Weiterlesen mit NEWS. Jetzt testen.
Lesezeit ca. 8 Min.

Allroundtalent Möhre


Einfach Hausgemacht - epaper ⋅ Ausgabe 4/2021 vom 18.08.2021

REZEPTE

Artikelbild für den Artikel "Allroundtalent Möhre" aus der Ausgabe 4/2021 von Einfach Hausgemacht. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Einfach Hausgemacht, Ausgabe 4/2021

Die Möhre ist fest verwurzelt mit unserer Küche. Sie ist Bestandteil vieler Traditionsrezepte. Doch ihren Ursprung hat diese schmackhafte Wurzel, die zu den Doldenblütlern gehört, in Asien. Historisch lassen sich ihre Ursprünge bis 3000 v. Chr. zurückverfolgen − in die Gegend des heutigen Afghanistans und Irans. Ihre damalige Gestalt war pastinakenähnlich. Erst im 13. Jahrhundert schaffte es das beliebte Gemüse nach Südeuropa. Ein weiteres Jahrhundert später gewanndie Möhre auch im restlichen Europa an Bekanntheit. Seine heutige Gestalt verdankt das beliebte Gemüse den Niederländern. Waren Möhren ursprünglich in den Farben Weiß bis Violett erhältlich, züchteten unsere Nachbarn im 17. Jahrhundert eine Variante passend zu ihrer Nation in der Farbe Oranje − es entstand die Grundlage für die typisch orange Möhre, wie wir sie heute kennen. Mittlerweile erfreuen sich aber auch die andersfarbigen ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 3,99€
NEWS 30 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Einfach Hausgemacht. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1000 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 4/2021 von Liebe Leserinnen, liebe Leser. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Liebe Leserinnen, liebe Leser
Titelbild der Ausgabe 4/2021 von Beeren-Nektarinen- Marmelade. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Beeren-Nektarinen- Marmelade
Titelbild der Ausgabe 4/2021 von TUTTI FRUTTI. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
TUTTI FRUTTI
Titelbild der Ausgabe 4/2021 von Schnell und fruchtig. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Schnell und fruchtig
Titelbild der Ausgabe 4/2021 von Herzensgerichte. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Herzensgerichte
Titelbild der Ausgabe 4/2021 von Artischocken & Bierchen. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Artischocken & Bierchen
Vorheriger Artikel
Haus & Küche
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel „Jeder kann Gemüse großziehen.“
aus dieser Ausgabe

... Möhren wieder hoher Beliebtheit.

Süßer Gesundheitsbooster

Das Aroma der Möhre ist vornehmlich mild und besitzt eine leichte Süße. Doch da die Möhre einen geringen Zuckergehalt hat, ist sie der ideale Snack für zwischendurch. Hinzu kommt, dass das Gemüse viele wichtige Nährstoffe liefert. 100 Gramm liefern bereits rund 9,5 Milligramm Beta-Carotin, das der Körper dann in Vitamin A umwandelt. In weißen oder blasseren Sorten ist jedoch weniger des Nährstoffs enthalten, der den Möhren ihre orange Färbung verleiht. Damit wir das Vitamin A ideal aufschlüsseln können, sollte die Möhre immer zusammen mit etwas Fetthaltigem wie Öl gegessen werden. Das Gemüse ist auch reich an Ballaststoffen. 100 Gramm beinhalten 4 Gramm. Weitere Nährstoffe sind Folsäure, Kalium, Eisen, Magnesium, Mangan, Kupfer, Schwefel und Pektin, die unser Immunsystem unterstützen, das Zellwachstum fördern und die Möhre zum Anti-Aging-Gemüse machen.

Einkauf & Lagerung

Die Möhre ist das ganze Jahr erhältlich, da je nach Sorte von Frühjahr bis späten Herbst geerntet wird. Das Gemüse gibt es in vielen verschiedenen Farben und Formen. Es ist als Bundmöhren mit Grün oder als Waschmöhren verfügbar. Mittlerweile gibt es auch Gebinde mit Farbmischungen. Bei richtiger Lagerung ist die Möhre lange haltbar. Das Gemüse ohne Möhrengrün einfach im kühlen Keller oder im Gemüsefach des Kühlschranks aufbewahren. So halten sie 1 bis 3 Wochen. Wer will, kann sie auch kurz blanchieren, in einen Gefrierbeutel packen und einfrieren. Wer Möhren selber anbaut, lagert diese im Winter frostfrei in Sandkisten.

In der Küche

Die Möhre ist ein Allrounder. Kaum ein Gemüse ist so vielfältig einsetzbar. Sie wird für Eintöpfe, Suppen oder als Beilage verwendet. Und auch für Desserts und Kuchen eignet sie sich bestens. Bio-Möhren vor dem Gebrauch mit einer Gemüsebürste vom Schmutz befreien. Andere Möhren vorher schälen. Je nach Verarbeitung verändert sich der Geschmack. Roh genossen schmeckt die Möhre süßlich, frisch und leicht säuerlich. Beim Kochen mit niedriger Temperatur wird ihr Aroma runder und die Süße ein wenig abgemildert. Bereitet man sie bei Temperaturen von über 165 Grad zu, erhält die Möhre ein karamellisiertes Aroma und die Süße wird intensiviert.

Pasta mit gerösteten Möhren und Möhrengrün

Tipp

Keine Bio-Möhren? Verzichten Sie auf das Möhrengrün und verwenden stattdessen glatte Petersilie.

FÜR 4 PERSONEN I VEGETARISCH

500 g Penne

½ Bund Möhren

mit Grün

3 EL Olivenöl

3 EL Sojasoße

Salz

½ Knoblauchzehe

½ Zitrone

30 g Mandeln

5 EL Gemüsebrühe

50 ml Sonnenblumenöl

frisch gemahlener

Pfeffer

Parmesan zum Hobeln

Den Backofen auf 230 Grad vorheizen. Die Möhren putzen, waschen, schälen und in 1 cm dicke Scheiben schneiden. Die grünen Blätter beiseitelegen. Die Möhrenstücke mit 1 EL Olivenöl, der Sojasoße und 2 − 3 Prisen Salz marinieren und auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech verteilen. Im Backofen, im oberen Drittel, etwa 15 − 20 Minuten braun rösten. Das Möhrengrün, etwa 50 g, waschen, trockentupfen und verlesen. Die Blätter grob zerzupfen. Den Knoblauch schälen. Den Saft der Zitrone auspressen. Das Möhrengrün, den Knoblauch, den Zitronensaft, die Mandeln, die Gemüsebrühe und das Sonnenblumenöl in der Küchenmaschine zu einer feinen Paste mixen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Währenddessen die Penne in einem Topf mit kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung garen. Abgießen und mit der Möhrengrün-Paste vermengen. Die Pasta heiß in tiefen Tellern anrichten. Die gerösteten Möhren darauf verteilen und den Parmesan darüberhobeln.

Knusprige Möhrenravioli mit Marzipansoße

FÜR 6 PERSONEN I BRAUCHT ETWAS ZEIT

Teig:

150 g Mehl

Füllung:

1 mittlere Möhre, etwa 200 g

1 Apfel

1 Orange

2 Msp. Zimt

2 TL Zucker

Soße:

1 TL Speisestärke

250 ml Mandelmilch, altern. Milch

100 g Marzipanrohmasse

Außerdem:

Speisestärke zum

Bearbeiten

etwa 500 ml neutrales

Pflanzenöl

2 — 3 EL Zucker

1 TL Zimt

Für den Teig 100 ml Wasser aufkochen und 5 Minuten abkühlen lassen. Das Mehl in die Rührschüssel der Küchenmaschine geben und das heiße Wasser bei niedriger Stufe zugeben. Mindestens 5 Minuten zu einem glatten, festen Teig verkneten. Den Teig abgedeckt bei Zimmertemperatur 2 Stunden ruhen lassen.

Für die Soße die Speisestärke mit 2 EL der Mandelmilch verrühren. Das Marzipan würfeln und mit der übrigen Mandelmilch aufkochen. Glatt rühren und die Soße mit der Speisestärke binden. Die Soße zum Abkühlen abgedeckt beiseitestellen.

Für die Füllung die Möhre und den Apfel waschen, schälen und klein würfeln. Den Saft der Orange auspressen. Die Möhren-und Apfelwürfel mit Zimt, Zucker und Orangensaft abgedeckt 20 Minuten weichkochen. Anschließend so lange offen einkochen lassen, bis die Flüssigkeit vollständig verkocht ist. Die Füllung abkühlen lassen. Den Teig auf der leicht bemehlten Arbeitsfläche zu einer Rolle formen und in 36 gleiche Stücke teilen. Jeweils 2 Teigstücke dünn ausrollen. Auf ein Teigstück mittig etwa 1 TL Füllung geben und mit dem zweiten Teig bedecken. Mit einem Ravioliausstecher (oder Wellenausstecher, 6 − 8 cm) ausstechen. So fortfahren, bis 18 Ravioli entstanden sind. Das Öl in einem kleinen Topf auf 160 − 170 Grad erhitzen. Die Ravioli darin portionsweise 1 − 2 Minuten goldbraun und knusprig ausbacken. Auf Küchenpapier abtropfen lassen. Zucker und Zimt mischen und die Möhrenravioli leicht damit bestreuen. Die Marzipansoße kurz aufmixen und mit den frisch gebackenen Möhrenravioli servieren.

Für uns getestet

Janika Schulze Heuling aus Warendorf hat das Rezept für uns getestet. Sie empfiehlt Rosinen als Deko mit Pfiff zu den Möhrenravioli.

Cremige Möhrensuppe mit Hähnchenspießen

Was ist Zatar?

Die Gewürzmischung besteht aus Sesam, Thymian und Sumach — alternativ aus getrocknetem Thymian und Sesamsamen.

Tipp

Damit Möhren ihre schöne Fabe behalten, kurz blanchieren und kalt abschrecken.

FÜR 4 PERSONEN I KLASSISCH

Suppe:

1 kg Möhren

1 Zwiebel

30 g Butter

1 l Gemüsebrühe

2 Prisen Zucker

2 EL Crème fraîche

Spieße:

2 Hähnchenbrüste

½ unbehandelte Zitrone

1 Knoblauchzehe

2 TL getrockneter Oregano

3 EL Olivenöl

Außerdem:

8 Holzspieße

Salz

frisch gemahlener Pfeffer

1 EL Zatar

Für die Spieße das Hähnchenfleisch trockentupfen und in mundgerechte Würfel schneiden. Die Würfel dicht aneinander auf 8 Holzspieße stecken. Die Zitrone heiß waschen, trocken tupfen und die Schale fein abreiben. Den Knoblauch schälen und hacken. Die Zitronenschale, den Knoblauch, den Oregano und das Olivenöl in einer Schüssel verrühren und die Hähnchenspieße damit marinieren. Abgedeckt im Kühlschrank kaltstellen. Für die Suppe die Möhren putzen, waschen, schälen und in Stücke schneiden. Die Zwiebel schälen und würfeln. Beides in einem Topf in der heißen Butter anschwitzen. Die Brühe angießen, 1 TL Salz und den Zucker hinzufügen und 25 − 30 Minuten abgedeckt auf mittlerer Hitze garen. Kurz vor Ende der Garzeit die Hähnchenspieße in einer Pfanne im heißen Olivenöl etwa 5 Minuten rundum anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Die Suppe fein pürieren, die Crème fraîche unterrühren und mit Salz und Pfeffer würzig abschmecken. Die Suppe in Schalen anrichten, mit Zatar bestreuen und die Spieße dazu servieren.

Bunter Möhreneintopf mit Garnelen

Lila Möhren separat garen

Lila Möhren färben intensiv. Diese Sorten lieber in einem kleinen Topf separat garen und erst zum Schluss zur Suppe geben.

FÜR 4 PERSONEN GUT VORZUBEREITEN

1 kg bunte Möhren, alte bunte Sorten

500 g vorwiegend festkochende Kartoffeln

1 Stange Lauch

1 Knoblauchzehe

1 Stück Ingwer, etwa 2 cm

2 EL Olivenöl

1 l Gemüsebrühe

Salz

1 TL Harissa, scharfe Gewürzpaste

250 g Garnelen, aufgetaut, ohne Schale frisch gemahlener Pfeffer

1 Bund Koriander

Die Möhren putzen, waschen, schälen und in Stücke schneiden. Die Kartoffeln waschen, schälen und würfeln. Den Lauch putzen, längs halbieren, gründlich waschen und in feine Streifen schneiden. Den Knoblauch und den Ingwer schälen und beides fein hacken. Das Olivenöl in einem Topf erhitzen und den Knoblauch und Ingwer darin anschwitzen. Die Möhren und die Kartoffeln zugeben und ebenfalls anschwitzen. Mit der Brühe aufgießen, ½ TL Salz hinzufügen und aufkochen. Den Eintopf 20 Minuten garen lassen. Anschließend den Lauch, die Harissapaste hinzufügen und weitere 10 Minuten garen. Die Garnelen zum Eintopf geben, mit Salz und Pfeffer würzen und 2 − 3 Minuten in der Brühe garen. Den Koriander waschen, trockentupfen und die Blätter abzupfen. Den Eintopf in Schalen anrichten und mit Koriander bestreut servieren.

Süß-sauer eingelegte Möhren

Tolles Geschenk!

FÜR 4 GLÄSER JE 370 ML I FÜR DEN VORRAT

etwa 1 kg Möhren

2 TL Salz

2 TL Koriandersamen

2 TL schwarze

Senfsaat

4 Sternanis

130 ml Apfelessig

80 g Zucker

4 Einmachgläser

mit geradem Rand, à 370 ml

Die Gläser und Deckel sterilisieren. Dafür entweder 10 Minuten in Wasser auskochen oder 15 Minuten über Dampf (etwa Dämpftopf oder Dampfgarer) keimfrei machen. Die Möhren putzen, waschen, schälen und auf die Höhe der Gläser zurechtschneiden. Dickere Möhren längs halbieren oder vierteln, sodass alle Stücke etwa gleich dick sind. Die Möhren hochkant in die Gläser schichten, die Gewürze darin verteilen. Für den Sud 250 ml Wasser mit dem Apfelessig, dem Zucker und dem Salz in einem Topf aufkochen. Die Möhren mit dem heißen Sud aufgießen und mit den Deckeln verschließen. Einen Topf mit einem gefalteten Küchentuch auslegen, die Gläser mit Abstand zueinander in den Topf stellen, ohne dass sie den Rand berühren. Bis 3 cm unter den Kochtopfrand heißes Wasser aufgießen und den Deckel schließen. Aufkochen und die Gläser anschließend 1 Stunde einkochen. Abkühlen und etwa 1 Woche durchziehen lassen.

Tipp Hübsche Einmachgläser gibt es in unserem Shop unter www.einfachhausgemacht.de/shop

Tipp Die eingelegten Möhren eignen sich zur deftigen Brotzeit, kleingeschnitten in Salate oder als Snack.

Orientalischer Möhrensalat

FÜR 4 PERSONEN I VEGETARISCH

8 Möhren

100 g gelbe Linsen

75 g Cashewkerne

1 Bund Minze

4 getrocknete,

entsteinte Datteln

1 Orange

½ Zitrone

1 TL Honig

2 EL Olivenöl

frisch gemahlener

Pfeffer

Salz

Chiliflocken

2 TL Sesamsamen

Die Linsen in ein Sieb geben, waschen und in 300 ml Wasser etwa 5 Minuten bissfest garen. Anschließend abgießen. Die Cashewkerne grob hacken und in einer Pfanne ohne Fett goldbraun anrösten. Inzwischen die Möhren putzen, waschen und schälen. In dünne Scheiben hobeln oder mit einem Spiralschneider zu Gemüsespaghetti schneiden. Die Minze waschen, trockentupfen, die Blätter abzupfen und grob hacken. Die Datteln hacken. Für das Dressing den Saft der Orange und halben Zitrone auspressen und mit dem Honig, dem Olivenöl, dem Pfeffer, 2 Prisen Salz und den Chiliflocken verrühren. Das Dressing, die Cashewkerne, die Datteln, die Linsen und die Minze zu den Möhren geben und untermengen. Den Salat 30 Minuten durchziehen lassen, anschließend in Schalen anrichten und mit dem Sesam bestreut servieren.

Text Judith Tolomello Rezepte

Susann Kreihe

Tipps & Tricks

Karottensaft liefert alle Nährstoffe der Möhre in Flüssigform. So kann in kurzer Zeit mehr von dem Gemüse und seiner wertvollen Nährstoffe aufgenommen werden als in fester Form. Der Saft eignet sich auch sehr gut zum Würzen von Speisen.

Praktisch portioniert ist der Möhrensaft, wenn dieser in einer Eiswürfelform eingefroren wird. Bei Bedarf kann der Saft würfelweise entnommen werden.

Wieder knackig werden gummiartige Möhren, wenn man diese in ein Glas mit Wasser stellt.

„Oldschool“ schälen: Mit dem Küchenmesser die Möhrenschale abschaben.

Nicht zusammen mit Äpfeln lagern, da diese das Aroma der Möhre verändern. Es wird bitterer.