Lesezeit ca. 1 Min.

„Bis heute vermisse ich meine Mutter unendlich“


Neue Welt - epaper ⋅ Ausgabe 45/2021 vom 03.11.2021

Artikelbild für den Artikel "„Bis heute vermisse ich meine Mutter unendlich“" aus der Ausgabe 45/2021 von Neue Welt. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Neue Welt, Ausgabe 45/2021

Verblüffende Ähnlichkeit: Sarahs Lachen erinnert an das ihrer Mutter Romy (?)
Artikelbild für den Artikel "„Bis heute vermisse ich meine Mutter unendlich“" aus der Ausgabe 45/2021 von Neue Welt. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Neue Welt, Ausgabe 45/2021

Sarahs Lebensbeichte: ?Die Schönheit des Himmels? (Paul Zsolnay Verlag, 192 Seiten, 22 Euro)
Artikelbild für den Artikel "„Bis heute vermisse ich meine Mutter unendlich“" aus der Ausgabe 45/2021 von Neue Welt. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Neue Welt, Ausgabe 45/2021

Unvergessen: Romy Schneider (?, r.) mit Tochter Sarah 1981. Ein Jahr später starb die Diva an Herzversagen
Artikelbild für den Artikel "„Bis heute vermisse ich meine Mutter unendlich“" aus der Ausgabe 45/2021 von Neue Welt. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Neue Welt, Ausgabe 45/2021

Ihr einziger Halt: Sarah mit ihrem Vater Daniel Biasini (72), der einst Romys Privatsekretär war. Sie wuchs bei ihm auf

Es gibt Wunden, die verheilen nie. Als ihre berühmte Mutter Romy Schneider († 43) 1982 starb, nahm Sarah Biasinis (44) zarte Kinderseele großen Schaden. Denn sie war erst vier Jahre alt, als ihr dieser unfassbare Schmerz widerfuhr. Seither scheint ein dunkler Trauerflor über ihrem Herzen zu liegen. „Bis heute vermisse ich meine Mutter unendlich“, sagt die Tochter der Filmdiva, die die Tragödie ihres Lebens nun in einem Buch (siehe links) verarbeitet hat.

Hat Romy (†) ein süßes Wunder bewirkt?

Sie habe es lange Zeit als Qual empfunden, nach Romy (†) gefragt zu werden. Erst als deren Grab 2017 geschändet wurde, konnte Sarah bewusst Abschied von ihrer Mutter nehmen – indem sie alles wieder herrichtete. „Ich war glücklich, das für sie zu tun. Kurz darauf wurde ich schwanger, obwohl mein Freund und ich es zuvor jahrelang versucht hatten“, erzählt Sarah und glaubt fest an ein kleines Wunder, das sie ihrer geliebten Mama verdankt. Umso mehr bedauert sie, dass die „Sissi“-Ikone ihre süße Enkelin Anna (3) heute nicht mehr in die Arme schließen kann: „Seit ich selbst Mutter bin, fehlt sie mir noch mehr“ ...

MAK

Artikelbild für den Artikel "„Bis heute vermisse ich meine Mutter unendlich“" aus der Ausgabe 45/2021 von Neue Welt. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Neue Welt, Ausgabe 45/2021

Welt-Erfolg: In der Rolle der österreichischen Kaiserin ?Sissi? schrieb Romy 1955 Filmgeschichte

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 45/2021 von Liebe Leserin, lieber Leser,. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Liebe Leserin, lieber Leser,
Titelbild der Ausgabe 45/2021 von Blitzlichter. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Blitzlichter
Titelbild der Ausgabe 45/2021 von Ihr Mutterherz lacht. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Ihr Mutterherz lacht
Titelbild der Ausgabe 45/2021 von Wundervolle Neuigkeiten. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Wundervolle Neuigkeiten
Titelbild der Ausgabe 45/2021 von Zerbricht er nun an der Tragödie?. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Zerbricht er nun an der Tragödie?
Titelbild der Ausgabe 45/2021 von SCHON GEHÖRT ...?. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
SCHON GEHÖRT ...?
Vorheriger Artikel
Liebe Leserin, lieber Leser,
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Blitzlichter
aus dieser Ausgabe