Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 2 Min.

Außen IKEA INNEN SONOS


Computer Bild - epaper ⋅ Ausgabe 18/2019 vom 16.08.2019
Artikelbild für den Artikel "Außen IKEA INNEN SONOS" aus der Ausgabe 18/2019 von Computer Bild. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Computer Bild, Ausgabe 18/2019

Mit der zusätzlichen Hakenhalterung (5 Euro) lassen sich die Symfonisk fast überall anbringen.


In die Fassung der Symfonisk-Lampe kommt eine handelsübliche E14-Kerze.


Billy-Regale und Köttbullar haben IKEA groß gemacht, doch der Möbelriese will mit neuen Produkten weiter wachsen. So gibt’s mit Trådfri eine Serie von Smarthome-Produkten wie Glühbirnen und elektrischen Rollos.

Nun geht das schwedische Unternehmen einen Schritt weiter und verkauft WLAN-Lautsprecher namens Symfonisk. Gleich zwei verschiedene Modelle hat IKEA ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 4,49€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Computer Bild. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 18/2019 von Das gute Gefühl, dem PC etwas Gutes zu tun!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Das gute Gefühl, dem PC etwas Gutes zu tun!
Titelbild der Ausgabe 18/2019 von ZIEMLICH HEISS. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
ZIEMLICH HEISS
Titelbild der Ausgabe 18/2019 von WICHTIGE NEWS … und was sie für mich bedeuten. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
WICHTIGE NEWS … und was sie für mich bedeuten
Titelbild der Ausgabe 18/2019 von TOP-STORY Samsung-Neuheiten: Großer AUF SCHLANG. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
TOP-STORY Samsung-Neuheiten: Großer AUF SCHLANG
Titelbild der Ausgabe 18/2019 von Praxistest: Galaxy Watch Active2 MIT GESTEN UND Geduld. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Praxistest: Galaxy Watch Active2 MIT GESTEN UND Geduld
Titelbild der Ausgabe 18/2019 von Samsung Galaxy Tab S6 ANDROID-9-TABLET FÜR Profififis. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Samsung Galaxy Tab S6 ANDROID-9-TABLET FÜR Profififis
Vorheriger Artikel
VIEL DAMPF
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Mit DURCH-BLICK
aus dieser Ausgabe

... gemeinsam mit dem HiFi-Experten Sonos entwickelt. COMPUTER BILD hat sie getestet.

Symfonisk geht ein Licht auf

Der größere der beiden Lautsprecher ist auch eine Tischleuchte. Im unteren Teil sitzen ein Tiefund ein Hochtöner, obendrauf thront eine Glaskuppel. Der Regal-Lautsprecher hat ebenfalls eine Zweitfunktion; er lässt sich als Regal quer an der Wand befestigen. An der Rückseite der Boxen gibt es nur einen LAN-Anschluss; ein Audio-Eingang oder Bluetooth fehlen ebenso wie Mikrofone für Alexa, Siri & Co.

Die Boxen spielen Musik vom Smartphone, von freigegebenen Netzwerk-Laufwerken und von Streaming-Diensten ab. Die Auswahl erfolgt über die App Sonos Controller für iOS und Android.

Sonos denkt mit

Die Ersteinrichtung erfordert ein kostenloses Konto bei Sonos. Das macht den Start etwas umständlich, allerdings ist alles in der App verständlich erklärt. Praktisch: Wer bereits ein Sonos-Produkt besitzt, kann App und Account auch für die Symfonisk verwenden.

Zudem profitieren Symfonisk-Lautsprecher von der Sonos-Einmessautomatik Trueplay. Die passt den Klang automatisch an die Raumakustik und an die Platzierung der Lautsprecher an. Dafür geben die Symfonisk Testtöne wieder, während sich der Nutzer mit dem iPhone durch den Raum bewegt – mit Android-Geräten klappt das leider nicht. Das Mikrofon des Smartphones erfasst den Klang im Raum und errechnet die erforderlichen Korrekturen. Das Ergebnis: Die Boxen wummern beispielsweise nicht, wenn sie im Regal stehen. Die Lautsprecher speichern die Einstellungen, nur nach einer Umplatzierung ist eine erneute Einmessung fällig.

Im Herzen ein Sonos

Dass die Symfonisk im Grunde Sonos-Lautsprecher sind, zeigte sich auch im Hörtest: Der Klang war insgesamt angenehm und klar, allerdings auch ein wenig kühl. Das lag an etwas zu leisen Mitten. Im direkten Vergleich war der Regal-WiFi-Speaker dem doppelt so teuren Sonos Play:1 nahezu ebenbürtig, nur eine Spur Wärme fehlte im Klang.

Praktisch: Wer Stereo-Klang will, koppelt zwei gleiche Lautsprecher über die Sonos-App zu einem Paar. Obendrein sind die Symfonisk Multiroom-kompatibel: Sie lassen sich in der App mit weiteren Sonos-Produkten wie dem Sonos One koppeln. Auf Wunsch geben alle die gleiche oder unterschiedliche Musik in verschiedenen Räumen wieder.

Auch über den Apple-Standard AirPlay 2 kann der Musikfan mit mehreren Boxen das ganze Haus beschallen. Dann dürfen auch AirPlay-2-fähige Boxen weiterer Hersteller mitspielen.[rl]

FAZIT

Unauffällig und praktisch fügen sich die Symfonisk in das heimische Mobiliar ein. Verstecken müssen sie sich aber nicht: Das Sonos-Innenleben leistet bei beiden Modellen gute Arbeit. Stimmen klingen bei dem Regal-Lautsprecher etwas besser. Aufgrund seines Preises ist er eine gute Alternative zum Sonos Play:1. Die tönende Lampe ist Geschmacksache.


„Über das Aussehen der Lampe lässt sich streiten – über den Klang nicht.”Robert Ladenthin Redakteur