Weiterlesen mit NEWS. Jetzt testen.
Lesezeit ca. 1 Min.

Batterie-Versorgung und Deck-Flexbilität bei neuem RoPax-Design


Hansa - epaper ⋅ Ausgabe 3/2020 vom 04.03.2020
Artikelbild für den Artikel "Batterie-Versorgung und Deck-Flexbilität bei neuem RoPax-Design" aus der Ausgabe 3/2020 von Hansa. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Hansa, Ausgabe 3/2020

© Knud E. Hansen


Das dänische Ingenieurbüro Knud E. Hansen hat erneut ein neues Design einer RoPax-Fähre für den Einsatz im Mittelmeer entwickelt.

Das Schiff soll 212 m lang sein und Platz für bis zu 700 Passagiere und 390 Autos bieten. Es ist das zweite Mittelmeer-Design der Dänen innerhalb kurzer Zeit. Erst im vergangenen Herbst war ein Schiff für 1.500 Passagiere und 440 Fahrzeuge entwickelt worden.

»Die Anordnung und die Zugangsmöglichkeiten machen es zu einer idealen Wahl für den Mittelmeerraum«, heißt es in der Mitteilung zur jetzigen Neuentwicklung. Das Schiff sei als EuroClass Typ A-Schiff zertifiziert und entspreche vollständig den SOLA SVorschriften.

Ausgelegt auf eine Dienstgeschwindigkeit von 23 kn soll es auch bei niedrigen Geschwindigkeiten nahe der optimalen Motorlast betrieben werden können. Die beiden Antriebsmotoren haben zusammen eine Leistung von etwa 25,6 MW und werden mit Marinediesel (MDO) betrieben. Für die Hotellast werden zwei Aggregate mit je ca. 1.500 kW bereitgestellt. Am Bug befinden sich zwei Tunnelstrahler mit einer Leistung von jeweils ca. 1.500 kW, die in Verbindung mit der Doppelschraubenanordnung eine gute Manövrierfähigkeit ermöglichen sollen. Vorgesehen ist zudem eine große Batteriebank, die das Schiff im Hafen mit Strom versorgt.

Bei der Entwicklung integrierten die Design-Experten zwei Autodecks unter dem Hauptdeck und zwei Trailerdecks über dem Hauptdeck. Die unteren Decks sind über feste Rampen zugänglich. Auf dem Hauptdeck haben Lastwagen Vorrang, die über eine extra breite Heckrampe geladen werden können. Die oberen Trailerdecks werden über eine kippbare/hebbare Rampe erreicht. Es gibt auch eine spezielle Passagierrampe am Heck mit einer Rolltreppe. Als Option kann in der oberen Ebene ein hebbares Autodeck mit einer Kapazität von 390 Fahrzeugen angeordnet werden. Die Decks 6 und 7 sind den Passagierunterkünften und öffentlichen Räumen vorbehalten. Das Steuerhaus befindet sich auf Deck 8, zusammen mit 17 Crew-/Bürokabinen sowie Essund Erholungseinrichtungen für das gesamte Personal.

Spotlight on new ships

Artikelbild für den Artikel "Batterie-Versorgung und Deck-Flexbilität bei neuem RoPax-Design" aus der Ausgabe 3/2020 von Hansa. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Hansa, Ausgabe 3/2020

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 3/2020 von Made for Germany à la Jones Act?. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Made for Germany à la Jones Act?
Titelbild der Ausgabe 3/2020 von PEOPLE. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
PEOPLE
Titelbild der Ausgabe 3/2020 von Markets in the grip of Corona. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Markets in the grip of Corona
Titelbild der Ausgabe 3/2020 von P&I-Prämienerhöhungen laufen ins Leere. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
P&I-Prämienerhöhungen laufen ins Leere
Titelbild der Ausgabe 3/2020 von Start-ups & Industrie: »In zwei Richtungen gleichzeitig denken«. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Start-ups & Industrie: »In zwei Richtungen gleichzeitig denken«
Titelbild der Ausgabe 3/2020 von Time for a global, neutral platform. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Time for a global, neutral platform
Vorheriger Artikel
Made for Germany à la Jones Act?
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel PEOPLE
aus dieser Ausgabe