Lesezeit ca. 2 Min.

Bitte spenden Sie weiter für die Flutopfer!


Logo von Funk Uhr
Funk Uhr - epaper ⋅ Ausgabe 43/2021 vom 22.10.2021

Aktuell

Die Orte gleichen Geisterstädten

Viele Familien fehlt noch immer das Nötigste

Politiker sind sicher: Der Wiederaufbau dauert 5 Jahre

Artikelbild für den Artikel "Bitte spenden Sie weiter für die Flutopfer!" aus der Ausgabe 43/2021 von Funk Uhr. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.
HOFFNUNG GEBEN Janine mit einem Jungen aus Kreuzberg. Das Zuhause ist zerstört, Spielplätze und Schulen sind kaputt ? vor allem die Kinder brauchen jetzt viel Zuwendung

Die Verzweif lung steht in ihren Gesichtern, sie weinen Tränen der Not und f lehen voller Schmerz: Bitte lasst uns nicht im Stich! Die Schicksale der Flutopfer an der Ahr gehen ans Herz. Drei Monate nach der Katastrophe gleichen Gemeinden teilweise Geisterstädten, hausen viele Opfer in ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 0,99€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Funk Uhr. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1050 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 43/2021 von Willkommen, liebe Leserinnen und Leser!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Willkommen, liebe Leserinnen und Leser!
Titelbild der Ausgabe 43/2021 von Hallo, Kürbis!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Hallo, Kürbis!
Titelbild der Ausgabe 43/2021 von So tickt unser Fußball- Rekordmeister wirklich. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
So tickt unser Fußball- Rekordmeister wirklich
Titelbild der Ausgabe 43/2021 von Mit dem ALTER kommt die reife Sicht aufs LEBEN. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Mit dem ALTER kommt die reife Sicht aufs LEBEN
Mehr Lesetipps
Blättern im Magazin
„Jede Art auf der Erde hat eine Funktion“
Vorheriger Artikel
„Jede Art auf der Erde hat eine Funktion“
Malta – Sonnen-Oase im Mittelmeer
Nächster Artikel
Malta – Sonnen-Oase im Mittelmeer
Mehr Lesetipps

... Notunterkünften. Sie wissen nicht, wann sie je wieder nach Hause können. Und die Kinder müssen durch Schutt und Dreck zur Schule gehen. Doch die Unterstützung auf politischer Ebene läuft nur schleppend.

Existenzen zerstört. TV-Star Janine Kunze (47) machte sich kürzlich vor Ort ein Bild und war beim Anblick der Verwüstung selbst den Tränen nahe. „Da sind Orte, die sind nicht bewohnbar. Die komplette Infrastruktur ist zusammengebrochen.“ Völlig unvorbereitet kamen die Wassermassen in der Nacht vom 14. auf den 15. Juli, rissen Häuser weg, nahmen 180 Menschen das Leben und zerstörte die Existenz von Tausenden Familien.

Tausende Haushalte haben keine funktionierende Heizung

„Die Flutopfer haben nichts mehr, das ist nicht in zwölf Wochen wieder aufgebaut“, mahnt Janine Kunze. Politiker rechnen damit, dass es vier bis fünf Jahre dauert, bis sich alles normalisiert. Zum Glück gibt es immer noch großzügige Spender, die neue Hoffnung schenken. Als Markenbotschafterin des Möbelhauses POCO überreichte Janine Kunze im Namen des Unternehmens Geldspenden im Wert von insgesamt 500.000 Euro an 20 Betroffene – schnelle und unbürokratische Hilfe. Gerade jetzt ist sie so wichtig, denn der Winter steht vor der Tür. Tausende Haushalte haben keine funktionierende Heizung und Experten warnen: Menschen könnten erfrieren! Sichtlich bewegt appelliert Janine Kunze deshalb an uns alle: „Wir dürfen die Flutopfer nicht vergessen!“ Jede Spende hilft: große und kleine Geldbeträge, Sachspenden oder Leute, die mit anpacken! Infos zum Beispiel unter: www. ahrtal.de/f lut-hilfe. Lassen auch Sie die Opfer nicht im Stich und helfen Sie! Die Betroffenen werden es Ihnen von Herzen danken!

Tierische Helden

Lesen Sie auf S. 38: Spürhunde halfen an der Ahr bei der Suche nach Verschütteten