Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 2 Min.

BIOLOGIE: DR. JEKYLL & MISTER HYDE


Terra Mater - epaper ⋅ Ausgabe 3/2018 vom 10.04.2018

Friedfertige Larven werden zu bösartigen Biestern – und umgekehrt: Furchterregende Raupen verwandeln sich in attraktive Schmetterlinge. Das Phänomen der Metamorphose erlaubt es Insekten, sich radikal an unterschiedlichste Lebensbedingungen anzupassen.


Artikelbild für den Artikel "BIOLOGIE: DR. JEKYLL & MISTER HYDE" aus der Ausgabe 3/2018 von Terra Mater. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Terra Mater, Ausgabe 3/2018

Die Metamorphose am Beispiel der Kriebelmücke: Als Larve (rechts) hübsch harmlos, wird sie später zum lästigen Blutsauger.Vergrößerung 70:1


Aus Grün wird Blau

Hauhechel-Bläuling, RaupePolyommatus icarus

Vergrößerung 55:1

Der Farbwechsel ist nicht das einzige Resultat der Metamorphose, die der Hauhechel-Bläuling gut sichtbar durchmacht. Die Raupe lebt in ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 5,99€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Terra Mater. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 3/2018 von LOGBUCH. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
LOGBUCH
Titelbild der Ausgabe 3/2018 von WELTBILD. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
WELTBILD
Titelbild der Ausgabe 3/2018 von VÖLKERKUNDE: IM LAND DER KALTEN FEUER. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
VÖLKERKUNDE: IM LAND DER KALTEN FEUER
Titelbild der Ausgabe 3/2018 von ZOOLOGIE: HALLO, IHR SCHRÄGEN VÖGEL!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
ZOOLOGIE: HALLO, IHR SCHRÄGEN VÖGEL!
Titelbild der Ausgabe 3/2018 von EIN HAUCH FÜR DIE EWIGKEIT. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
EIN HAUCH FÜR DIE EWIGKEIT
Titelbild der Ausgabe 3/2018 von EIN MENSCH IN CASANARE. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
EIN MENSCH IN CASANARE
Vorheriger Artikel
KOLUMNE: ACH DU DIGITALE DOPPELGÄNGERIN!
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel BIOLOGIE: EIN KLEINER BLICK INS GROSSE UNIVERSUM
aus dieser Ausgabe

... Symbiose mit Ameisen: Sie liefert süßen Saft aus Drüsen am Hinterleib, dafür bleiben die Ameisen friedlich – und bauen der Raupe bisweilen sogar eine Art Stall für den Winter.

Zum Weiterstaunen: „Wunderwesen Schmetterling“ bei ServusTV, Mittwoch, 18. April 2018, 20.15 Uhr

Hauhechel-Bläuling, SchmetterlingPolyommatus icarus

Vergrößerung 100:1

Bemerkenswerte Baumeister

Köcherfliege, LarveTrichoptera spec.

Vergrößerung 35:1

Die räuberische Larve baut quasi ein Leben lang an der Röhre, die ihren verletzlichen Hinterleib schützt. Der Kitt, der die Steinchen, Sandkörner oder Blattstücke verbindet, ist Spinnensekret, das wie Sekundenkleber wirkt. Als Fluginsekten sind Köcherfliegen unspektakulär. Sie leben allein von Wasser oder Nektartröpfchen – und das nur wenige Tage.

Der perfekte Blutsauger

Kriebelmücke, LarveFam. Simuliidae

Vergrößerung 70:1

Sie sieht bösartig aus – zumindest das Weibchen der Kriebelmücke. Lautlos schlüpft sie selbst durch Moskitonetze, und ihre gezackten Mundwerkzeuge raspeln und ritzen uns bis zum Blut. Über den Sägezähnen sitzen zudem spitze Haken. Diese spreizen die Wunde und halten sie offen. So brutal die Kriebelmücke sich ihre Blutmahlzeit verschafft, so elegant ernährt sich ihre Larve unter Wasser – mit zwei „Reusen“ fängt sie winzige Tierchen oder Nahrungsteilchen.

KöcherfliegeTrichoptera spec.

Vergrößerung 26:1

KriebelmückeFam. Simuliidae

Vergrößerung 130:1

Augen auf bei der Paarung

Eintagsfliege, LarveBaetis

Vergrößerung 100:1

Die Larven der Eintagsfliege tanzen in der Metamorphose aus der Reihe: Sie überspringen im Wasser das Puppenstadium – unter der abgestreiften Larvenhaut kommt direkt das geflügelte Insekt zum Vorschein. Die Männchen haben aufgesetzte Turbanaugen, um in der Dämmerung beim Paarungsakt besser zu sehen.

EintagsfliegeBaetis

Vergrößerung 180:1

Wenn aus Löwen Fliegen werden

Florfliege, LarveChrysoperla carnea

Vergrößerung 50:1

Die zarte Florfliege beginnt ihr Leben als kräftige Larve mit mächtigen Saugzähnen. Dieser „Blattlauslöwe“ lebt nur 14 Tage, ehe er sich verpuppt. Vorher hat er bis zu 500 Blattläuse leer gesaugt. Deren Hüllen drapiert er auf seinen Rückenborsten – als Schutz vor Ameisen, die ihre Blattlauskolonien energisch verteidigen.

FlorfliegeChrysoperla carnea

Vergrößerung 60:1

Schwarz-gelbes Missverständnis

Hornisse, LarveVespa crabro

Vergrößerung 56:1

Die Furcht vor Hornissenist unbegründet: Ihr Gift ist weniger stark als das von Wespen, und sie ernähren sich von Pflanzensäften. Die Larven, in Einzelzellen im Nest untergebracht, fordern allerdings Fleisch. Und so jagen Hornissen etwa Spinnen, beißen deren Gliedmaßen ab und verfüttern diese Beute vorgekaut an den Nachwuchs.

Vorsicht Hochzeit!

Zuckmücke, LarveChironomus cf. plumosus

Vergrößerung 130:1

Das Rot der Larve stammt vom Blutfarbstoff Hämoglobin. Der bindet Sauerstoff und erlaubt es dem Tier, auch in sauerstoffarmem Schlamm nach Nahrung zu wühlen. Aus den Larven werden winzige Mücken, die aufgrund ihrer hektischen Bewegungen auch Tanzmücken heißen. Im Hochzeitsflug bilden sie riesige Schwärme und ärgern damit Radfahrer und Fußgänger.

HornisseVespa crabro

Vergrößerung 14:1

ZuckmückeChironomus cf. plumosus

Vergrößerung 130:1

Das chinesische Wunder

Seidenraupe, RaupeBombyx mori

Vergrößerung 18:1

Vor 4.000 Jahren begannen die Chinesen, sie zu züchten und als Haustier zu halten. Das Material, aus dem sie ihren Kokon zur Verpuppung herstellt, ist ein Seidenfaden: zehnmal dünner als ein Menschenhaar, drei Kilometer lang. Aus dem Kokon schlüpft der Seidenspinner: Er hat im Lauf der Zucht das Fliegen verlernt.

Seidenspinner-SchmetterlingBombyx mori

Vergrößerung 40:1


FOTOS: NICOLE OTTAWA, OLIVER MECKES ILLUSTRATIONEN: ANDREAS LEITNER