Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 2 Min.

BEAUTY: EINE MUSE UNSERER ZEIT


emotion - epaper ⋅ Ausgabe 11/2020 vom 30.09.2020

Es gab sie schon immer, diese besonderen und inspirierenden Frauen – und vielleicht waren sie nie wichtiger als heute. Chloé hat mit der britischen Schauspielerin Lucy Boynton jedenfalls eine starke Frau gefunden, die dem angestaubten Begriff Muse eine zeitgemäße Bedeutung gibt


Artikelbild für den Artikel "BEAUTY: EINE MUSE UNSERER ZEIT" aus der Ausgabe 11/2020 von emotion. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: emotion, Ausgabe 11/2020

Lucy Boynton hat einen Hang zur Nostalgie, den sie auch in in ihren Rol- len auslebt


Auf der Leinwand verkörpert Lucy Boynton gerne starke Frauen, zum Beispiel Freddy Mercurys Verlobte in „Bohemian Rhapsody“, demnächst spielt sie Marianne Faithfull in deren Biopic. Im realen Leben ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 3,99€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von emotion. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 11/2020 von Neuland. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Neuland
Titelbild der Ausgabe 11/2020 von Meinung: „ES WIRD ZEIT, DASS WIR NEIN SAGEN LERNEN“. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Meinung: „ES WIRD ZEIT, DASS WIR NEIN SAGEN LERNEN“
Titelbild der Ausgabe 11/2020 von Begegnung: DIE ROCKT DAS!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Begegnung: DIE ROCKT DAS!
Titelbild der Ausgabe 11/2020 von Partnerschaft. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Partnerschaft
Titelbild der Ausgabe 11/2020 von Psychologie: DAS ZEUG MUSS RAUS. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Psychologie: DAS ZEUG MUSS RAUS
Titelbild der Ausgabe 11/2020 von Gesellschaft: Den Osten im Rücken. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Gesellschaft: Den Osten im Rücken
Vorheriger Artikel
NEWS: MODE & BEAUTY
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel MODE: FRISCH AUF DEM RADAR
aus dieser Ausgabe

... unterstützt die Engländerin für das französische Fashionlabel Chloé deren gemeinsame „Girls Forward“-Kampagne mit Unicef. Diese setzt sich für die Gleichberechtigung von Frauen in der Berufswelt ein. Mit uns sprach die 26-Jährige über ihre persönlichen Musen und den eigenen Hang zur Nostalgie.

Welche starken Frauen inspirieren Sie?
Ganz im Privaten ist das sicherlich meine Mutter. Aber meine Schwester war diejenige, die mir beigebracht hat, eine Feministin zu sein und als Frau meinen ganz eigenen Weg zu gehen. Für mich ist der Begriff der Muse im Wandel, er implizierte ja eher etwas Passives, heute finden wir Musen dagegen in Menschen, die selber kreativ und innovativ sind. So ist die Drehbuchautorin, Schauspielerin und Produzentin Brit Marling mein absolutes Karrierevorbild. Sie ließ sich nie in eine Rolle zwängen, glaubte immer an ihre Ideen und ihr Können – und der Erfolg ihrer Netflix-Serie „The OA“ gibt ihr absolut recht.
Die Filmindustrie ist ein Haifischbecken – was ist das Wichtigste, das Ihnen Ihre Eltern mitgegeben haben?
Neugierig zu sein, Geduld zu haben, viele Fragen zu stellen und gut zuzuhören. Das liegt natürlich auch ein bisschen am Beruf meiner Eltern – beide arbeiten im Journalismus.
Ihre erste Kinorolle in „Miss Potter“ bekamen Sie als Jugendliche, folglich sind Sie schon Ihr halbes Leben lang am Set. Wie schaffen Sie es, als empfindsamer Mensch in der toughen Filmindustrie zu bestehen?
Meine Agentin Olivia Homan und ich sind ein Team, seit ich zwölf bin – sie ist für mich der Ruhepol in dieser verrückten Achterbahnfahrt, die sich Filmbranche nennt.
Treue und Vertrauen sind zwei wichtige Punkte in Ihrem Leben.
Absolut, gerade weil die Schauspielerei so unbeständig ist. Emotional brauche ich Menschen um mich, die wissen, wie ich bin, und auf die ich mich verlassen kann. So finde ich eine Art von Beständigkeit und Zuhause in Menschen – das finde ich sehr schön und wichtig.
Manche Schauspielende lassen sich von Düften für Ihre Rollen inspirieren. Welche Bedeutung hat Duft für Sie?
Für mich ist Duft wie ein Zugang zu einer Erinnerung. Ich bin ein sehr nostalgischer Mensch – ich liebe es, wenn jemand ein spezielles Parfüm trägt, das man sofort erkennt, wenn man es in einer anderen Umgebung wahrnimmt. Dadurch denkst du an diese Person, das finde ich sehr romantisch.
Das neue „Chloé Rose Tangerine“ bekommt zum klassischen Rosenaroma einen prickelnden Zitruskick – klingt wie ein Cocktail?
Ich liebe das Frische, genau wie gute Margaritas!

Das Rosenherz des Signature-Dufts bekommt durch spritzige Mandarine und fruchtige schwarze Johannisbeere eine lebendige Note: „Rose Tangerine“ von Chloé, 30 ml EdT, ca. 56 €

NOCH EIN PAAR ROSIGE AUSSICHTEN

1


2


3


Flacher Flakon, voller Duft mit floralen Nuancen aus zwei verschiedenen Rosen

1 Frischer Twist durch Ingwer in der Kopfnote: „Rose d’Isparta“ von Boucheron, 125 ml EdP, ca. 190 €. 2 Rosen-Duo mit fruchtiger Himbeere und warmer Vanille: „Rose Pompon“ von Goutal, 100 ml EdP, ca. 169 €. 3 Intensive Rosen-Facetten werden von frischer Mandarine und erdigen Patschuli-Nuancen umhüllt: „Idôle lntense“ von Lancôme, 50 ml, ca. 92 €


FOTO PR STILLS PR