Weiterlesen mit NEWS. Jetzt testen.
Lesezeit ca. 2 Min.

#ASKMSM


Motorsport-Magazin - epaper ⋅ Ausgabe 3/2020 vom 02.07.2020
Artikelbild für den Artikel "#ASKMSM" aus der Ausgabe 3/2020 von Motorsport-Magazin. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Jedes Lenkrad sieht ein bisschen oder stark anders aus


VON: Racer17 07

FRAGE: #ASKMSM Warum sehen die Lenkräder so unterschiedlich aus?

ANTWORT: Die Lenkräder in einem Formel-1-Auto sind nicht nur äußerst komplexe kleine Mini-Computer, sondern auch individuell an die Wünsche des jeweiligen Fahrers angepasst. Deshalb ist es möglich, dass die beiden Fahrer eines Teams unterschiedliche Anordnungen der Drehschalter und Knöpfe oder gar andere Lenkradformen verwenden.

Aus diesem Grund sind die Fahrer stark in den Designprozess ihres maßgeschneiderten Lenkrads eingebunden. Sowohl die Ergonomie als auch die Form und die Griffe werden an ihre Hände sowie ihren Umgang mit dem Lenkrad angepasst. Dieser Prozess wird im Laufe der Saison immer mehr verfeinert. So verlangt ein Fahrer vielleicht nach einem veränderten Griff oder einer anderen Anordnung der Knöpfe und Schalter. All das basiert auf den individuellen Wünschen der Fahrer und dem Streckenlayout.

Um zu verhindern, dass ein Fahrer bei hoher Geschwindigkeit und starken Vibrationen einen Knopf versehentlich betätigt bringen die Teams kleine Plastikränder um bestimmte Knöpfe herum an. Diese Abgrenzungen können sich von Rennen zu Rennen verändern. Sie sind besonders wichtig in engen Kurven wie der Haarnadel in Monaco, wenn die Fahrer den vollen Lenkeinschlag nutzen müssen. Außerdem kommen wie in Flugzeugen spezielle Knöpfe zum Einsatz, die mit viel Kraft betätigt werden müssen. Auf diese Weise merkt der Fahrer selbst mit Handschuhen einen spürbaren Klick, wenn er den Knopf drückt.

Artikelbild für den Artikel "#ASKMSM" aus der Ausgabe 3/2020 von Motorsport-Magazin. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Für die Anbringung der Onboard-Kameras gibt es klare Vorschriften


VON: Dr. Agnello

FRAGE: Servus, habe eine Frage zu den Onbordkameras auf den F1 Autos. Wie schaut hierbei das Regelwerk aus? Wie viele Kameras müssen an einem Auto montiert werden und wieviel Spielraum haben die Teams für die Platzierung der Kameras am Auto? Stichwort: Aerodynamisches Objekt. Und wer stellt diese Kameras überhaupt her?

ANTWORT: Die Kameras stellt der Kommerzielle Rechteinhaber, sprich Liberty Media zur Verfügung. Im Technischen Reglement gibt es mehr als zwei Seiten, die ausschließlich den Kameras und ihren Positionen gewidmet sind. Mindestens sechs Kameras muss jedes Auto auf ziemlich genau vordefinierten Positionen haben. Der Korridor für die Positionierung ist sehr klein, damit die Qualität der Bilder gewährleistet ist. Gewicht und Form ist für jede Kameraposition exakt definiert. Weil nicht alle Autos immer sechs Kameras benötigen, gibt es auch Dummys, die in Form, Position und Gewicht identisch sind.

Artikelbild für den Artikel "#ASKMSM" aus der Ausgabe 3/2020 von Motorsport-Magazin. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Die Formel 1 arbeitet an umweltverträglicheren Lösungen für das Benzin


Artikelbild für den Artikel "#ASKMSM" aus der Ausgabe 3/2020 von Motorsport-Magazin. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

VON: Max Deffner

FRAGE: Könnt Ihr Euch vorstellen, dass durch den Einsatz von E-Fuels in Zukunft wieder Motoren mit mehr als 1.6 l Hubraum ins Spiel kommen? Günstigere Power-Units, neue Motorenhersteller und endlich wieder richtiger Sound wären dann möglich und doch für alle ein Gewinn:)

ANTWORT: Die Idee gibt es tatsächlich: Wenn die Formel 1 mit synthetischen, CO2-neutralen Kraftstoffen fahren würde, wäre es eigentlich völlig egal, wie viel sie davon verbraucht. Deshalb sind durchaus auch andere Motorenkonzepte für die Zeit nach 2025 realistisch. Denkverbote soll es bei der Konzeptfindung nicht geben, sogar Zweitaktmotoren sind im Rennen. Von einem finalen Reglement ist man aber noch weit entfernt. Was letztendlich zum Einsatz kommt, wird auch davon abhängen, welche Hersteller die Technik liefern könnten.

VON: Maurice Schiller

FRAGE: Ist Dual Axis Steering in der Saison 2020 “noch” legal oder “schon” illegal?

ANTWORT: Die FIA hat das System 2020 prinzipiell für legal erklärt. Allerdings ist nicht ganz klar, ob Mercedes DAS auch unter Parcferme- Regelungen im Qualifying einsetzen darf. Diese Frage ist bislang ungeklärt. 2021 stellt sich diese Frage nicht mehr, weil das System dann generell verboten ist.

Artikelbild für den Artikel "#ASKMSM" aus der Ausgabe 3/2020 von Motorsport-Magazin. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Die Lenkung des Mercedes wird im Fokus stehen


Artikelbild für den Artikel "#ASKMSM" aus der Ausgabe 3/2020 von Motorsport-Magazin. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.


FOTOS: LAT IMAGES

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 3/2020 von INSIDE MSM. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
INSIDE MSM
Titelbild der Ausgabe 3/2020 von DEUTSCHER TOTALAUSFALL. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
DEUTSCHER TOTALAUSFALL
Titelbild der Ausgabe 3/2020 von KOLUMNE MOTORRAD: WARUM WENIGER OFT MEHR IST. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
KOLUMNE MOTORRAD: WARUM WENIGER OFT MEHR IST
Titelbild der Ausgabe 3/2020 von PRO & CONTRA. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
PRO & CONTRA
Titelbild der Ausgabe 3/2020 von FORMEL 1: ERST DENKEN, DANN TWEETEN. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
FORMEL 1: ERST DENKEN, DANN TWEETEN
Titelbild der Ausgabe 3/2020 von MOTORSPORT: VIEL WIND UM NICHTS?. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
MOTORSPORT: VIEL WIND UM NICHTS?
Vorheriger Artikel
INSIDE MSM
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel DEUTSCHER TOTALAUSFALL
aus dieser Ausgabe