Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 2 Min.

AUFTAKT: DER ERSTE 4X4


Off Road - epaper ⋅ Ausgabe 1/2020 vom 10.12.2019

Der Bulli ist eine Ikone, mit 4x4 ist er Kult! Das hätte beim Start der Serienfertigung anno 1985 niemand erwartet. Die ersten Prototypen entstanden freilich noch auf Basis des rundlichen T2. Einen gibt es noch, „Ducki“ mit Namen. Und der ist quicklebendig!


OFF ROAD-AUFTAKT VW BULLI T2 4X4

Artikelbild für den Artikel "AUFTAKT: DER ERSTE 4X4" aus der Ausgabe 1/2020 von Off Road. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Off Road, Ausgabe 1/2020

Schon ein „normaler“ VW-Oldie hat dank Heckkonzept satte Geländetalente. Das wusste auch Gustav Mayer, der 1968 im flammneuen T2 die erste von neun Sahara-Querungen unternahm. „Sahara-Meyer“ nannten sie ihn, „die Wüste hatte ihn gebissen“. Kaum zurück, entstand deshalb, Mayer war ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 2,99€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Off Road. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 1/2020 von ANLASSER: Liebe Offroader,. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
ANLASSER: Liebe Offroader,
Titelbild der Ausgabe 1/2020 von TOYOTA RAV4 PHEV: NEUER PLUG-IN-HYBRID. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
TOYOTA RAV4 PHEV: NEUER PLUG-IN-HYBRID
Titelbild der Ausgabe 1/2020 von DES MONATS: FRAGWÜRDIGE INTERPRETATION. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
DES MONATS: FRAGWÜRDIGE INTERPRETATION
Titelbild der Ausgabe 1/2020 von SEMA SHOW 2019: LAUT! VERRÜCKT! SEMA2019. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
SEMA SHOW 2019: LAUT! VERRÜCKT! SEMA2019
Titelbild der Ausgabe 1/2020 von ASTON MARTIN DBX: Britische Premiere. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
ASTON MARTIN DBX: Britische Premiere
Titelbild der Ausgabe 1/2020 von MERCEDES-BENZ GLE COUPÉ”: STERN MIT SCHRÄGLAGE. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
MERCEDES-BENZ GLE COUPÉ”: STERN MIT SCHRÄGLAGE
Vorheriger Artikel
ASTON MARTIN DBX: Britische Premiere
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel MERCEDES-BENZ GLE COUPÉ”: STERN MIT SCHRÄGLAGE
aus dieser Ausgabe

Schon ein „normaler“ VW-Oldie hat dank Heckkonzept satte Geländetalente. Das wusste auch Gustav Mayer, der 1968 im flammneuen T2 die erste von neun Sahara-Querungen unternahm. „Sahara-Meyer“ nannten sie ihn, „die Wüste hatte ihn gebissen“. Kaum zurück, entstand deshalb, Mayer war Transporter-Entwicklungschef bei VW, ein Allrad-Bulli. Selbst ein abgedrehter Geldhahn konnte ihn nicht entmutigen, 1975 wurde eine weitere Sahara-Fahrt auf 16-Millimeter-Filmen festgehalten. Das Ergebnis war so überzeugend, dass noch einmal drei Prototypen entstehen durften. Wir sind mit dem letzten bekannten Überlebenden unterwegs. Dieser ist ein echter Prototyp! Schon den verbauten Drehmomentwandler des Käfers würde man wohl kaum erwarten! Hat er aber, um Belastungsspitzen im Antriebsstrang und Kupplungsschäden zu verhindern. Außerdem baut dieser T2b neun Zentimeter höher, was sich auch seinen 16-Zöllern verdankt. Der Luftboxer leistet 70 Serien-PS und springt spontan an. Dann wird bei getretener Bremse die Kupplung betätigt, so dass ein Gang eingelegt werden kann, bevor man die Kupplung „zügig“ schließt, also „schnalzen“ lässt. In der Fahrschule undenkbar, in „Ducki“ technische Notwendigkeit. Die Namenstaufe fand im Rahmen der von Peter Seikel ermöglichten Fahrten statt, als Verbeugung vor Henning Duckstein, der maßgeblich an der Entwicklung des Syncroantriebs beteiligt war. Der Gang ist endlich drin, die Bremse hält den Bus, der Vierender läuft dank der Käfer-Halbautomatik weiter. Erst wenn man die Bremse löst, zieht der Bus an – notfalls auch im Vierten übrigens. Wie an einem Gummiband und überraschend souverän schiebt der stark modifizierte Westi-Camper auch steilste Hänge empor und gräbt sich durch tiefen Sand. Die Steigfähigkeit wurde dereinst mit 100 Prozent angegeben, und das ist kein Papierwert! Entsprechend ragt der Auspuff zwecks Rampenwinkel durch die Stoßstange. Was ein Zeitenwandel! Heute bezieht man bei Seikel maßgeschneiderte Formstücke und Schutzplatten für Motor und Getriebe moderner VW 4Motion. Auch eine Höherlegung und Schwellerleisten gibt es für moderne „Bulliden“. Doch zurück zum Oldie, dessen souveräne Wühlarbeit vom bekannten Boxersound begleitet wird, dem sich bei steigender Drehzahl kompressorgleiches Surren beimischt, das wohl von der Ölpumpe des Wandlers herrührt. Mitverantwortlich für die grandiosen Geländeeigenschaften sind auch die von Peter Seikel eigens spendierten 4x4-Reifen. Gustavs originale Sand pneus wurden natürlich nicht entsorgt, sie gehören zur Historie! Denn eigentlich steht der Wagen in der veritablen Sammlung von Volkswagen Nutzfahrzeuge in Hannover: Ein Traum, dieses Einzelstück der Automobilgeschichte in Aktion erleben zu dürfen! Denn so fing die Geschichte der Allrad-Busse dereinst an …

Legenden unter sich: Peter Seikel organisierte die Testfahrt und spendierte dem ersten Allrad-Bulli noch ein paar neue Pneus.


1Anfahren geht auch im 4. Gang: Bei Bedarf lässt sich ein durchdrehendes Hinterrad separat per Handbremse abstoppen.


2„Infotainment“ 1978: Die oberen Rundinstrumente liefern Drehzahl, Motor öldruck und die Temperatur des Wandleröls. Rechts zu sehen: der Warnhinweis für „schnelles“ Kuppeln.


3Wellenherkunft unbekannt: Die Radhäuser sind vergrößert, das Getriebe bekam eine Durchleitung nach vorne. Alles für gute Traktion!


4Echte Nostalgie: Die Klappsitzbank und das obere Schlafgemach sind erhalten, einer der originalen Sandreifen auch. Historie pur!


F | Jan-Peter Sölter