Lesezeit ca. 7 Min.
arrow_back

Auftritt in Technicolor


Logo von Mollie Makes
Mollie Makes - epaper ⋅ Ausgabe 68/2022 vom 05.01.2022

Artikelbild für den Artikel "Auftritt in Technicolor" aus der Ausgabe 68/2022 von Mollie Makes. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Mollie Makes, Ausgabe 68/2022

Wattierte Patchworkjacke, mit der selbst beim Näh-Debüt großes Kino gelingt

UND SO GEHTS: PATCHWORKJACKE

MATERIAL

■ unifarbene Baumwollstoffe „Kona Cotton Solids” von Robert Kaufman in Delft = A, Deep Blue = B, Punch = C, Yarrow = D, Primrose =E und Baby Blue =F

■ Futterstoff, ca. 200 cm =G

■ Volumenvlies, ca. 150x 230 cm

■ Schrägband, ca. 3m

■ passendes Nähgarn

■ Rollschneider

■ Quiltlineal

■ Schneidematte

■ Stecknadeln

■ Stoffklammern (optional)

Diese Jacke ist ein Geheimrezept gegen den Winterblues und das auf zweierlei Art: Einmal ist sie fröhlich-farbenfroh, bequem und kuschelig, andererseits macht das Nähen des Patchworkmusters ungeheuer Spaß. Man kann sich denken, dass diese Jacke nicht an einem Tag gemacht ist, dafür kann man sich damit lange Abende super vertreiben – und, kaum zu glauben, das gilt auch für Anfänger Innen. Der supereinfache Schnitt basiert auf einem vorhandenen ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 4,19€statt 5,99€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Mollie Makes. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1050 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 68/2022 von - lich willkommen. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
- lich willkommen
Titelbild der Ausgabe 68/2022 von Meet the Maker. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Meet the Maker
Titelbild der Ausgabe 68/2022 von MOLLIE LIEBT. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
MOLLIE LIEBT
Titelbild der Ausgabe 68/2022 von Mustergültig. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Mustergültig
Mehr Lesetipps
Blättern im Magazin
TREND- THEMA
Vorheriger Artikel
TREND- THEMA
Granny-Power LAMPE
Nächster Artikel
Granny-Power LAMPE
Mehr Lesetipps

... Kleidungsstück, sodass die Ermittlung der Passform kein Problem ist. Der Rest ist nur noch Geradeausnähen.

Die in der Materialliste angegebenen Stoffmengen können je nach den individuellen Maßen variieren. Für größere Größen als die hier zugrunde gelegte Größe S/M, muss mit mehr Musterblöcken gerechnet werden. Für 4 zusätzliche „Fliegende Gänse“ werden 1 großes Quadrat von 23,5 cm und 4 kleine Quadrate von 12,5 cm Seitenlänge benötigt.

01 Es empfiehlt sich, mit einem Probemodell aus einem einfachen und ähnlich dicken Stoff anzufangen. So kann man, falls nötig, den Schnitt anpassen und vor dem Nähen des Patchworks sicher sein, dass die Jacke richtig sitzt. Beim Schnitt bitte bedenken, dass die Wattierung die fertige Jacke dicker macht, vor allem an den Ärmeln. Für die Jacke in Größe S/M mit Schritt 2 beginnen. Bei einem Schnittmuster nach einer bereits vorhandenen Jacke mit Schritt 3 fortfahren.

02 Für die Jacke in Größe S/M 2 Vorderteile von 30,5 x 81 cm, 1 Rückenteil von 61 x 81 cm und 2 Ärmel von 51 x 51 cm aus Futterstoff G schneiden. Weiter gehts mit Schritt 4.

03 Für den Schnitt, unter Zugrundelegung einer eigenen Jacke, jeweils an den breitesten und längsten Stellen Breite und Länge des Rückens und der Vorderteile sowie die Länge und den Umfang der Ärmel messen.

Falls die Ärmel im Bereich der Armkugeln eng anliegen, etwa 10 cm zum Umfang hinzugeben, um lockere Passform zu gewährleisten. Nach den notierten Maßen 2 Vorderteile, 1 Rückenteil und 2 Ärmel aus Futterstoff G schneiden.

04 Eines der vorderen Futterteile auf das Volumenvlies legen und mit einem 5 cm breiten Rand zuschneiden. Für das zweite Vorderteil, das Rückenteil und die Ärmel wiederholen.

05 Aus den unifarbenen Baumwollstoffen zuschneiden: große Quadrate mit 23,5 cm Seitenlänge: 5 aus Stoff A, 6 aus B, 3 aus C, 2 aus D. Kleine Quadrate mit 12,5 cm Seitenlänge: 28 aus E und 36 aus F. Auf den Rückseiten aller kleinen Quadrate von einer Ecke zur anderen die Diagonale einzeichnen. Achtung: Für andere Jackengrößen als S/M können weniger oder mehr Quadrate benötigt werden.

06 Ein großes Quadrat aus Stoff A mit der Vorderseite nach oben legen; mit den rechten Seiten nach unten, in diagonal gegenüberliegende Ecken des großen, 2 kleine Quadrate aus Stoff F legen; die Außenkanten aufeinanderpassen; die Diagonalen müssen in derselben Richtung durch die Mitte des großen Quadrats verlaufen. Im Abstand von 0,5 cm parallel zu beiden Seiten der Diagonale steppen. Dann die Stoffe entlang der aufgezeichneten Diagonale schneiden, sodass das große Quadrat in 2 Dreiecke mit je 2 Dreiecksfähnchen zerfällt.

07 Die Nähte ausbügeln, so dass alle Stoffe mit den Vorderseiten nach oben liegen, dann rechts auf rechts je 1 weiteres kleines Quadrat aus Stoff F in die Spitzen der großen Dreiecke aus Stoff A legen. Die Diagonale muss jetzt entlang der Mitte des großen Dreiecks und zwischen den beiden kleinen hindurch verlaufen. Wieder 0,5 cm breit zu beiden Seiten der Diagonale absteppen und entlang der Diagonale schneiden. Beim Auseinanderbügeln der Nähte entstehen 4 Blöcke von je 11 x 21,5 cm im sogenannten Musterblock der „Fliegenden Gänse“.

08 Für die S/M-Jacke wie in den Schritten 6 – 7 die folgenden Musterblöcke nähen: 18 aus Stoff A/F (= Block A) unter Verwendung von 4 großen Quadraten aus Stoff A und 16 kleinen aus Stoff F; 6x D/F (= Block B) aus 2 großen Quadraten D und 8 kleinen aus F; 16x B/E (= Block C) aus 4 großen Quadraten B und 16 kleinen aus E; 10x C/E (= Block D) aus 3 großen Quadraten C und 12 kleinen aus E; 8x B/F (= Block E) aus 2 großen Quadraten B und 8 kleinen aus F. Bei einer größeren oder kleineren Jacke die Anzahl der Musterblöcke anpassen.

09 Für das Rückenteil 4 Streifen aus jeweils 6 Fliegenden Gänsen bilden wie in Bild 11: 1. Streifen: 3x Musterblock A, 2x B und 1x A; 2. Streifen: 3x C, 1x D und 2x C; 3. Streifen: 1x A, 1x B und 4x A; 4. Streifen: 2x C, 2x D und 2x C.

10 Die ersten beiden Blöcke von Streifen 1 rechts auf rechts und Kanten an Kanten zusammenlegen und die entsprechende Kante 0,5 cm breit nähen. Die Nähte ausbügeln und den dritten Block an die Unterkante des zweiten Blocks nähen. Die weiteren Blöcke anfügen, bis der erste Streifen komplett ist.

11 Wie in Schritt 10 alle 4 Streifen nähen, dann die Streifen mit den Dreieckspitzen mal in die eine Richtung, mal in die andere aneinanderfügen; dabei die Zwischennähte aufeinanderpassen. Für andere Jackengrößen so viele Blöcke verwenden, dass das Rückenteil mindestens der Größe des Rückenfutters entspricht.

12 Für das linke Vorderteil (von vorn gesehen, die rechte Seite) 4 Streifen aus je 3 Musterblöcken der Fliegenden Gänse bilden. Von oben nach unten die Blöcke wie folgt auslegen (die Spitzen wie in Bild 22 ausrichten): 1. Streifen: A, B, A; 2. Streifen: D, D, C; 3. Streifen: C, C, D.

13 Die Blöcke jedes Streifens wie in Schritt 10 zusammenfügen, dann die Streifen wie in Schritt 11. Für andere Größen die Blockzahl entsprechend dem Futterstoff für das Vorderteil anpassen.

14 Für das rechte Vorderteil die Schritte 12 – 13 mit den folgenden Blöcken wiederholen und die Spitzen wie in Bild 22 ausrichten: 1. Streifen: A, A, A; 2. Streifen: C, C, D; 3. Streifen: A, B, A; 4. Streifen: D, D, C.

15 Für die Ärmel 4 Teile von 11 x 15 cm Größe aus Stoff C schneiden; aus Stoff F 4 Teile von 42 x 15 cm. Rechts auf rechts ein kleines Teil C ans Ende eines größeren Teils F legen und die 15 cm breiten Kanten zusammensteppen. Bügeln und die restlichen Teile aus Stoff C und F genauso zusammennähen.

16 Für den ersten Ärmel Fliegende Gänse aus 5x E und 1x D zu einem Streifen zusammennähen. An eine der Längskanten rechts auf rechts 1 Teil aus Stoff C/F aus Schritt 15 anlegen. Die Teile aus Stoff C sollen aneinanderliegen und deren Nähte zusammentreffen. Steppen und bügeln. Mit einem zweiten Stoffteil C/F an der gegenüberliegenden Längskante der Fliegenden Gänse wiederholen.

17 Für den zweiten Ärmel Schritt 16 wiederholen – für andere Größen die Anzahl der Blöcke ggf. anpassen.

18 Die Jackenaußenseiten der Vorderteile, des Rückens und der Ärmel mit den rechten Seiten nach oben auf die entsprechenden Watteteile legen. Die Teile dann

UND SO GEHTS: PATCHWORKJACKE

anhand von Steppnähten miteinander verbinden: Dafür, wie später senkrecht an der Jacke, etwa alle 5 cm absteppen; die Nähte in vorhandenen Nähten und mittig durch die Blöcke verlaufen lassen.

19 An den Außenrändern überstehende Watte einkürzen bzw. überstehenden Außenstoff auf die Watteumrisse zurückschneiden.

20 Für den Halsausschnitt am rechten Vorderteil von der linken unteren bis zur rechten oberen Ecke des obersten Blocks von Streifen 1 eine Linie ziehen. Entlang der Hilfslinie schneiden. Spiegelbildlich am linken Vorderteil wiederholen.

21 Die Vorderteile des Futters mit den rechten Seiten nach oben ausbreiten und ebenfalls mit den rechten Seiten nach oben die äußeren Vorderteile darauflegen. Den Verlauf des Halsausschnitts übertragen und schneiden.

22 Das Außenteil des Rückens mit der rechten Seite nach oben legen, dabei bildet der Musterstreifen 1 die Oberkante und der Streifen 4 die Unterkante. Das rechte Vorderteil mit der rechten Seite passgenau an die rechte Kante anlegen, das linke Vorderteil ebenfalls mit der rechten Seite nach unten an die linke Kante. Die Vorderteile stoßen dabei in der Mitte zusammen und der Halsausschnitt öffnet sich V-förmig von der Mitte nach oben. Die Oberkante abstecken und mit einer 1 cm breiten Nahtzugabe die Schulternaht steppen.

23 Die Jacke mit der Außenseite nach oben ausbreiten; einen Ärmel längs in der Mitte falten und die obere Mitte einkniffen. Den Ärmel rechts auf rechts auf die Jacke legen, den Kniff an die Schulternaht (dem Zusammentreffen von Vorder-und Rückenteil) und die Oberkante von Block E an die Schnittkante der Blöcke zu beiden Seiten der Schulternaht. Nach korrektem Anlegen den Ärmel feststecken und mit 1 cm Nahtzugabe annähen.

24 Schritt 23 mit dem zweiten Ärmel an der anderen Schulterseite wiederholen. Dann die Jacke an der Schulternaht rechts auf rechts zusammenfalten und die Seitenkanten aneinanderlegen. Das Zusammentreffen der Nähte unter den Armen feststecken, dann die Ärmellängen und die Seitenkanten zusammenstecken. Mit 1 cm Nahtbreite steppen.

25 Etwa 20 cm unterhalb der Armkugelnähte, an der Nahtzugabe der Seitennähte einen Punkt anzeichnen und bis zu diesem Punkt die Nahtzugabe in leicht gebogener Linie zurückschneiden, um ein späteres Auftragen des dicken Stoffs zu verringern. Für engere Ärmelbündchen von der Achsel bis zu den Ärmelenden eine schräge Linie ziehen, diese steppen und den Stoff zurückschneiden (im Bild wurden 4 cm von der ursprünglichen Unterarmnaht weggenommen).

26 Die Schritte 22 – 25 mit den Futterteilen wiederholen, auch hier den Ärmel anpassen, wenn dies am Außenstoff geschehen ist. Die Außenseite der Jacke und das Futter links auf links zusammenlegen, alle Nähte aufeinanderpassen und die Schnittkanten zusammenstecken. Futter und Außenstoff an beiden Ärmelsäumen um 1 cm nach innen schlagen und mit 0,5 cm Nahtbreite nähen.

27 Die Schnittkanten von Futter und Außenstoff am Halsausschnitt, den Vorderfronten und der Unterkante mit Schrägband einfassen. Dafür an der hinteren Unterkante beginnen. Das Band mit Stecknadeln oder Klammern fixieren; Anfang und Ende etwa 2 cm breit überlappen und von außen feststeppen.

MEET THE MAKER

LORNA SLESSOR

Lorna teilt ihre Zeit zwischen der Redaktion der Zeitschrift „Love Patchwork & Quilting” und ihren eigenen Nähprojekten. Sie versucht, ihre gesamte Garderobe selbst herzustellen und kombiniert dabei gerne verschiedene Handarbeitstechniken wie Nähen, Patchwork und Stricken. @clothandcrescent. clothandcrescent.com