Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 2 Min.

BASICS: 7 Tipps … für den Hund als Hotelgast


Partner Hund - epaper ⋅ Ausgabe 8/2019 vom 03.07.2019

In immer mehr Hotels sind Hunde inzwischen erlaubt. Unsere Tipps sollen helfen, dass das auch so bleibt und noch mehr Herbergen die vierbeinigen Gäste willkommen heißen


Artikelbild für den Artikel "BASICS: 7 Tipps … für den Hund als Hotelgast" aus der Ausgabe 8/2019 von Partner Hund. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Partner Hund, Ausgabe 8/2019

1 Willkommen, erlaubt oder erwünscht?

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 2,99€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Partner Hund. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 8/2019 von MOMENTAUFNAHME: Hauptsache, ihr habt Spaß!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
MOMENTAUFNAHME: Hauptsache, ihr habt Spaß!
Titelbild der Ausgabe 8/2019 von NEWS: Neues aus der Hundewelt. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
NEWS: Neues aus der Hundewelt
Titelbild der Ausgabe 8/2019 von TITELTHEMA: Was ist artgerecht?: Das brauchen Hunde, um glücklich zu sein. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
TITELTHEMA: Was ist artgerecht?: Das brauchen Hunde, um glücklich zu sein
Titelbild der Ausgabe 8/2019 von GLOSSE: Perditas (Ein-)Blick ins Hundeleben: Neulich auf der Hundewiese. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
GLOSSE: Perditas (Ein-)Blick ins Hundeleben: Neulich auf der Hundewiese
Titelbild der Ausgabe 8/2019 von YORKSHIRE TERRIER: Kleinhund mit Löwenherz. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
YORKSHIRE TERRIER: Kleinhund mit Löwenherz
Titelbild der Ausgabe 8/2019 von REPORTAGE: Geborgenheit: für geschundene Hundeseelen. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
REPORTAGE: Geborgenheit: für geschundene Hundeseelen
Vorheriger Artikel
REPORTAGE: Geborgenheit: für geschundene Hundeseelen
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel SERVICE: Basis–Wissen für Hundehalter
aus dieser Ausgabe

2 Das muss mit ins Hotelzimmer

Der Hundekoff er ist zwar klein, doch einiges sollte auf jeden Fall parat sein. Zwei Näpfe für Futter und Wasser plus eine Unterlage, falls was danebengeht, ein Kauknochen zum Zeitvertreib und eine Decke bzw. ein Körbchen geben dem Hund ein „Zuhause“-Gefühl. Kotbeutel haben Sie immer in der Tasche. Denken Sie auch an ein Handtuch, damit der regennasse Hund trockengerubbelt und verschmutzte Pfoten schnell gereinigt werden können. Wer nicht nur eine Nacht im Hotel Station macht, richtet im Hotelzimmer ein Hundeeck ein. Denn ins oder aufs Bett darf der Hund nicht.

3 Gibt’s hier schöne Gassi-Wege?

Gleich nach dem Einchecken sollten Sie mit Ihrem Hund die Umgebung erkunden, damit Sie für die Morgenrunde gerüstet sind. Wichtig ist ein Löseplatz ganz in der Nähe, damit nicht direkt vorm Eingang ein Malheur passiert. Schön wäre ein Park oder eine Wiese nahebei, wo der Hund sich frei bewegen kann. Achtung: Die Bundesländer in Deutschland und Österreich sowie die Kantone in der Schweiz haben unterschiedliche Hundeverordnungen, die Sie kennen sollten.

4 Hund allein im Zimmer

Wenn Sie die Wellness-Angebote des Hotels nutzen, abends ins Th eater oder Kino gehen oder etwas außerhalb des Hotels erledigen müssen und der Hund nicht mit kann, hängen Sie unbedingt das Schild „Bitte nicht stören“ außen an Ihre Zimmertüre. Sagen Sie auch an der Rezeption Bescheid, dass der Hund alleine im Zimmer ist. Dann kann sich der Room-Service darauf einstellen.

5 Ein bisschen Hotel-Etikette

Natürlich nehmen Sie auch den bravsten Hund im Hotel an die Leine, denn nicht alle Hotelgäste sind Hundefreunde. Ist der Fahrstuhl voll, zwängen Sie sich nicht noch mit Hund hinein, sondern warten Sie den nächsten Aufzug ab. Wenn Ihr Hund zu den vielen gehört, die alles Fremde lautstark melden, lassen Sie ihn nicht alleine im Zimmer. Besser als Warteplatz geeignet ist das Auto, das ihm vertraut ist, aber natürlich nur, wenn die Temperaturen es zulassen.

6 Essen ohne Kleckse und Pfützen

Platzieren Sie die Futternäpfe auf einer Unterlage, damit der Hotelteppich beim Fressen und Trinken nichts abbekommt. Oder füttern Sie ihn im Bad. Trockenfutter ist einfacher zu portionieren und zu servieren als Feuchtnahrung. Wenn Ihr Hund aber diese oder Rohfütterung gewohnt ist, wechseln Sie nicht während einer Reise. Spülen Sie den Futternapf nach jeder Mahlzeit gründlich aus.

7 Ein Servus und ein Dankeschön

Manchmal lässt sich ein Missgeschick nicht vermeiden und Ihr Hund hinterlässt Flecken, ein Knäuel Haare oder seine Pfotenabdrücke auf Sessel oder Bett. Seien Sie dann fair und melden Sie solche Schäden. Der Zimmerservice freut sich über ein kleines Trinkgeld und das Hotel selbst über eine gute Beurteilung, wenn Sie zufrieden waren. Denken Sie dran, denn Sie wollen das nächste Mal ja wieder mit Hund willkommen geheißen werden.


FOTO: I-STOCKFOTO.COM