Lesezeit ca. 4 Min.
arrow_back

Bissen für Bissen weniger


Logo von Bild der Frau - Schlank und fit
Bild der Frau - Schlank und fit - epaper ⋅ Ausgabe 2/2022 vom 11.03.2022

Großes SCHLANK- EXTRA Stoffwechsel- Diät

Artikelbild für den Artikel "Bissen für Bissen weniger" aus der Ausgabe 2/2022 von Bild der Frau - Schlank und fit. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Bild der Frau - Schlank und fit, Ausgabe 2/2022

Satt essen und dabei abnehmen ? mit Möhren, Paprika & Co. gelingt das leicht wie nie wiegen

Es ist so simpel, wie es klingt: Alles, was dem Organismus Arbeit macht, erhöht den Energieverbrauch, greift also Kalorien und Fettdepots an Dazu gehört neben körperlicher und geistiger Anstrengung auch die Verarbeitung von Mahlzeiten. Der Clou: Es gibt Lebensmittel mit „aktiven Kalorien“, die dem Körper mehr Arbeit machen als andere, ihn regelrecht dazu aktiveren, Reserven abzubauen.

Aktiv-Kalorien erkennen

Ein erstklassiges Erkennungsmerkmal für aktive Kalorien: Sie strengen schon beim Kauen mehr an als die „trägen“. Während Apfel-oder Möhrensaft ohne viel Zutun von Zähnen, Zunge & Co. ins Verdauungssystem gelangt, müssen knackfrische Äpfel und Möhren erst mal gründlich zerkleinert und gespalten werden. Das bedeutet Arbeit, der Stoffwechsel kommt ordentlich in Gang. Ein weiteres Markenzeichen: Lebensmittel mit Aktiv-Kalorien haben einen niedrigen ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 1,19€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Bild der Frau - Schlank und fit. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1050 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 2/2022 von Zeit für Schönheits-Schlaf. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Zeit für Schönheits-Schlaf
Titelbild der Ausgabe 2/2022 von Gehen Sie noch oder rollern Sie schon?. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Gehen Sie noch oder rollern Sie schon?
Titelbild der Ausgabe 2/2022 von Rauf auf die Matte. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Rauf auf die Matte
Titelbild der Ausgabe 2/2022 von Wie eine Fahne im Wind. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Wie eine Fahne im Wind
Mehr Lesetipps
Blättern im Magazin
Ciao, ciao, Cellulite!
Vorheriger Artikel
Ciao, ciao, Cellulite!
Vollgas für die Frühlingsfigur
Nächster Artikel
Vollgas für die Frühlingsfigur
Mehr Lesetipps

... Energiegehalt, dafür aber besonders viele wertvolle Ballaststoffe und Vitamine. Statt träger Kalorienmassenware landet also qualitativ hochwertiges, fit machendes Energiefutter auf dem Teller.

Gerne mit Biss genießen

Doch nicht nur die Auswahl der Lebensmittel, auch ihre Zubereitung ist entscheidend für den Schlank-Erfolg. Weich gekochte, sämige Möhrchen sind prima Schonkost für einen geschundenen Magen. Einem gesunden Bauch hingegen schmecken knackfrische, gut gekaute Möhren (bis zum Nachmittag) oder sanft gedünstete Wurzeln mit Biss (abends) deutlich besser: Sie enthalten eine besonders wirksame Wasser-Ballaststoff-Kombi für eine gute Verdauung, effektive Entgiftung und extralange Sättigung. Zudem bremsen Ballaststoffe die Produktion des Dickmacher-Hormons Insulin, machen den Stoffwechsel schneller.

Fittes Figur-Geheimnis

Eine schonende Zubereitung von Lebensmitteln mit Aktiv-Kalorien hat einen weiteren Vorteil: Je weniger verarbeitet sie sind, desto mehr hitzeempfindliche Vitalstoffe enthalten sie. Denn schon bei einer Wärmezufuhr von über 40 Grad gehen gut die Hälfte an Vitaminen, vor allem wasserlösliche, sowie viele sekundäre Pflanzenstoffe verloren. Diese Nährstoffe sind aber enorm wichtig für Stoffwechsel, Fettverbrennung und Leistungsfähigkeit. Wichtig bleibt: Rohkost bedeutet für den Körper Schwerstarbeit und beginnt im Mund. Damit Möhrchen & Co. aber nicht zu Bauchgrummeln führen, helfen Sie Ihrem Körper bei der Arbeit und kauen Sie wirklich sehr gründlich. Dadurch werden die Lebensmittel in ihre groben Bestandteile zerlegt und können im Bauch ihre volle Schlank-Wirkung entfalten.

In 7 Tagen 10 Pfund minus – so geht’s:

Um in den Vital-und Schlankgenuss zu kommen, halten Sie sich sieben Tage lang an unseren leckeren Wochenplan. Trinken Sie außerdem genügend, rund 2 Liter pro Tag, damit die ballaststoffreichen Aktiv-Kalorien-Lebensmittel ihre Wirkung entfalten können. Erste Trinkwahl sind Wasser sowie ungesüßte Tees. Achten Sie auch nach der Schlankwoche auf ausreichend aktive Kalorien – gut die Hälfte des Tellers sollten sie einnehmen. Setzen Sie dabei morgens und mittags gerne auf Rohkost, abends gibt’s das Gemüse für ein gutes Bauchgefühl in schonend gegarter oder gedünsteter Form.

Top 15 Lebensmittel mit Aktiv-Kalorien

Babyspinat

■ Wird früh im Jahr geerntet, dadurch sind seine Blätter besonders zart und vitalstoffreich. In ihnen stecken unter anderem B-Vitamine, Magnesium und Eisen für einen fitten Stoffwechsel und starke Nerven.

Kohlrabi

■ Der erfrischend knackige Kohl ist gut verdaulich und bekömmlich, reguliert den Energiestoffwechsel, fördert Verdauung und Entschlackung. Tipp: Achten Sie beim Kauf auf knackig-feste Blätter. Das nährstoffreiche Grün zeigt an, wie frisch die Knollen sind, und schmeckt z. B. kurz gedünstet ebenfalls sehr lecker.

Staudensellerie

■ Reich an stoffwechselaktivierenden B-Vitaminen, zellschützenden sekundären Pflanzenstoffen, entgiftendem Kalium sowie Magnesium für starke Muskeln und Nerven.

Radieschen

■ Zum Saisonstart können die knackigen Knöllchen schon mal scharf schmecken. Und das ist gut so! Dann enthalten sie nämlich besonders viele Senföle, die antibakteriell, entzündungshemmend, entgiftend und anregend wirken – supereffektiv gegen Bazillen, Winterpfunde und Frühjahrsmüdigkeit.

Eisbergsalat

■ Die erfrischend-saftigen Blätter enthalten reichlich Ballaststoffe, Kalium und Folsäure sowie viel Vitamin C. Die Kombi wirkt wie ein wohltuender Frühjahrsputz von innen, spendet neue Power.

Grüner Spargel

■ Mehr zellschützendes Betacarotin und Vitamin C als die weißen Stangen sowie reichlich Glutathion: Dieses starke Antioxidans ist superwichtig für Entgiftung und Immunabwehr. Und: Der spezielle Ballaststoff Inulin stärkt die Darmflora, reguliert den Fettstoffwechsel und Blutzuckerspiegel, stoppt Naschlust.

Brennnessel

■ Das Blattgemüse ist ein Vitamin-C-Hit, strotzt vor entschlackendem Kalium sowie knochenstärkendem Kalzium und ist randvoll mit zellschützenden sekundären Pflanzenstoffen. Top für Stoffwechsel, Figur und Leistungsfähigkeit.

Rhabarber

■ Der Mineralstoff-Mix stärkt Muskeln, Nerven und Knochen, erhöht die Fitness. Wichtig: Roh enthält Rhabarber viel Oxalsäure, die in Kombination mit Kalzium Nierensteine begünstigt. Rhabarber deswegen vor dem Verzehr schonend garen oder dünsten.

Salatgurke

■ Die ranken Schlanken mit superviel Wasser, Kalium und Folsäure machen eine rundum gute Figur!

Möhren

■ Die Wurzeln punkten neben zellschützendem Betacarotin mit Pektin. Dieser Ballaststoff saugt Schlacken und belastende Giftstoffe auf wie ein Schwamm und schleust sie souverän aus dem Körper, macht außerdem superlange satt.

Paprika

■ Die Schoten zünden den Fettverbrennungsturbo. Genauer gesagt die Kombi aus Vitamin C, Kalium, Magnesium und Zink. Diese Mischung stärkt außerdem die Abwehr, fördert die Fitness.

Frühlingszwiebeln

■ Zart, knackig, würzig: Die ersten Lauchzwiebeln des Jahres haben Geschmack und Gesundpower. Der Mix aus schwefelhaltigen ätherischen Ölen und sekundären Pflanzenstoffen kickt Stoffwechsel, Verdauung, Energieverbrauch und Immunabwehr!

Brokkoli

■ In dem Kohl steckt unter anderem Sulforaphan. Der sekundäre Pflanzenstoff ist stark antioxidativ und nachweislich immunstimulierend, fördert Abbau und Ausscheidung von Giftstoffen und Schlacken, macht herrlich frühlingsfit.

Birnen

■ Ihr Vitalstoff-Mix kickt den Stoffwechsel, entgiftet und stoppt den Appetit. Da sich die meisten Fitmacher direkt unter der Schale befinden, am besten Bio-Birnen kaufen, Früchte gut waschen und mit Schale genießen.

Erdbeeren

■ Die leuchtend roten Sammelnussfrüchte enthalten mehr vom Fettverbrennungs-Vitamin C als Zitronen. Dazu kommt viel energiespendende Folsäure und entschlackendes Kalium.

AUF DEN NÄCHSTEN SEITEN BEGLEITEN WIR SIE LECKER DURCH DIE WOCHE