Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 2 Min.

Bei Husten & Erkältung Huflattich


LandApotheke - epaper ⋅ Ausgabe 1/2019 vom 27.12.2018

Der Frühlingsblüher mit den leuchtend gelben Blüten und großen samtigen Blättern besänftigt einen rauen Hals, lindert den Hustenreiz und hemmt Entzündungen.


Artikelbild für den Artikel "Bei Husten & Erkältung Huflattich" aus der Ausgabe 1/2019 von LandApotheke. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: LandApotheke, Ausgabe 1/2019

Die hustenstillende Wirkung des Huflattichs (Tussilago farfara) kannte schon Hippokrates und auch der botanische Name weist auf seine Verwendung hin, denn er setzt sich aus dem lateinischen „tussis“ für „Husten“ und „ago“ für „ich vertreibe“ zusammen. Der Huflattich wird auch heute noch als Tee, Sirup oder Gurgellösung bei akuten Katarrhen der Luftwege mit Husten und Heiserkeit sowie bei ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 4,49€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von LandApotheke. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 1/2019 von Auf Hildegards Spuren. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Auf Hildegards Spuren
Titelbild der Ausgabe 1/2019 von Apotheke im Vorfrühli ng. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Apotheke im Vorfrühli ng
Titelbild der Ausgabe 1/2019 von Heilkräftige Melisse: Helfer für Körper & Seele. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Heilkräftige Melisse: Helfer für Körper & Seele
Titelbild der Ausgabe 1/2019 von 10 Tipps bei Schmerzen. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
10 Tipps bei Schmerzen
Titelbild der Ausgabe 1/2019 von Die 10 wichtigsten Heilkräuter im Vorfrühling. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Die 10 wichtigsten Heilkräuter im Vorfrühling
Titelbild der Ausgabe 1/2019 von Natürliche Hilfe für Reine Haut. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Natürliche Hilfe für Reine Haut
Vorheriger Artikel
Schmerzfrei & beweglich: Gelenke
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Vergessene Schätze Heilwissen der Hildegard von Bingen
aus dieser Ausgabe

... Entzündungen der Mund- und Rachenschleimhaut eingesetzt. Außerdem hilft die Heilpflanze bei chronischen Lungenerkrankungen wie einem Lungenemphysem oder bei Asthma. Im Mittelalter war es sogar üblich, bei Husten Huflattichblätter zu rauchen, von dieser Art der Anwendung ist wegen der Reizung der Atemwege aber abzuraten.

SCHÜTZT DIE SCHLEIMHÄUTE

In der Volksmedizin kommt der Huflattich auch äußerlich zur Anwendung, etwa bei stumpfen Verletzungen, Ohrenschmerzen und zur Wundheilung, denn die Inhaltsstoffe des Huflattichs hemmen Entzündungen. Kräuterpfarrer Kneipp empfahl zudem die ausgedrückten Blätter als Auflage zur Abheilung offener Geschwüre.

Außerdem schützt der Huflattich die Schleimhäute und mildert den Hustenreiz. Verantwortlich dafür ist der hohe Anteil an Schleimstoffen, welche die Schleimhäute mit einer Schutzschicht überziehen und so den Hustenreiz lindern. Darüber hinaus helfen zusammenziehende Gerbstoffe und entzündungshemmende Flavonoide die Erkältungssymptome zu lindern, ebenso unterstützen Vielfachzucker, ätherisches Öl und Bitterstoffe diese Wirkung.

BLÜTEN NICHT WILD SAMMELN

Leider enthält die Pflanze auch leberschädigende Pyrrolizidinalkaloide. Daher sollten wild gesammelte Blüten und Blätter höchstens vier bis sechs Wochen im Jahr und nicht während Schwangerschaft und Stillzeit eingenommen werden. Das Gurgeln bei Halsentzündungen und die äußerliche Anwendung sind unbedenklich. In Fertigarzneimitteln sind die schädlichen Stoffe nicht enthalten und für den Anbau ist eine pyrrolizidinalkaloidfreie Huflattichsorte erhältlich: Tussilago farfara „Wien“. Blüten, wie für einen Sirup, dürfen nur von dieser Sorte verwendet werden. Auf der sicheren Seite ist man, wenn man für den Tee auch die Blätter von dieser Sorte und nicht aus Wildsammlung verwendet.

Tee

bei Husten

ZUTATEN:
1–2 TL getrocknete Huflattichblätter
ZUBEREITUNG:
1 Das Kraut mit einer Tasse siedendem Wasser übergießen.
2 Nach 10 Minuten abseihen.
ANWENDUNG: 3 Tassen täglich trinken.

Gurgellösung

bei Entzündungen der Mundund Rachenschleimhaut

ZUTATEN:
3 TL getrocknete Huflattichblätter
ZUBEREITUNG:
1 Das Kraut mit einem Viertelliter siedendem Wasser übergießen.
2 Nach 20 Minuten abseihen.
ANWENDUNG: Mehrmals täglich damit gurgeln. Kann auch bei Hautausschlägen und unreiner Haut als Spüllösung verwendet werden.

Huflattichsirup

bei festsitzendem Husten und Erkältung

VORSICHT!
Die Huflattichpflanze enthält in allen Pflanzenteilen Pyrrolizidinalkaloide, deshalb darf sie nicht dauerhaft angewendet werden


ZUTATEN:
Circa 200 g Huflattichblüten oder klein geschnittene Huflattichblätter 500 g Zucker
ZUBEREITUNG:
1 Die Blüten mit einem dreiviertel Liter kochendem Wasser übergießen und über Nacht darin ziehen lassen.
2 Den Sud durch ein feines Sieb abseihen, zusammen mit dem Zucker aufkochen und zu einem dicklichen Sirup einkochen lassen.
3 Kochend heiß in eine dunkle Flasche abfüllen, kühl lagern. Hält ca. 1 Jahr.
ANWENDUNG: Bei Asthma, Husten, Heiserkeit und Halsschmerzen je nach Bedarf teelöffelweise einnehmen.


FOTOS: BIOLIB (1), MAURITIUS IMAGES (2)