Lesezeit ca. 5 Min.
arrow_back

Bausteine für eine schmerzfreie Zukunft


Logo von Frau im Spiegel
Frau im Spiegel - epaper ⋅ Ausgabe 41/2022 vom 05.10.2022
Artikelbild für den Artikel "Bausteine für eine schmerzfreie Zukunft" aus der Ausgabe 41/2022 von Frau im Spiegel. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Frau im Spiegel, Ausgabe 41/2022

ABSOLUT KEIN WEICHEI George Clooney muss mit ständigen Schmerzen im Rücken leben

George Clooney, 61

Nach Unfall beim Drehen

„Es geht darum, die Schmerzschwelle anzuheben“

Beim Dreh zu „Syriana“ hatte der Hollywood-Star einen Unfall. Die Folge sind chronische Rückenschmerzen. Manchmal könne der deshalb nachts nicht schlafen, erzählte George Clooney einem amerikanischen TV-Sender. Doch er lernte, sich an den Schmerz zu gewöhnen. Clooney: „Es geht darum, seine Schmerzschwelle anzuheben.“

Achtsamkeitstraining

„Mindfulness-based stress reduction“

(MBSR) oder auf Deutsch „Stressbewältigung durch Achtsamkeit“ unterstützt den Körper bei der Selbstregulation und Selbstheilung. Es ist ein wissenschaftlich anerkanntes, mehrwöchiges Programm, das die Wechselwirkungen zwischen Psyche, Immun- und Nervensystem positiv beeinflusst. Die Kurse dauern in der Regel acht Wochen mit je zweieinhalbstündigen Sitzungen. Es werden meditative Techniken in Ruhe und in Bewegung trainiert sowie ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 1,19€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Frau im Spiegel. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1050 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 41/2022 von Eine zweite Chance für den Ex-Minister. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Eine zweite Chance für den Ex-Minister
Titelbild der Ausgabe 41/2022 von Ottifant wird Dudifant. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Ottifant wird Dudifant
Titelbild der Ausgabe 41/2022 von LEUTE DEUTSCHLAND. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
LEUTE DEUTSCHLAND
Titelbild der Ausgabe 41/2022 von AUS ALLER WELT. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
AUS ALLER WELT
Mehr Lesetipps
Blättern im Magazin
Kalium-Spenderin PASTINAKE
Vorheriger Artikel
Kalium-Spenderin PASTINAKE
Nicht zu früh mit Sport starten
Nächster Artikel
Nicht zu früh mit Sport starten
Mehr Lesetipps

... Verhaltensänderungen eingeübt. Die Teilnehmer bekommen zudem Aufgaben für zu Hause, damit sich das im Kurs Gelernte nachhaltig im Gehirn verankert. Manche Patienten spüren in den Kursen zum ersten Mal, wo ihr Schmerz tatsächlich sitzt. Andere können plötzlich wieder angenehme Körpergefühle wahrnehmen. chronischen Rückenschmerzen, Depressionen, Migräne und allen stressbedingten, psychosomatischen Schmerzen. Findet der Kurs bei einem zertifizierten MBSR-Lehrer statt, wird er in der Regel von den Krankenkassen bezuschusst. Mehr Infos dazu auf .

Olivia Munn, 42 12

„Ich habe Fibromyalgie“

Die Schauspielerin aus „X-Men“ verriet 2021, dass sie an Fibromyalgie erkrankt sei. Das ist eine sehr schmerzhafte Form von Rheuma, die in Schüben auftritt. Doch sie könne die Erkrankung in Schach halten, berichtete sie dem amerikanischen „People“-Magazin: „Solange ich Sport mache, gesund esse und mich an die Einschränkungen halte und meditiere, ist es unter Kontrolle.“ Gesunder Lebensstil hilft

Millionen Deutsch e leiden an chronischen Schmerzen europaweit sind es 129 Millionen Menschen Zahl der Woche

Phytotherapie

Egal ob Traditionelle Chinesische Medizin, das indische Ayurveda oder die europäische

Klostermedizin – weltweit nutzen Menschen pflanzliche Arznei zur Schmerzlinderung. Verwendet werden Extrakte, Tees, ätherische Öle, alkoholische Auszüge. Die große Stärke der pflanzlichen Medizin ist, dass sie einen Wirkstoff-Cocktail enthält, in dem sich Inhaltsstoffe günstig ergänzen. Oft ist es auch sinnvoll, mehrere Heilpflanzen zu kombinieren. Pflanzliche Heilmittel können Sie sich von einem naturheilkundlich erfahrenen Arzt verschreiben lassen. Bei leichten Beschwerden ist Phytotherapie zur Selbsthilfe geeignet. Hilft bei: z. B. ein Pfefferminz-Kümmelöl-Mix (z. B. Carmenthin, rezeptfrei, Apotheke) lindert Reizdarm, Teufelskralle-Extrakt Gelenk- und Rückenschmerzen und Kamille Bauchweh. Kosten: Einige Krankenkassen bezahlen Phytopharmaka.

REZEPTE ZUR SELBSTHILFE

. Senfmehlfußbad: Hilft bei Kopfweh. Eine Wanne knöchelhoch mit warmem Wasser und 1 EL Senfmehl füllen. Füße hineinstellen, ca. 20 Minuten nach und nach bis zur halben Wadenhöhe heißes Wasser zugießen. Dann Füße gut abspülen. .

Quarkauflage: Ein Papierküchentuch zur Hälfte fingerdick mit Speisequark bestreichen, andere Hälfte darüberklappen. Aufs schmerzende Knie legen und mit einem Baumwolltuch abdecken, bis zum Trockenwerden wirken lassen. .

Kohlwickel: Die mittleren grünen Wirsingblätter vom Strunk befreien, mit einer Flasche platt walzen, bis Saft austritt. Leicht versetzt aufs schmerzende Knie schichten und mit einem Geschirrtuch fixieren. Am besten über Nacht wirken lassen. .

Gesichtsguss: Bei Migräne einen kalten Wasserstrahl von der rechten Schläfe über die Stirn zur linken Schläfe und zurück führen. Dann das Wasser die rechte Gesichtshälfte auf und ab fließen lassen, links wiederholen. Zum Schluss Gesicht dreimal mit dem Wasserstrahl umkreisen, danach nur leicht abtupfen. .

Kartoffelwickel: Gekochte, noch heiße Pellkartoffeln gut zerdrücken, in ein Geschirrtuch wickeln und ins Schmerzzentrum auf dem Rücken legen. Das Ganze mit einem Frotteehandtuch abdecken, 30 Minuten wirken lassen.

Fasten

Im übertragenen Sinne ist Fasten Arznei, weil es nachweislich Schmerzen stillt. Deshalb gehört es in Kliniken, die mit Naturheilkunde arbeiten, oft zur Schmerztherapie. Damit Fasten Wirkung zeigt, sollten pro Tag weniger als 500 Kalorien konsumiert werden. Bewährt hat sich das Fasten nach Buchinger: Dabei wird morgens und abends ein kleines Glas Obst- oder Gemüsesaft getrunken, mittags eine klare, ungesalzene Gemüsebrühe. Außerdem sollten täglich zwei bis drei Liter Flüssigkeit in Form von Kräutertees und stillem Wasser getrunken werden. Die Essens-Auszeit wirkt wie ein Erholungsurlaub. Der Körper entspannt, der Blutdruck sinkt, Schlaf und Zellregeneration verbessern sich. Fasten wirkt auch entzündungshemmend. Hilft bei: 2-mal jährlich 1- bis 2-wöchiges Heilfasten kann schmerzhafte Erkrankungen wie Schuppenflechte, Fibromyalgie, rheumatoide Arthritis, Migräne und Reizdarm bessern. Kosten: Am günstigsten ist es, in Absprache mit Ihrem Arzt zu Hause zu fasten oder in einer Klinik im Rahmen einer Reha.

Akupressur

Diese sanfte Variante der Akupunktur können Sie selbst durchführen. Dabei stimulieren Sie je nach Art des Schmerzes bestimmte Energiepunkte. Man setzt die Kuppe des Daumens, Zeige- oder Mittelfingers auf und massiert dann kreisend im Uhrzeigersinn. Es ist wichtig, die richtigen Stellen zu treffen, deshalb ist eine gute Anleitung in einem Kurs oder von einem Therapeuten wichtig. Hilft bei: fast allen Schmerzen. Beispielsweise bei Kopfweh und verspanntem Nacken den Punkt Gallenblase 20 massieren. Er befindet sich am Hinterkopf in der Vertiefung zwischen Schädel und Halswirbelsäule etwa in der Mitte zwischen Ohr und Wirbelsäule. Kosten: 14,99 Euro ist der Preis des Ratgebers „Schmerzfrei durch Fingerdruck: Die 200 wichtigsten Akupressurpunkte“ von Marlene Weinmann im Trias Verlag.

Susanne Fröhlich, 59 Fasten hat gewirkt

„Das hätte ich niemals für möglich gehalten!“

Die Bestsellerautorin fastete 35 Tage nach Buchinger, um Rheumaschmerzen in den Griff zu bekommen. Mit Erfolg! „Ich war absolut fasziniert von der Wirkung des Fastens. Dass eine so simple Maßnahme wie das Nicht-Essen solche Ergebnisse erzielen kann, hätte ich niemals für möglich gehalten“, sagte sie danach.

Wärmetherapie

Die gute alte Wärmflasche hat in der Schmerztherapie ihre Berechtigung. Denn Wärme entspannt die Muskeln und regt die Durchblutung an. Das setzt regenerative Prozesse in Gang. Der Körper befreit sich damit quasi selbst von Schmerzen. Ein Vorteil der Wärmetherapie ist, dass Sie sich gut selbst damit behandeln können. Dafür geeignet sind erhitzte Kirschkernkissen, Fango, Wärmeauflagen und -salben. Zudem arbeiten einige Kliniken mit der sogenannten Hyperthermie. Dabei wird die Körperkerntemperatur des Patienten durch spezielle Wärmestrahlen erhöht. Zur Bekämpfung von Schmerzen wird das milde, kurzwellige Infrarot A eingesetzt. Hilft bei: Wärmflasche & Co. sind bei verspannungsbedingten Rücken-, chronischen Gelenk- und krampfartigen Bauchschmerzen geeignet. Die Ganzkörper-Hyperthermie kann Fibromyalgie, lokale Schmerzsyndrome im Rücken, rheumatische und arthrotische Gelenkbeschwerden sowie krebsbedingte Schmerzen lindern. Kosten: Wärmflasche und Kirschkernkissen ab ca. 10 Euro. Eine Ganzkörper-Hyperthermie-Behandlung ca. 45 Euro, plus ärztliches Nachgespräch ca. 30 Euro. Einige Krankenkassen übernehmen die Kosten.

Daisy Ridley, 30

Leidet an Endometriose

„ Achten Sie auf Ihren Körper!“

Diesen Rat gab die „Star Wars“-Darstellerin ihren Followern auf Instagram. Denn sie selbst kämpft gegen chronische Schmerzen. Ursache ist Endometriose, eine Wucherung der Gebärmutterschleimhaut, die bis zu zehn Prozent aller Frauen im gebärfähigen Alter betrifft. Am Ende des Posts ermutigte sie deshalb dazu, der eigenen Gesundheit höchste Priorität zu geben. Sie schrieb: „Vom Kopf bis zu den Zehenspitzen haben wir nur einen Körper, lasst uns alle dafür sorgen, dass unser Körper in bester Verfassung ist, und nehmt Hilfe an, wenn sie nötig ist.“

BETÄUBT ÜBERREIZTE NERVEN

. TENS Bei der transkutanen elektrischen Nervenstimulation, kurz TENS (Foto), erzeugt ein kleines Gerät elektrische Impulse und überträgt sie über Elektroden auf der Haut ans Nervensystem. Das regt bei verspannter Muskulatur körpereigene, schmerzhemmende Prozesse an. Überreizte Nerven beruhigen sich. Bei Verordnung bezahlen Krankenkassen die Gerät-Miete bis zu drei Monate. .

SFMS Die Abkürzung steht für „Small Fiber Matrix Stimulation“. Damit lassen sich in Eigenregie mit speziellen Elektroden chronische Schmerzen im Nacken, Rücken, Knie- und Ellenbogengelenk betäuben. Sie geben Impulse ab, die überaktive Schmerzfasern beruhigen. Kosten: 599 Euro, zahlreiche Krankenkassen und Berufsgenossenschaften bezahlen das, Infos: .