Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 2 Min.

AUSDAUER PLATZ 1 BIS 5


connect - epaper ⋅ Ausgabe 11/2018 vom 05.10.2018

DIE MEISTEN SMARTPHONES MÜSSEN JEDEN ABEND NACHTANKEN. ES GIBT ABER AUSNAHMEN, DIE AUCH MAL DREI TAGE AM STÜCK DURCHHALTEN – DIE SIND JEDOCH SELTEN.


Artikelbild für den Artikel "AUSDAUER PLATZ 1 BIS 5" aus der Ausgabe 11/2018 von connect. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: connect, Ausgabe 11/2018

Mussten Smartphones früher für die Akkumessung geöffnet werden, hier Samsungs Galaxy S7, ermitteln wir die Laufzeit nun per Software.


Wie lange ein Smartphone durchhält, fasst connect in einem Wert zusammen: der typischen Ausdauer. Um diesen Wert zu bestimmen, musste das connect-Labor ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 4,99€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von connect. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 11/2018 von IMMER GUT BERATEN. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
IMMER GUT BERATEN
Titelbild der Ausgabe 11/2018 von DIE NEUEN iPHONES. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
DIE NEUEN iPHONES
Titelbild der Ausgabe 11/2018 von PASSGENAUE KLEIDUNG DANK ZOZO-APP. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
PASSGENAUE KLEIDUNG DANK ZOZO-APP
Titelbild der Ausgabe 11/2018 von RANDLOSE SCHÖNHEIT. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
RANDLOSE SCHÖNHEIT
Titelbild der Ausgabe 11/2018 von VIELE TREFFER BEI WENIG LICHT. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
VIELE TREFFER BEI WENIG LICHT
Titelbild der Ausgabe 11/2018 von POTENTES SPIELGERÄT. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
POTENTES SPIELGERÄT
Vorheriger Artikel
KAMERA: PLATZ 1 BIS 5
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel EMPFANG PLATZ 1 BIS 5
aus dieser Ausgabe

... früher das Smartphone öffnen, um ein Messgerät zwischen Akku und Smartphone-Elektronik zu schalten. Das Öffnen brauchte viel Erfahrung, weil die Gehäuse verklebt, über Kunststoffnasen verriegelt oder versteckt verschraubt sind. Mittlerweile haben wir den zeitintensiven und komplizierten Prozess aber durch ein selbst entwickeltes Software-Verfahren ersetzt.

Die typische Ausdauer

Natürlich ist es von der Nutzung und den äußeren Umständen abhängig, wie lange ein Smartphone mit einer Akkuladung durchhält. Dass eine helle Displaybeleuchtung den Akku mehr belastet als eine dunkle, ist jedem Menschen klar. Auch ausdauerndes Videoschauen in einem schlechten Mobilfunknetz saugt den Akku schneller leer als das Lesen von E-Mails. connect hat über eigene Messungen und im Rahmen mehrerer Studien mit Spirent, P3 communications und der RWTH Aachen das Wissen über die typische Smartphone-Nutzung beständig ausgebaut und ein Nutzungsmodell entwickelt, das die wichtigsten Szenarien mit unterschiedlichen Gewichtungen einbezieht. Darunter fallen unter anderem Scrollen, Videos und Fotos anschauen sowie Internetsurfen.

Die Software, die wir für die Ausdauermessung einsetzen, basiert auf HTML und läuft auf einem lokalen Server. Sie führt das Smartphone während des Tests durch einen Aufgabenzyklus mit oben genannten Nutzungsszenarien. Gleichzeitig ist das Gerät mit einer LTE-Basisstation verbunden, die connect ebenfalls selbst entwickelt hat. Diese nutzt das in Deutschland am häufigsten verwendete Band 20, das mit einer Frequenz von 800 MHz sendet.

Der Aufgabenzyklus wird so lange durchlaufen, bis der Akku leer ist. Elektronisch betriebene Hebel mit Kuppen aus leitfähigem Gummi ersetzen dabei bedienende Finger. Ist das Smartphone leergesaugt, registriert der Server die entsprechende Zeit. Dieser Wert ergibt dann die typische Ausdauer.

Sechs Stunden sollten drin sein

Als Faustregel gilt: Ein Smartphone, das in unserem Testverfahren mehr als sechs Stunden durchhält, bringt seinen Besitzer bei moderater Nutzung noch durch den Tag. Zehn Geräte unterschritten dieses Jahr die Sechs-Stunden-Marke. Von gehobenem Mittelmaß kann man bei einer Ausdauer von sieben bis acht Stunden sprechen. In die Oberliga mit mehr als neun Stunden Laufzeit haben es 2018 bislang zehn Geräte geschafft. Wer mit einem solchen Modell unterwegs ist, kommt abhängig vom Nutzungsverhalten bis zu zwei Tage ohne Steckdose aus.