vertreter dieser in Orange gehaltenen Radlader nehmen werden. Denn obwohl die Maschine vom Gewicht her in der Tat zwischen diesen Typen liegt, lässt sie mit ihrem 80 Kilowatt/109 PS starken Antrieb beide Typen hinsichtlich der Leistung (55 Kilowatt/75 PS) locker links liegen.

Treu bleiben sich die Hannoveraner unterdessen bei der Frage, welchem Einsatzgebiet man auch künftig die größte Bedeutung beimisst: Bestimmt nicht zufällig präsentieren sie den Neuzugang im Portfolio das erste Mal Anfang September auf der Galabau in Nürnberg.

Leistung als Schlüsselmerkmal

Möglich wird die gesteigerte Leistung durch den Einsatz eines weiterentwickelten TCD-3.6-L4-Deutz-Vierzylinders, dem nunmehr ein sattes Leistungsplus von 25 Kilowatt bzw. 34 PS abgerungen wird. Dennoch soll das Aggregat, das aktuell unter Einschaltung von Dieseloxydationskatalysatorund selektiver katalytischer Reduktion innerhalb der Abgasnorm der EU-Stufe 4 betrieben wird, ab 2019 durch einen zusätzlichen Dieselpartikelfilter auch die EU-Stufe 5 erreichen.
Dank des neuen Motors, reklamiert der Hersteller, verfüge der AR 520 selbst bei weiterreduziertem Verbrauch auch bei schwierigen Einsätzen über beruhigend hohe Kraftreserven, die zusammen mit einer Reihe weiterer Innovationen im harten Baustelleneinsatz echte Wirkung zeigten. Hier bezieht sich Atlas Weyhausen in erster Linie auf die Ausstattung seiner Weycor-Radlader mit einem separaten Inchpedal. Bei den damit versehenen Maschinen erfolgt die Steuerung des Fahrantriebs über das Fahrpedal, während das separate Inchpedal für die optimale Verteilung der hydraulischen Leistung auf Schub- und Hubkräfte zuständig ist. So ist es möglich, durch die Umleitung der Hydraulikenergie auf die Hubausrüstung die Fahrgeschwindigkeit zu drosseln, ohne durch eine Reduktion der Drehzahl den Abfall der Gesamtleistung zu verursachen.

Dank Inch-Pedal erzielt der AR 520 die maximale Hubleistung selbst bei gedrosselter Fahrt. Das führt unterm Strich, verspricht der Hersteller, zu einer enormen Treibstoffeinsparung. Die hydraulische Schnellwechseleinrichtung soll einen schnellen Wechsel von Anbauwerkzeugen erlauben


Gut zugängliche und zentral zusammengefasste Servicepunkte sollen eine schnelle und leichte Wartung und Pflege gewährleisten


Hohe Leistung bei gesenktem Verbrauch: der weiterentwickelten TCD-3.6-L4-Deutz-Vierzylinder machts möglich


Hoch entwickelter Fahrantrieb

Für den Fahrantrieb stehen insgesamt drei Gänge zur Verfügung: Der Arbeitsgang deckt einen Geschwindigkeitsbereich von 0 – 6,5 Kilometern in der Stunde ab, im Straßengang lässt sich die Maschine mit bis zu 20 Kilometern in der Stunde bewegen und der optionale Schnellgang erlaubt die Erzielung von Geschwindigkeiten von bis zu 40 Kilometern in der Stunde. Erster und zweiter hydraulischer Gang sowie Vorwärts- und Rückwärtsfahrt sind dabei unter Last schaltbar. Die Umschaltung der Fahrtrichtung und der Fahrstufen erfolgt über den Weycor-Joystick. Darüber hinaus halte die Negativbremse den Radlader in jeder Situation am Hang sicher auf Position. In Verfolgung größtmöglicher Sicherheit würden bei Motorstillstand zudem alle vier Räder automatisch blockiert. Durch seinen tief liegenden Schwerpunkt könne der AR 520 selbst im Gelände eine einzigartige Standsicherheit für sich verbuchen. Viel halten sich die Hannoveraner auch darauf zugute, dass bei ihrem Antriebskonzept, anders als bei einem kombinierten Brems-/Inchpedal, die Gefahr, gegen die Betriebsbremse zu fahren, ausgeschaltet sei, was sich im Endergebnis in einer weiteren Senkung des Kraftstoffverbrauchs und in einer Verschleisreduzierung niederschlage.

Durch seinen tief liegenden Schwerpunkt soll der AR 520 im Gelände eine hohe Standsicherheit erreichen


Volle Hubleistung der Maschine selbst im Stand


Produktivitätssteigerung

Doch nicht nur der Antrieb soll dem Neuzugang zu grostmoglicher Produktivitat verhelfen. Auch der hydraulischen Schnellwechseleinrichtung des Radladers kommt dabei eine entscheidende Rolle zu. Durch den sekundenschnellen Wechsel von Anbauwerkzeugen wurde der AR 520, so Atlas Weyhausen, zum regelrechten Alleskonner. Uberdies waren durch die bewahrte Weycor-Kinematik des Hubgerusts hohe Reiskrafte und exzellente Hubhohen gewahrleistet. Die nach oben verjungte Ladeschwinge biete uberdies beste Sicht auf das Anbauwerkzeug. Doch selbst wenn der AR 520 ausnahmsweise keine Brotchen verdient, soll er auf keinen Fall einem durchdachten Arbeitsalltag im Wege stehen. Gut zugangliche und zentral zusammengefasste Servicepunkte, verspricht der Hersteller, gewahrleisteten eine schnelle und leichte Wartung und Pflege. Und die Komfortkabine garantiere durch exzellente Rundumsicht, ubersichtlich angeordnete Armaturen und eine ergonomische Gestaltung ein sicheres, ermudungsfreies Arbeiten.