Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 2 Min.

bewegung: In Stille verweilen


Vital - epaper ⋅ Ausgabe 1/2021 vom 02.12.2020

Anspannen, um Entspannung zu erfahren - auf genau diese Art bringt uns Yin Yoga zu körperlichem sowie geistigem Wohlbefinden


Himmel und Erde, Tag und Nacht - Yin und Yang. Das Symbol aus der chinesischen Kultur, das für Gegensätze, die eine Einheit bilden, steht, zeigt auch im Yoga seinen Einfluss. Während die männliche Kraft Yang aktiv und laut daherkommt, geht es im Yin um eine weibliche, annehmende und ruhige Energie. Warum dieses Konzept so gut in unsere stürmische Zeit passt - und wie wir körperlich vom Yin Yoga profitieren -, verrät und ...

Artikelbild für den Artikel "bewegung: In Stille verweilen" aus der Ausgabe 1/2021 von Vital. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Vital, Ausgabe 1/2021

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 1,99€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Vital. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 1/2021 von Atemholen Vom Alltag. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Atemholen Vom Alltag
Titelbild der Ausgabe 1/2021 von Mit Wohlfühl- Garantie. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Mit Wohlfühl- Garantie
Titelbild der Ausgabe 1/2021 von „Machen wir es uns kuschelig“. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
„Machen wir es uns kuschelig“
Titelbild der Ausgabe 1/2021 von pflege: Diese Rechnung geht auf. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
pflege: Diese Rechnung geht auf
Titelbild der Ausgabe 1/2021 von beauty-news: Schöner Schein. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
beauty-news: Schöner Schein
Titelbild der Ausgabe 1/2021 von medizin: Die Natur als Heilerin. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
medizin: Die Natur als Heilerin
Vorheriger Artikel
gesundheit: Die (nicht) eingebildete Kranke
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel gesundheits-news: 7 Tipps fürs Herz
aus dieser Ausgabe

... zeigt Yoga-Lehrerin Nina Heitmann vom Online-Studio YogaEasy.de.

vital: Worum geht es beim Yin Yoga?
Nina Heitmann: Es handelt sich um eine ruhige und meditative Praxis, die Haltungen aus der traditionellen, indischen Yoga-Lehre mit Einflüssen aus dem chinesischen Taoismus und modernen wissenschaftlichen Erkenntnissen über Körperbau und Funktion der inneren Organe vereint. Yin Yoga beinhaltet überwiegend liegende und sitzende Asanas (Körperstellungen), die für längere Zeit gehalten werden.

Was heißt das ganz konkret?
Durch das Verweilen in den Haltungen wirkt die Yin-Yoga-Praxis bis in die tiefsten Schichten und ermöglicht dadurch tiefe Entspannung. Man sinkt sozusagen sanft durch die Verspannungen und Blockaden und löst sie dadurch auf. So ins „Eingemachte“ zu gehen kann aber natürlich herausfordernd werden. Und so lernen wir mit Yin Yoga auch, ganz bei uns zu bleiben, selbst wenn es mal ungemütlich wird, und entwickeln mit der Zeit Gelassenheit und Resilienz.

Wo im Körper wirkt es genau?
Ob im Rücken, in der Hüfte oder im Nacken - Yin Yoga kann auf alle typischen Stellen mit Verspannungen lösend einwirken. Außerdem steigern wir so die Flexibilität und entwickeln ein besseres Körpergefühl, was künftigen Schwierigkeiten vorbeugt. Versuchen Sie es doch einmal selbst mit den vier folgenden Asanas. Sie stammen aus dem neuen Yin-Yoga-Video von YogaEasy.

UNTERER RÜCKEN: Halber Frosch in der Sphinx

Auf den Bauch legen, Ellenbogen unter den Schultern platzieren, Oberkörper aufrichten. Hände, bis auf die Zeigefinger, verschränken. Nun das linke Bein im rechten Winkel nach außen ziehen, 3-4 Minuten verweilen. Über die Atmung die Spannung in der linken Hüfte loslassen. Das Becken tiefer sinken lassen. Nach kurzer Pause die Seite wechseln.

HÜFTE: Der halbe Frosch

In die Bauchlage kommen und mit den Händen ein Kissen formen. Den Kopf darauf mit der rechten Schläfe ablegen. Jetzt das linke Bein zum rechten Winkel nach außen ziehen. Diese Position für 3-4 Minuten halten. Währenddessen ganz bewusst die Spannung in der linken Hüfte loslassen und mit dem Becken tiefer in Richtung Erde sinken. Nach kurzer Pause, zur anderen Seite wechseln.

SCHULTERBEREICH: Innige Selbstumarmung

Auf den Rücken legen, die Beine anwinkeln und die Füße fast mattenbreit auseinander aufsetzen. Nun die Arme über der Brust verschränken. Die Hände wandern jetzt in Richtung Schulter auf der jeweils gegenüberliegenden Seite, die rechte Hand an die linke Schulter und die linke Hand an die rechte Schulter. 3-4 Minuten in der Umarmung verweilen. Der Brustkorb drückt bei jeder Einatmung dabei sanft gegen die Arme.

NACKENREGION: Vorbeuge im Schmetterling

Aufrecht hinsetzen, die Fußsohlen vor dem Körper zusammenführen. Die Knie können dabei sanft nach außen fallen. Nun mit gestrecktem Rücken die Fußgelenke greifen. Aus dieser Stellung ganz rund werden und Wirbel für Wirbel in eine Vorbeuge-Position kommen. Für eine entspannte Nackenmuskulatur nun den Kopf hängen lassen. In dieser Haltung 3-4 Minuten lang verweilen.


FOTO: XENIA BLUHM

FOTOS: XENIA BLUHM (3)