Lesezeit ca. 2 Min.

BAUBOOM BEFLÜGELT BRANCHENKONJUNKTUR


Logo von RZ - Trends Interior Design
RZ - Trends Interior Design - epaper ⋅ Ausgabe 11/2021 vom 05.11.2021

MARKTANALYSE

Artikelbild für den Artikel "BAUBOOM BEFLÜGELT BRANCHENKONJUNKTUR" aus der Ausgabe 11/2021 von RZ - Trends Interior Design. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: RZ - Trends Interior Design, Ausgabe 11/2021

Links: Echtholz wird infolge eines steigenden Umweltbewusstseins der Konsumenten immer beliebter.

Rechts: Designbeläge verkörpern für viele Kunden den besten Mix aus ansprechender Optik und hoher Funktionalität.

„Die Stimmung ist gut“, heißt es mittlerweile unisono aus Branchenverbänden, Unternehmensvereinigungen oder Einkaufsgemeinschaften. Volle Auftragsbücher und eine verbesserte Ertragssituation lassen das Raumausstatter-Handwerk hoffen, auch eine vierte Corona-Welle wegstecken zu können und 2022 weiterhin vom Bauboom in Deutschland zu profitieren. 2020 verzeichnete die Baubranche einen Rekordumsatz von 98,3 Milliarden Euro. Das entspricht einem Plus von 6,6 Prozent zu 2019, wie das Statistische Bundesamt mitteilte. Dessen Daten zeigen zudem, dass der gewerbliche Bau ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 9,99€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von RZ - Trends Interior Design. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1000 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 11/2021 von PERSÖNLICHES ERLEBNIS. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
PERSÖNLICHES ERLEBNIS
Titelbild der Ausgabe 11/2021 von ABSAGE. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
ABSAGE
Titelbild der Ausgabe 11/2021 von PERSONALIEN. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
PERSONALIEN
Titelbild der Ausgabe 11/2021 von RÄUME FÜR INSPIRATION. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
RÄUME FÜR INSPIRATION
Mehr Lesetipps
Blättern im Magazin
WAS KUNDEN WOLLEN
Vorheriger Artikel
WAS KUNDEN WOLLEN
SERVICE-WOHNEN IM FOKUS
Nächster Artikel
SERVICE-WOHNEN IM FOKUS
Mehr Lesetipps

... leicht rückläufig ist (-4,8 Prozent), während der Wohnungsbau ein sattes Plus von 7,6 Prozent verzeichnen konnte. Neben dem Neubau gewinnt immer stärker das Bauen im Bestand an Bedeutung: Renovierungsprojekte machten 2021 bereits deutlich über 60 Prozent aus. Dies hat auch die Regierung erkannt und stellt bis 2023 allein für den Umbau und die Erweiterung von Schulgebäuden 3,5 Milliarden Euro zur Verfügung. Der Trend, der derzeit alles beflügelt, heißt Nachhaltigkeit. Eine Umfrage des Kautschukboden-Herstellers Nora Systems zeigt beispielsweise, dass sich kommunale Entscheider bei der Materialauswahl besonders von Nachhaltigkeitsthemen leiten lassen (siehe Kasten Seite 43). Aber auch private Bauherren entdecken ihr ökologisches Gewissen:

Laut einer aktuellen Umfrage der BHW Bausparkasse sprechen sich 60 Prozent dafür aus, beim Bauen ausschließlich recycelte oder recycelbare Baustoffe zu verwenden. Eine Nachfrage, die der Raumausstatter bedienen kann.

Höherpreisige Sortimente werden zunehmend besser nachgefragt!

Frank B. Müller, Geschäftsführer Deutscher Kork-Verband e.V.

KAUFVERHALTEN ÄNDERT SICH

Die Zahlen der Statistiker sowie die Prognosen der großen Wirtschaftsinstitute spiegeln sich auch in konkreten Berichten der Branchenverbände wider. So verkündet der Verband der Deutschen Parkettindustrie (VDP), dass seine Mitglieder 2020 ihren Umsatz um 7,4 Prozent auf rund 253 Millionen Euro steigern konnten. Gleichzeitig legte die abgesetzte Menge um drei Prozent auf rund 8,7 Millionen Quadratmeter zu (Anm.: Gesamtmarkt Deutschland < 20 Millionen Quadratmeter). „Die Zahlen stimmen uns optimistisch. Der steigende Absatz von Echtholzparkett ist Ausdruck eines sich verändernden Bewusstseins vieler Kunden, denen Ökologie und Nachhaltigkeit auch bei Einrichtungsfragen wichtiger werden“, sagt Michael Schmid, VDP-Vorsitzender. Ebenfalls positiv schätzt Frank B. Müller, Geschäftsführer des Deutschen Kork-Verbands (DKV), die Entwicklung beim Kork-Bodenbelag ein: „Höherpreisige Sortimente werden zunehmend besser nachgefragt!“ Die DKV-Mitglieder konnten ihren Umsatz im ersten Halbjahr 2021 um 12 Prozent zum Vorjahreszeitraum erhöhen und sogar im Vergleich zu 2019 zulegen. Müller sieht dies ebenfalls im gesteigerten Bewusstsein für Nachhaltigkeit begründet. Auch wenn viele Raumausstatter glauben, dass Laminatböden in ihrem Sortiment den Zenit schon überschritten hätten, meldet der Verband der Europäischen Laminatbodenhersteller (EPLF) ebenfalls gute Zahlen: „Wie im Jahr 2019 war Deutschland auch 2020 der stärkste Markt in Europa mit einem Absatz von 52,7 Millionen Quadratmetern, was einem Zuwachs von 6,1 Prozent entspricht.“ Den weltweiten Laminatboden-Absatz aus der Produktion der EPLF-Mitglieder gibt der Verband für 2020 mit 459 Millionen Quadratmetern (+2,74 Prozent) an.

PREISENTWICKLUNG UNGEWISS

Ob dieser positive Branchentrend weiter anhält, wird vor allem davon abhängen, wie sich die Preise entwickeln. Schon heute ist abzusehen, dass sich die weiter steigenden Rohstoff-, Energie-und Transportkosten in allen Bereichen niederschlagen werden. Mehr denn je wird es in Zukunft darauf ankommen, auf gewachsene und vertrauensvolle Geschäftsbeziehungen zu bauen und sich gleichzeitig auf sein fachliches Know-how zu verlassen.

Schlüsselfaktor Nachhaltigkeit

WORAN ORIENTIEREN SICH KOMMUNALE ENTSCHEIDER BEI DER WAHL EINES BODENBELAGS?