Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 4 Min.

Blockbuster: FAST & URIOUSFHOBBS & SHAW


Blu-ray Magazin - epaper ⋅ Ausgabe 1/2020 vom 13.12.2019

Höher, schneller, weiter. Im neuen „Fast & Furious“-Spin-off teilen die bei-den Alphas Hobbs und Shaw sowohl verbal als auch physisch erst gegen-einander und dann gegen einen neuen Superterroristen aus. Für alle Fans der Reihe ist dies ein willkommenes Intermezzo, um die Wartezeit bis zur Premiere des neunten Teils im nächsten Jahr zu überbrücken.


Artikelbild für den Artikel "Blockbuster: FAST & URIOUSFHOBBS & SHAW" aus der Ausgabe 1/2020 von Blu-ray Magazin. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Blu-ray Magazin, Ausgabe 1/2020

Action

OT: Fast & Furious Presents: Hobbs & Shaw L: US J: 2019 V: Universal Pictures Home B: 2.39: 1 T: Dolby Atmos R: David Leitch D: Dwayne Johnson, Jason Statham, Idris Elba LZ: 136 min FSK: 12 W-Cover: k. A.

VÖ: 12.12.19 × 1 Extras: 7/10

Wenn zwei sich ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 4,99€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Blu-ray Magazin. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 1/2020 von Service: Liebe Leser!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Service: Liebe Leser!
Titelbild der Ausgabe 1/2020 von Geschenktipps für Comic-Fans. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Geschenktipps für Comic-Fans
Titelbild der Ausgabe 1/2020 von Thema: Star Wars – Der Aufstieg Skywalkers. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Thema: Star Wars – Der Aufstieg Skywalkers
Titelbild der Ausgabe 1/2020 von thema: Star Wars – Jedi: Fallen Order. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
thema: Star Wars – Jedi: Fallen Order
Titelbild der Ausgabe 1/2020 von Thema:BLU-RAY-EDITIONEN FÜR SAMMLER. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Thema:BLU-RAY-EDITIONEN FÜR SAMMLER
Titelbild der Ausgabe 1/2020 von Test des Monats: Game Of Thrones: 8. Staffel: Der Winter ist gekommen.. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Test des Monats: Game Of Thrones: 8. Staffel: Der Winter ist gekommen.
Vorheriger Artikel
Blockbuster: Once Upon A Time … In Hollywood
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Anspruch: The Professor & The Madman
aus dieser Ausgabe

... streiten… freut sich in diesem Fall der Zuschauer, denn die beiden Schwergewichte Luke Hobbs (Dwayne Johnson) und Deckard Shaw (Jason Statham) gehen in dem neuen „Fast & Furious“-Ableger von David Leitch („Deadpool 2“) nicht nur aufeinander los, sondern teilen auch gegen einen neuen, hochgezüchteten Superschurken aus. Dabei kommt es zur Freude der Filmfans neben der rasanten Action auch immer wieder zu aberwitzigen Wortgefechten und derben Sprüchen. Die beiden starrköpfi gen und muskelbepackten Männer lassen eben keine Gelegenheit aus, dem anderen mit einem süffi santen Lächeln eins auszuwischen. Dass das beide sehr gut können, stellten sie bereits in den letzten Teilen der „Fast & Furious“-Reihe unter Beweis. Nicht ohne Grund avancierte ihre Hass-Freundschaft vor allem im bisher letzten Teil zu einem amüsanten Nebengefl echt. Somit war es eigentlich nur eine Frage der Zeit, bis die beiden Publikumslieblinge ihren eigenen Film bekommen. Da Spin-off s jedoch meist unter keinem guten Stern stehen und von den Zuschauern oftmals mit ausbleibenden Kinobesuchen quittiert werden, stellt dieser eine gelungene und erfolgreiche Ausnahme dar. Verantwortlich für diesen Erfolg sind jedoch nicht nur die beiden sympathischen Hauptdarsteller und die gegenseitige Antipathie ihrer Rollen, sondern auch die vielen wunderbaren Gastauftritte von Stars wie Helen Mirren oder Kevin Hart. Darüber hinaus bietet der Film gewohnte und zum Teil absurd übertriebene „Fast & Furious“-Action mit jeder Menge waghalsiger Stunts, brachialen Kampfszenen und wilden Verfolgungsjagden. Das Drehbuch stammt einmal mehr von Chris Morgan, der bereits seit dem vierten Teil für die Handlung der Franchise-Reihe verantwortlich ist.

Ein unschlagbares Team

Wie sehr sich Hobbs und Shaw voneinander unterscheiden, zeigt Regisseur David Leitch bereits zu Beginn in einer visuell schön gestalteten Split-Screen-Aufnahme. Ihre tägliche Routine, ihre Macken und Eigenarten kommen in dieser direkten Gegenüberstellung wunderbar spielerisch zur Geltung. So gönnt sich Shaw bereits mittags ein Bier im Pub, während Hobbs im Fitnessstudio fl eißig Gewichte stemmt. Doch ihre jeweiligen Unterschiede machen letztendlich auch ihre gemeinsame Stärke aus. Denn beide sind ehrgeizig, konsequent und vor allem nicht auf den Mund gefallen. Entsprechend führt sie das Schicksal einmal mehr zusammen, als es darum geht, die vermisste MI6-Agentin Hattie Shaw (Vanessa Kirby) aufzuspüren und sie dem englischen Geheimdienst zu übergeben. Angeblich hat Hattie ihr Team verraten und ein todbringendes Virus gestohlen. Dabei ist sie in Wirklichkeit das Opfer in dieser Geschichte. Ihr Auftrag, das Virus sicherzustellen, wurde nämlich von dem Bösewicht Brixton (Idris Elba) vereitelt. Dieser arbeitet für den einfl ussreichen Technologiegiganten Eteon, der ihn dank modernster Nanotechnik zu einem Supersoldaten umfunktioniert hat und nun aus dem Virus eine Massenvernichtungswaff e machen will. Aus der Not heraus hat sich Hattie das Virus selbst injiziert und ist seither auf der Flucht. Während alle nach ihr suchen, treff en Hobbs und Shaw nicht nur des Öfteren aufeinander, sie sind letztendlich auch gezwungen, gemeinsame Sache zu machen, um den übermächtigen Brixton und Eteon zu stoppen. Damit beginnt eine actiongeladene Suche durch mehrere Länder sowie ein Wettlauf gegen die Zeit, denn das Virus wird sich binnen weniger Stunden selbst aktivieren und Hattie ihres Lebens berauben.

Im Turbo-Gang

Trotz seiner immerhin stolzen 136 Minuten vergeht der Film sehr schnell. Zu schnell möchte man fast meinen, da viele Szenen trotz alledem sehr kurz und knapp zusammengeschnitten sind. Zwischen den letzten beiden Schauplätzen liegen immerhin gut 15 000 Kilometer, aber nur etwa eine halbe Minute Spielfi lm. Diese etwas harten Übergänge tauchen immer mal wieder auf, sodass der Zuschauer kaum zur Ruhe kommt, um den verbalen Duellen zwischen Hobbs und Shaw die volle Aufmerksamkeit zu schenken. Der Film verfolgt schließlich die gewohnte „Fast & Furious“-Taktik: höher, schneller, weiter. Wenngleich manche Action-Szenen jeglicher Vernunft und Realität widersprechen, sind sie doch ein gewisses Markenzeichen der Reihe und so verzeiht man dem Film auch Szenen, in denen Hobbs mal eben einen Helikopter an der langen Leine führt. Was man ihm jedoch zu Gute halten muss, ist die Tatsache, dass es nie langweilig wird, auch wenn die wilden Verfolgungsjagden und die Testosteron-geschwängerten Kämpfe beileibe nichts Neues sind. Die Qualität der Bilder ist dabei stets makellos und einem Blockbuster würdig. Zwar sieht man einigen „Stunts“ an, dass sie computeranimiert sind, dennoch sind die verschiedenen Perspektiven und eingestreuten Zeitlupen ein echter Spaß-Garant. Insgesamt lassen sich technisch kaum Mängel feststellen und selbst wenn die Farben manchmal doch zu knallig rüberkommen, rangieren Bildschärfe und Detailgrad auf hohem Niveau. Den passenden Sound gibt’s inklusive. Hierbei setzt Leitch, wie auch in seinen anderen Filmen, auf Tyler Bates. Spätestens seit „Watchmen“ oder auch „Guardians Of The Galaxy“ dürfte an dessen kompositorischem Geschick kein Zweifel bestehen. Entsprechend gefällig ist sowohl die musikalische Untermalung als auch der Kontrast zwischen lauten und leisen Momenten. Die Geräusche wirken dabei authentisch und kommen dank Dolby Atmos geballt aus allen Lautspre- chern. Auch an den Extras wurde nicht gespart. Neben einem alternativen Anfang, unveröff entlichten und alternativen Szenen gibt es allerlei Hintergrundinformationen zu den Kampf- und Stunt-Aufnahmen. Selbst den jeweiligen Familien spendierte man einen Clip. Damit bietet die Blu-ray genug Material für einen aufregenden Filmabend auf dem heimischen Sofa. Alternativ- Versionen sind die 3D- und die UHD-Variante, zu der es auch ein Steelbook gibt.

Superschurke Brixton ist ein ehemaliger Agent, den Shaw eigentlich schon vor Jahren eliminiert hatte


Wer in Dreierformation aufmaschiert, dem ist der Sieg schon gewiss, sagt das Action-Einmaleins


Die Waff enhändlerin Madame M, eine alte Freundin von Shaw, bietet Unterstützung mit Feuerkraf



Bilder: Universal Pictures Home Entertainment