Lesezeit ca. 4 Min.
arrow_back

AUSLESE


Logo von Atrium
Atrium - epaper ⋅ Ausgabe 1/2023 vom 24.01.2023

HOCHGEFÜHLE « Biosphere Treehouse» von BIG Aufwachen im Vogelnest

Artikelbild für den Artikel "AUSLESE" aus der Ausgabe 1/2023 von Atrium. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Atrium, Ausgabe 1/2023

Inmitten der Wälder von Harads in Schwedisch Lappland hängt hoch oben in den Baumkronen ein rundes Objekt. Drum herum sind eine Vielzahl von Vogelhäuschen angebracht. Bei dem eigenartigen Kugelobjekt handelt es sich um das «Biosphere Treehouse», das nun achte Baumhaus-Hotelzimmer des «Treehotel» in Schweden. Entworfen hat es die Bjarke Ingels Group (BIG) in enger Zusammenarbeit mit dem Vogelkundler Ulf Öhmann. Während das Äussere des Gebäudes mit rund 350 holzigen Vogelhäusern ausgestattet ist, zeichnet sich das Interieur durch dunkle Farben und grosse Panoramafenster aus. So können die Gäste nicht nur inmitten der Natur hausen, sondern auch die Vogelpracht des Waldes aus nächster Nähe betrachten.

STS www.big.dk

Das rechnet sich!

Ein Möbel geht nur dann in Serie, wenn bei der Einführung mindestens 33 Bestellungen eingehen. Diese ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 6,99€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Atrium. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1050 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 1/2023 von Poesie. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Poesie
Titelbild der Ausgabe 1/2023 von METERMAGAZIN.COM. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
METERMAGAZIN.COM
Titelbild der Ausgabe 1/2023 von ATELIER BAUHAUS, WIEN. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
ATELIER BAUHAUS, WIEN
Mehr Lesetipps
Blättern im Magazin
METERMAGAZIN.COM
Vorheriger Artikel
METERMAGAZIN.COM
ATELIER BAUHAUS, WIEN
Nächster Artikel
ATELIER BAUHAUS, WIEN
Mehr Lesetipps

... Rechnung bildete 2020 den Startschuss für den Münchner Designer Max Neustadt. Mit seinem Label «Edition33» fertigt er seither formschöne Möbel in Kleinserien, darunter etwa der Beistelltisch «Tangens» mit abnehmbarer Tischfläche.

Hautschmeichler

Das Muster für die Decke «Brush» entwarf der dänische Designer Nicholai Wiig-Hansen mit Pinselstrichen. Der Name der Kollektion soll sich dabei aber nicht nur auf den kreativen Prozess, sondern auch auf das taktile Gefühl beziehen, wenn die Wolle-Kaschmir-Decke die Haut berührt. Erhältlich in drei verschiedenen Farbkombinationen.

Kluger Zug

E15 stellt mit «Nona» ein raffiniertes und durchdachtes Schachspiel vor. Entworfen hat das Set aus handgefertigten, skulpturalen Holzfiguren und einem Brett aus Naturleder die deutsche Industriedesignerin und Goldschmiedin Annabelle Klute. Der Name ehrt dabei Nona Gaprindaschwili, die erste Frau, die 1978 den internationalen Grossmeister erlangte.

Schmucke Stücke

Beim jungen Stockholmer Label «Spaces Within» findet man skulpturale Griffe, die durch ihren zurückhaltenden und doch klaren Ausdruck begeistern. Darunter etwa «Limber», ein anmutiger und einzigartiger Griff aus poliertem Nickel, der sich durch sein geschwungenes Profil auszeichnet, von vorne betrachtet jedoch als gerade Linie in Erscheinung tritt.

Streifzug

Die erste Homeware-Kollektion von Paul Smith besteht aus Kissen, Decken und Handtüchern und zeichnet sich – ganz typisch für den Modedesigner – durch bunte Farbkombinationen und Streifenmuster aus. Die Baumwollkissen schmücken breite Farbbänder, die in Crewel-Stickerei, einer 1000 Jahre alten indischen Technik, aufgebracht werden.

In Szene gesetzt

Speziell für das prunkvolle Treppenhaus des Mailänder Palazzo Reale kreierte der italienische Traditionsbetrieb Panzeri ein Beleuchtungskonzept aus schlanken, linearen Aluminium-Elementen: «Piermarini Lighting Project». Durch dessen diffuses Licht verschmelzen Beleuchtung und Gebäude scheinbar harmonisch miteinander.

LALIQUE × JAMES TURRELL Lichtwahrnehmung auf neue Weise Virtuose Kollaboration

Der für seine immersiven, grossformatigen Lichtinstallationen bekannte und gefeierte Künstler James Turrell hat mit seiner jüngsten Kollaboration Neuland betreten: Für das renommierte französische Kristall- und Parfümhaus Lalique entstanden zwei Flakons und Düfte sowie 42 Lichttafeln aus Kristallglas. Die beiden Parfüms sind dabei die ersten je von einem Künstler für Lalique mitentwickelten Düfte. Für deren Flakons liess sich Turrell von der Architektur Ägyptens sowie den in Asien zu findenden Stupa-Formen anregen – Monumente von grosser spiritueller Bedeutung, in denen Licht eine wesentliche Rolle spielt. Die Lichttafeln mit dem Namen «Crystal Light» sind derweil von einem Bild von Turrells Installation «Aten Reign» inspiriert.

STS www.lalique.com

SERPENTINE PAVILION 2023 Lina Ghotmeh bittet zu Tisch Einladung zum Dialog und Verweilen

Lina Ghotmeh wird den 22. Serpentine-Pavilion realisieren. Für den temporären Bau, der ab Juni 2023 das Sommerprogramm der Serpentine Galleries in London beherbergen wird, hat die französisch-libanesische Architektin eine gefaltete, filigran anmutende Holzstruktur mit transluzenten Glaswänden vorgesehen, in deren Inneren Ghotmeh wortwörtlich zu Tisch bittet. Ein grosser ringförmiger Tisch soll – dem Titel «À table» entsprechend – eine Einladung zu Dialog und gemeinsamem Verweilen bieten. Inspiriert wurde die Architektin dabei von kollektiven Bräuchen wie den Toguna-Hütten in Mali, in denen Communities zum gemeinsamen Essen, Arbeiten, Spielen oder Diskutieren zusammentreffen.

STS

www.linaghotmeh.com, www.serpentinegalleries.org

Einleuchtend

Das Berliner Label Polyluma fertigt auf Basis eines eigens entwickelten Bio-Polymers effektvolle Leuchten im 3-D-Druckverfahren, darunter etwa «Mono ripple». Alle Modelle sind mit einem praktischen Magnetsystem ausgerüstet, sodass Lampenschirme einfach montiert, gereinigt und bei Bedarf gar ausgetauscht werden können.

Seidenfein

Inspiriert von der Vielfalt der Natur verzaubern die Seidentücher der «In The Meadow»-Kollektion von Emma Larsson mit fantasievollen Mustern in leuchtenden Aquarellfarben. Ob um den Hals, die Taille oder im Haar getragen, garantieren die Foulards für Blickfänge. Erhältlich in zwei Farben und Motiven, hier das Modell «Ladybug».

Farbenreich

An der F/S-Show 2023 von Bottega Veneta galt neben der Mode vor allem den bunten Stühlen rund um den Laufsteg besondere Aufmerksamkeit. Gestaltet hat sie der italienische Künstler, Designer und Architekt Gaetano Pesce. Jeder der insgesamt 400 Stühle ist dabei ein Unikat und konnte im Nachgang zur Show erworben werden.

Aufgedeckt

Der dänische Brand The Table Project bringt ausgewähltes japanisches Porzellan auf europäische Esstische. Darunter die schlichten, mal verspielten Stücke von «1616/arita japan», hier der Teller «TY Palace». Mit Sitz in der alten Keramikstadt Arita auf der Insel Kyushu im Süden Japans verbindet die Marke auf einzigartige Weise Tradition mit Moderne.

Familiensache

Die Arbeiten der Goldschmiedin und Schmuckdesignerin Jessie Thomas zeichnen sich durch ihre schnörkellose Ästhetik aus. Gelernt hat sie ihr Handwerk von ihrem Vater, dem Goldschmiedmeister David Thomas. Jedes Stück wird in der gemeinsamen Werkstatt von Hand unter anderem aus recyceltem Gold gefertigt. Im Bild: Armband «Tube».

Richtig gehört

Für den Akustikexperten Preform hat Produktdesigner Bodo Sperlein skulpturale Akustikelemente aus Kork entworfen, darunter das modulare System «Bric». Die Kork-Module in Form einer liegenden Acht werden nach Belieben zusammengesteckt. So kann «Bric» akustischer Raumteiler oder kleine Nische für vertrauliche Gespräche sein.

VIELVERSPRECHEND « Newcomer Award» Rat für Formgebung Innovative Jungdesigner*innen

Mit dem Newcomer Award ehrt der Rat für Formgebung jährlich talentierte Nachwuchsdesigner*innen. Zu den ausgewählten Finalist*innen 2023 gehören u. a. Anna Koppmann und Tobias Trübenbacher. Als Produktdesignerin beschäftigt sich Anna mit aktuellen sozialen Themen. Ihr Stuhlentwurf «The (un)ordinary chair» macht mit unterschiedlichen Holzarten auf die Wichtigkeit eines nachhaltigen Waldsystems aufmerksam. Industriedesigner Tobias Trübenbacher versucht mit seiner Arbeit zu einer besseren, nachhaltigeren und lebensfähigen Zukunft beizutragen. Seine Strassenlaterne «Papilio» generiert Strom durch einen integrierten Windgenerator und minimiert gleichzeitig Lichtverschmutzung.

STS