Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 4 Min.

BERLIN 20: BERLIN, ZEIGUNS DEINE HEISSEN LOOKS!


Grazia - epaper ⋅ Ausgabe 5/2020 vom 23.01.2020

Bes te Zeit für alle Trendsüchtigen – es ist wieder Modewochen-Saison. Los ging’s in, na klar, Bööörlin: die coolsten Trends, Stars und Tuschelthemen der Mercedes-Benz Fashion Week


MARC CAIN

DIE LOOKS Unter dem Motto „Pearls, Stories and Champagne“ (zu Dt. „Perlen, Geschichten und Champagner“) präsentierte die Brand superedle Kreationen aus feinen Stoffen mit fließenden Silhouetten. Styling-Hacks: farblich kontrastierende Pumps, breite Gürtel über Blazern. Cool!

Artikelbild für den Artikel "BERLIN 20: BERLIN, ZEIGUNS DEINE HEISSEN LOOKS!" aus der Ausgabe 5/2020 von Grazia. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Grazia, Ausgabe 5/2020

Nicht nur die Outfits machten ganz schön was her! Frisuren und Make-up kreierte das Team der Beauty-Brand La Biosthétique


DIE LOCATION Achtung, ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 1,99€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Grazia. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 5/2020 von AUFTRITT DER POWERPAARE!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
AUFTRITT DER POWERPAARE!
Titelbild der Ausgabe 5/2020 von FASHION CHARTS. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
FASHION CHARTS
Titelbild der Ausgabe 5/2020 von ECHT JETZT?. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
ECHT JETZT?
Titelbild der Ausgabe 5/2020 von UND ZU DEN OSCARS ALS PAAR?!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
UND ZU DEN OSCARS ALS PAAR?!
Titelbild der Ausgabe 5/2020 von „HAST DU ETWA GEPETZ T, VIC ? ! “. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
„HAST DU ETWA GEPETZ T, VIC ? ! “
Titelbild der Ausgabe 5/2020 von Jetzt will sie nach Italien au swa nder n. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Jetzt will sie nach Italien au swa nder n
Vorheriger Artikel
SHORT REPORT
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel STYLE JURY
aus dieser Ausgabe

... Zungenbrecher: Im Generaltelegrafenamt in Berlin-Mitte inszenierte Marc Cain ein französisches Bistro. Die Gäste saßen an kleinen Tischen, die Models stolzierten – très élégant – durch die Reihen.

DIE FRONT ROW Blitzlichtgewitter! Hollywoodstar Katie Holmes wurde von den Fotografen regelrecht belagert. Mit ihr in der ersten Reihe saßen Schauspielerinnen wie Alexandra Maria Lara und Jessica Schwarz sowie Deutschlands Top-Influencer Caro Daur und Leonie Hanne.

Ab sofort nur noch im Doppel-Bag: Mini-Tasche und XL-Shopper im Set


Hollywood-Glamour in der Hauptstadt: US-Schauspielerin Katie Holmes (r.) schwärmte: „Ich bin zum zweiten Mal bei der Marc-Cain-Show. Es ist einfach toll.“ Ähnlich angetan waren ihre deutschen Kolleginnen Alexandra Maria Lara (l.) und Jessica Schwarz

Anders als im vergangenen Jahr waren die Silhouetten femininer. Das Highlight: die winzige Glückskeks-Tasche


Mit weißen Sneakern, breiten Schultern und auffälligen Karos war die Kollektion eine Liebeserklärung an die 1980er


Liebling der Berliner Modeszene: Wie immer feierten alle die Kollektion von Designer William Fan


WILLIAM FAN

DIE LOOKS Schmale Silhouetten, große Karos, Samtmäntel, und – typisch Willi am Fan – d ie Glückske ks-Bag im Miniformat.

DIE LOCATION Der Fernsehturm wurde zum Fansehturm: Das Restaurant des Ber liner Wa hr ze ichens bot den spektakulärste n B lick über die Stad t. Als die Show begann, ging’s rund, we il sic h der Bereich der Tische drehte.

DIE INSPIRATION Da s Berl in de r Achtzige r! Plus: Der Fernsehturm prangte al s Print und Stickerei auf Jacken und Shirts.

MALAIKARAISS

AUCH OHNE SCHAU E IN HINGUCKER Die Berliner Designerin zeigte zwar keine klassische Runway-Show, präsentierte ihre Entwürfe aber auf ihrer Homepage sowie ihrem Instagram-Kanal. Und die Looks waren wieder 100 Prozent Malaikaraiss: zarte Pudertöne, fließende Kleider, scharf geschnittene Blazer. Im Kontrast dazu kombinierte sie – festhalten! – Crocs in Rosa und Gelb.

IRENE LUFT

DIE KOLLEKTION Feminin, romantisch, modern. Bodenlange Tüllröcke, Netzstrumpfhosen, rüschenverzierte Säume, asymmetrische Schnitte und viel Transparenz.

DIE LOCATION In der sonst eher düsteren Atmosphäre des Berliner Kraftwerks strahlte der weiße Laufsteg.

DIE INSPIRATION Eine fast übernatürliche Frau mit einer romantischen Seele. Materialmixe wie Chiffon zu schweren Wollstoffen sollten den Kontrast von Leben und Sterblichkeit darstellen.

LENA HOSCHEK

ETHNO MEETS RETRO Während viele Designer in dieser Saison au f M inimalismus setzte n, trumpfte Lena Hoschek mit bunten Folklore-Looks auf: Paisleymuster, Azteken-Prints, Quasten, Fransenboots und Fake-Fur-Westen. Alles in einer Siebzigerjahre-Farbwelt aus ged eckten G rün- u nd Rot-Nuancen. Passend zur Kollektion wa r der Laufsteg mit Pe rse rteppichen ausgelegt. Als die Modeschöpferi n am Ende selbst auf dem Laufsteg erschien, strahlte sie, was das Zeu g h ielt. Dazu hat te sie ja auch allen Grund.

REBEKKA RUETZ

DIE LOOKS Seventies- und Eighties-Vibes de luxe: XL-Taillengürtel, weiße Tennissocken, breite Schultern, Metallic-Stoffe und ausschließlich (!) flache Schuhe.

DIE MUSIK Der wilde Punkrock-Sound passte perfekt zum Retro-Style.

DAS HIGHLIGHT Am Ende fuhr die Designerin mit einem Motorroller über den Laufsteg – das Publikum johlte!

ODEEH

DIE KOLLEKTION Florale Muster auf Brokat-, Jersey- und Taftstoffen. Weite Silhouetten und lässige Lagen-Looks.

DIE LOCATION Der raue Betonbau des Berliner Kraftwerks passte perfekt zu den gedeckten Farben der Kollektion.

DER SCHRECKMOMENT Als eines der Models hinfiel, stockte dem Publikum kurz der Atem. Die Gäste in der Front Row halfen ihm aber sofort wieder auf.

Als offizieller Sponsor der Modewoche stellte Mercedes-Benz einen exklusiven Shuttle-Service für VIP-Gäste zur Verfügung. Influencerin Lisa Hahnbück fuhr mit einem EQC-Modell zur Show von Odeeh


NOBI TALAI

DIE LOOKS Soft trifft hart: Pastelltöne, Ethno-Prints und raffinierte Schnitte wurden zu derben Combat-Boots gestylt. Besonders toll: der folkloristische Kopfschmuck.

DIE SHOW An den Wänden: riesige Fotografien persischer Nomaden. Vor und während der Show sorgten Violinisten für Gänsehaut-Feeling.

DAS HIGHLIGHT Nobi Talai selbst: Strahlend schön betrat sie nach der Show die Bühne. Was sie inspirierte? „Ich versuche immer, meine beiden Heimatländer Iran und Deutschland miteinander zu vereinen.“

SPORTALM

„Ich bin dankbar, Teil der Sportalm-Show zu sein!“, schreibt Giusy Versace (r.) auf ihrem Instagram-Account


SHOWTIME ! Starke Muster, starke Farben, starke Frauen: Giusy Versace, Nichte von Donatella, lief für Sportalm – und ließ für die Show ihre Beinprothesen mit Swarovski-Steinen besetzen (so cool!). Auch die Looks in Metallic- und Neontönen waren absolute Hingucker. Höhepunkt: die afrikanisch-österreichische Tanzgruppe Gold Caviar Crew, die ordentlich Stimmung machte. Als am Ende Inhaberin Ulli Ehrlich mit Stargast Giusy auf den Runway kam, jubelte das Publikum.

DIE LOOKS Fließende Silhouetten, gedeckte Farben, jede Menge Leder – und das alles sehr feminin interpretiert.

DIE INSPIRATION Rianis neueste Kollektion versprüht italienisches Lebensgefühl. Dementsprechend schallten auch Italo-Pop-Songs aus den Boxen.

Zum Finale ertönte der Hit „Carbonara“ der Band Spliff. DIE FRONT ROW

Die Fotografen waren außer Rand und Band angesichts dieser Promi-Dichte: Barbara Becker, Sonja Gerhardt, Natalia Wörner, Ruby O. Fee, Anna Loos, Maria Ehrich, Peri Baumeister …

Mi-mi-mi-miii-Milano: Vor der Show schmetterte das Junge Ensemble Berlin das Opernstück „Va, pensiero“


Show-Effekt: Als würden die Models aus der berühmten Mailänder Einkauspassage Galleria Vittorio Emanuele auf den Catwalk schreiten


MURKUDIS X SEIDENSTICKER

KXXK

DIE LOOKS Zusammen mit der Marke Seidensticker entwickelten die Murkudis-Brüder Kostas und Andreas eine Capsule Collection: Oversize-Hemden in Schwarz, Weiß, Dunkelblau. So cool!

DIE LOCATION Die Präsentation fand im Murkudis-Store an der Potsdamer Straße statt, der mit riesigen Spiegeln und skulpturalen Leuchten an eine Galerie für zeitgenössische Kunst erinnert.

DAS PUBLIKUM Die Gästeliste war hochkarätig. Dabei war alles, was Rang und Namen hat: Chefredakteure, Modechefs, Influencer …

Frank Seidensticker und Dr. Silvia Bentzinger (Seidensticker)


Andreas (l.) und Kostas Murkudis

Marc Biggemann (Seidensticker)


Der Shop „Andreas Murkudis“ war der place to be. Ab April ist die Kollektion dort erhältlich

Highlight der Show waren die transparenten XL-Bags


BITTE ALLES EINTÜTEN Funkelnde Lurex-Shirts zu Karo-Anzügen und Plateausneakern: Keiner mixte die Herbst-/Winter-Trends so gekonnt wie Kilian Kerner! Unser Lieblings-Piece? Wir nehmen alles!

THOMAS SABO

Die Räume des Berliner China Clubs waren im Stil eines „magischen Gartens“ inszeniert


Susanne Kölbli, Thomas Sabo


Anuthida Ploypetch


DER SCHMU CK Fantasievolle Motive wie Kolibris und L ibelle n. Aber auch Ket ten mit ro ckigen Kreuzanhängern.

DIE LOCATION Passend zum Thema der Kollektion „Magic G arden“ mutierte der Berliner Chin a Club in eine grüne Oase. Die Schmuckstücke waren auf Moos drapiert.

DIE GÄSTE Influe ncer wie Nina Suess, A nuthida Ployp etch und Schauspieler Manuel Co rtez.


FOTOS: PETRA STADLER, FRANZ GRÜNEWALD, ROBERT RIEGER, JANINE SAMETZKY, FLORIAN REIMANN, TONYA MATYU, GETTY IMAGES