Weiterlesen mit NEWS. Jetzt testen.
Lesezeit ca. 3 Min.

Bayerns geheime EINKAUFSLISTE


Sport Bild - epaper ⋅ Ausgabe 33/2021 vom 18.08.2021

BUNDESLIGA

Artikelbild für den Artikel "Bayerns geheime EINKAUFSLISTE" aus der Ausgabe 33/2021 von Sport Bild. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Julian Nagelsmann (34 ) hat sein Flipchart ans Kopfende der Kabine in der Allianz A rena gestellt. Auch die neue Sitzordnung ist festgelegt. Wenn sich der Trainer vor seinen Anweisungen für das erste Heimspiel gegen den 1. FC Köln am Sonntag umdreht, blickt er der Reihe nach in die Gesichter von Goretzka, Kimmich, Sané, Gnabry, Davies und Upamecano. Links von Nagelsmann sitzt Müller. Die Nachbarn daneben sind schon wen iger Kandidaten für Nagelsmanns Stammelf: Choupo-Moting, Musiala, Süle. Neuer schließt die Reihe ab. Sie blicken auf die Kollegen gegenüber mit Sarr, Cuisance, Tolisso, Nianzou. Immerhin Coman und Lewandowski haben derzeit in der rechten Ka- binenreihe Startelf-Format.

In der Breite ist der Bayern- Kader so dünn besetzt wie seit Jahren nicht mehr. Darum arbeitet der Klub an Transfers, die diesen ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 1,99€
NEWS 30 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Sport Bild. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1000 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 33/2021 von Gerd Müller bleibt unvergessen!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Gerd Müller bleibt unvergessen!
Titelbild der Ausgabe 33/2021 von PSG wie Harlem Globetrotters. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
PSG wie Harlem Globetrotters
Titelbild der Ausgabe 33/2021 von Meine Ziele mit Erling!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Meine Ziele mit Erling!
Titelbild der Ausgabe 33/2021 von Wie lange hält Nagelsmann still?. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Wie lange hält Nagelsmann still?
Titelbild der Ausgabe 33/2021 von Geht es mit Hütter wieder in den Europacup?. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Geht es mit Hütter wieder in den Europacup?
Titelbild der Ausgabe 33/2021 von Windhorst- Kohle da! Kauft Bobic jetzt noch groß ein?. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Windhorst- Kohle da! Kauft Bobic jetzt noch groß ein?
Vorheriger Artikel
Meine Ziele mit Erling!
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Wie lange hält Nagelsmann still?
aus dieser Ausgabe

... Missstand in Zukunft beheben sollen.

SPORT BILD erfuhr: Wolfsburgs Ridle Baku (23/Vertrag bis 2025), Leverkusens Florian Wirtz (18/2026) und der Gladbacher Florian Neuhaus (24/Vertrag bis 2024) stehen auf der Transferliste des FC Bayern. Allerdings: noch nicht für diese Saison.

Sportvorstand Hasan Salihamidzic (44) arbeitet derzeit vor, damit der Rekordmeister zuschlagen kann, wenn wieder mehr Geld in der Transferkasse ist.

Die Münchner haben erfahren: Wirtz hat in seinem Vertrag in Leverkusen eine Ausstiegsklausel für 2023. Das grundsätzliche Interesse wurde bei Wirtz- Vater Hans bereits über einen Mittelsmann hinterlegt. Die Familie war zu Besuch in München. Florian Wirtz soll sich eine Bayern-Zukunft vorstellen können.

Schwieriger ist die Verhandlungslage bei Baku. Der U21-Europameister hat keine Ausstiegsklausel. Bei der Baku-Seite wurde ebenfalls das Bayern-Interesse hinterlegt. Bei dem Wolfsburger hätte Bayern bereits im Sommer 2020 zuschlagen können. Damals war den Münchnern die Ablösesumme von zehn Millionen Euro an Mainz zu hoch. Für eine Bayern-Zukunft wird der vielseitige Rechtsfuß teurer werden. Baku selbst wäre schon 2020 gerne an die Isar gewechselt.

Eine Ausstiegsklausel in Höhe von rund 40 Millionen Euro hat Gladbachs Neuhaus. Auch er ist Thema in München. Sein Teamkollege Denis Zakaria (24) spielt in den Überlegungen der Bayern für das Mittelfeld keine Rolle mehr.

Florian Wirtz soll eine Ausstiegsklausel für 2023 bei Leverkusen haben

Die Vorarbeit bei Baku, Wirtz und Neuhaus ist Teil der Bayern-Philosophie, die wieder neu belebt werden soll. Nach vielen Einkäufen, vor allem in Frankreich, soll wieder mehr auf das deutsche Element gesetzt werden. Rund um die Leistungsträger Joshua Kimmich (26) und Leon Goretzka (26) soll ein Spieler-Kern zusammengestellt werden, der sich mit dem deutschen Rekordmeister identifiziert. Auch, weil Spieler wie Kingsley Coman (25) bei den Vertragsgesprächen ausstrahlen, dass es ihnen am Ende egal ist, ob sie das Bayern- Trikot oder eines der Premier League tragen. Hauptsache, die Bezahlung stimmt.

Ob sich Nagelmann für die aktuelle Saison noch Hoffnungen auf Verstärkungen machen darf, ist derzeit ungewiss. Mit seinem einstigen Spieler bei Leipzig, Marcel Sabitzer (27), soll es eine grundsätzliche Einigung über Vertragsmodalitäten mit den Münchnern geben. Mit RB Leipzig fanden noch keine Verhandlungen statt. Grund: Bayern will erst verkaufen, um Geld für eine Ablösesumme zu haben. Verhandlungsbasis: 20 Millionen Euro.

Offensivspieler Amine Adli (21) wurde unterdessen beim FC Toulouse vom Spielbetrieb freigestellt. Der Flirt mit den Bayern gefällt dem Klub-Präsidenten nicht. Solange Toulouse kein Angebot von mindestens zehn Millionen Euro auf dem Tisch hat, braucht sich Salihamidzic bei Präsident Damien Comolli (48) nicht zu melden. Bisher gab es keine Verhandlungen mit Toulouse.

Auch der Name Julian Draxler (27) fällt immer wieder an der Säbener Straße. Grund: Noch vergangenen Sommer hatte es Kontakt gegeben, der Weltmeister hatte sich vorstellen können, zu Hansi Flick (56) zu wechseln. Derzeit soll es Draxler aber eher reizen, mit dem neuen Pariser Superstar Lionel Messi (34) zusam- menzuspielen. Ähnliches gilt für Thilo Kehrer (24).

Unterdessen kann man den Begriff „Festgeldkonto“ in der Vorstandsetage des FC Bayern nicht mehr hören. Die Gelder, die dem FC Bayern als Transferkasse aus alter Tradition zugeschrieben werden, sitzen nicht mehr so locker wie zu Manager-Zeiten von Uli Hoeneß (69). Bereits in der Saison 2019/20 betrugen die Transfer-Einnahmen mit 64 Euro Mio. rund 26 Mio. weniger als im Vorjahr. Für das kommende Geschäftsjahr wird die Bilanz noch schlimmer ausfallen.

Sowohl David Alaba (29) und Jérôme Boateng (32) als auch Javi Martínez (32) verließen den Klub ablösefrei. Im Gegenzug kam Dayot Upamecano (22) für 42,5 Millionen Euro aus Leipzig. Für Trainer Nagelsmann wird ein Grundbetrag von 15 Millionen Euro fällig, weitere Bonuszahlungen heben die Ablöse auf über 20 Millionen. Bayern soll weiterhin über liquide Mittel von angeblich rund 100 Millionen verfügen. Aus dieser Kasse müssen aber nicht nur die Transfers, sondern auch aktuelle Gehälter und der laufende Spielbetrieb finanziert werden. Daher will der Klub an diese Gelder nicht ran.

Mitarbeit: Tobias Altschäffl, Torsten Rumpf