Weiterlesen mit NEWS. Jetzt testen.
Lesezeit ca. 3 Min.

Allgäu mit Aussicht


Bergsteiger - Das Tourenmagazin - epaper ⋅ Ausgabe 10/2021 vom 10.09.2021

Höhenwege Allgäu

Artikelbild für den Artikel "Allgäu mit Aussicht" aus der Ausgabe 10/2021 von Bergsteiger - Das Tourenmagazin. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.
Weitblicke wie hier am Sorgschrofen lassen die Mühen des Aufstiegs sofort vergessen.

Alpen, Kühe, Käse. Das fällt wohl den meisten Menschen beim Stichwort Allgäu ein. Grün ist es dort (kein Wunder, zählt die Region doch zu den niederschlagreichsten in ganz Deutschland), lieblich, idyllisch. Weich geschwungen die Hügel, sanft die Aufstiege. Stimmt. Aber das Allgäu kann auch so ganz anders. Rau, hochalpin, markant. Vor allem dann, wenn wir nicht mehr nur vom Allgäu, sondern von den Allgäuer Alpen, dieser Gebirgsgruppe, die sich auch nach Tirol und Vorarlberg erstreckt, sprechen.

Und noch mehr, wenn der Fokus auf dem Obenbleiben liegt. Auf dem Wandern über Höhenwege. Von Hütte zu Hütte, von Gipfel zu Gipfel. Es gibt ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 4,99€
NEWS 30 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Bergsteiger - Das Tourenmagazin. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1000 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 10/2021 von Die innere Haltung. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Die innere Haltung
Titelbild der Ausgabe 10/2021 von Bergsteiger Wandertag erst wieder 2022. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Bergsteiger Wandertag erst wieder 2022
Titelbild der Ausgabe 10/2021 von »Wir sind noch am Anfang«. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
»Wir sind noch am Anfang«
Titelbild der Ausgabe 10/2021 von Wie nachhaltig sind Hütten?. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Wie nachhaltig sind Hütten?
Titelbild der Ausgabe 10/2021 von 1 Flora-Hochgenuss. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
1 Flora-Hochgenuss
Titelbild der Ausgabe 10/2021 von 2 Auf einsamen Pfaden. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
2 Auf einsamen Pfaden
Vorheriger Artikel
Wie nachhaltig sind Hütten?
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel 1 Flora-Hochgenuss
aus dieser Ausgabe

... wenige Ziele in den Alpen, die dafür so gut geeignet sind wie die Allgäuer Alpen. Zum einen, weil sie so gut erreichbar sind, zum anderen, weil die zahlreichen Hütten und Wege den Einstieg in die Höhe herrlich einfach machen. Aber Achtung: Wer einmal damit angefangen hat mit diesem Obenbleiben, der wird süchtig danach. Denn es fühlt sich so ganz anders an, mehrere Tage im Gebirge unterwegs zu sein. Und dann auch noch in der Höhe. Nicht abzusteigen. Nicht beim Aufstieg schon an die Rückfahrt am Abend denken zu müssen. Nicht nach wenigen Stunden schon wieder mit der Zivilisation im Tal mit ihrem Verkehr, dem Lärm und den vielen Menschen konfrontiert werden zu müssen. Sondern einfach oben zu bleiben und – manchmal sogar im doppelten Sinne – über den Dingen zu stehen.

Nicht absteigen müssen, einfach oben am Berg bleiben. Das kann schnell süchtig machen.

Wer schon Mehrtagetouren gemacht hat, weiß um das wunderbare Gefühl, abends am Berg den Sonnenuntergang und einen fröhlichen Hüttenabend erleben zu dürfen. Es sind Momente, die sich auf die innere Festplatte brennen. Auch tagsüber bietet sich dafür reichlich Gelegenheit. Denn die meisten der Höhenwege verlaufen oberhalb der Baumgrenze. Und so fühlt sich das Auf und Ab im Fels schon sehr nach Abenteuer und Bergsteigen an. Und dann wären da ja auch noch die Blicke…, denn wer am Grat entlang wandert oder hoch oben eine Flanke quert, bekommt davon ziemlich viele serviert. Sie relativieren vollkommen unaufgeregt so manches von dem, was uns im Tal übergroß erscheint und uns belastet.

Im Reich der Vielfalt

Wer auf bricht, um die Allgäuer Alpen auf einem der vielen Höhenwege »unter die Füße zu nehmen«, wird eine ganze Region in ihrer Vielfalt begreifen lernen. Etwa die unterschiedlichen Gesteine. Vom Hauptdolomit am Hochvogel über die Grasberge aus Aptychen-und Hornsteinkalk, zu denen etwa die Höfats mit ihren bis zu 70 Grad steilen Flanken zählt, bis zu den Gottesackerwänden aus Schrattenkalk, deren Verkarstungen fast surreal wirken. Und zwei weitere typische Allgäuer-Gesteinsarten sollen ebenfalls nicht unerwähnt bleiben: Zum einen der Flysch, der etwa am Fellhorn dafür sorgt, das der Regen nicht direkt im Boden versickert, sondern oberirdisch abfließt. Und zum anderen natürlich das Nagelfluhgestein, diese Verbindung von Geröll und Kies. Beeindruckend schön an Sonnentagen, hinterhältig rutschig im Regen. Wie immer in der Natur, hängt alles miteinander zusammen. Und so kommt mit der Gesteinsvielfalt und den klimatischen Extremen eine beeindruckende Artenvielfalt in den Allgäuer Alpen zustande: Steinböcke und Gämsen bevölkern die Hänge ebenso wie seltene Blumen, etwa die Zwerg-Mehlbeeren und der Schlauch- oder Tüpfel-Enzian.

In den Allgäuer Alpen lässt es sich perfekt üben, dieses Obensein. Mit Tagestouren oder erstmal mit nur einer Hüttenübernachtung. Aber es gibt eben auch zahlreiche Möglichkeiten, mehrere Tage am Stück unterwegs zu sein.

Für Einsteiger und Süchtige

Und wer nun gar nicht genug bekommen kann und ausreichend Zeit hat, der kann in einem großen Bogen von den Allgäuer Hauptkamm und weiter Richtung Tannheimer Berge wandern. Zwei Wochen sollten für die komplette Durchquerung inklusive Gipfelabstechern und Zusatzschmankerln wie dem Mindelheimer oder dem Hindelanger Klettersteig reichen. Und ja, natürlich sind dann auch Alpen, Kühe und Käse dabei. Es darf ja gerne mal ein »sowohl als auch« sein.

Tourenvorschläge bitte umblättern