Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 4 Min.

BILD der FRAU beim größten Single-Festival der Welt: „Hier geht keiner einsam nach Hause“


Bild der Frau - epaper ⋅ Ausgabe 40/2018 vom 28.09.2018

Das behauptet Willie Daly (75): Beim Matchmaking-Festival im irischen Lisdoonvarna will er schon 3000 einsame Herzen verkuppelt haben. Ob’s auch bei Single Ricarda (50) klappt? BILD der FRAU-Reporterin Hella Hoofdmann begleitete die geschiedene Düsseldorferin auf die grüne Insel – und bei der Suche nach Mr. Right


Artikelbild für den Artikel "BILD der FRAU beim größten Single-Festival der Welt: „Hier geht keiner einsam nach Hause“" aus der Ausgabe 40/2018 von Bild der Frau. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Bild der Frau, Ausgabe 40/2018

Jetzt muss es klappen! Willie verspricht: Wer die Hände auf mein Buch legt, den trifft Amors Pfeil innerhalb von sechs Monaten


Typisch Irland: Auch der Regen treibt die Singles in die Kneipen


Ricarda zögert keine Sekunde, als Willie sie bittet: „Berühre das Buch mit einer Hand, schließe für sieben ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 1,09€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Bild der Frau. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 40/2018 von KOMMENTAR: Sandra Immoor, Chefredakteurin: Achtsamkeit beginnt beim Kauen. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
KOMMENTAR: Sandra Immoor, Chefredakteurin: Achtsamkeit beginnt beim Kauen
Titelbild der Ausgabe 40/2018 von Themen der Woche. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Themen der Woche
Titelbild der Ausgabe 40/2018 von Verbraucher: Was Sie jetzt wissen sollten: 7 neue Herbst-Urteile. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Verbraucher: Was Sie jetzt wissen sollten: 7 neue Herbst-Urteile
Titelbild der Ausgabe 40/2018 von BILD der FRAU mit Familienministerin Dr. Franziska Giffey auf Deutschland-Tour: „Wenn es sein muss, kann ich auch nerven“. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
BILD der FRAU mit Familienministerin Dr. Franziska Giffey auf Deutschland-Tour: „Wenn es sein muss, kann ich auch nerven“
Titelbild der Ausgabe 40/2018 von Clever kombiniert: 7 Basics – 7 Looks. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Clever kombiniert: 7 Basics – 7 Looks
Titelbild der Ausgabe 40/2018 von Taschen-Trends im Vergleich: Groß oder klein?. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Taschen-Trends im Vergleich: Groß oder klein?
Vorheriger Artikel
Kolumne: Zwischen Himmel und Erde: Zwischen Himmel und Erde
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Vom Straßen-Streuner zum Helfer auf vier Pfoten: „Ami…
aus dieser Ausgabe

... Sekunden die Augen. Die Liebe wird dich nun ganz schnell finden.“ Er lächelt. „Spürst du schon die Magie?“

Ricardas Hand liegt auf Willies „Lucky love book“ (dt.: Glücks-Liebes-Buch). Sie will sich endlich wieder verlieben, einen Mann finden, mit dem sie alt werden kann. Seit ihrer Scheidung 2002 hatte sie mehrere Beziehungen, alle sind gescheitert. Jetzt ist sie extra nach Irland gereist, zum wohl berühmtesten Verkuppler Europas. Willie, nach seinem Großvater und Vater in dritter Generation „Matchmaker“, Partnervermittler, versteht sein Handwerk: „In 50 Jahren habe ich schon 3000-mal Menschen zusammengebracht.“ Er verspricht: Einsam geht hier keiner nach Hause (oder zumindest ins Hotel). Sein Ruf lockt jedes Jahr im September fast 60 000 Besucher ins gerade mal 740-Einwohner-Dorf. Was vor 160 Jahren als Erntedankfest begann, ist heute der wohl größte Heiratsmarkt der Welt. Mit etwas Glück muss da doch auch der Traumprinz für Ricarda dabei sein …

Es regnet in Lisdoonvarna, der Himmel ist grau verhangen. Ein typischer irischer Tag. Noch ist das Dorf wie ausgestorben, aber Willie ist zuversichtlich: „Regen ist super, der bringt Ehen hervor! Selbst Fremde kommen übers Wetter leicht ins Gespräch.“ Ricarda trifft ihn an diesem Morgen in der „Matchmaker Bar“. Ein Separée mit Blick auf die Main Street, die Hauptstraße des Dorfs, ist Willies Büro während des Festivals. Immer dabei: Sein 160 Jahre altes, schon ziemlich zerfleddertes Buch, das noch vom Großvater stammt. „Von ihm habe ich auch die Gabe geerbt zu fühlen, wer zu wem passt“, sagt er und schiebt Ricarda ein DIN-A4-Blatt über den Tisch. Ganz unromantisch lässt Willie sie erst einmal ein Formular ausfüllen. Wer bin ich und wen suche ich? Die Liebesgebühr beträgt fünf bis 50 Euro: „Je nachdem, wer wie viel hat.“ Fünf Minuten legt er Ricardas Formular dann zwischen die jahrhundertealten Zettel, verspricht ihr: „Die große Liebe gibt es für jeden! Manchmal erkennt man sie nur nicht sofort … Ich habe aber schon jemanden im Blick für dich!“

Seine Wahl für Ricarda: Ire William (46) in der Hotelbar nebenan. Dort spielt seit elf Uhr morgens Livemusik, und William nippt schon genüsslich am Bier. Er ist mit Freunden hier, kommt regelmäßig im September nach Lisdoonvarna. Als er Ricarda sieht, lächelt er – und fordert sie direkt zum Tanz auf. „Du musst unbedingt heute Abend wiederkommen. Ich werde hier sein“, sagt er zum Abschied. Aber so recht will der Funke nicht überspringen: „Er ist überhaupt nicht mein Typ“, sagt Ricarda. „Was hat Willie sich denn dabei gedacht?“

Ob Jung oder Alt: Zu späterer Stunde ist hier jeder in Feier- und Flirtlaune


Auf den Straßem Lisdoonvarnas sucht Ricarda nach der Liebe


Beim Tanzen kommen sich die einsamen Herzen näher


Single-Mann Séan zeigt Reporterin Hella die Grundschritte des Jive


Ricarda genießt es, mal wieder beachtet und hofiert zu werden


Drei Tage will sie bleiben. Die Sehnsucht, endlich wieder jemanden zu finden, der sein Leben mit ihr teilt, laue Sommernächte mit ihr genießt, im Herbst durchs Laub spaziert oder im Winter mit ihr auf dem Sofa kuschelt, hat sie hergebracht. „Ich habe tolle Freunde, wir unternehmen viel. Trotzdem fehlt mir etwas“, sagt sie. Trotz all der Enttäuschungen will sie es noch mal versuchen. „Der Letzte hat per WhatsApp nach fünf Monaten mit mir Schluss gemacht“, erzählt sie leise. „Ich habe das Gefühl, kein Mann will sich heute noch ernsthaft binden.“ Aber ob ausgerechnet die Männer hier ernsthafte Absichten haben? Am Wochenende ähnelt die Main Street einer Partymeile auf dem Ballermann – nur halt auf dem irischen Land. Die Pubs sind brechend voll, auch davor wird gefeiert. Man kann keinen Meter gehen, ohne angesprochen zu werden. Viele, vor allem die Jüngeren, sind abends schon so angetrunken, dass sie sich am nächsten Tag nicht mehr an all die Begegnungen erinnern …

Ricarda aber hat tatsächlich Glück! Unter der Woche geht es zivilisierter, ja fast gesittet zu. In der Disko vom „Hydro Hotel“, das größte und bekannteste hier im Dorf, trifft sie John. Etwas größer als sie, kurze dunkle Haare, herzliche Ausstrahlung, sportliche Figur. Treffer! „Er hat den ganzen Abend keinen Alkohol getrunken, das fand ich auch sympathisch.“ Zusammen ziehen die beiden bis ein Uhr nachts durch die Pubs. „Er hat mir gut gefallen, auch optisch“, berichtet sie am nächsten Morgen und wird dabei ein bisschen rot. Ob sie sich wiedersehen werden? Unklar. „Der Abschied ging dann doch ganz schnell, ich habe noch nicht mal seine Handynummer. Aber wir hatten einen schönen Abend, haben viel getanzt und tolle Gespräche geführt.“ Obwohl Ricarda alleine wieder nach Deutschland fliegt, die Tage in Irland haben sie glücklich gemacht: „Ich habe so viele charmante Komplimente gesammelt, das reicht für ein ganzes Jahr. Ich komme einfach noch einmal zurück nach Lisdoonvarna!“

Sie haben sich gefunden!

Albert (72) & Cecily (75)

„Willst du mit mir tanzen?“ So sprach Albert seine Cecily 1967 auf der Tanzfläche im „Hydro Hotel“ an. Seitdem kommen die beiden jedes Jahr zurück – und feiern hier in diesem Jahr ihren 50. Hochzeitstag! Die beiden haben drei Söhne und sechs Enkel. Im letzten Winter erkrankte Cecily an Krebs. „Ich darf noch nicht wieder tanzen“, erzählt sie. „Aber ich genieße jede Sekunde hier mit meinem Albert.“

Mary (33) & James (31)

Vor zwei Jahren haben sich die beiden in Lisdoonvarna kennen- und lieben gelernt. Letzte Woche hat James Mary einen Antrag gemacht. „Vielleicht heiraten wir sogar hier, dieser Ort bedeutet uns sehr viel!“

Sie suchen noch!

Muireann (33)

Die Irin ist zum zweiten Mal in Lisdoonvarna. „Letztes Jahr nur zum Spaß, in diesem Jahr suche ich auch einen Mann.“ Und wie muss der sein? „Hauptsache nett und humorvoll!“

Séan (32)

Er hat sich ordentlich ins Zeug gelegt: „Ich will heute Abend die Frauen mächtig beeindrucken. Deshalb habe ich im Sommer extra einen Tanzkurs gemacht.“ Vor allem mit einem rockigen Jive will er bei den Damen punkten.


Fotos: Ulrike Schacht