Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 2 Min.

bewegung: Ohne Bewegung läuft nichts


Vital - epaper ⋅ Ausgabe 7/2020 vom 10.06.2020

Ob zu Hause, im Freien oder im Fitnessstudio: Aktivität ist überall, an jedem Ort und zu jeder Zeit möglich. Wecken wir den schläfrigen Sportsgeist in uns!


Artikelbild für den Artikel "bewegung: Ohne Bewegung läuft nichts" aus der Ausgabe 7/2020 von Vital. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

FOTO: ADOBE STOCK

Endlich Feierabend, nach einem stressigen Tag voller Termine. Wäre es jetzt nicht wunderbar, einfach auf die Couch zu plumpsen und einen gemütlichen Abend zu genießen? Nein! Und das wissen wir auch ganz genau. Oder wieso beschleicht uns sofort das ernüchternde Gefühl, dass wir uns über den Tag mal wieder viel zu wenig bewegt haben? Die letzten Monate zeigten uns, wie es sich anfühlt, wenn die „Bewegungsfreiheit“ eingeschränkt ist. ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 1,99€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Vital. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 7/2020 von Was wirklich zählt. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Was wirklich zählt
Titelbild der Ausgabe 7/2020 von Da komme, was wolle!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Da komme, was wolle!
Titelbild der Ausgabe 7/2020 von Einander Halt geben. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Einander Halt geben
Titelbild der Ausgabe 7/2020 von pflege: Sonne auf unserer Haut. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
pflege: Sonne auf unserer Haut
Titelbild der Ausgabe 7/2020 von gesundheit: Fluch oder Segen. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
gesundheit: Fluch oder Segen
Titelbild der Ausgabe 7/2020 von medizin: Unter Strom. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
medizin: Unter Strom
Vorheriger Artikel
erfindung: Das bewusste Sein
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel gesundheits-news: Gefahr aus dem Beet
aus dieser Ausgabe

... Schwimmhallen, Fitness- und Sportclubs mussten schließen, da fällt es nicht immer leicht, für ausreichend körperliche Bewegung im Alltag zu sorgen – dabei ist regelmäßiges Training so wichtig für unsere Gesundheit.

Jede Aktivität ist ein Segen für Körper, Geist und Seele

Auch zu Hause erreichen wir viel durch ein kleines Workout, wie das auf der folgenden Seite. Geräte brauchen wir nicht, das eigene Körpergewicht reicht aus. Davon sind auch die aus der TVSerie bekannten „Bewegungs-Docs“ Melanie Hümmelgen, Helge Riepenhof und Christian Sturm überzeugt, die das Heimtraining für zu Hause in ihrem neuen Buch empfehlen (s. S. 49). Sie setzen regelmäßige Bewegung als eine wichtige therapeutische Maßnahme ein, um sogenannten Volkskrankheiten vorzubeugen und Heilungsprozesse zu unterstützen. Dabei kommt es auf die Balance von Ausdauer, Kraftübungen, Dehnung für mehr Beweglichkeit sowie Koordination an. So stärken wir Muskeln, Knochen, Bänder und Sehnen, beugen Stürzen und Schmerzen vor und verlieren dabei auch noch überschüssiges Gewicht. Worauf also noch warten? Legen Sie los!

Runter von der Couch und fit bleiben

Geeignet für Anfängerinnen und Geübte: Dieses Zirkeltraining gibt Ihnen mehr Kraft und Beweglichkeit, eine bessere Koordination und Ausdauer – wenn Sie es regelmäßig, am besten täglich, absolvieren

Gesund durch Bewegung

Ruhe und Schonhaltung – genau das verkehrte Rezept bei bestimmten Beschwerden. Wie Sport hier helfen kann und worauf Sie achten sollten

ARTHROSE
Bei der häufigsten Gelenkerkrankung nutzt sich der knorpelige Puffer zwischen Gelenken ab und das ruft Schmerzen hervor. Doch nur durch Bewegung nähren wir diesen Knorpel, sodass er länger gesund bleibt, und kräftigen gleichzeitig die stützenden Muskeln. Bei Arthrose besser auf gelenkschonende Sportarten und Krafttraining achten: Radfahren, Schwimmen und Walking eignen sich super, Jogging eher nicht!

RÜCKENSCHMERZEN
Das Volksleiden Nr. 1 benötigt Kraftübungen für eine starke Rückenmuskulatur und gelenkschonende Bewegung. Stöße und ruckartige Bewegungen belastet die Wirbelsäule, besonders wenn bereits Probleme bestehen. Wer gerne joggt, steigt besser auf Aquajogging um. Ein spezielles Rückentraining, Yoga und Rückenschwimmen sind ideal, auf Brustschwimmen sollten Sie verzichten.

HERZSCHWÄCHE
Sport kräftigt das Herz, senkt den Blutdruck wie auch die Blutfett- und -zuckerwerte. Bei Herzschwäche und Bluthochdruck wählen Sie zur Stärkung Ausdauersportarten mit eher geringer Intensität. Gut fürs Herz sind Walking, Wandern und Radfahren. Vorsicht beim Schwimmen: Zu heiße oder zu kalte Wassertemperaturen können das Herz belasten. Grundsätzlich gilt: Trainieren Sie anfangs unter ärztlicher Aufsicht.

LEICHTE DEPRESSIONEN
Wissenschaftliche Studien belegen, dass Ausdauertraining die Einnahme von Antidepressiva ersetzen kann. Laufen an der frischen Luft wirkt sich positiv auf unsere Seele aus, löst Ängste und sorgt für einen besseren Schlaf. Es werden dabei die Botenstoffe Serotonin und Dopamin ausgeschüttet, die bei leichten Formen der Depression für mehr Lebensfreude verantwortlich sind. Insbesondere die Kombination aus Ausdauertraining, Krafttraining und Achtsamkeitsübungen zeigt gute Ergebnisse.

ÜBERGEWICHT
Tragen Sie zu viel auf den Rippen und Hüften mit sich herum, werden Sie die über eine langfristige Ernährungsumstellung in Kombination mit Kraft- und Ausdauertraining los. Es eignen sich gelenkschonende Sportarten wie Radfahren, Walking und Schwimmen (Aquajogging). Steigen Sie erst später auf Jogging um, weil es bei Übergewicht zu sehr auf die Gelenke geht und Beschwerden hervorrufen kann.

BUCH-TIPP

AKTIV WERDEN
Geballtes Wissen der beliebten TV-Ärzte als praktischer Ratgeber: „Die Bewegungs-Docs. Bewegung als Medizin“ , H. Riepenhof, M. Hümmelgen, C. Sturm, ZS, 176 S., 24,99 Euro


ILLUSTRATIONEN: MICHAELA SPATZ / ZS VERLAG