Weiterlesen mit NEWS. Jetzt testen.
Lesezeit ca. 6 Min.

BENZINKOCHER: FEUER ZEUG


Motorrad ABENTEUER - epaper ⋅ Ausgabe 4/2019 vom 14.06.2019

Benzinkocher sind auf längeren Reisen die erste Wahl, denn sie haben gegenüber anderen Brennstoffen den Vorteil, dass Benzin im Motorradtank ja ohnehin immer dabei ist. Aber wie sieht es mit der Bedienung der Sprit-Brenner aus?


Artikelbild für den Artikel "BENZINKOCHER: FEUER ZEUG" aus der Ausgabe 4/2019 von Motorrad ABENTEUER. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Fotos: A. Hülsmann, K. Pütz

Benzinkocher sind nicht ohne. Der Umgang mit diesen Brennern verlangt ein wenig Übung, zudem sind sie meist laut und rußen. Aber sie haben einen großen Vorteil: Der benötigte Brennstoff ist immer an Bord. Das Nachfüllen mit Benzin ist meist problemlos: entweder an der Tanke auffüllen oder direkt vom Motorrad. Da die meisten Motorräder heute ohne ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 4,99€
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Motorrad ABENTEUER. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1000 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 4/2019 von AKTUELL. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
AKTUELL
Titelbild der Ausgabe 4/2019 von ERSTER EINDRUCK: YAMAHA TÉNÉRÉ 700: SCHÖN EINFACH!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
ERSTER EINDRUCK: YAMAHA TÉNÉRÉ 700: SCHÖN EINFACH!
Titelbild der Ausgabe 4/2019 von KRETA: GRIECHISCHER STEIN: ON TOUR CHECK. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
KRETA: GRIECHISCHER STEIN: ON TOUR CHECK
Titelbild der Ausgabe 4/2019 von KAWASAKI VERSYS-X 300 / VERSYS 650: GRÜNER REISESPASS: ON TOUR CHECK. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
KAWASAKI VERSYS-X 300 / VERSYS 650: GRÜNER REISESPASS: ON TOUR CHECK
Titelbild der Ausgabe 4/2019 von BEKLEIDUNG: LUFTIGE SACHE: ON TOUR CHECK. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
BEKLEIDUNG: LUFTIGE SACHE: ON TOUR CHECK
Titelbild der Ausgabe 4/2019 von PIEMONT: ABWEGIG DURCH DIE ALPEN. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
PIEMONT: ABWEGIG DURCH DIE ALPEN
Vorheriger Artikel
PREMIUM-HEADSETS ZUM NACHRÜSTEN: Spitzenkampf
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel FAHRWERK AIR TENDER: LUFTNUMMER
aus dieser Ausgabe

... Benzinhahn auskommen, kann es nicht schaden, für das direkte Abzapfen aus dem Tank eine kleine Pumpe dabei zu haben (siehe MA 5/2018).

Wer mit Benzin kocht, sollte Vorsicht walten lassen, denn dieses Brennmaterial ist ein extrem flüchtiger Stoff und sehr leicht entzündlich. Brennt Benzin, kann es nicht mit Wasser gelöscht werden, dazu braucht es Sand, eine Decke oder Löschschaum. Also ist stets ein umsichtiger Umgang mit Benzinkochern ratsam.

Zwar empfehlen viele Hersteller, nur gereinigtes Benzin zu nehmen. Dadurch lassen sich zwar einige Unannehmlichkeiten eliminieren, da mit der »sauberen « Flüssigkeit der Kocher besser und sauberer brennt. Wer aber unterwegs nur gereinigtes Benzin verwendet, der beraubt sich des Vorteils, immer genügend Vorrat im Tank zu haben. Und die Erfahrung zeigt, dass fast alle Benzinkocher ziemlich gut mit normalem Motorenbenzin zurechtkommen und es unterwegs wenig Ausfälle gibt. Sollte es doch einmal dazu kommen, dann lassen sich fast alle Kocher ohne Probleme zerlegen und reinigen. Das entsprechende Werkzeug gehört entweder zum Lieferumfang oder kann als Zubehör gekauft werden. Auf jeden Fall sollte dieses Tool immer dabei sein.


Das Aufwärmen der meisten Benzinkocher erfordert Gefühl in den Fingerspitzen und exakte Dosierung


Damit der Kocher das Benzin auch ordentlich und ohne Ruß verbrennt, benötigt man Druck. Heute gibt es fast ausschließlich Kocher mit Pumpe. Zwar ist die Pumpe nicht unbedingt erforderlich, denn der Druck im Tank lässt sich auch mittels Wärme aufbauen, aber in der Praxis haben sich die »Pumpen-Brenner« bewährt, da einfacher und schneller zu handhaben. Der Nachteil: geht ein Bauteil kaputt, geht nix mehr, es sei denn, man hat das Ersatzteil dabei.

COLEMAN SPORTSTER

Gewicht : Kocher: 914 g, inkl. Transportbox: 1243 g,Tank: 500 ml,Lautstärke: 55 dB,Kochzeit (1 l): 4:30 min,Heizleistung: 2800 W, Ausstattung: Kocher, Transportbox (Maße: LxBxH: 170x170x175),Preis: 129 €,Bezug: www.coleman.eu
Fazit: Für die Handhabung verdient der »Sportster« die Note »sehr gut«, zudem ist er bei der Verrichtung seiner Arbeit sehr leise. Einzig das Packmaß, Gewicht und der fehlende Windschutz schmälern minimal den guten Eindruck. Der Generator lässt sich nicht reinigen, darum sollte immer ein Ersatz dabei sein.

COLEMAN FEATHER

Gewicht: Kocher: 705 g,Tank: 350 ml,Lautstärke: 51 dB,Kochzeit (1 l): 4:55 min,Heizleistung: 2200 W, Ausstattung: Kocher,Preis: 119 €,Bezug: www.colemann.eu
Fazit: Der »Feather« ist schon ein Klassiker unter den Benzinkochern, seit Jahrzehnten auf dem Markt und das hat seinen Grund.

Wie sein großer Bruder verdient auch der »kleine« Coleman ein »sehr gut« bei der Handhabung: Druck aufpumpen, anzünden, fertig. Und er ist leise. Der »Feather« ist kleiner und kompakter als der »Unleaded 533«, was ihn für Reisen empfiehlt. Allerdings hat der Kocher Probleme mit schlechtem Sprit und da der Generator nicht gereinigt werden kann, sollte immer Ersatz dabei sein. Die Kosten dafür betragen ca. 16 € pro Stück.

Bei den meisten Modellen sind Kocher und Tank getrennt. Das Benzin wird in eine separate Flasche gefüllt, auf die die Pumpe geschraubt wird. Eine Ausnahme sind die Kocher von Coleman. Da befindet sich der Spritbehälter direkt unter dem Kocher. Der Vorteil: Mit dem Benzin hat man nur beim Befüllen des Tanks etwas zu tun. Dank der Schnellzündung ist bei Coleman-Brennern kein Vorheizen erforderlich. Sind Kocher und Behälter getrennt geht es oft nicht ganz so sauber zu. Werden die beiden getrennt, geht auch immer etwas Benzin daneben. Darum verfügen einge Kocher über eine On-Off-Stellung an der Flasche, wie der Nova, Omnifuel oder Hexon. So kann der Schlauch leerbrennen. Alle Kocher im Test – bis auf die beiden Coleman – müssen »vorgeheizt« werden. Auch dieses »Warmup« verlangt Fingerspitzengefühl und exakte Dosierung (siehe dazu Seite 86). Zudem ist die Erzeugung von Hitze bei diesen Kochern mit einer erheblichen Geräuschkulisse verbunden, mit Ausnahme des »Whisperlights«, wie unsere Messungen zeigen. Bei einem Abstand von einem Meter bewegt sich die Lautstärke um die 70 dB, was einem Klingelton gleich kommt.

EDELRID HEXON MULTIFUEL

Gewicht: 416 g (400 ml Flasche, Pumpe),Lautstärke: 73 dB,Kochzeit (1 l): 3.30 min,Heizleistung: 3000 W, Ausstattung: Tasche, Windschutz, Werkzeug, Ersatzteile,Preis: 159,95 €,Bezug: www.edelrid.de
Fazit: Der »Hexon Multifuel« ist der schnellste, aber auch lauteste im Feld. Der Kocher kann auch mit Gas, Kerosin und Petroleum betrieben werden. Dazu ist der Kocher leicht und kompakt. Die Verarbeitung ist absolut Top. Die Handhabung ist gut. Die pumpenseitige Regulierung verlangt aber nach Fingerspitzengefühl. Der »Hexon« von Edelrid ist ein hochwertiger Kocher, der durch seine Liebe zu Details heraussticht. Käme noch eine feinere Regulierungsmöglichkeit hinzu, wäre er nahezu perfekt.

MSR WHISPERLIGHT INTERNATIONAL

Gewicht: 472 g (591 ml Flasche, Pumpe),Lautstärke: 50 dB,Kochzeit (1 l): 4:50 min,Heizleistung: keine Angabe, Ausstattung: Kocher, Flasche, Pumpe Windschutz, Tasche, Alu-Unterlage, Werkzeug, Ersatzteile,Preis: 119,95 (ohne Flasche) €,Bezug: www.msrgear.com/de/
Fazit: Auch der »Whisperlight« ist ein Klassiker. Der Kocher ist sehr kompakt und er verfügt über eine »Schütteldüse«, die sich selbst reinigt. Der »Whisperlight« verbrennt neben Benzin auch Petroleum und Diesel. Nicht ganz so wertig ist die Pumpe aus Kunststoff. Ein toller Kocher, der aber nicht ganz einfach zu handhaben ist, da es Feingefühl braucht für die Dosierung der Flamme.

OPTIMUS NOVA

Gewicht: Kocher: 554 g (300 ml Flasche, Pumpe),Lautstärke: 69 dB,Kochzeit (1 l): 4:20. min,Heizleistung: 2850 W, Ausstattung: Kocher, Flasche, Pumpe, Windschutz, Tasche,Werkzeug, Ersatzteile,Preis: 159,95 € (ohne Flasche),Bezug: www.optimusstoves.com/de/
Fazit: Der »Nova« gefällt durch sein sehr kompaktes Design. Durch die Regulierungsmöglichkeit direkt am Brenner lässt sich die Flamme sehr fein justieren. Die magnetische Reinigungsnadel ermöglicht, dass die Düse selbst während des Kochens gesäubert werden kann. Neben Benzin verbrennt der Nova auch Diesel und Kerosin. Der Kocher aus Schweden ist nicht nur gut verarbeitet sondern auch unkompliziert in der Handhabnug.

PRIMUS OMNIFUEL II

Gewicht: 606 g (530 ml Flasche, Pumpe),Lautstärke: 68 dB,Kochzeit (1 l): 5:20. min,Heizleistung: 3000 W, Ausstattung: Kocher, Pumpe, Windschutz, Tasche, Alu-Unterlage, Werkzeug,Preis: 214,95 €,Bezug: www.primusoutdoor.de/
Fazit: Der »Omnifuel« kommt neben Benzin auch mit Gas, Petroleum, Diesel und Kerosin zurecht. Durch die Regulierung an der Düse kann die Flamme sehr präzise eingestellt werden. Der Primus Kocher hat ein kleines Packmaß. Auf der großen gezahnten Auflagefläche (Standfüße) bietet er für größere Töpfe und Pfannen einen sicheren Stand. Ein weitere Plus ist die gute Verarbeitung, dem gegenüber steht die leider hohe Lautstärke.

TIPPS ZUM FEUERN UND MEHR NÜTZLICHES

Das Vorheizen ist bei vielen Benzinkochern notwendig. Wird der Brenner nicht ordentlich angewärmt, entsteht schnell ein Inferno.

Schon beim Befüllen der Flasche gilt es zu beachten, den Behälter nicht zu voll zu machen. Schließlich muss noch die Pumpe hinein und es muss ein wenig Luft vorhanden sein, um Druck aufzubauen. Auch die Unterlage spielt eine Rolle. Einige Benzinkocher werden unten richtig heiß und hinterlassen Verbrennungen auf dem Untergrund. Auf Schotter oder Sand ist das egal, aber Gras oder Moos werden durch die Hitze zerstört und regenerieren nur langsam. Das muss nicht sein. Bei einigen Kochern gehört eine Unterlage aus Alu mit zum Lieferumfang. Sollte dies nicht der Fall sein, lässt sich so eine Unterlage ohne großen Aufwand selbst basteln. Ein weiteres wichtiges Utensil ist der Windschutz. Bei allen Testkandidaten – außer Coleman – gehören die Alufolien zum Lieferumfang, den es aber auch in stabileren Ausführungen (Bild 8) gibt. So ein Windschutz spart bis zu 50 % Brennstoff und sollte selbst bei einer leichten Brise verwendet werden.

1Druck aufbauen – 20 bis 25x pumpen sollten reichen.


2Alle Ventile für einen kurzen Moment öffnen und ein wenig Benzin in den Kocher laufen lassen.


3Benzin entzünden und kurz warten, bis sich der Brenner erwärmt hat.


4Dann langsam das Ventil öffnen – brennt die Flamme gelb, Ventil schließen und noch einen Augenblick warten.


5So sollte die Flamme (blau) aussehen.


6Kalter Brenner und offenes Ventil: Benzin läuft ständig nach und erzeugt eine große Flamme.


7Outdoor-Küche mit »Herd« auf Island.


8Der Windschutz ist ein Muss. Er sollte so stabil sein, dass er auch heftigen Luftbewegungen etwas entgegensetzen kann. Sinnvoll ist auch ein Trichter, der das Einfüllen von Benzin erleichtert.