Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 7 Min.

BACKEN mit Liebe: Backen für den: 1. Advent


Lea - epaper ⋅ Ausgabe 46/2018 vom 07.11.2018

Alle sooo lecker! Da weiß man ja gar nicht, was man zuerst anknabbern soll


Himmlische Plätzchen für den bunten Teller

Artikelbild für den Artikel "BACKEN mit Liebe: Backen für den: 1. Advent" aus der Ausgabe 46/2018 von Lea. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Lea, Ausgabe 46/2018

Zimt-Sterne
Klassisch und gut

Zubereitung: 30 Min.

Ruhen: 12 Std.

Backen: 25 Min.

So wird’s gemacht:
1 Die Eiweiße und 1 Prise Salz glatt verquirlen. Zitronensaft zufügen und steif schlagen. Zucker langsam einrieseln lassen, weiterschlagen, bis die Masse glänzt und steife Spitzen bildet. Gut 4 EL davon abheben und in den Kühlschrank stellen.
2 Zimt und 400 g gem. Mandeln zum großen Rest der Baisermasse geben. Alles glatt verkneten. Auf den restlichen gem. Mandeln (oder zwischen 2 Bögen ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 0,99€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Lea. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 46/2018 von Liebe Leserin, lieber Leser!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Liebe Leserin, lieber Leser!
Titelbild der Ausgabe 46/2018 von Im Gespräch: News Kurz & Knapp: Schwer verliebt: Zusammenziehen? Achtung, Figurfalle. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Im Gespräch: News Kurz & Knapp: Schwer verliebt: Zusammenziehen? Achtung, Figurfalle
Titelbild der Ausgabe 46/2018 von News: Diese Woche neu in den Läden!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
News: Diese Woche neu in den Läden!
Titelbild der Ausgabe 46/2018 von Großes Umstyling: „Das hätte ich nie gewagt!“. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Großes Umstyling: „Das hätte ich nie gewagt!“
Titelbild der Ausgabe 46/2018 von Trends: Exklusiv Lisa-Marie Becker als Fashion-Star: Das Curvy Model 2018. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Trends: Exklusiv Lisa-Marie Becker als Fashion-Star: Das Curvy Model 2018
Titelbild der Ausgabe 46/2018 von Topthema: Einfach besser leben!: EXKLUSIV: Alexander Graf von Schönburg-Glauchau: Ein Hoch auf Anstand und Moral. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Topthema: Einfach besser leben!: EXKLUSIV: Alexander Graf von Schönburg-Glauchau: Ein Hoch auf Anstand und Moral
Vorheriger Artikel
KOCHEN Info: EINFACH GUT KOCHEN!: Fleischpflanzerl
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel MEIN EROTISCHER: Traum
aus dieser Ausgabe

... Backpapier) ca. 8 mm dick ausrollen.
3 Die beiseitegestellte Baisermasse als Glasur aufstreichen und Sterne ausstechen. Diese auf mit Backpapier belegte Backbleche setzen und bei Zimmertemperatur 12 Std. trocknen.
4 Den Backofen vorheizen (Elektro: 140 Grad/Umluft: 120 Grad). Die Zimt-Sterne 25 Min. mehr trocknen als backen. Dann auf einem Gitter abkühlen lassen.

Pro Stück: 140 kcal, KH: 11 g, F: 9 g, E: 4 g

Sarah Bechimer, Food-Redakteurin


MEIN TIPP FÜR SIE:

„Zimt-Sterne zum Lagern zwischen Backpapier in eine Blechdose schichten. So halten sie sich bis zu sechs Wochen. Damit sie dabei nicht hart und trocken werden, ein Stück Apfel dazulegen.“

Schoko-Täfelchenmit Krokant & Konfitüre

Zubereit.: 60 Min.; Kühlen: 2 Std.; Backen: 10 Min.

So wird’s gemacht:
1 Für den Mürbeteig 200 g weiche Butter mit 80 g Zucker, Vanillezucker, Mehl, Ei und dem Bio-Zitronenabrieb glatt verkneten. Zur Rolle oder zur Kugel formen und in Frischhaltefolie wickeln und 60 Min. kühlen.
2 Für die Schokodecke Kuvertüre grob hacken, 90 g im heißen Wasserbad schmelzen. Handwarm abkühlen lassen. Puderzucker sieben, mit 100 g Butter schaumig schlagen. Haselnüsse, Rum, Kuvertüre einrühren. Auf ein mit Puderzucker bestäubtes großes Stück Backpapier geben. Puderzucker aufstäuben und dann einen zweiten Backpapierbogen auflegen, 3-4 mm dick ausrollen. 60 Min. kühlen.
3 Für den Krokant 100 g Zucker und 4-5 EL Wasser in einer hohen Pfanne schmelzen, unter Rühren goldbraun karamellisieren. Dann den Nuss-Mix untermischen. Auf geöltes Backpapier streichen und hart werden lassen. Dann grob hacken.
4 Den Backofen vorheizen (Elektro: 180 Grad/Umluft: 160 Grad). Den Mürbeteig auf leicht bemehlter Fläche 2-3 mm dick ausrollen. Plätzchen ausstechen und auf mit Backpapier belegten Blechen 10 Min. backen. Zum Abkühlen auf Gitterroste legen.
5 Konfitüre erhitzen, auf Plätzchen pinseln. Identische Formen aus der Schokoplatte ausstechen, auflegen. Die restliche Kuvertüre im heißen Wasserbad schmelzen, aufpinseln. Mit Krokant bestreuen.

Pro Stück: 170 kcal, KH: 17 g, F: 10 g, E: 1 g

Lea TIPP

Zum Lagern zwischen Backpapierstreifen in Dosen schichten. Sind gekühlt bis zu 3 Wochen

Orangen-Küsschenmit Mandeln haltbar.

Zubereitung: 50 Min.
Backen: 18 Min.

So wird’s gemacht:
1 Die Orange heiß waschen und gut mit Küchenkrepp abtrocknen. Die Schale hauchdünn abziehen und in feine Streifen hacken. Oder gleich mit einem Zestenreißer abziehen. 2 TL Saft aus der Frucht auspressen.
2 Den Backofen vorheizen (Elektro: 170 Grad/Umluft: 150 Grad). Ein oder zwei Bleche mit Backpapier belegen. Die Eiweiße und 1 Prise Salz glatt verquirlen. Den Puderzucker sieben. Eiweiß steif schlagen, Puderzucker dabei langsam einrieseln lassen. Den Orangensaft einrühren und dann die gemahlenen Mandeln mit einem Teigschaber locker unterheben.
3 Die schaumige Masse in einen Spritzbeutel mit großer Lochtülle füllen und in dicken Tupfen auf die vorbereiteten Bleche spritzen. Dabei auf ausreichend Abstand achten, denn sie gehen im Ofen auseinander.
4 Die Kuvertüre fein würfeln. Mit einem Kochlöffelstiel je 1 Schoko-Stückchen in jeden Baisertupfen schieben. Mandelkerne im Blitzhacker grob mahlen, mit Orangenschalen-Streifen aufstreuen und ca. 18 Min. backen. Zum Abkühlen behutsam auf Gitterroste setzen.

Pro Stück: 70 kcal, KH: 6 g, F: 4 g, E: 1 g

Lea TIPP

Die schaumigen Küsschen sind leider sehr leicht zerbrechlich und dürfen darum nicht aufeinandergeschichtet werden. In einer Blechdose halten sie sich an einem kühlen, dunklen Platz (aber bitte nicht im Kühlschrank) ca. 14 Tage. Sollten sie dabei hart und trocken werden, bitte einen Streifen Orangenschale dazulegen. Das macht sie wieder schön weich und fluffig.

Lebkuchen-Plätzchenmit buntem Zuckerguss

Zubereitung: 20 Min.; Kühlen: 30 Min.; Backen: 12 Min.

So wird’s gemacht:
1 Mehl, Backpulver, Lebkuchengewürz und den Zimt sieben. Braunen Zucker, das Ei und die Butterwürfel zufügen. Alles glatt verkneten. Sollte der Teig zu bröselig sein, noch 1-2 EL kaltes Wasser mitverarbeiten.
2 Den Teig zur Kugel oder Rolle formen, in Frischhaltefolie wickeln und 30 Min. kühlen. Dann portionsweise auf leicht bemehlter Fläche dünn ausrollen und beliebige Figuren ausstechen. Auf mit Backpapier belegte Bleche setzen. Die Teigreste immer wieder mit gekühltem Teig verkneten und neu ausrollen.
3 Ofen vorheizen (Elektro: 180 Grad/ Umluft: 160 Grad). Plätzchen ca. 12 Min. backen. Auf Gitterrosten abkühlen lassen. Puderzucker sieben, mit Zitronensaft cremig rühren. Portionieren und bunt einfärben. Dann auf die abgekühlten Plätzchen pinseln, evtl. noch farblich passende Zuckerperlen aufstreuen.

Pro Stück: 105 kcal, KH: 16 g, F: 4 g, E: 1 g

Red Velvet Cookiesmit Kakao-Cremefüllung

Zubereitung: 45 Min.
Backen: 15 Min.

So wird’s gemacht:
1 Den Backofen vorheizen (Elektro: 180 Grad/Umluft: 160 Grad). Zwei Bleche mit Backpapier belegen. Die Butter würfeln. 100 g Puderzucker sieben, mit Vanillezucker zufügen. Alles 5 Min. weißschaumig schlagen. Das Ei zufügen und unterschlagen. Buttermilch, etwas rote Speisefarbe verquirlen und angießen. Das Mehl, Backpulver und 2 TL Kakaopulver dazusieben. Alles rasch glatt rühren.
2 Den Rührteig in einen Spritzbeutel mit großer Lochtülle füllen und in dicken Tupfen auf die vorbereiteten Backbleche spritzen. Dabei auf den Abstand achten, denn sie gehen im Ofen auseinander. 15 Min. backen. Zum Abkühlen behutsam abheben und auf Gitterroste setzen.
3 Für die Füllung die übrigen 30 g Puderzucker und 2 TL Kakaopulver sieben. Mit Frischkäse, Quark glatt rühren. Aus einem Mini-Spritzbeutel in kleinen Tupfen auf die Hälfte der abgekühlten Teigtupfen spritzen. Die anderen vorsichtig dagegendrücken. Anschließend etwas Goldstaub als Garnitur aufstäuben.

Pro Stück: 115 kcal, KH: 15 g, F: 5 g, E: 3 g

Lea TIPP

Red Velvet Cake ist ein Klassiker aus der US-Südstaatenküche. Sein Name (Roter Samt) leitet sich von der rötlichen Farbe ab, die ursprünglich von Roter Bete stammt. Die Red Velvet Cookies sind eine Variante des Kuchens. Wegen ihrer Frischkäse-Füllung müssen sie im Kühlschrank gelagert werden und sind auch nur etwa eine Woche haltbar.

Mürbes Sandgebäckmit Stempel-Oblaten

Zubereitung: 30 Min.; Kühlen: 30 Min.; Backen: 10 Min.

So wird’s gemacht:
1 Die Zitrone heiß waschen und gut mit Küchenkrepp abtrocknen. Die Schale fein abreiben. Mit Butter in Flöckchen und dem Zucker ca. 5 Min. dickschaumig schlagen. Vanille-Extrakt und das Ei zufügen und glatt rühren. Mehl unterkneten.
2 Den Backofen vorheizen (Elektro: 170 Grad/Umluft: 150 Grad). Ein oder zwei Bleche mit Backpapier belegen. Teig zur Kugel oder Rolle formen, in Frischhaltefolie wickeln und 30 Min. kühlen. Portionsweise auf leicht bemehlter Fläche dünn ausrollen und rund ausstechen. Auf mit Backpapier belegte Bleche setzen. Die Teigreste immer wieder mit gekühltem Teig verkneten und neu ausrollen. Taler 10 Min. backen.
3 Die Taler auf Gitterroste setzen und abkühlen lassen. Inzwischen die Backoblaten auslegen. Speisefarbe in ein Schälchen geben und auf die Stempel pinseln. Muster auf die Oblaten stempeln, trocknen lassen.
4 Den Puderzucker sieben, etwas Zitronensaft auspressen. Beides verquirlen, auf die Plätzchen pinseln. Bedruckte Oblaten auflegen.

Pro Stück: 70 kcal, KH: 8 g, F: 3 g, E: 1 g

Lea TIPP

Wer Oblaten nicht selber bestempeln will, kann auch online bereits fertig bedruckte (z. B. bei www.tortendruckerei. de) kaufen. Farbige in Rosa und Grün findet man unter www.kuechle.de. Da die Plätzchen ungefüllt sind, halten sie sich sehr gut und bleiben an einem kühlen dunklen Platz in Blech- oder Plastikdosen geschichtet bis zu 6 Wochen frisch und lecker.

Marzipan-Engelchenund Sternen-Männchen mit Mandelkernen

Zubereitung: 30 Min.
Backen: 5 Min.

So wird’s gemacht:
1 Marzipan fein raspeln. Mit Mehl und dem Eigelb glatt verkneten. Teig in zwei Portionen, jede zwischen zwei Lagen Backpapier dünn ausrollen.
2 Ofen vorheizen (Elektro: 190 Grad/ Umluft: 170 Grad). Engel und Sterne ausstechen. Auf mit Backpapier belegte Backbleche setzen. Die Teigreste erneut verkneten, ausrollen und ausstechen. Zuckerperlen als Augen, Münder in die Engel drücken. Mandeln auf die Sterne legen, eine Zacke darüberklappen.
3 Plätzchen 5 Min. backen. Auf Gittern abkühlen lassen. Puderzucker, Zitronensaft verquirlen, auf die abgekühlten Engel pinseln. Die Konturen mit Zuckerschrift nachfahren. Damit auch Augen und Münder auf die Sterne spritzen.

Pro Stück: 110 kcal, KH: 14 g, F: 5 g, E: 2 g

Lea TIPP

Zum Glück sind die Plätzchen fix nachgebacken. Gekühlt halten sie nur max. 4 Tage.

Marmor-Wölkchenaus Karamell & Baiser

Zubereitung: 15 Min.
Backen: 95 Min.

So wird’s gemacht:
1 Die Eiweiße und 1 Prise Salz mit dem Zitronensaft verquirlen und erst langsam, dann immer schneller steif schlagen. Dabei den Zucker nach und nach einrieseln lassen. So lange weiterschlagen, bis das Baiser glänzt und beim Herausziehen der Schlagbesen sehr steife Spitzen bildet.
2 Den Backofen vorheizen (Elektro: 100 Grad/Umluft: 80 Grad). Mit zwei Teelöffeln Häufchen von der Baisermasse abstechen, auf mit Backpapier belegte Bleche setzen. Karamellsoße mit etwas Meersalz mischen. Dann mit einem Löffel kleine Mulden in die Baiser-Häufchen drücken und die Karamellsoße einfüllen.
3 Plätzchen 95 Min. mehr trocknen als backen. Behutsam auf Gitterroste setzen. Abkühlen lassen.

Pro Stück: 70 kcal, KH: 12 g, F: 2 g, E: 1 g

Lea TIPP

Wie anderes Baisergebäck auch bleiben die Wölkchen nur max. 14 Tage außen knusprig und innen schön saftig. Sollten sie bei der Lagerung in Blech- oder Plastikdosen dann austrocknen, einfach ein Stück Apfel- oder Orangenschale zum Auffrischen dazulegen.

Für eine hausgemachte Karamellsoße 40 g Zucker in einer hohen Pfanne schmelzen. Dabei erst umrühren, wenn der Zucker flüssig und ganz klar ist. Unter ständigem Rühren etwas einkochen und goldbraun karamellisieren. Vorsichtig (Karamell ist sehr heiß und kann leicht spritzen) 200 ml Sahne angießen und einrühren. Karamell damit loskochen. Vom Herd nehmen, vor der Weiter-Verwendung ganz abkühlen lassen.

Honigkuchen-Tannenam Holzstiel

Zubereitung: 30 Min.
Backen: 60 Min.

So wird’s gemacht:
1 Ofen vorheizen (Elektro: 180 Grad/ Umluft: 160 Grad). Eine Kastenform (Länge 25 cm) mit weichem Fett gut ausstreichen. Alternativ mit Alufolie oder Backpapier auskleiden.
2 Mehl und Backpulver, Kardamom und Nelken, Anis und Zimt sieben. Braunen Zucker und Vanillezucker untermischen. Den Honig und 100 ml kaltes Wasser einrühren. Alles in die vorbereitete Kastenform füllen und glatt streichen. Auf der Mittelschiene ca. 60 Min. backen.
3 Kuchen heiß stürzen, Backpapier bzw. die Alufolie (so vorhanden) behutsam abziehen und auf einem Gitterrost abkühlen lassen.
4 Den Kuchen in ca. 1,5 cm dicke Scheiben schneiden und diese in Dreiecke zerteilen. Auf die Eisstiele stecken. Dann nach Belieben mit der Zuckerschrift und Streudekor bunt verzieren und zum Servieren in mit Streudekor gefüllte Gläser stellen.

Pro Stück: 135 kcal, KH: 310 g, F: 0,1 g, E: 2 g

Lea TIPP

In Dreiecke zerteilt bleiben die Tannen max. 2 Tage schön frisch und saftig. Der ganze Honigkuchen hält sich aber, fest in Frischhalte- und dann in Alufolie gewickelt, an einem kühlen, dunklen Ort gut 1 Woche.

Die dekorativen, flachen Eisstiele findet man in Drogeriemärkten oder online, z. B. www.amazon.de. Zur Not tun es auch Schaschlikspieße. Wer sich das lieber ganz sparen will: Die Tännchen sehen auch ohne Stiele sehr hübsch aus.


Fotos: StockFood/Walter Cimbal/Great Stock/Ira Leoni

Fotos: Dr. Oetker Versuchsküche, StockFood/Julia Hoersch (2)