Lesezeit ca. 11 Min.

Black Windows 2022


Logo von PC Magazin
PC Magazin - epaper ⋅ Ausgabe 9/2022 vom 04.08.2022

GEHEIMER PC IM PC

Artikelbild für den Artikel "Black Windows 2022" aus der Ausgabe 9/2022 von PC Magazin. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: PC Magazin, Ausgabe 9/2022

Mit Black Windows 2022 bauen Sie sich eine persönliche Arbeitsumgebung auf, von der andere nichts wissen. Black Windows ist ein Windows-System als virtueller Gast-PC auf Ihrem Rechner. Darin können Sie gefahrlos alles herunterladen und starten, was Sie auf Ihrem Hauptrechner besser vermeiden. Künftig brauchen Sie also nicht mehr abzuwägen, ob Sie eine bestimmte Aktion am Rechner durchführen können oder aus Sicherheitsgründen lieber unterlassen sollten. Die Frage lautet nur noch: Machen Sie es am echten PC oder in Black Windows?

Black Windows 2022 steht Ihnen als Gastrechner mit Wegwerffunktion zur Verfügung, auf dem Sie prinzipiell riskante Aufgaben ohne negative Folgen erledigen. Sie starten das System im Fenster oder Vollbild und arbeiten fast wie an Ihrem echten Rechner.

Innerhalb von Black Windows experimentieren Sie hemmungslos mit Programmen, die Sie auf Ihrem Arbeits-PC ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 4,99€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von PC Magazin. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1000 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 9/2022 von Zwischendrin. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Zwischendrin
Titelbild der Ausgabe 9/2022 von DVD-INHALT. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
DVD-INHALT
Titelbild der Ausgabe 9/2022 von Inzone Neue Gaming-Marke von Sony. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Inzone Neue Gaming-Marke von Sony
Titelbild der Ausgabe 9/2022 von 6G am Horizont. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
6G am Horizont
Mehr Lesetipps
Blättern im Magazin
35 JAHRE PC Magazine
Vorheriger Artikel
35 JAHRE PC Magazine
Aufrüsten, tunen und reparieren
Nächster Artikel
Aufrüsten, tunen und reparieren
Mehr Lesetipps

... niemals installieren würden. Sorgen, sich zum Beispiel mit dem Download von Software aus potenziell unsicheren Quellen eine Schadsoftware einzufangen, brauchen Sie nicht zu haben. Ebenso wenig, die Registry zu zerschießen oder die Windows-Konfiguration durch kritische Programmfunktionen zu sabotieren. Im Gegenteil – Sie können es sogar darauf anlegen. Dank des Wegwerfmodus setzen Sie alles mit wenigen Klicks in den Ausgangszustand zurück. Der Rücksprung dauert nur Sekunden und kann beliebig oft erfolgen.

Damit sind alle Änderungen widerrufen, sämtliche Spuren verwischt und schädliche Programme unschädlich gemacht.

Schutz- und Tarnfunktionen

Obwohl der Name Black Windows ein wenig reißerisch klingt, ist das System kein Hexenwerk. Black Windows besteht im Kern aus zwei Modulen: der freien VirtualBox-Software von der Heft-DVD und einer beliebigen Windows-Lizenz, die Sie innerhalb von VirtualBox einrichten. Ihr Hauptrechner kann ein Desktop-PC oder Notebook sein. Er sollte für flüssiges Arbeiten mindestens 8 GByte Arbeitsspeicher besitzen. Wie Sie die Black-Windows-Maschine erzeugen und Windows installieren, zeigt der PDF-Artikel „Virtuelles Troubleshooting“ von der Heft-DVD.

Das virtuelle System vereint Schutz- und Tarnfunktionen, die Ihr Arbeitsplatzrechner nicht bietet. Zum einen ist Black Windows ein geschütztes Versteck auf Ihrem PC. Sie verwenden es für alles, das nur Sie etwas angeht. Familienmitglieder und Kollegen, die Ihren Rechner mitbenutzen, erhalten keinen Einblick in die Dokumente oder Webseiten, die Sie öffnen oder speichern. Die Virtualisierung hält die Verlaufslisten und Cache-Ordner auf dem Arbeitsplatz-PC sauber. Bilder und Videoclips, die Sie in Black Windows ablegen und betrachten, bleiben privat und für Dritte uneinsehbar. Befördern Sie alle Dateien, die Sie vor fremden Augen verbergen wollen, auf die virtuelle Black-Windows-Festplatte. Weil der Zweit-PC im Explorer Ihrer normalen Windows-Umgebung nur als etliche Gigabyte große Containerdatei erscheint, ist kein Zugriff auf die Inhalte möglich. Sogar die bloßen Dateinamen der Dokumente bleiben verborgen.

Durch die Abkopplung vom Gastgeber-Betriebssystem ist Black Windows zum anderen eine Spielwiese für heikle Aktivitäten.

VirtualBox als Hypervisor des Typs 2 richtet eine Isolationsschicht ein und arbeitet als Türsteher. Direkte Zugriffe auf die Hardware, Speichermedien und Systemeinstellungen sind bei richtiger Konfiguration ausgeschlossen. Der Abwehrschild bietet den pas- senden Schutz für Webseiten in den Google-Trefferlisten, die Sie sonst nicht so schnell anklicken würden.

Checkliste

Bausteine für das geheime Windows

Mit gerade mal fünf Zutaten richten Sie Ihr persönliches Black Windows 2022 in rund 45 Minuten ein.

Windows 11 oder 10: Damit Black Windows rund läuft, muss der Unterbau zum Einsatzszenario passen. Windows 11/10 managen Hardware-Zugriffe flott genug.

VirtualBox: Ausstattung, Bedienerführung und die vorbildliche Verwaltung von Systemschnappschüssen sind die richtige Basis für Black Windows.

Eine freie Windows-Zweitlizenz: Die Aktivierung des Zweitbetriebssystems in Black Windows ist mit einem gültigen Lizenzschlüssel möglich, sofern dieser nicht anderswo zum Einsatz kommt.

50 GByte freier Plattenspeicherplatz: Planen Sie etwa 50 GByte Festplattenplatz für Black Windows samt Programmen und persönlicher Daten ein.

Verschlüsselungssoftware: Eine Extraportion Sicherheit verschafft Ihnen das Verschlüsseln privater Dateien innerhalb des Black-Windows-Systems.

Das ist der Trick hinter Black Windows 2022

Das unzerstörbare Black Windows verhindert, dass Windows 11 oder 10 als Hauptbetriebssystem auf Ihrem Arbeitsrechner Schaden nimmt. Als Isolationsplattform installieren Sie VirtualBox. Der Typ-2-Hypervisor setzt auf das Betriebssystem auf und dient als Laufzeitumgebung für den Betrieb von Black Windows 2022 als Gastmaschine.

Weg mit dem Virenschutz

Ein Blick in die aktuelle Malware-Statistik zeigt, dass es keine gute Idee ist, Windows mit Internetzugang, aber ohne Virenschutz zu nutzen. Allein im April 2022 wurden über neun Millionen neue Malware-Varianten gezählt. Insgesamt steht der Malware-Zähler bei den Virensammlern von AV-Test bei unvorstellbaren 1,3 Milliarden Varianten.

Schmuddelseiten mit fragwürdigen Software-Lizenzen, Freischaltcodes, Erotikinhalten oder Themen vom Rande der Gesellschaft verteilen häufig Schadcode. Um sich eine Malware einzufangen, ist es nicht notwendig, eine Datei herunterzuladen und auszuführen. Bequemer für Angreifer sind Drive-by-Downloads, die Besuchern untergeschoben werden. Dazu scannt eine manipulierte Seite den Browser des zugreifenden Rechners auf mögliche Exploit-Sicherheitslücken ab. Wird ein Einfallstor erkannt, überträgt die Website den erforderlichen Code, um die Kontrolle über den fremden Rechner zu übernehmen. Ein solches Windows-Kidnapping im Vorbeigehen kann Ihnen mit Black Windows 2022 nicht passieren: Am Ende der Surftour setzen Sie das Gastsystem zurück – und beseitigen damit etwaige Malware-Hinterlassenschaften in einem Rutsch.

Black Windows benötigt keinen Virenschutz.

Eine Sicherheits-Software mit Hintergrundwächter wäre sogar hinderlich, weil sie das Herunterladen mancher Programme sperrt.

Das geschieht, weil die anbietende Website als Malware-Schleuder verrufen ist oder die Downloads auch Schädlinge enthalten.

Neben Malware wird auch der Download von PUPs – potenziell unerwünschten Programmen – regelmäßig abgeblockt. Dabei handelt es sich um Software wie Passwortknacker, IP- und Netzwerkscanner, Browser-Erweiterungen oder systemnahe Utilities.

Sie richten keinen Schaden auf dem ausführenden Rechner an, sind den Herstellern von Antivirus-Tools dennoch ein Dorn im Auge.

Verzichten Sie im Hinblick auf uneingeschränkte Surf- und Download-Aktivitäten in Black Windows auf die Installation eines Virenscanners und einer Firewall-Software.

Den Surffilter in Windows 11 oder 10 deaktivieren Sie in der App Windows-Sicherheit. Schalten Sie alle in den Untermenüs Zuverlässigkeitsbasierter Schutz, Isoliertes Browsen und Exploit-Schutz zugänglichen Funktionen ab. Windows erkennt, wenn kein Virenschutz aktiv ist, und schaltet die deaktivierten Funktionen nach einiger Zeit wieder automatisch ein. Kontrollieren Sie daher gelegentlich die aktuellen Einstellungen.

Black Windows nach Maß

Nachdem Sie die Black-Windows-Maschine in VirtualBox eingerichtet haben, sind ein paar Anpassungen nötig. Als Erstes sollten Sie den Namen Black Windows zugunsten einer besseren Tarnung durch eine weniger plakative Bezeichnung ersetzen. Das geht im VirtualBox-Manager mit einem Rechtsklick und Ändern. Entscheiden Sie sich für einen unauffälligen Titel wie Testsystem.

Als Nächstes legen Sie einen neuen Desktop-Hintergrund für Black Windows fest, zum Beispiel die Signalfarbe Rot. Damit erkennen Sie zweifelsfrei mit einem Blick, ob Sie gerade auf dem Gast- oder Gastgeber-PC arbeiten.

Gehen Sie in den VirtualBox-Rechtsklickeinstellungen von Black Windows zu Allgemein, und ändern Sie im Register Erweitert die Gemeinsame Zwischenablage sowie Drag’n’Drop auf Host zu Gast. Ab sofort lassen sich Dateien von Ihrem Arbeits-Windows ins Fenster der Gastmaschine ziehen, aber nicht umgekehrt. Auch die Zwischenablage wird zur Einbahnstraße. Anderenfalls könnten möglicherweise infizierte Daten die Isolation von Black Windows durchbrechen. Über einen gemeinsamen Austauschordner im VirtualBox-Manager teilen Sie Dateien zwischen dem Gastgeber und der Gastmaschine. Den Ordner für die gemeinsame Nutzung richten Sie in den Gasteinstellungen unter Gemeinsame Ordner ein. Klicken Sie rechts oben auf das blaue Ordnersymbol mit dem Pluszeichen. Gehen Sie ins erste Feld, und wählen Sie nach einem Klick auf Ändern den Ordner auf der Festplatte des Gastgeber-PCs aus. Setzen Sie ein Häkchen bei Nur lesbar sowie Automatisch einbinden, und bestätigen Sie mit OK. Die wichtige Einstellung Nur lesbar verhindert, dass von Black Windows aus potenziell unsichere Dateien ins Dateisystem des Gastgebers geraten.

Klassische Netzwerkfreigaben machen das Austauschen von Mediendateien und Dokumenten zum Kinderspiel. Sie gefährden jedoch zugleich die Abschirmung von Black Windows, weil etwaige Schadprogramme aus der Virtualisierung ausbrechen können.

Trennen Sie die Gastmaschine daher von allen Netzwerkfreigaben ab – gleich, ob es sich um freigegebene Ordner auf einem Netzwerk-Client oder einem NAS handelt.

Wegwerffunktion aktivieren

Wenn Sie Black Windows nach Ihren Vorstellungen eingerichtet haben, frieren Sie den aktuellen Zustand als Master-Schnappschuss ein. Der Sicherungspunkt enthält eine Momentaufnahme des kompletten Gastsystems. Zickt das vermurkste virtuelle Windows, werfen Sie es weg und stellen die ursprüngliche Konfiguration wieder her.

Fahren Sie den Black-Windows-PC herunter. Klicken Sie im Verwaltungsfenster von VirtualBox auf den Black-Windows-Gast und rechts auf den Plus-Button. Geben Sie einen Namen für den neuen Schnappschuss ein.

Nutzen Sie die Möglichkeit, Ihren Speicherpunkt aussagekräftig zu benennen – etwa: Vor der Installation von xyz oder Software XYZ eingerichtet und aktiviert. So können Sie die einzelnen Zustände später besser unterscheiden. Außerdem lassen sich nicht mehr benötigte Snapshots als Löschkandidaten identifizieren. Das große Beschreibungsfeld lassen Sie leer. Bestätigen Sie den Speichervorgang mit OK. Ein Fenster informiert Sie über den Fortschritt der im Hintergrund durchgeführten Sicherung.

Die bisherigen Sicherungspunkte zeigt VirtualBox rechts im Fenster an. Um das momentan genutzte Black Windows wegzuwerfen, kehren Sie einfach zu einem Speicherpunkt zurück. Zunächst beenden Sie die virtuelle Gastmaschine. Markieren Sie in der Liste der Sicherungspunkte den gewünschten Eintrag, und klicken Sie auf Wiederherstellen. VirtualBox will wissen, ob Sie den derzeitigen Zustand von Black Windows als neuen Sicherungspunkt festhalten wollen. Das verneinen Sie, denn Sie wollen die Änderungen ja loswerden.

Mit Konfigurationen jonglieren

Beim Wegwerfen macht VirtualBox alle Änderungen rückgängig, die Sie seit dem Anlegen des Speicherpunkts vorgenommen haben. Auch die auf der virtuellen Platte geänderten Dateien verschwinden.

Mit den Sicherungspunkten können Sie Änderungen nicht nur verwerfen, sondern auch wieder zurückholen. Dazu wechseln Sie nach dem Rücksprung zu einem früheren Speicherpunkt direkt zu einem späteren Systemzustand. Erzeugen Sie während der Arbeit mit dem Gastsystem weitere Sicherungspunkte. Sie können dann passend zur Aufgabenstellung zwischen dem unverbrauchten Black Windows und Ihrer bevorzugten Konfiguration wechseln. Nachteil: Jeder weitere Sicherungspunkt beansprucht Speicherplatz auf der Platte. In Summe kommen schnell einige Gigabyte zusammen.

BLACK WINDOWS 2022

Die besten Ideen für Black Windows 2022

1 Risikolos surfen auf dunklen Seiten

Mutmaßlich verseuchte Webseiten sind für sicherheitsbewusste Nutzer tabu. Mit Black Windows können Sie trotzdem einen Besuch wagen und Ihren Wissensdurst stillen. Malware und Schadcode-Skripte jucken Sie damit nicht weiter.

2 Alles laden, ohne Spuren zu hinterlassen

Software von fragwürdigen Seiten ist häufig verseucht. Darum sperren Virenscanner den Download rigoros. So erfahren Sie nicht, was die geblockten Programme leisten. In Black Windows schlagen Sie die ganzen Warnungen in den Wind.

3 Adware ohne Frust verwenden

Fieser Haken bei Gratis-Software: Kostenlose Programme sind immer öfter mit lästigen Werbezusätzen gespickt. Sie müllen Ihren PC zu, zeigen Werbung an oder lenken Suchanfragen um. Isoliert in Black Windows kann Ihnen das egal sein.

4 Undercover mit zweiter Identität

Die Konten bei Microsoft, Google, Facebook, WhatsApp und Insta sind mit Ihrem PC verknüpft. Schützen Sie Ihr Privatleben, und schaffen Sie sich in Black Windows eine neue Identität. Mit Profilfoto, Name und Vorlieben nach Ihren Vorstellungen.

5 Training im Coaching-Labor

Kollegen um Hilfe bitten ist nicht Ihre Stärke? Mit Black Windows meistern Sie komplexe Technikaufgaben ab sofort im Alleingang. Nutzen Sie das schwarze Windows als Trainings-Parcours, dann setzen Sie die Lösung am Haupt-PC um.

6 Den PC für sich arbeiten lassen

Kohle mit dem Schürfen von Kryptowährungen machen oder das eigene Netzwerk mit Penetrationstests einem Härte-Check unterziehen: Software mit Hintergrundaktivität läuft dank Black Windows nur, wenn Sie es auch wollen.

7 Passwörter knacken

Sie haben eine Officedatei und Ihr Passwort vergessen? Oder erinnern sich nicht mehr an Ihren WLAN-Key? Laden Sie einfach das passende Knack-Tool herunter. Anders als Ihr normaler PC blockiert Black Windows den Download nicht.

8 Private Daten verbergen

Nicht jeder muss sehen, was Sie auf dem PC haben. Wer private Dokumente, Bilder und Handyclips verstecken möchte, braucht Black Windows. Entfernen Sie die Dateien vom Arbeitsrechner, und packen Sie die Geheimnisse in Black Windows.

Tipp: Genügend Speicherplatz auf der Gastgeber-Festplatte vorausgesetzt, lässt sich der Black-Windows-PC in VirtualBox mit einem Rechtsklick auch vollständig klonen.

Sie haben dann eine saubere Kopie der Gastmaschine als Versicherung zur Hand, falls Sie versehentlich die Containerdatei von Black Windows beschädigen oder löschen.

Reicht der Plattenspeicherplatz nicht aus, sichern Sie den Klon auf einer USB-Festplatte.

Daten verstecken

Die Festplatte Ihres Arbeitsrechners ist im Prinzip wie ein offenes Buch, in dem jeder Stöbern kann, der gerade vor dem Rechner sitzt. Die Geheimnisse in Black Windows möchten Sie in jedem Fall für sich behalten. Um Ihre Aktivitäten vor Mitbenutzern zu tarnen, sichern Sie den Aufruf des Black-Windows-PCs mit einem Passwort. Die Passwortabfrage stellt sicher, dass niemand außer Ihnen Zugriff erhält. Am einfachsten ändern Sie das Windows-Passwort des Gastsystems in der Einstellungen-App so ab, dass es sich vom Windows-Passwort Ihres Arbeitsrechners unterscheidet.

Als weitere Sicherheitsebene aktivieren Sie die in VirtualBox integrierte Verschlüsselung.

Sie basiert auf dem als sicher geltenden AES-Algorithmus mit wahlweise 128 oder 256 Bit Schlüsselstärke. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Black-Windows-Gast und auf Ändern. Wechseln Sie zu Allgemein/Festplattenverschlüsselung, und klicken Sie Festplattenverschlüsselung aktivieren an.

Stellen Sie den Algorithmus AES-XTS256-PLAIN64 ein. In die beiden Eingabefelder darunter schreiben Sie Ihr Wunschpasswort und wiederholen es.

Damit ist die Datenverschlüsselung aktiv.

Beim Start von Black Windows geben Sie erst das Passwort für die VirtualBox-Verschlüsselung ein, danach melden Sie sich am System mit Ihrem Windows-Passwort an.

Ultimative Sicherheit: einen Tresor im Tresor einrichten

Möchten Sie beim Verschlüsseln besonders schutzbedürftiger Daten noch eine Sicherheitsstufe höher gehen, schließen Sie die Dateien in einen VeraCrypt-Container ein. Um an die Daten heranzukommen, müsste ein Angreifer Zugang zu Ihrem Hauptrechner erhalten, Ihr VirtualBox- und das Black-Windows-Passwort ausgespäht haben und dann auch noch den VeraCrypt-Schlüssel kennen. In Summe ist das unwahrscheinlich.

Installieren Sie VeraCrypt von der Heft-DVD.

Gehen Sie auf Volume erstellen. Übernehmen Sie das vorgeschlagene Standard VeraCrypt Volume. Klicken Sie auf Datei, und legen Sie den Speicherort samt Dateinamen auf der virtuellen Black-Windows-Platte fest. Stellen Sie die Wunschgröße ein, und Formatieren Sie den Container. Mit Datei binden Sie den Tresor als Laufwerk in Black Windows ein.

So kommen Sie an eine Zweitlizenz

Eine Windows-Lizenz gilt Microsoft zufolge nur für einen Rechner. Doch woher bekommen Sie die Zweitlizenz für Black Windows?

Für Microsoft ist eine virtuelle Windows-Maschine rechtlich ein eigenständiger PC. Dementsprechend braucht er auch eine Windows-Lizenz. Theoretisch wäre es möglich, ein- und denselben Lizenzschlüssel auf zwei Computern einzugeben, doch das verstößt gegen die Lizenzbestimmungen. Außerdem erkennen Windows 11 und 10 die Doppelnutzung auf zwei Hardware-Plattformen und nehmen eine bereits verwendete Lizenznummer nicht an.

Die sauberste und zugleich teuerste Lösung ist eine gekaufte Retail-(Einzelhandels)-Lizenz nur für den Black-Windows-PC. Doch für einen offiziellen Lizenzschlüssel für Windows 11 Home sind bei Amazon 103 Euro fällig.

Eine vielfach genutzte Alternative sind Retail-, OEM- oder Volumenlizenzen. Die sind zum Beispiel bei Ebay als Lizenzschlüssel oder in Verbindung mit einem Originaldatenträger zu Preisen zwischen 10 und 40 Euro erhältlich.

Ob es sich dabei um Neuware oder gebrauchte Lizenzen handelt, ist meist nicht ersichtlich.

In Folge ist der rechtliche Status solcher Keys umstritten. Die mit dem Microsoft Media Creation Tool oder direkt als ISO-Abbild ladbaren Installationsmedien akzeptieren die günstigen Windows-Keys aber in vielen Fällen.

Auch die ungenutzte Lizenz eines ausrangierten Alt-PCs eignet sich für Black Windows. Der Lizenzkey für Windows 7/8/8.1 ist häufig mit einem Aufkleber am PC- oder Notebook-Gehäuse angebracht. Das dazu passende Setup-Medium bei Microsoft finden Sie über Google.

Black-Windows-PC abkoppeln

So praktisch der gemeinsame Zugriff auf Online-Speicher ist: Verbinden Sie Black Windows nicht mit Cloud-Speichern! Eine geräteübergreifende Synchronisation von Dateien über Online-Speicherdienste wie One-Drive, Google Drive, iCloud oder Dropbox kann die Isolation des Gastsystems aushebeln. Sie unterlaufen dann den Geräteschutz Ihres Arbeitsrechners.

NEUN MILLIONEN SCHADPROGRAMME WURDEN IM MONAT APRIL GEZÄHLT.

Quelle: AV-Test.org

Vorsicht Falle: Microsofts hauseigene One-Drive-Cloud ist in Windows 11 und 10 standardmäßig aktiviert. Um den Dienst in Black Windows abzuschalten, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das OneDrive-Symbol in der Taskleiste. Gehen Sie dann zu Einstellungen/Konto und auf den Link Verknüpfung dieses PCs aufheben. Damit ist OneDrive zwar weiterhin aktiv, synchronisiert aber keine Daten mehr.

Möchten Sie OneDrive komplett aus Black Windows werfen, suchen Sie im Startmenü nach Programme hinzufügen oder entfernen und klicken darauf. Suchen Sie in der Liste nach Microsoft OneDrive. Klicken Sie auf den Treffer und auf Deinstallieren.

Auch die Nutzung von USB-Festplatten und USB-Sticks in Black Windows ist unter Sicherheitsaspekten kritisch. Malware, die Sie sich in Black Windows eingefangen haben, kann den Datenträger infizieren. Verbinden Sie das Laufwerk später mit Ihrem Haupt-PC oder einem anderen Rechner, kann die Infektion überspringen!

Benötigen Sie für Black Windows mehr Speicherplatz, erstellen Sie per Rechtsklick und Ändern/Massenspeicher gefolgt von einem Klick auf das Festplattensymbol und das Pluszeichen eine zusätzliche virtuelle Festplatte für das Gastsystem. ■