Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 3 Min.

Andrea Gräser (55) bekam eine Spezial-Schuhsohle: „Meine Rücken-Schmerzen sind weg“


Bild der Frau - epaper ⋅ Ausgabe 31/2018 vom 27.07.2018

Eine Ganganalyse mit einem Mess-Chip im Schuh zeigte, woher die Beschwerden der Sozialarbeiterin kommen: Sie tritt falsch auf!


Artikelbild für den Artikel "Andrea Gräser (55) bekam eine Spezial-Schuhsohle: „Meine Rücken-Schmerzen sind weg“" aus der Ausgabe 31/2018 von Bild der Frau. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Bild der Frau, Ausgabe 31/2018

Andrea Gräser ist wieder gut zu Fuß – dank spezieller Einlegesohlen


i

Problem: Schmerzen im unteren Rücken
Krankengeschichte: Schmerzmittel
Lösung: Einlegesohlen Autsch!“ Wie ein Blitz fährt

Anfang 2016 ein heftiger Schmerz durch die rechte Hüfte von Andrea Gräser (55). Die Sozialarbeiterin atmet tief durch, bewegt vorsichtig das Bein, will so den Schmerz abschütteln. Doch er bleibt. „Ausgerechnet jetzt“, denkt die sportliche Frau. Gerade erst hatte ihre Mutter die schlimme ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 1,09€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Bild der Frau. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 31/2018 von Kommentar: Sandra Immoor, Chefredakteurin: Stoppen wir die Sprachrabauken!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Kommentar: Sandra Immoor, Chefredakteurin: Stoppen wir die Sprachrabauken!
Titelbild der Ausgabe 31/2018 von Themen der Woche: NACHGEFRAGT: SOMMER 2018 > Wetter extrem!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Themen der Woche: NACHGEFRAGT: SOMMER 2018 > Wetter extrem!
Titelbild der Ausgabe 31/2018 von Verbraucher: Von Rasierer bis Waschmaschine: So schalten Sie Gefahren richtig ab. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Verbraucher: Von Rasierer bis Waschmaschine: So schalten Sie Gefahren richtig ab
Titelbild der Ausgabe 31/2018 von AKTUELLES: „MUTTI-STUDIE“ DER WOCHE: Schatz, zieh dich doch mal richtig an!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
AKTUELLES: „MUTTI-STUDIE“ DER WOCHE: Schatz, zieh dich doch mal richtig an!
Titelbild der Ausgabe 31/2018 von >>> Hinter den Kulissen der Karl-May-Festspiele: Frauen-Power für Winnetou. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
>>> Hinter den Kulissen der Karl-May-Festspiele: Frauen-Power für Winnetou
Titelbild der Ausgabe 31/2018 von Jeans endlich wieder lässig weit. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Jeans endlich wieder lässig weit
Vorheriger Artikel
Reich an Kalium, Vitaminen, Mangan: 10 gute Gründe, sofort e…
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Sie schwächeln in der Wärme?: Schnelle Energiebooster i…
aus dieser Ausgabe

... Diagnose ALS bekommen, eine unheilbare Erkrankung der Muskeln. Sie ist auf die Hilfe der Tochter angewiesen. „Außerdem betreue ich als Familienhelferin viele Kinder, mit denen ich laufe, tobe, sie auch mal auf den Arm nehme. Schmerzen sind dabei wirklich hinderlich.“ Mit der Hoffnung auf schnelle Hilfe wendet sich Andrea Gräser an einen Orthopäden. Der winkt ab: „Das sind Verschleißerscheinungen, da kann man nichts machen!“ Der Arzt schreibt ihr Schmerzmittel auf, die sie nicht verträgt, ihr Magen rebelliert.

Ein Schuhmacher bringt die Heilung

Völlig zufällig entdeckt die Eisenacherin dann bei einem Stadtbummel ein Ladenschild: „Mit InGAsys zu einem schmerzfreien Leben!“ Es gehört dem Orthopädie-Schuhmachermeister Wolfgang Triebstein. Ihm schildert sie ihr Leid. „Ihre Schuhe sind schuld!“, sagt der Spezialist. Er ist sicher: „Die Schmerzen kommen vom falschen Auftritt.“ Seiner Ansicht nach bilden die Füße das Fundament des Menschen. Kleinste Kraftrichtungsänderungen beim Gehen und Stehen führen sofort zu einem Ungleichgewicht der Muskelspannungen. Die Gelenke verschieben sich, und auch die Spannung der Sehnen und Bänder verändern sich. Das Nervensystem versucht permanent, diese Fehlstellungen auszugleichen. „Das geht solange gut, bis Muskeln, Knochen, ja sogar die Nerven von der ständigen Anstrengung schmerzen“, erklärt der Fußspezialist. Wolfgang Triebstein hat ein Mess-System entwickelt, mit dem er die Fehlstellung der Füße und die daraus folgenden Fehlbelastungen im Körper genau messen und darstellen kann. Er legt kleine Chips mit Mess-Sensoren in Einlegesohlen aus Kork, die er in die Schuhe von Andrea Gräser einpasst. Einen ganzen Tag läuft die Schmerzpatientin mit diesen Mess-Sohlen herum, geht zur Arbeit, einkaufen, spazieren, behält sie auch zu Hause an. Die kleinen Chips messen 200-mal pro Sekunde, in welcher Stellung der Fuß gerade steht. Am nächsten Tag überträgt der Fachmann die gesammelten Daten auf seinen Computer, der nun mittels einer Analyse-Software die Fehlbelastungen genau darstellt. Das Ergebnis: Bei einem gesunden Barfußgang ist der Auftrittswinkel null. Bei Andrea Gräser weicht er vor allem auf der rechten Seite erheblich ab. „Die Simulation zeigte mir, welche Körperteile durch diese Fehlstellung besonders belastet werden. Er wirkt sich nicht nur auf die rechte Hüfte, sondern auch die Muskeln, die Schulter und das Knie aus.“ Um diese Fehlstellung auszugleichen, fertigt Wolfgang Triebstein nun passgenaue Einlegesohlen an. Das Erstaunliche: Im Unterschied zu den üblichen Einlegesohlen ist das Fußbett nicht mit Mulden ausgearbeitet, sondern ganz flach. „Wir stellen den Barfuß-Zustand im Schuh her“, erklärt der Techniker.

In den ersten drei Tagen Muskelkater

Die 350 Euro für die Analyse und die Einlegesohlen werden von der Krankenkasse zwar nicht übernommen, sind Andrea Gräser aber jeden Cent wert: „Die ersten drei Tage hatte ich Muskelkater“, sagt sie, „danach waren meine Schmerzen weg.“ Seit zwei Jahren ist die Sozialarbeiterin nun völlig schmerzfrei, ohne Medikamente und ohne Operation. „Ich konnte meine Mutter betreuen, kann mit den Kindern wieder toben, bin nicht mehr in meinen Bewegungen eingeschränkt. Einfach großartig!“

RICHTIG AUFTRETEN, FEHLBELASTUNGEN VERMEIDEN

nachher

So sieht ein gesunder Fußabdruck aus: Die Patientin tritt mit dem ganzen Fuß auf


vorher

Nur Ferse und Ballen werden belastet. So ein Gang führt zu Beschwerden im Bewegungsapparat


Das kleine Gerät wird in eine Korksohle eingepasst und in den Schuh der Patientin gelegt


Während die Patientin geht, speichert der Chip alle relevanten Daten zu ihrer Haltung. Später wird er ausgelesen


Wolfgang Triebstein erklärt der Patientin, wie Gangfehler auf den Körper wirken


Fotos: Andreas Krone

Wolfgang Triebstein


Orthopädischer Schuhmacher

MELDUNGEN

Hilfe für Krebspatienten

→In Zukunft soll bei jungen Betroffenen mit Kinderwunsch die Konservierung von Ei- und Samenzellen von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen werden. Denn vielen von ihnen droht durch die Krebstherapie Unfruchtbarkeit. Dem will das Bundesgesundheitsministerium mit einem Gesetzesentwurf noch im Sommer entgegenwirken.

Stress schlägt aufs Auge

→Bei Sehkraftverlust sollten Ärzte stärker seelische Komponenten betrachten, das ergab jetzt eine Metastudie der Uni Magdeburg: „Stress ist eine wichtige Ursache – und nicht nur eine Folge – des fortschreitenden Sehverlusts infolge von Erkrankungen wie Glaukom und Optikusneuropathie“, so Bernhard Sabel, Direktor des Instituts für Medizinische Psychologie.

Wenn Sex krank macht

→Die Weltgesundheitsorganisation in Genf hat „zwanghaftes Sexualverhalten“ jetzt als psychische Störung, nicht jedoch als echte Sucht anerkannt. Betroffene können nun einfacher ärztliche Hilfe in Anspruch nehmen.