Weiterlesen mit NEWS. Jetzt testen.
Lesezeit ca. 5 Min.

Bett & Bike


Reisemobil International - epaper ⋅ Ausgabe 5/2020 vom 03.04.2020

Motorrad und Fahrräder im Kastenwagen ohne Heckträger oder Anhänger transportieren - im Weinsberg Outlaw kein Problem. Taugt der besondere Kasten in der Praxis?


Artikelbild für den Artikel "Bett & Bike" aus der Ausgabe 5/2020 von Reisemobil International. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Reisemobil International, Ausgabe 5/2020

Einladend: Die Garage im Heck des Outlaw ist mehr als zwei Meter lang. Eine klappbare Rampe erleichtert das Beladen. Die Motocross- Maschine ist schnell verstaut, kein Vergleich zum Verzurren in kleineren Heckstauräumen.


Der Outlaw ist anders. Bleibt bei „normalen“ Fiat-Ducato-Kastenwagenausbauten bestenfalls ein Heckstauraum, der sich durch Hochklappen des Bettes auch mal zum Transport eines Fahrrads eignet, bietet der Weinsberg nach dem Öffnen ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 3,99€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Reisemobil International. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1000 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 5/2020 von Krise ja. Aber die Zukunft wartet schon.. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Krise ja. Aber die Zukunft wartet schon.
Titelbild der Ausgabe 5/2020 von Polster neu beziehen. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Polster neu beziehen
Titelbild der Ausgabe 5/2020 von Auf neuer Basis. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Auf neuer Basis
Titelbild der Ausgabe 5/2020 von Einstieg in die Oberklasse. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Einstieg in die Oberklasse
Titelbild der Ausgabe 5/2020 von Eura Mobil Contura 760 QB. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Eura Mobil Contura 760 QB
Titelbild der Ausgabe 5/2020 von Maßarbeit. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Maßarbeit
Vorheriger Artikel
Maßarbeit
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel ALARM GASWARNER SCHUTEN
aus dieser Ausgabe

... der Hecktüren einen echten Wow-Effekt. Die riesige Garage sprengt in ihren Ausmaßen locker das Format ausgewachsener Teilintegrierter. Mehr als 2,20 Meter lang, zwischen den mit seitlichen Schränken verkleideten Radkästen 1,37 Meter breit und 1,50 Meter hoch. Im Testfahrzeug ist der Boden mit Riffelblech belegt, Halterungen für den Transport eines Motorrads und mehrerer Fahrräder sind installiert. Dieser Kastenwagen ist bereit für die aktive Freizeitgestaltung seines Besitzers

Der Weinsberg CaraBus 630 MEG Outlaw ist kon sequent auf aktive Urlauber zugeschnitten. Der zuständige Produktmanager ist nach Angaben des Herstellers selbst in der Enduro-Szene unterwegs und dabei auf die Idee für den besonderen Kastenwagen gekommen. Dank Superhochdach bleibt über der hohen Garage Platz für ein großes Doppelbett, im vorderen Bereich des Fahrzeugs sollen Küchenblock, Bad und Sitzgruppe üblichen Reisekomfort bieten.

Alles da, aber vergleichsweise wenig Platz: Der Innenraum fällt wegen der üppigen Garagenmaße merklich kleiner aus.


Der Outlaw nutzt die mit 6,36 Meter längste Variante des Fiat Ducato. Das Dach reckt sich bis auf 2,82 Meter Höhe. Der Praxistest macht allerdings deutlich: Auch bei Weinsberg können die Entwickler nicht zaubern, für die ausladende Heckgarage sind einige Kompromisse nötig.

Beispiel Sitzgruppe: Der Tisch ist mit einer Fläche von 80 mal 37 Zentimetern ziemlich klein geraten, die Sitzbank mit steiler Lehne unbequem. Konsequenter wäre es gewesen, wenn Weinsberg auf die Sitzbank ganz verzichtet und es bei den beiden drehbaren Fahrerhaussitzen belassen hätte. Mehr als zwei Personen werden mit dem Outlaw kaum auf Tour gehen - auch wenn Weinsberg zusätzliche Schlafplätze in Dinette und Garage anbietet.

Ohne Sitzbank wäre Platz für einen großen Schrank gewesen. Denn Stauraum für Kleidung, Küchenausrüstung und Vorräte ist im Outlaw nicht gerade im Überfluss vorhanden. Je ein Oberschrank an Küche und Sitzgruppe, ein paar kleinere Schubladen und ein schmales Kleiderschränkchen im Küchenblock, dazu schmale offene Ablagen mit Gummizügen seitlich des Bettes - das war’s auch schon fast.

Hinzu kommt ein recht voluminöser Schrank über dem Fahrerhaus. Sicher gern genutzter Stauraum, der aber das Raumgefühl im zwar 2,13 Meter hohen, durch die lange Garage aber recht kurzen Wohnraum deutlich einschränkt. Von der B-Säule bis zum Beginn des Bettes über der Garage misst der Innenraum nur 1,78 Meter. Beim Aufstehen von den Fahrerhaussitzen birgt der Schrank zudem die Gefahr von Kopfnüssen. Ein Risiko, das übrigens auch beim ausladenden Küchenoberschrank im Bereich der Schiebetür besteht.

Längsdoppelbett über der Garage mit großer, ca. 1,60 Meter breiter Liegefläche, aber knapper Höhe unter dem Dach. Nach oben geht‘s über eine Einhängeleiter, die dann allerdings den Zugang zum Bad versperrt.


TECHNISCHE DATEN

Hoch hinaus: Das Superhochdach bringt rund 25 Zentimeter mehr Höhe als beim Standard- Ducato. Das lässt den Kastenwagen recht wuchtig erscheinen. Die im Testwagen verbauten Rahmenfenster sind ein Extra.


Basisfahrzeug: Fiat Ducato 160 Multijet Power, Vierzylinder-Reihen-Turbodiesel mit AdBlue und SCR-Katalysator, Hubraum 2.287 cm³, Leistung: 117 kW (160 PS), Drehmoment: 380 Nm, 6-Gang- Schaltgetriebe und Frontantrieb, Euro 6d-TEMP Maße und Massen: (L x B x H) 636 x 205 x 282 cm, Masse in fahrbereitem Zustand: 2.980 kg, zulässige Gesamtmasse: 3.500 kg Aufbau: Stahlblechkarosserie mit Superhochdach, Seitenwand- und Deckenisolierung PE-Schaum, Wandstärke 16 mm, 25 mm starke Sperrholz- Bodenplatte mit 16 mm EPS-Isolierung, vorgehängte Fenster (Rahmenfenster optional) Betten: Längsdoppelbett über Garage 207/194 x 159 cm, Gästebett Sitzgruppe (Option) 180 x 80 cm Füllmengen: Frisch-/Abwasser 110 l/85 l, Gas: 1 x 5 kg, Diesel: 75 l, AdBlue: 19 l Serienausstattung (Auszug): Fahrerairbag, ABS, ESP, Hill Holder, Zentralverriegelung mit Fernbedienung, elektr. Fensterheber vorn, Heizung Truma Combi 6 D, 95-Ah-AGMWohnraumbatterie Sonderausstattung (Auszug): Fiat-Paket u. a. mit Beifahrerairbag, Fahrerhaus- Klimaanlage (2.270 €), Smart-Paket u. a. mit elektr. Trittstufe, Truma iNet-System (1.190 €), Bike-Pack für ein Motorrad (670 €), 160-PSMotor (2.890 €) Testverbr.: 10,6 l/100 km Grundpreis: 44.870 € Testwagenpreis: 65.583 € www.weinsberg.com

LADETIPPS

LADETIPPS Der Weinsberg CaraBus 630 MEG Outlaw erfordert als 3,5-Tonner Achtsamkeit beim Beladen. Der mit rund 140 Kilogramm Extras bestückte Testwagen bietet mit vollem Diesel-, Gas- und Frischwasservorrat sowie zwei Reisenden und deren Gepäck 76 Kilogramm Restzuladung. Da bleibt fürs Motorrad nicht mehr viel übrig. Die Auflastung auf vier Tonnen ist möglich.

Der Küchenblock bietet mit Zweiflamm-Kocher, Spüle und klappbarem Zusatzbrett üblichen Standard. Viel Stauraum bleibt aber nicht. Zum kleinen Kühlschrank (75 Liter) im engen Durchgang muss sich der Camper bücken.


Der Küchenblock ist zweckmäßig ausgestattet. Der Zweiflamm-Kocher zündet elektrisch, Abstellfläche bietet ein praktisches und leicht mit einer Hand zu bedienendes Klappbrett. Weil der Outlaw mit Diesel heizt, reicht eine Fünf-Kilogramm- Gasflasche. Der Zugang zum mit 75 Litern recht kleinen Kühlschrank ist im schmalen Durchgang zwischen Küche und Bad allerdings umständlich.

Das Bad ist kompakt, verfügt aber immerhin über eine integrierte Duschwanne mit zwei Abläufen (Standfläche 40 mal 53 Zentimeter), Waschbecken und Thetford- Kassettentoilette. Das praktische Fenster in der Seitenwand kostet Aufpreis (246 Euro), eine Dachluke fehlt.

Das Längsdoppelbett hoch über der Garage erreichen Camper über eine Einhängeleiter. Leider blockiert diese dann den Zugang zum Bad. Wer nachts aufs Klo will, muss also erst die Leiter aushängen. Um wieder ins Bett zu gelangen, kann zudem etwas Gelenkigkeit nicht schaden, denn wegen der geringen Höhe über der Matratze von gerade einmal 53 Zentimetern erfordert der Einstieg Übung. Oben angekommen, schläft man dafür in einem für einen Kastenwagen sehr großzügig bemessenen Doppelbett (Länge 2,07/1,94 Meter, Breite 1,59 Meter). Die sieben Zentimeter dünne Matratze liegt auf einem Abstandsgewirke und bietet ausreichend Liegekomfort

Gut zu erkennen: schmaler Tisch und kurzer Wohnraum. Der Tisch stützt sich an der Seitenwand ab und benötigt kein Tischbein, das ein Durchrutschen auf den Sitzplatz am Fenster erschweren würde.


Praktisch, aber raumgreifend: großer Dachstauschrank über dem Fahrerhaus. Das Fach im Podest der Sitzgruppe nimmt zum Beispiel ein Paar Schuhe auf. Lohnendes Extra: eine Außendusche.


Das geliebte Motorrad im Heck erreicht die Bordcrew auch vom Wohnraum über eine Tür. Sie ist mit einer Gummidichtung versehen, was den Innenraum frei von (Benzin-)Gerüchen aus der Garage halten soll. Wer auf den Fahrrad-Halter verzichtet, bringt auch zwei Motorräder oder ein Quad im Outlaw unter

Sehr gut erreichbar installiert Weinsberg die Bordtechnik in den seitlichen Garagenschränken. Frischwassertank, Batterien sowie die Elektrozentrale mit Ladegerät und der Absicherung des 12-Volt- und 230-Volt- Bordnetzes sind dort prima zugänglich.

Bevor Urlauber die riesige Garage mit allerhand Sportgerät beladen, empfiehlt sich allerdings ein Blick aufs Gewicht. Der mit rund 140 Kilogramm Extras bestückte Testwagen kratzt mit zwei Reisenden und üblichem, aber nicht üppig bemessenem Gepäck bereits an der 3,5-Tonnen-Grenze. Da bleibt nur, sich bei den Extras zu beschränken oder das 4,0-Tonnen-Maxi-Chassis für 1.350 Euro Aufpreis zu wählen - was jüngere Fahrer mit Führerscheinklasse B dann ausschließt und auf der Autobahn ein Reisetempo von 100 km/h bedeutet.

Der faire Grundpreis von 44.870 Euro lässt sich mit ein paar unumgänglichen und sinnvollen Extras wie einem stärkeren Motor und dem Fiat-Paket samt Beifahrerairbag und Fahrerhaus-Klimaanlage leicht in die Höhe treiben.

MEIN FAZIT

Kompaktes Bad mit Kassettentoilette. Zum Duschen lässt sich der Wasserhahn ausziehen und unter der Decke einhängen. Die Bedienpanels und eine USB-Steckdose installiert Weinsberg zentral über der Schiebetüre.


Der Weinsberg CaraBus 630 MEG Outlaw hebt sich wohltuend vom Einerlei der Kastenwagen-Ausbauten ab. Kein Konkurrent bietet eine so riesige Garage, der Stauraum lässt sich zudem clever nutzen. Beim Platzangebot und der Aufteilung des übrigen Wohnraums müssen Urlauber aber Kompromisse eingehen. Der Zugang zum Bett ist beschwerlich, Sitzgruppe und Bad ziemlich eng. Der Outlaw bleibt ein Angebot für Spezialisten - die finden in dem besonderen Kasten vielleicht genau den Ausbau, der zu ihrer Nutzung passt.