Weiterlesen mit NEWS. Jetzt testen.
Lesezeit ca. 12 Min.

Black Box


PC Magazin - epaper ⋅ Ausgabe 10/2021 vom 02.09.2021

Artikelbild für den Artikel "Black Box" aus der Ausgabe 10/2021 von PC Magazin. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: PC Magazin, Ausgabe 10/2021

Black Box Insider ist das mit Krypto- und Sicherheits-Tools geschützte, sichere Versteck auf Ihrem Computer. Sie nutzen es für alles, das nur Sie etwas angeht. Hier können Sie alle Webseiten aufrufen, die Virenscannern ein Dorn im Auge sind. Sie dürfen Dateien herunterladen, die Ihrem Windows-PC gefährlich werden könnten oder vertrauliche Fotos und Videos archivieren. Und Sie können im Hintergrund sogar ganze Web-Archive plündern oder Penetrationstests im Hackerstil durchführen. Andere Nutzer müssen bei Black Box Insider draußen bleiben. Was auch immer Sie in diesem Zweitsystem machen: Niemand wird es merken. Sie werden staunen, wie vielseitig Sie Black Box Insider einsetzen können.

So funktioniert Black Box Insider

Black Box Insider besteht zwei Komponenten: der kostenlosen VirtualBox-Software von der (virtuellen) Heft-DVD und einer virtuellen Maschine. VirtualBox bringt ein beliebiges ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 2,99€
NEWS 30 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von PC Magazin. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1000 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 10/2021 von Highspeed-Kontakte. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Highspeed-Kontakte
Titelbild der Ausgabe 10/2021 von Black Box Insider. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Black Box Insider
Titelbild der Ausgabe 10/2021 von Premium-DVD + Top-Vollversion + Online-DVD Online-DVD siehe nächste Seite. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Premium-DVD + Top-Vollversion + Online-DVD Online-DVD siehe nächste Seite
Titelbild der Ausgabe 10/2021 von Mit einem Klick zur Online-DVD. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Mit einem Klick zur Online-DVD
Titelbild der Ausgabe 10/2021 von Virtuelle gamescom 2021. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Virtuelle gamescom 2021
Titelbild der Ausgabe 10/2021 von Für Spaß, Schule und Arbeit. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Für Spaß, Schule und Arbeit
Vorheriger Artikel
Neue Regeln für Online-Einkäufer
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Hacking mit Google
aus dieser Ausgabe

... Betriebssystem unter Windows 10 zum Laufen. Dazu emuliert die Software einen komplett eigenständigen PC, der sich wie ein echter Rechner verhält. Auf ihm führen Sie die virtuelle Maschine aus. Bislang war für den Black-Box-PC eine gültige Windows-Lizenz nötig. Microsoft erlaubt es nicht, dass Sie einfach Ihre vorhandene Windows-Lizenz doppelt aktivieren.

Für die neu entwickelte Version von Black Box Insider haben wir uns etwas Besonderes einfallen lassen: Auf der Heft-DVD finden Sie das fix und fertig konfigurierte Black-Box-Komplettsystem. Es basiert auf dem freien Ubuntu-Linux 21.04. Sie benötigen somit keine zweite Windows-Lizenz, und Tools sind für Ubuntu ohnehin gratis. Weil das neue System ohne Microsoft-Lizenz auskommt, können Sie es auf beliebig vielen Rechnern im privaten und geschäftlichen Umfeld einsetzen. Kopieren Sie den virtuellen Zweit-PC einfach auf Ihre Festplatte und importieren ihn in VirtualBox.

Damit ist Ihr neuer, kostenloser Inkognito- PC startklar, und Sie können loslegen.

Black Box Insider einrichten

Black Box Insider eignet sich gleichermaßen für Desktop-PCs und Notebooks mit mindestens vier GByte Arbeitsspeicher und Windows 10 in der 64-Bit-Fassung. Auf der Festplatte verbraucht das System zu Beginn rund acht GByte Speicherplatz. Die Größe der virtuellen Festplatte von Black Box wächst bei intensiver Nutzung dynamisch auf maximal 30 GByte an. Hinzu kommt noch der Speicherplatz für die Sicherungspunkte der Black-Box-Zeitmaschine.

Installieren Sie VirtualBox 6.1.22 von der Heft-DVD. Übernehmen Sie dabei die vom Assistenten vorgeschlagenen Einstellungen. Starten Sie VirtualBox. Installieren Sie auch noch das für Black Box erforderliche VirtualBox Extension Pack über das Bedienmenü von der Heft-DVD.

Nun holen Sie den virtuellen Black-Box-PC auf Ihre Platte. Der Vorgang erfordert zwei Schritte: Kopieren Sie zunächst Black Box

2021 über das Bedienmenü der Heft-DVD auf Ihre Festplatte. Als Kopierziel geben Sie einen beliebigen Ordner an. Um Verwechslungen auszuschließen, sollte er leer sein. Die Datei heißt BlackBox2021vb.ova und ist 3,5 GByte groß. Das Kopieren kann einige Minuten in Anspruch nehmen.

Wechseln Sie ins VirtualBox-Fenster, und klicken Sie auf Datei / Appliance importieren. Gehen Sie im daraufhin angezeigten Fenster rechts hinter dem Feld Datei auf das Ordner-Symbol. Wechseln Sie in den Ordner auf Ihrer Platte, in den Sie Black Box Insider von der Heft-DVD kopiert haben. Klicken Sie doppelt auf die OVA-Datei, und bestätigen Sie mit Weiter und Importieren. Nun heißt es Geduld haben, bis VirtualBox die Black-Box-Maschine importiert hat.

Black Box Insider startklar machen

Mit Black Box stellen Sie Windows ein gehärtetes virtuelles Zweitsystem zur Seite. Verwenden Sie es für alle Aufgaben, die Windows 10 gefährlich werden könnten. Herzstück ist der kostenlose Black-Box-PC auf der Heft-DVD.

VirtualBox installieren – Es gibt viele gute Argumente, weshalb Sie Virtual-Box als Unterbau und Startrampe für Black Box Insider verwenden sollten: Die freie Software ist kostenlos, schnell und verbraucht selbst nur wenig Systemressourcen. Die virtuelle Black-Box-Maschine lässt sich so in Windows im Fenster ausführen, ohne den Haupt-PC zu beeinträchtigen.

OVA-Datei importieren – Die Heft-DVD enthält Black Box Insider als vorinstallierten, vorkonfigurierten und direkt einsetzbaren virtuellen Computer. In der rund 3,5 GByte großen OVA-Datei sind das Betriebssystem und die für das System relevanten Einstellungen gespeichert. Das zeitraubende Aufsetzen des virtuellen PCs und die Betriebssysteminstallation entfallen – stattdessen importieren Sie die OVA-Datei ganz bequem in VirtualBox.

Ubuntu gegen Lizenzstress – Sie haben keine gültige Windows-Lizenz für Ihren virtuellen Zweit-PC übrig? Kein Problem, denn Black Box Insider basiert auf Ubuntu 21.04. Das schlanke Betriebssystem ähnelt Windows, ist gratis und benötigt keine Bezahl-Lizenz.

PC-Zeitmaschine einsetzen – Auf Knopfdruck frieren Sie Zwischenstände des virtuellen Systems ein. Dabei merkt sich VirtualBox, welche Daten im Arbeitsspeicher und auf der Festplatte sind. Mit der Zeitmaschine machen Sie unerwünschte oder nachteilige Änderungen schnell rückgängig. Nutzen Sie die Zeitmaschine außerdem, um schnell zwischen verschiedenen Systemkonfigurationen zu wechseln.

Black Box auf- oder zusperren – Durch das Verschlüsseln des virtuellen Black-Box-PCs machen Sie die Festplatte zum Datentresor. Sie ist der richtige Aufbewahrungsort für sensible Dokumente, private Fotos und schutzbedürftige Videoinhalte. Das Passwort dafür kennen nur Sie selbst.

Erster Start von Black Box

Nach Abschluss des Imports erscheint der PC links im VirtualBox-Fenster. Ein Doppelklick links im Fenster auf Black Box 2021 startet das virtuelle Zweitsystem. Sie kommen zum lilafarbenen Begrüßungsfenster von Ubuntu. In der Mitte sehen Sie den Benutzernamen Black – das ist Ihr Benutzerkonto in Black Box. Klicken Sie darauf, und melden Sie sich mit Ihrem Passwort an, das black (kleingeschrieben) lautet. Der Black-Box-Desktop ist Ausgangsbasis aller Aktivitäten.

Links befindet sich die Schnellstartleiste mit Firefox zum Surfen. Darunter folgt das Symbol für den Dateimanager, der wie der Explorer in Windows funktioniert. Mit dem

Softwarekoffer installieren Sie weitere Programme. Die Schaltfläche links unten entspricht dem Windows-Button und öffnet das Ubuntu-Menü, das Zahnrad die Einstellungen. Nach einiger Zeit meldet sich die Aktualisierungsverwaltung als Gegenstück zum Windows-Update. Mit Jetzt installieren spielen Sie die Aktualisierung ein. Updates und andere systemkritische Aktionen bestätigen Sie durch Eingabe von black.

Systemzustand einfrieren

Damit Sie unerwünschte Änderungen leicht zurücknehmen können, sichern Sie den Systemzustand als Sicherungspunkt mit Maschine, Sicherungspunkt erstellen.

Das System ist nun einmal als Schnappschuss gesichert und einsatzbereit.

Zum Beenden von Black Box klicken Sie in die rechte obere Ecke des Fensters. Nun entscheiden Sie, ob Sie die Spuren der Nutzung verwischen und alle Änderungen widerrufen oder den Zustand des virtuellen PCs speichern und damit sämtliche Änderungen an Black Box beibehalten möchten. Das Zurücknehmen der Änderungen ist etwa bei Software-oder Virenexperimenten empfehlenswert. Das Speichern ist sinnvoll, wenn Sie Software installiert oder vertrauliche Dateien geladen haben und geschützt in Black Box aufbewahren möchten.

Black Box Insider – verschiedenste Einsatzmöglichkeiten

Mit Black Box Insider führen Sie neben Windows 10 noch ein vom Microsoft-Hauptsystem abgekoppeltes zweites Betriebssystem aus. Sie profitieren damit vor allem bei Sicherheit, Datenschutz und Privatsphäre von den besonderen Möglichkeiten zweier Antriebe.

■ Wir haben Black Box Insider frisch aufgesetzt, die Schutzkapsel verbessert, den Datenaustausch mit Windows vereinfacht und eine Vollverschlüsselung gemäß AES- Standard ergänzt. Gut: Sie brauchen keine zusätzliche Windows-Lizenz mehr.

Mit Schutzschild surfen Sie wollen gefährliche, betrügerische oder brisante Websites risikolos ansurfen? Dafür ist Black Box optimal. Virenverseuchte Seiten können der Ubuntu-Basis nichts anhaben. Durch die isolierte Umgebung kann Malware Windows nicht schädigen. Zum Schluss setzen Sie das Black-Box-System einfach zurück – und beseitigen damit etwaige Hinterlassenschaften.

Verdächtige PDFs öffnen Bei Virenverdacht sollten Sie PDF-Dokumente keinesfalls bedenkenlos öffnen. Sie können Schadroutinen enthalten und sogar Verschlüsselungstrojaner ins System einschleusen. Unter der Sicherheitsglocke von Black Box Insider öffnen Sie die Datei und sehen sich den Inhalt an, ohne Ihre Windows-Installation zu gefährden.

Geheime Downloads machen In Black Box Insider surfen Sie mit Firefox und laden alles herunter, ohne Spuren auf dem richtigen PC zu hinterlassen. Die Black-Box-Konfiguration verhindert, dass auffällige Seiten Ihren PC verseuchen.

PC-Aktivitäten verbergen In Black Box Insider wird dank der eingebauten Zeitmaschine auf Wunsch absolut nichts gespeichert. Alles, was Sie in der Sandbox veranstalten, ist nach dem Ausschalten des Systems garantiert spurlos verschwunden. Das Verwenden einmal erzeugter Schnappschüsse ist einfach.

Dateien verstecken Eigene Dokumente, die keiner finden soll? Ab damit auf die kryptographisch abgesicherte Festplatte des Black-Box-PCs.

IP-Standort verschleiern Bei Downloads von Webseiten oder aus Newsgroups ist Ihr Black-Box-PC mit aktiviertem VPN nicht so leicht rückverfolgbar. Ihre echte IP-Adresse wird verschleiert.

Penetrationstests durchführen Schlüpfen Sie in die Rolle eines Hackers, und überprüfen Sie die Sicherheit Ihrer Geräte im Heimnetzwerk. Es gibt zahlreiche Test-und Diagnose-Tools für Netzwerk-PCs. Sie lassen sich leicht online in Black Box Insider installieren.

Web-Archive plündern Das Wissen aus Webforen mit Tools lokal spiegeln, ohne viele Hinweise auf Ihren Standort und Ihre Beweggründe preiszugeben – kein Problem mit Black Box.

Online-Shopping zum Bestpreis Auch für Ihre Einkäufe im Internet bietet sich das virtuelle Black-Box-System an. Ohne Cookies, Spionage-Code und Web-Tracker erzielen Sie beim Online-Shopping oft bessere Preise.

Cloudspeicher-Tarnkappe Mit Black Box Insider kann niemand sehen, dass Sie Daten an Ihrem Hauptrechner vorbei mit Online-Speicherdiensten wie Dropbox oder Google Drive abgleichen.

Tuning-Maßnahmen für das Black-Box-System

Black Box Insider ist so vorkonfiguriert, dass es auch auf älteren Windows-PCs zufriedenstellend als Zweitsystem im Fenster läuft. Die folgenden Optimierungsmaßnahmen helfen, Ressourcenengpässe bei der Ausführung zu vermeiden und Tempo zu gewinnen.

1 Maximale Performance entfaltet Black Box Insider, wenn Sie das System auf ein SSD-Laufwerk schieben. Beenden Sie die virtuelle Maschine. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Black Box 2021 und im Kontextmenü auf Verschieben. Wählen Sie einen Zielordner auf der SSD aus. Warten Sie, bis VirtualBox das System an den neuen Speicherort verschoben hat.

2 Den zugewiesenen Hauptspeicher für Black Box passen Sie mit einem Rechtsklick auf das ausgeschaltete System und Ändern unter System, Hauptplatine an. Vordefiniert sind zwei GByte RAM, vier GByte bringen einen Temposchub. Mehr Speicher kann Ihren Windows-PC bremsen und ist nicht ratsam. Geben Sie die gewünschte Speichergröße in das Eingabefeld ein, oder nutzen Sie den Schieberegler.

3 Im Register Prozessor legen Sie fest, wie viel von der Rechenleistung Ihres echten Computers das virtuelle Zweitsystem abbekommen soll. Zum Surfen und Fotos betrachten reicht eine CPU aus.

4 Unter Netzwerk legen Sie fest, auf welchem Weg Black Box ins Internet kommt. Voreingestellt ist der Modus NAT. Damit verwendet die virtuelle Maschine die IP- Adresse Ihres Windows-PCs. Black Box hat damit zwar Zugriff auf das Netzwerk und Zugang ins Internet; von außen ist es aber nicht erreichbar. Das ändern Sie mit dem Wechsel zum Modus Netzwerkbrücke: Damit erhält Black Box eine eigene IP-Adresse und ist für andere Geräte im Heimnetz als eigenständiger PC sichtbar.

5 Black Box Insider hat von Haus aus keinen Zugriff auf die Audioeingänge Ihres Windows-PCs. Möchten Sie etwas aufnehmen, klicken Sie links in den Einstellungen auf Audio und setzen ein Häkchen vor Aktiviere Audioeingabe.

6 Werfen Sie nach dem Start von Black Box und zwischendurch im Menü Maschine mit Sitzungsinformationen einen Blick auf den Performance Monitor von Virtual-Box. Seine Diagramme zeigen die aktuelle Systemauslastung und die im Netzwerk übertragenen Datenmengen.

Black Box optimieren

Der Black-Box-Desktop startet mit einem platzsparenden Fenster. Mit Anzeige, Virtueller Monitor 1, Ändern nach <Auflösung> vergrößern Sie das Fenster nach Bedarf. Noch bequemer: Setzen Sie den Mauszeiger in eine Ecke des Fensters, und passen Sie die Größe bei gedrückter Maustaste an.

Firefox startet eventuell in englischer Sprache. Klicken Sie im Browser rechts oben auf die drei Balken und auf Preferences. Scrollen Sie nach unten zu Language, und wählen Sie im Ausklappfeld Search for more languages und Select a language to add. Markieren Sie German, gehen Sie auf Add und OK – schon spricht Firefox Deutsch.

Das voreingestellte Passwort black für den Benutzer black ist leicht zu erraten. Um es zu ändern, verwenden Sie den Passwd- Befehl auf der Konsole. Öffnen Sie das Ubuntu-Terminalfenster, indem Sie die Tasten [Strg]+[Alt]+[T] gleichzeitig drücken. Tippen Sie passwd ein, und drücken Sie auf die [Eingabe]-Taste. Geben Sie das bisherige

Passwort black ein. Danach tippen Sie Ihr neues Passwort ein und bestätigen es.

Software hinzufügen

Der VLC-Player zur Filmwiedergabe, Whats- App zum Chatten und LibreOffice zum Bearbeiten von Office-Dokumenten fehlen in Black Box. Das ändern Sie mit Klicks links unten auf den Ubuntu-Menübutton und auf Anwendungen .... Klicken Sie auf Andere Programme, und setzen Sie ein Häkchen vor Canonical-Partner. Geben Sie Ihr Passwort ein, erlauben Sie das Auffrischen des Softwarekatalogs mit Neu laden, und schließen Sie das Fenster. Zum Installieren von Programmen klicken Sie auf Ubuntu

Software links in der Schnellstartleiste. Stöbern Sie im Katalog nach Programmen. Kennen Sie den Namen der Software, gehen Sie links oben auf die Lupe. Tippen Sie vlc ein, und klicken Sie dann auf den Treffer VLC. Installieren richtet das Programm ein.

Black Box Insider verschlüsseln

Damit Black Box Insider die ihm anvertrauten Inhalte sicher verwahrt, verschlüsseln Sie den virtuellen PC. VirtualBox nutzt dazu den Advanced-Encryption-Standard (AES) mit 128 oder 256 Bit Schlüsselstärke.

Fahren Sie Black Box herunter. Klicken Sie im VirtualBox-Fenster mit der rechten Maustaste auf Black Box 2021 und auf Ändern. Setzen Sie in den Einstellungen unter Allgemein, Festplattenverschlüsselung ein Häkchen vor Festplattenverschlüsselung aktivieren. Stellen Sie den Chiffre AES-

XTS256-PLAIN64 ein. Geben Sie ein neues Passwort ein, und wiederholen Sie es. Ab sofort ist der Verschlüsselungsschutz aktiv.

Der Start von Black Box mit Kryptoplatte ist nur nach Eingabe des Passworts möglich.

Datenaustausch mit Windows

Dank strikter Trennung der virtuellen Maschine vom echten PC kann Windows 10 keinen Schaden nehmen. Trotzdem können Sie bequem Dateien zwischen den Systemen austauschen. Dafür bietet VirtualBox die Funktion Gemeinsame Ordner, die in Black Box Insider bereits vorbereitet ist.

Schalten Sie den virtuellen PC aus, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Black Box 2021 und auf Ändern. Gehen Sie links auf Gemeinsame Ordner und rechts auf das blaue Ordner-Symbol mit dem Plus- Zeichen. Im nächsten Fenster klicken Sie hinter Ordner-Pfad auf den kleinen Pfeil nach unten und auf Ändern. Wählen einen Ordner auf der Festplatte Ihres Windows- PCs aus, über den der Datenaustausch mit Black Box laufen soll. Den vorgeschlagenen Namen für den gemeinsamen Ordner passen Sie bei Bedarf nach Ihren Vorstellungen an. Möchten Sie für den gemeinsamen Ordner aus Sicherheitsgründen einen Schreibschutz einschalten, setzen Sie noch ein Häkchen vor Nur lesbar. Starten Sie Black Box Insider, und klicken Sie in der Schnellstartleiste auf Dateien. Der Datenaustauschordner erscheint in der linken Spalte des Dateimanagers unter sf_<Name>.

Möchten Sie vertrauliche Dokumente in den Black-Box-Datentresor legen, kopieren Sie die Dateien unter Windows in den gemeinsamen Ordner. Wechseln Sie zu Black Box, und verschieben Sie die Dateien aus dem gemeinsamen Ordner in den persönlichen Ordner, den Sie im Ubuntu-Dateimanager in der linken Spalte erreichen.

USB-Platten und Sticks einbinden

USB-Festplatten und Sticks hängen Sie über Geräte, USB und den Namen des Laufwerks ein. Erscheint eine Fehlermeldung, beenden Sie Black Box. Gehen Sie nach einem Rechtsklick auf Black Box 2021 auf Ändern, USB und rechts auf das Stecker-Icon mit dem Plus-Zeichen. Markieren Sie das USB- Laufwerk, und bestätigen Sie mit OK. ■

So bleibt der Homeoffice-PC sauber

Chaos ist vorprogrammiert, wenn sich am Rechner private und geschäftliche Dokumente mischen. Daraus resultieren Ablenkungen, die Sie am ordentlichen Arbeiten hindern.

■ Sie teilen sich Ihren privaten Windows- Rechner mit anderen Personen oder nutzen ihn auch fürs Homeoffice? Dann sollten Sie penibel darauf achten, keine möglicherweise heiklen Webangebote zu besuchen oder weniger vertrauenswürdige Inhalte lokal zu speichern. Solche Aktivitäten hinterlassen Dateien und andere Spuren, die Ihre Mitbenutzer oder der per Fernwartung zugeschaltete Administrator aus der Firma zu sehen bekommen könnten. Davor schützt Sie Black Box Insider: Das schlanke Zweitsystem isoliert Ihren privaten Surf- und Unterhaltungsbereich vom Rest des Computers.

Auch bei einem virtuellen System wie Black Box Insider können Unbefugte prinzipiell an vertrauliche Daten gelangen, die sie nichts angehen. Dazu genügt ein verlorenes oder zum Service gegebenes Notebook. Solche Schnüffeleien unterbinden Sie durch Verschlüsseln der gesamten Black-Box-Platte. Haben Sie die Verschlüsselung aktiviert, brauchen Sie sich weiter um nichts mehr zu kümmern: Alle Daten innerhalb des Black-Box-PCs werden verschlüsselt gespeichert.

So nutzen Sie die Zeitmaschine

Mit der Zeitmaschine frieren Sie verschiedene Systemzustände von Black Box Insider als Schnappschuss ein. Anschließend können Sie jederzeit vor- und zurückspringen. So bereiten Sie den virtuellen PC schnell für unterschiedliche Einsatzszenarien vor.

1 Um Speicherplatz auf der Festplatte zu sparen, ist es ratsam, Schnappschüsse nur vom ausgeschalteten virtuellen PC anzulegen. Beenden Sie daher Black Box Insider, indem Sie das System herunterfahren. Klicken Sie links im Hauptfenster von VirtualBox auf den Black-Box-PC und rechts auf den Plus-Button Erzeugen.

2 Geben Sie einen Namen für den neuen Speicherpunkt ein. Um die einzelnen Zustände später besser unterscheiden zu können, empfiehlt sich eine möglichst aussagekräftige Benennung wie Nach Download der Fotosammlung. In das große Beschreibungsfeld brauchen Sie nichts einzugeben. Bestätigen Sie mit OK. Nun startet der Speichervorgang. VirtualBox blendet zunächst ein kleines Infofenster ein und führt den Vorgang dann im Hintergrund zu Ende.

3 Der Sicherungspunkt enthält eine Momentaufnahme des kompletten Systems, sodass Sie die ursprüngliche Konfiguration wie in einer Zeitmaschine jederzeit wiederherstellen können. Erzeugen Sie nun nach und nach weitere Sicherungspunkte von Black Box Insider. Die vorhandenen Sicherungspunkte zeigt VirtualBox rechts an.

4 Die Rückkehr zu einem Virtual Box-Schnappschuss ist ganz einfach. Zunächst beenden Sie Black Box Insider. Markieren Sie dann in der Liste der Sicherungspunkte rechts den gewünschten Eintrag, und klicken Sie auf Wiederherstellen. Virtual-Box schlägt Ihnen nun vor, den derzeitigen Zustand von Black Box Insider als neuen Sicherungspunkt auf der Festplatte zu konservieren.

5 VirtualBox macht nun alle Änderungen rückgängig, die Sie nach dem Speichern des Sicherungspunkts in Black Box Insider vorgenommen haben. Auch Ihre Änderungen an den Dateien und Ordnern auf der virtuellen Festplatte werden widerrufen.

6 Wie es sich für eine Zeitmaschine gehört, können Sie nach dem Rücksprung zu einem früheren Sicherungspunkt auch direkt zu einem späteren Zustand wechseln. Klicken Sie in VirtualBox erst auf Black Box 2021, dann auf den gewünschten Sicherungspunkt und auf Wiederherstellen.