Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 3 Min.

Bei uns ist Secondhand: Erste Wahl


Landhaus Living - epaper ⋅ Ausgabe 6/2020 vom 21.10.2020

Lieber natürlich und nachhaltig als neu - das ist die Devise von Elin und John. So entstand aus vielen Flohmarktfunden ein Haus mit ganz persönlichem Charme.


Artikelbild für den Artikel "Bei uns ist Secondhand: Erste Wahl" aus der Ausgabe 6/2020 von Landhaus Living. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Landhaus Living, Ausgabe 6/2020

WILLKOMMEN Elin und John lieben es, mit Freunden schön zu kochen und gemeinsam zu tafeln.


WILLKOMMEN BEI …: Elin und John Burén

BEWOHNER Hier wohnen seit 2011 Elin (32) und John (37) mit ihren beiden Töchtern Vera (10) und Doris (4).
HAUS Es wurde im Jahr 1850 erbaut und hat auf zwei Stockwerken insgesamt 150 Quadratmeter Wohnfläche.
LAGE Das kleine Dörfchen Kyrkhult liegt im südschwedischen Landkreis Blekinge. Elin bei Instagram: @frokeniknoop ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 3,99€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Landhaus Living. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 6/2020 von News & Trends. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
News & Trends
Titelbild der Ausgabe 6/2020 von Ein Weihnachtsparadies: In zarten Farben. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Ein Weihnachtsparadies: In zarten Farben
Titelbild der Ausgabe 6/2020 von Zuckersüße Weihnacht: In Pastell. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Zuckersüße Weihnacht: In Pastell
Titelbild der Ausgabe 6/2020 von Endlich wieder: Weihnachten. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Endlich wieder: Weihnachten
Titelbild der Ausgabe 6/2020 von Landhausstil international: Frohes Fest!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Landhausstil international: Frohes Fest!
Titelbild der Ausgabe 6/2020 von Festliche Deko mit: Weihnachssternen. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Festliche Deko mit: Weihnachssternen
Vorheriger Artikel
News & Trends
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Ein Weihnachtsparadies: In zarten Farben
aus dieser Ausgabe

BEWOHNER Hier wohnen seit 2011 Elin (32) und John (37) mit ihren beiden Töchtern Vera (10) und Doris (4).
HAUS Es wurde im Jahr 1850 erbaut und hat auf zwei Stockwerken insgesamt 150 Quadratmeter Wohnfläche.
LAGE Das kleine Dörfchen Kyrkhult liegt im südschwedischen Landkreis Blekinge. Elin bei Instagram: @frokeniknoop


WeißeBöden strecken den Raumoptisch und reflektierendas Licht


EIGENBAU Eine alte Tischlerarbeitsbank dient heute als Kücheninsel. Die Arbeitsplatte auf den Unterschränken ist aus Beton gegossen.


Lussekatter

Zutaten

Für den Teig:

50 g Butter

l l Milch

50 g frische Hefe

1 g Safranpulver

250 g Quark

1 Ei

300 g Zucker

etwas Salz

ca. 1

2 kg Mehl

Zum Verzieren:

Rosinen und ein Ei

So wird’s gemacht:

1. Die Butter schmelzen, die Milch dazugeben und umrühren, bis die Mischung lauwarm ist. Dann die Hefe darin auflösen und Safran, Quark, Ei, Zucker und etwas Salz dazugeben. Nach und nach das Mehl hinzugeben und kneten, bis ein lockerer Hefeteig entsteht. Eine Stunde lang gehen lassen. Dann den Teig kneten und in 40 Portionen teilen.

2. Jede Portion zu einer langen Rolle rollen und die beiden Enden einkringeln, sodass zwei Schnecken entstehen (wie auf dem Bild). In beide Schnecken-Enden eine Rosine festdrücken. Noch einmal 20 Minuten lang gehen lassen. Die Schnecken mit verquirltem Ei bestreichen und im Ofen bei 225 Grad acht Minuten lang backen. Fertig!

schlichter Tannenkranz: Anleitung S.14

STILLLEBEN Überall finden sich kleine weihnachtliche Dekorationen, bei denen natürlich Tannenzweige nicht fehlen dürfen. Die klassischen Lussekatter aus Hefeteig zum Luciatag am 13. Dezember finden, noch lauwarm, begeisterte Abnehmer.


KÜCHENHELFER Elin hat ihre Küchengerätschaften ständig in Gebrauch; weil sie außerdem nostalgischen Charme verbreiten, stehen sie offen zusammen.


Gut Ding will manchmal auch Eile haben. Um ihr neues Traumhaus finanzieren zu können, mussten Elin und John ihr altes Heim natürlich verkaufen. Doch das ging deutlich schneller als erwartet. „An Umziehen war allerdings noch nicht zu denken“ erzählt Elin, „vor uns lagen große Renovierungen“. Glücklicherweise stellten Freunde der vierköpfigen Familie ihr Sommerhaus für den Übergang zur Verfügung. Dem fehlte jedoch eine ausreichende Heizung, weshalb sie sich mit Hochdruck an die Arbeit machten. Dass die Küche das Herzstück ihres neuen Hauses bilden würde, stand von vornherein fest. „Wir lieben es, spontan Leute einzuladen und gemeinsam mit ihnen zu kochen“, sagt Elin. Deshalb musste als erstes eine Wand im Erdgeschoss weichen, um zwei kleine Räume zu einem großzügigen Koch-und Essbereich zusammenzulegen. Sie verzichteten bewusst auf Oberschränke, denn die meisten Gerätschaften sowie das Geschirr ließen sich in den unteren Schränken verstauen. Der Rest verschwand in einer Abstellkammer. Auch in puncto Farbe waren sie sich einig: Wände und Böden werden weiß gestrichen, das holt ein Maximum an Licht ins Haus und wirkt zu jeder Jahreszeit freundlich. Für Farbtupfer dürfen die Dekorationen sorgen. Im Winter sind das zum Beispiel ein paar alte Skier und ein Schlitten - beides Fundstücke vom Flohmarkt. „Wir können keine Unsummen für die Einrichtung ausgeben“, erklärt John. Das sei aber auch gar nicht nötig, denn auf Trödelmärkten würden sie praktisch immer fündig. Und Dinge, die etwas Patina haben und eine Geschichte erzählen, gefallen ihnen ohnehin am besten. Ab Ende November halten Lichterketten, Kerzenleuchter in allen Größen und natürlich Zapfen, Kiefernzweige und Tannenkränze Einzug im Haus. „Wir mögen die heimelige Atmosphäre der Weihnachtszeit“, betonen beide. Und die Natur in der Umgebung gibt genügend her, um das Haus zu schmücken. Gemeinsam mit ihren Töchtern basteln sie hübsche Dekorationen, bis der 24. Dezember immer näher rückt.

EXTRAVAGANT Die Tischdecke wurde in der Mitte gerafft. Kein Stuhl gleicht dem anderen, dafür tragen alle ein Tannenkränzchen.


JEDEN TAG EINES 24 nummerierte Päckchen sind an dem Handlauf ins Obergeschoss aufgehängt.


Birken-Stern: anleitungauf seite 14

ES WEIHNACHTET Die Hausherrin hat ein Händchen für Dekorationen, die Weihnachtsstimmung verbreiten, ohne überladen zu wirken. So werden Teller mit schlichten Zapfen geschmückt, an der Wand hängt ein Birken-Stern und an dem Türrahmen finden sich Engelsflügel.


Schwebender Zweig: anleitung aufseite 14

STIMMUNGSVOLL In der Weihnachtszeit zündet Elin auch tagsüber die Kerzen an. Vor der Couch: ein Küchentisch mit abgesägten Beinen.


POTPOURRIS Sowohl in der Diele als auch vor dem Haus mischen sich Flohmarktfunde, Tannenzweige und Christrosen zu einem Willkommensgruß.


DIY 3 x Dekoration

Schwebender Kiefern-Zweig

Solche großen Zweige findet man im Wald, wahlweise auch auf Bauernmärkten. Anstatt sie in eine Vase zu stellen, hängt man sie dekorativ über der Tür oder an der Zimmerdecke auf. Dazu wickelt man am Anfang, in der Mitte und am Ende des Zweiges je ein Stück Draht um das Holz und macht dieses an Nägeln in der Decke fest.

Tannen-Kranz

Zweige von Tannen in unterschiedlichen Größen sammeln. An einem Drahtring mit Blumendraht rundherum die Zweige befestigen, bis der Draht vollständig bedeckt ist, in die Mitte noch einen kleinen Zweig am Bindfaden aufhängen.

Birken-Stern

Sechs 90cm lange dünne, möglichst gerade Birken-Äste kreuzweise übereinander legen und an den Enden mit einem Draht zusammenbinden. Anschließend mit ein paar Lärchenzweigen oder mit trockenen Beeren dekorieren.


FOTOS Tommy Durath/House of Pictures