Weiterlesen mit NEWS. Jetzt testen.
Lesezeit ca. 3 Min.

An die KETTE gelegt


ANGELSEE aktuell - epaper ⋅ Ausgabe 50/2019 vom 09.08.2019

Sie sehen die Forellen an der Oberfläche umherziehen? Dann hat Daniel Cunz eine Empfehlung für Sie: Versuchen Sie Ihr Glück mit derGlasfederketten-Montage und der Tremarella-Technik.


Artikelbild für den Artikel "An die KETTE gelegt" aus der Ausgabe 50/2019 von ANGELSEE aktuell. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: ANGELSEE aktuell, Ausgabe 50/2019

Die Glasfederkette setzt sich aus Glaskörpern und kleinen Federn zusammen. Sie wird zwischen Hauptschnur und Vorfach geschaltet.


DIE BESTEN MONTAGEN : DIE GLASFEDERKETTE

Daniel Cunz stellt hier seine besten Montagen vor. Der Niedersachse (37) nahm schon mit sechs Jahren die Angel erstmals in die Hand. Und nach und nach entwickelte er eine Vorliebe für das aktive Angeln und speziell die Forellenfischerei. Neben den ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 1,99€
NEWS 30 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von ANGELSEE aktuell. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1000 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 50/2019 von Liebe Leser,. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Liebe Leser,
Titelbild der Ausgabe 50/2019 von hoch drei Schleppen. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
hoch drei Schleppen
Titelbild der Ausgabe 50/2019 von Plan B. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Plan B
Titelbild der Ausgabe 50/2019 von Oberflächen-TRIO. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Oberflächen-TRIO
Titelbild der Ausgabe 50/2019 von Warum nicht mal auf Karpfen. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Warum nicht mal auf Karpfen
Titelbild der Ausgabe 50/2019 von Ultraleicht – ganz leicht beschwert. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Ultraleicht – ganz leicht beschwert
Vorheriger Artikel
Plan B
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Oberflächen-TRIO
aus dieser Ausgabe

... Salmoniden reizen ihn alle Raubfische, egal ob Hecht, Waller oder Zander.


Um die Kette zum Schwingen zu bringen, benötigt man eine sensible Rute.


Die Ketten-Montage wird aktiv geangelt. Zitterbewegungen verleihen dem Köder die nötige Bewegung.


Knapp unter der Oberfläche ließ sich diese Forelle von den lockenden Geräuschen der Kette zum Biss provozieren.


Warmes Wasser, ein flacher Forellensee und Fische, die sich relativ nah an der Wasseroberfläche aufhalten – das sind die idealen Einsatzbedingungen für die Glasfederkette. Die Glasfederkette setzt sich aus sechs Glasröhrchen (Gewicht je 0,5 Gramm) und fünf dazwischen liegenden Mikrofedern zusammen. Glas und Federn befinden sich auf einem 0,20 oder 0,22 Millimeter starken Stück Monofilschnur. An den beiden Enden befinden sich Gummistopper und ein Zweifachwirbel. Die Kette bringt es auf ein Gewicht von etwa 3,5 Gramm. Entweder stellt man sich die Glasfederkette selbst her oder man kauft sie fix und fertig im Fachhandel. Wer die Glasfederkette selbst baut, sollte darauf achten, dass die einzelnen Komponenten etwas Spielraum haben und nicht straff aneinander sitzen. Sonst kann die Kette nicht wie gewünscht arbeiten.

VORFACH-VARIANTEN

Die Hauptschnur (Durchmesser zwischen 0,14 und 0,18 Millimeter) wird an den einen Wirbel geknüpft. An den anderen Wirbel kommt das Vorfach – entweder wird es eingeschlauft oder angeknotet. Die Vorfachlänge liegt zwischen 80 und 120 Zentimetern. Sind die Fische gierig, kann man ein kurzes Vorfach einsetzen. Sind sie vorsichtig, sollte man das Vorfach verlängern. Die Hakengröße liegt je nach Köder zwischen 4 und 10.

Eine Portionsforelle liegt im Keschernetz. Mit der Kettenmontage fängt man aber auch größere Salmoniden.


Vorfächer in der richtigen Länge mit passendem Haken gibt es im Fachhandel zu kaufen. Ich rate allerdings dazu, sie selbst zu binden, weil man so deutlich flexibler ist. Auf den Haken können sowohl Kunst- als auch Naturköder. Ich bevorzuge die Bienenmade bzw. das klassische Bienenmaden- L.

FLEISSIG ZITTERN

Die Glasfederketten-Montage wird mit der Tremarella-Technik präsentiert. Es wird also fleißig gezittert. Nach dem Auswerfen wird die Montage kurz nach dem Auftreffen auf der Wasseroberfläche vorsichtig abgebremst. Dabei streckt sich das Vorfach und man wirkt Verhedderungen entgegen. Sieht man die Forellen an der Wasseroberfläche, kann sofort mit dem Einholen begonnen werden. Stehen die Fische etwas tiefer, lässt man die Montage ein paar Sekunden lang absinken. Man hält die Rute im 45-Grad-Winkel und zittert aus dem Handgelenk. Durch die Hauptschnur übertragen sich die Zitterbewegungen auf die Kette. Die Glasröhrchen schlagen auf die Mikrofedern. Durch diese Bewegung wird ein rasselndes Geräusch erzeugt. Es erinnert die Forelle wohl an einfallendes Futter und lockt sie so zum Hakenköder.

LEICHTES GERÄT

Da die Montage ziemlich leicht ist, kann man nicht jede Rute einsetzen. Es bietet sich eine sensible Rute mit feinfühliger Spitze an. Ich verwende am liebsten die Chakka Pro Tele oder die Competiton in der Wurfklasse eins oder zwei (beide Modelle von Iron Trout). Die feine Spitze sorgt für eine gute Übertragung der Tremarella- Bewegung auf die Montage.
An die Rute kommt eine Stationärrolle in der Größe 2500 oder 3000. Ich greife gerne zur Chakka Pro 3000 von Iron Trout. Dieses Modell verfügt über einen großen Spulenkopf. Dadurch kann man die leichte Glasfederketten- Montage ziemlich weit auswerfen.

Produkt-Tipp

Voll beweglich

(Zu) Viel Gepäck für den Forellensee? Kein Problem für den Iron Trout Trolley (Foto). Der bewegliche Begleiter für ambitionierte Forellenangler macht sich für den Transport im Auto ganz klein: Er lässt sich nämlich einfach zusammenklappen. Auch die Zugstange lässt sich platzsparend zusammenschieben bzw. ist in der Höhe individuell anpassbar. Ab dem Parkplatz entwickelt das 6,2 kg schwere Fahrgestell sein volles Fassungsvermögen. Auf der oberen Plattform sind Löcher für Pasten-Gläser ausgespart. Zusätzlich passt noch eine Kühltasche drauf, z. B. die IT Quick In Cooler Bag. Auf der unteren Ebene ist genug Platz für den Gerätekoffer. Und an den Streben lassen sich die IT Trolley Sleeves (Foto unten) festhaken. Die praktischen Zusatzbehälter gibt es in zwei Größen: Trolley Sleeve S ist ca. 20 cm lang und unten offen. Bis zu zwei Ruten passen hinein und außen kann noch die Lösezange verstaut werden. Trolley Sleeve L ist 50 cm lang und unten geschlossen, Platz genug für Kescherstab plus eine montierte Rute. Und ab geht die gelbe Post an den Angelplatz …