Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 2 Min.

Als Lückenfüller ist sie gut genug


Sieben Tage - epaper ⋅ Ausgabe 28/2021 vom 10.07.2021

Bitter!

Artikelbild für den Artikel "Als Lückenfüller ist sie gut genug" aus der Ausgabe 28/2021 von Sieben Tage. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Sieben Tage, Ausgabe 28/2021

Sie war eine der wichtigsten Stützen des Königs. Infantin Elena (57) trat oft an seiner Seite auf, und er schätzte ihre Präsenz. Doch wir sprechen hier nicht über den aktuellen Monarchen Felipe (53) – sondern über seinen Vorgänger Juan Carlos (83). Als dieser 2014 abdankte, brach für Elena eine Welt zusammen.

Denn auf einmal war sie nicht mehr gefragt. Der neue König hatte eine andere ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 0,99€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Sieben Tage. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 28/2021 von Ein erster Schritt ist getan. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Ein erster Schritt ist getan
Titelbild der Ausgabe 28/2021 von Der wahre Grund für ihren Besuch in Berlin. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Der wahre Grund für ihren Besuch in Berlin
Titelbild der Ausgabe 28/2021 von Als Mutter hat sie alles richtig gemacht!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Als Mutter hat sie alles richtig gemacht!
Titelbild der Ausgabe 28/2021 von Ein Geschwisterchen für Charles?. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Ein Geschwisterchen für Charles?
Titelbild der Ausgabe 28/2021 von Start in ein neues Leben. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Start in ein neues Leben
Titelbild der Ausgabe 28/2021 von Alles über sein Doppelleben. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Alles über sein Doppelleben
Vorheriger Artikel
Start in ein neues Leben
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Alles über sein Doppelleben
aus dieser Ausgabe

... Stütze: Gattin Letizia (48). Die hatte für ihre Schwägerin, gelinde gesagt, nicht viel übrig.

Die Ursachen des Konflikts liegen im Dunkeln. Manche vermuten, dass es mit Elenas gescheiterter Ehe zu tun hat. Denn als Letizias Schwester Erika 2007 Selbstmord beging, sprang die Familie der Trauernden kaum bei. Nur einer zeigte Mitgefühl: Elenas damaliger Gatte Jaime de Marichalar (58). So ergriff Letizia Partei für ihn, als er und Elena sich kurze Zeit später trennten. Das sorgte für viel böses Blut.

Als Felipe den Thron bestieg, kam es, vermutlich unter Letizias Einfluss, zu einer Reform: Die Königsfamilie wurde auf das Kernpersonal beschränkt. Mit anderen Worten: Nur Felipe, Letizia und ihre beiden Töchter repräsentierten fortan die Monarchie. Elena fand sich wie ihre Schwester Cristina (56) auf dem Abstellgleis wieder.

Als Juan Carlos 2020 ins „Exil“ geschickt wurde, verschlechterte sich die Situation weiter. Denn Elena hielt ihrem Vater unverbrüchlich die Treue – was Felipe und Letizia verstimmte. Das Königspaar muss sich nämlich, um politisch zu überleben, vom Alt-Monarchen distanzieren.

Elena erlebt einen bitteren Abstieg

Aus den Augen, aus dem Sinn: Dieses Schicksal schien Elena beschieden zu sein. Jetzt aber hat man sie zumindest für einen Auftritt zurückgeholt. Im El- Pardo-Palast zu Madrid zeichnete sie die Gewinner eines Kinder-Malwettbewerbs aus. Es war kein bedeutendes Ereignis. So entsteht der Verdacht, dass man Elena nur noch als Lückenfüller einsetzt, wenn die eigentlichen Stars verhindert sind.

Für die Infantin wäre das ein bitterer Abstieg: von der Vertrauten des Königs zu einer Art Urlaubsvertretung. Man kann nur hoffen, dass Felipe und Letizia ihr in Zukunft nicht nur Krümel hinwerfen – sondern Elena auch wieder einen vollen Teil des Kuchens gönnen …

Rupert Snowdon