Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 2 Min.

Beinwell, Rettich, Ingwer & Co: Ran an die Wurzeln!


Lea-Garten - epaper ⋅ Ausgabe 1/2017 vom 10.08.2017

Gesunde Geschenke Ihres Gartens pflücken Sie nicht nur vom Strauch – die holen Sie auch aus dem Erdreich hervor!


Artikelbild für den Artikel "Beinwell, Rettich, Ingwer & Co: Ran an die Wurzeln!" aus der Ausgabe 1/2017 von Lea-Garten. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Lea-Garten, Ausgabe 1/2017

„Unter der Erde sammelt sich in kalten Monaten die geballte Kraft der Natur“


Sie sind die unterirdischen Kraftwerke der Pflanzen: Wurzeln speichern Feuchtigkeit, Nährstoffe und Mineralien, um sie dann sorgsam dosiert nach oben weiterzureichen. Vom Herbst bis ins Frühjahr, wenn keine Blüten, Blätter oder Früchte ihre Hilfe brauchen, sind die Wurzeln ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 0,99€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Lea-Garten. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 1/2017 von Willkommen im Garten der LEA!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Willkommen im Garten der LEA!
Titelbild der Ausgabe 1/2017 von Für Sie entdeckt. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Für Sie entdeckt
Titelbild der Ausgabe 1/2017 von Trendrübe Mangold. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Trendrübe Mangold
Titelbild der Ausgabe 1/2017 von Spätsommer-Stars: Die tollsten Topfblüher. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Spätsommer-Stars: Die tollsten Topfblüher
Titelbild der Ausgabe 1/2017 von Die 1000 Gesichter der: Dahlie!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Die 1000 Gesichter der: Dahlie!
Titelbild der Ausgabe 1/2017 von Mein kleines Gartentagebuch. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Mein kleines Gartentagebuch
Vorheriger Artikel
Superfood frisch aus dem Garten
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Natürlich gesund!
aus dieser Ausgabe

Sie sind die unterirdischen Kraftwerke der Pflanzen: Wurzeln speichern Feuchtigkeit, Nährstoffe und Mineralien, um sie dann sorgsam dosiert nach oben weiterzureichen. Vom Herbst bis ins Frühjahr, wenn keine Blüten, Blätter oder Früchte ihre Hilfe brauchen, sind die Wurzeln besonders vollgepumpt mit gesunder Lebenskraft. Das schützt sie nebenbei auch noch vor Frost. So können sie sicher überwintern.
Kein Wunder also, dass Wurzelgemüse und Kräuterwurzeln auch für den Menschen viele gesunde Inhaltsstoffe mitbringen. Ihr guter Geschmack ist da nur ein Bonus.

Leicht im Anbau

Wurzelgemüse hat den Vorteil, dass es gewöhnlich leicht anzubauen ist, wenn man ihm genug Platz und einen lockeren, sandigen Boden bietet. Verschiedene Sorten lassen sich bestens kombinieren, z. B. für das Suppengrün die Karotte, die Petersilienwurzel und die Pastinake. Letztere ist übrigens ein nahrhafter Klassiker für Selbstversorger, der in den letzten Jahren endlich wieder in Mode gekommen ist.

Vielseitig nutzbar

Körper, Seele, Geist: Es gibt Wurzelgeheimnisse für fast jedes Leiden. Wer aus Wurzeln und Wurzelgemüse Heilsalben, Tinkturen und Aufgüsse herstellen will, sollte sich vorher am besten ganz genau informieren: Bei der Vielzahl an Inhaltsstoffen sind allergische Reaktionen und auch andere Nebenwirkungen nicht immer völlig auszuschließen.

Die 10 gesunden Wurzeln

Grüner- Daumen-Tipp

Die Wurzeln von Löwenzahn, Beinwell & Co ab November ernten, wenn die Pflanzen ihre Kraft in die Erde zurückgezogen haben. Dann sind die Wurzeln mit vielen Nährstoffen ausgestattet.

Unser Buchtipp

Simone Schalks Buch „Die Kraft der Wurzeln“ (Ulmer, 19,95 Euro) enthält viele wertvolle Tipps zum Anbau, der Pflege und der Nutzung von Wurzeln. Außerdem: leckere Rezepte!

Natur-apotheke:Gesunder Wurzelwein

Wirkung und Anwendung
Das sehr magenschmeichelnde Tonikum ist auch als Aperitif oder Digestif geeignet. Es wärmt den Körper in der kalten Jahreszeit, stärkt außerdem die Abwehrkräfte und hilft bei Magenverstimmung und Völlegefühl. Am besten zweimal täglich einen Esslöffel einnehmen.

Zutaten
5 TL frische Löwenzahnwurzel 3 TL frische Ingwerwurzel 15 g getrocknete Angelikawurzel (Engelwurzwurzel) 10 g getrocknete Süßholzwurzel 750 ml Portwein

Zubereitung
LöwenzahnwurzeI waschen, Erde abbürsten. Mit Ingwer in kleine Stücke schneiden. Frische und getrocknete Wurzeln in ein Gefäß geben, mit Portwein übergießen und 7 Tage an einem hellen Platz ziehen lassen. Wurzelwein abseihen. Dunkel und kühl lagern.

Expertenwissen

Gabriele Geiger leitet eine Heilpflanzenschule & Naturheilpraxis

„Es gibt unzählige Möglichkeiten, von den heilkräftigen Wurzeln zu profitieren. Außerdem sind Wurzeln eine gesunde, jahreszeitlich passende Nahrung. Mit antibiotischen Wurzeln und Kräutern kann man sogar Infektionen vorbeugen und lindern.“
Infos: www.geiger-heilpraxis.de