Lesezeit ca. 1 Min.

Berlinale mit „Fressgass“


streetFOOD Business - epaper ⋅ Ausgabe 1/2019 vom 23.05.2019
Artikelbild für den Artikel "Berlinale mit „Fressgass“" aus der Ausgabe 1/2019 von streetFOOD Business. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.
Artikelbild für den Artikel "Berlinale mit „Fressgass“" aus der Ausgabe 1/2019 von streetFOOD Business. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.
Artikelbild für den Artikel "Berlinale mit „Fressgass“" aus der Ausgabe 1/2019 von streetFOOD Business. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Der Berlinale Streetfood-Markt ist seit 2014 Teil des Angebots der Internationalen Filmfestspiele Berlin, präsentiert vom „Kulinarischen Kino“, Bite Club und Slow Food Berlin. Auch die 69. Berlinale machte wieder Appetit auf gutes Essen. Das ‚Essen auf Rädern‘ in der Berlinale ‚Fressgass‘ am Potsdamer Platz bot eine Auswahl internationaler Köstlichkeiten in Slow-Food-Qualität.
Aufgetischt wurde Kulinarisches für die Seele und kalte Hände, z. B. von den Burger-Machern von Bunsmobile. Inhaber Mathilde Bayle und Pablo Siranossian boten Burger- Kreationen mit gegrilltem Schweinebauch und Grillkäse. Außerdem mit von der Partie war der Küchenchef Eddie- Edgar Bork und sein Team. 2014 gründete er Eddielicious Mexican Street Food. Dabei geht es ihm um kreatives mexikanisches Streetfood und modern interpretierte Crossover- Interpretationen.
Mit auf dem Platz stand mit ihrem Truck auch Fräulein Kimchi, die koreanische Fusion-Küche kredenzt und durch ihre Ramen-Burger bekannt wurde. Die Buns macht sie aus japanischen Nudeln. Traditionell wird Kimchi mit Fischsoße zubereitet. Bei ihr gibt es eine zu zu 100 Prozent vegane Variante. Zudem wurden bei Heisser Hobel Allgäuer Biokäse über frisch geschabte Spätzle gehobelt – und das in einer rollenden Küche in einem ehemaligen DDR-Campingwagen (Baujahr 1971), der zum Foodtruck umgebaut wurde. Der Hobel-Käse kommt aus der familieneigenen Biokäserei Obere Mühle aus Bad Hindelang. In jeder Portion stecke echtes Handwerk und ein Stück ihrer Heimat, so die Macher. Zerostress Pizza präsentierten italienische Streetfood- Pizza und vegane Specials. Darunter solche mit Ofenkartoffeln oder Kürbis. Der Pizzatruck begann seine Fahrt 2012 als Nicola Marchetti aus Lucca nach Berlin kam und sich entschied, seine Liebe für Pizza und Trucks zu kombinieren.


Fotos: Ulf Tassilo Münch/Christa Jeurink, Polster

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 1/2019 von 3 Fragen an. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
3 Fragen an
Titelbild der Ausgabe 1/2019 von Sommer, Sonne, Streetfood. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Sommer, Sonne, Streetfood
Titelbild der Ausgabe 1/2019 von Fahrendes Restaurant. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Fahrendes Restaurant
Titelbild der Ausgabe 1/2019 von Knödl Hetz. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Knödl Hetz
Titelbild der Ausgabe 1/2019 von Berlin auf dem Sandwich. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Berlin auf dem Sandwich
Titelbild der Ausgabe 1/2019 von Volle Vielfalt. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Volle Vielfalt
Vorheriger Artikel
3 Fragen an
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Sommer, Sonne, Streetfood
aus dieser Ausgabe