Lesezeit ca. 3 Min.
arrow_back

Ammergauer Alpen | Schneesschuhwandern: Ob er aber uber Oberammergau …


Logo von Bergsteiger - Das Tourenmagazin
Bergsteiger - Das Tourenmagazin - epaper ⋅ Ausgabe 1/2020 vom 14.12.2019

Nach dem ersten Wintereinbruch sind Schneeschuhe oft das ideale Fortbewegungsmittel in den Bergen. Die Ammergauer Alpen geben in dieser Zeit ein besonders lohnendes Ziel ab. Ganz egal ob man dabei über Oberammergau oder aber über Unterammergau kommt!


Artikelbild für den Artikel "Ammergauer Alpen | Schneesschuhwandern: Ob er aber uber Oberammergau …" aus der Ausgabe 1/2020 von Bergsteiger - Das Tourenmagazin. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Bergsteiger - Das Tourenmagazin, Ausgabe 1/2020

Von der Notkarspitze bietet sich ein herrlicher Blick auf das winterliche Kloster Ettal.


Wer nach dem ersten Schneefall im Gebirge nicht tatenlos zu Hause sitzen und gleichzeitig auf Nummer sicher gehen möchte, schnallt sich einfach Schneeschuhe an den Rucksack. Schließlich kann man das Zusatzgewicht von etwa zwei Kilo bei einer Tagestour locker verkraften. ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 5,99€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Bergsteiger - Das Tourenmagazin. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1050 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 1/2020 von Nationalparks der Alpen/Val Grande: ITALIEN Für Abenteurer. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Nationalparks der Alpen/Val Grande: ITALIEN Für Abenteurer
Titelbild der Ausgabe 1/2020 von Nationalparks der Alpen/Berchtesgaden: DEUTSCHLAND Bis ins Äußerste. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Nationalparks der Alpen/Berchtesgaden: DEUTSCHLAND Bis ins Äußerste
Titelbild der Ausgabe 1/2020 von Nationalparks der Alpen/Schweiz: SCHWEIZ: Gut erreichbar. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Nationalparks der Alpen/Schweiz: SCHWEIZ: Gut erreichbar
Mehr Lesetipps
Blättern im Magazin
Nationalparks der Alpen/Triglav: SLOWENIEN: Erfrischend anders
Vorheriger Artikel
Nationalparks der Alpen/Triglav: SLOWENIEN: Erfrischend anders
Teil 4: Nina Schlesener | Führungsqualität: FÜHRUNGS-QUALITÄT
Nächster Artikel
Teil 4: Nina Schlesener | Führungsqualität: FÜHRUNGS-QUALITÄT
Mehr Lesetipps

... Den sperrigen Gehhilfen, mit denen nordamerikanische Fallensteller einst durch die winterliche Wildnis zogen, ähneln die modernen Modelle ohnehin kaum mehr. Gleich geblieben ist ihnen hingegen das Auftriebsprinzip, das tiefes Einsinken in die Schneedecke verhindert.

Wissen, wann

Bisweilen sieht man Schneeschuhgeher, die bereits bei einem Hauch von Weiß mit ihren Eisenkrallen über gefrorene Bergwege kratzen. Gerade im Frühwinter macht es jedoch großen Sinn, den richtigen Zeitpunkt für den Einsatz der Schneeschuhe abzuwarten. Das gilt beispielsweise für die sonnenverwöhnten Südhänge des Ammergauer Hörnle. Weiter oben kommen die Schneeschuhe aber auch hier mit großer Sicherheit zum Einsatz. Denn am wunderschönen Verbindungskamm vom Mittleren zum Hinteren Hörnle liegt meist so viel Schnee, dass man allein mit Bergschuhen nur sehr mühsam voran käme. Oben angekommen ist die winterliche Aussicht vom höchsten der drei Hörnle-Gipfel auf den Staffelsee noch viel schöner als im Sommer. Bei ausreichender Schneelage wird man sich den Blick zwar noch mit Skitourengehern teilen. Doch auf der weiteren Rundtour über den einsamen Stierkopf und die »Drei Marken« zurück nach Unterammergau wandert man fast immer allein. Schließlich ist für Schneeschuhgeher der verschneite Wald kein Problem, sondern ein echter Wintertraum.

Jedem seine Spur

Apropos Skitourengeher. Um unnötige Konflikte mit diesen zu vermeiden, sollte man sich bei Wintergipfeln, die auch bei Skifahrern beliebt sind, nicht dazu verleiten lassen, in deren »heilige Spur« zu treten. Schließlich machen die breiten Schneeschuhe eine schön angelegte Aufstiegslinie kaputt und wirklich schwer zu gehen, wenn diese wieder anfriert. Es macht ohnehin großen Spaß seine eigene Spur anzulegen. Wobei Schneeschuhe hier durchaus Vorteile mit sich bringen. Und zwar genau dann, wenn ein zunächst breiter Rücken zum schmalen Gipfelkamm wird, wie etwa am wunderbaren Weitalpspitz: Dort legen Skibergsteiger am Schlussanstieg ihre Spitzkehren meist in den heiklen Gipfelhang, während Schneeschuhgeher mit ihrem wendigeren Werkzeug direkt der Kammlinie folgen können. Noch deutlicher wird dieser Vorteil immer dort, wo ein Anstieg einem Latschenrücken folgt. Paradebeispiel ist die hoch über Ettal verlaufende Kammtour über Ochsensitz und Ziegelspitz zur Notkarspitze. Um diese vielleicht schönste Ammergauer Schneeschuhtour machen Skifahrer aus gutem Grund einen großen Bogen.

Auf dem Weg zum Weitalpspitz: Pause nicht in, sondern auf der Hütte


Schneeschuhe bringen einen Vorteil, wenn ein breiter Rücken zum schmalen Gipfelkamm wird.


Lawinen kennen keinen Unterschied

Auch wenn die Lawinengefahr auf einigen der genannten Touren eher gering ist, dürfen sich Schneeschuhgeher keinen Illusionen hingeben. Dem weißen Tod ist es egal, ob er Skitourengeher oder Wanderer unter sich begräbt. Auch bei Schneeschuhtouren gibt es wie beispielsweise beim Aufstieg zum Laber oberhalb des Soilesees Hänge, die bei ungünstigen Verhältnissen durchaus kritisch sind. Deshalb müssen auch Schneeschuhgeher ihre Notfallausrüstung mit Lawinen-Verschütteten-Suchgerät, Schaufel und Sonde nicht nur immer dabei haben, sondern sollten dessen Gebrauch auch regelmäßig üben.

Bei allzu kritischen Verhältnissen genießen Schneeschuhwanderer im Gegensatz zu Skitourengehern, denen es ja auch um die Abfahrt geht, einen weiteren Vorteil. Sie können nach einer zu heftigen Triebschneenacht auf eine sichere Talwanderung ausweichen und zum Beispiel dem schönen Lindertal von der Ettaler Mühle aus nach Graswang folgen. Oder man nimmt einen absoluten Geheimtipp bei Füssen unter die Schneeschuhe. Der verschneite Weg vom Kloster Mang über den Kalvarienberg und den Schwansee ist der mit Abstand schönste Zugang zu den Wittelsbacher Königsschlössern.

Michael Pröttel ist leidenschaftlicher Skitourengeher, hat aber erkannt, wie wertvoll Schneeschuhe gerade in den Übergangszeiten sind.

AMMERGAUER SCHNEESCHUH-Schmankerl

Das Ammertal hat wunderschöne Tourenmöglichkeiten zu bieten. Aber auch bei Füssen finden Schneeschuhgeher tolle Gipfel.

▶ FRÜHWINTER IN DEN AMMERGAUERN ALPEN

WOHIN?

Im Norden vom Pfaffenwinkel begrenzt, reichen die Ammergauer Alpen im Süden bis zu den Lechtaler Alpen und dem Wettersteingebirge. Füssen und der Forggensee markieren die westliche Grenze, das Loisachtal die östliche.

WO INFORMIEREN?

Tourist-Information Oberammergau, Eugen-Papst-Straße 9a, 82487 Oberammergau, Tel. 0 88 22/9 22 74 40, www.ammergauer-alpen.de Füssen Tourismus, Kaiser-Maximilian-Platz 1, 87629 Füssen, Tel. 0 83 62/9 38 50, www.fuessen.de

WO SCHLAFEN?

Sehr nett ist eine Nacht auf der Hörnlehütte (www.hoernle-huette.de) oder dem Tegelberghaus (www.tegelberghaus.de), wo im Winter weitaus weniger Bergliebhaber übernachten als im Sommer. Ansonsten gibt es viele Möglichkeiten in Unterammergau, Oberammergau, Ettal und Füssen.

WIE ORIENTIEREN?

Alpenvereinskarten 1:25 000, BY 6 »Ammergebirge West« und BY 7 »Ammergebirge Ost«

NICHT VERSÄUMEN

Nach einer frühwinterlichen Schneeschuhtour sollte man unbedingt in den »Wellenberg« in Oberammergau eintauchen. Dieser hat auch einen schönen Saunabereich. Vom dampfenden Außenschwimmbad kann man je nachdem glitzernde Sterne oder Schneeflocken betrachten. www.wellenberg-oberammergau.de