Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 4 Min.

BMW-WILBERS-BOXERCUP-REPLICA: Vier gewinnt


Motorrad News - epaper ⋅ Ausgabe 11/2019 vom 02.10.2019

Fahrwerkspapst Benny Wilbers bringt mit einem Umbau-Kit den Fahrer einer R nineT Racer menschenwürdig unter.


Artikelbild für den Artikel "BMW-WILBERS-BOXERCUP-REPLICA: Vier gewinnt" aus der Ausgabe 11/2019 von Motorrad News. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Motorrad News, Ausgabe 11/2019

Die mannigfach verstellbare Fußrastenanlage von Gilles sorgt für eine im Vergleich zur Serie eindeutig verbesserte Fußhaltung


zwischen Original-Federbein und dem Wilbers-640 liegen Welten


V ier Zentimeter sind nicht viel, können aber bei einem Motorrad den Unterschied machen zwischen einem unhandlichen Foltergerät und einem agilen Sportmotorrad. Wer’s nicht glaubt, sollte einmal die BMW R nineT Racer als BoxerCup-Replica von Benny Wilbers fahren. Denn machen wir uns nichts vor: Die Fahrhaltung des ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 2,99€
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Motorrad News. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 11/2019 von Wer suchet, …. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Wer suchet, …
Titelbild der Ausgabe 11/2019 von Africa Twin renoviert. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Africa Twin renoviert
Titelbild der Ausgabe 11/2019 von Ausgezeichnetes Video. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Ausgezeichnetes Video
Titelbild der Ausgabe 11/2019 von Große Indianer mit neuem Motor. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Große Indianer mit neuem Motor
Titelbild der Ausgabe 11/2019 von FAHRBERICHT YAMAHA YZF-R1/YZF-R1M: Das Skalpell des Doktors. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
FAHRBERICHT YAMAHA YZF-R1/YZF-R1M: Das Skalpell des Doktors
Titelbild der Ausgabe 11/2019 von HARLEY-DAVIDSON LOW RIDER S/ROAD GLIDE ULTRA: Nur die Harten kommen in den Garten …. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
HARLEY-DAVIDSON LOW RIDER S/ROAD GLIDE ULTRA: Nur die Harten kommen in den Garten …
Vorheriger Artikel
HARLEY-DAVIDSON LOW RIDER S/ROAD GLIDE ULTRA: Nur die Harten komm…
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Der BMW Motorrad BoxerCup
aus dieser Ausgabe

V ier Zentimeter sind nicht viel, können aber bei einem Motorrad den Unterschied machen zwischen einem unhandlichen Foltergerät und einem agilen Sportmotorrad. Wer’s nicht glaubt, sollte einmal die BMW R nineT Racer als BoxerCup-Replica von Benny Wilbers fahren. Denn machen wir uns nichts vor: Die Fahrhaltung des Originals ist, sagen wir mal, suboptimal. Der lang gestreckte Tank zwingt selbst Fahrer über 1,80 Meter in eine liegestützähnliche Haltung, die schmalen, unter der Lenkerbrücke montierten Stummel verstärken diese Haltung fernab jeglicher anatomischer oder ergonomischer Erkenntnis noch. Die Alu-Abdeckungen von Schalthebelgestänge und Bremszylinder halbieren zudem die nutzbare Breite der weit hinten liegenden Fußrasten, das setzt dem Ganzen die Krone auf. Nein, das ist nicht sportlich, das ist unbequem und womöglich mit ein Grund, warum die Racer in den Verkaufszahlen der nineTReihe das Schlusslicht bildet. Denn unter dieser Körperhaltung des Fahrers leidet das Fahrverhalten des Motorrads. Das Handling ist gelinde gesagt mau, die Zielgenauigkeit lässt zu wünschen übrig, Korrekturen in Schräglage gehen nur zäh vonstatten.

Vorhang auf, Auftritt Benny Wilbers. Der Fahrwerksguru aus Nordhorn, der in diesem Jahr den BoxerCup ausrichtet, verwandelt mit wenigen Bauteilen die nineT Racer von einem plumpen Tanzbären zu einem geschmeidigen Tangotänzer. Maßnahme eins: die Gabelbrücke von ABM. Sie liegt besagte vier Zentimeter höher als die Serie. Maßnahme zwei: in der Kröpfung einstellbare Lenkerstummel von ABM, jeder einzelne 50 mm breiter als die Serie. Die Summe aus Maßnahme eins und zwei ergibt eine immer noch sportive, aber dennoch entspannte Oberkörperhaltung mit moderat angewinkelten Armen. Passt. Maßnahme drei sind die verstellbaren und tiefer montierten Fußrasten von Gilles. Die entschärfen den Kniewinkel deutlich, gleichzeitig stellt sich ein innigerer Kniekontakt zum Tank als bei der Serie ein. Passt auch.

Doch wie fährt sich das? Vier Zentimeter kurze Antwort: großartig. Die Racer zeigt sich wie verwandelt. Das beginnt schon beim deutlich vereinfachten Rangieren, führt über ein im Vergleich zum Serienzustand leichtfüßiges Handling bis hin zu einer Zielgenauigkeit, die auf dem eines Sportmotorrads würdigen Niveau liegt. Insgesamt hat sich also das Fahrverhalten der Racer deutlich zum Positiven verändert, ohne dass ihr sportlicher Charakter auch nur im Geringsten verwässert worden ist. Linie anpeilen, abwinkeln, durch und ab in die nächste Kurve, sei sie schneller oder langsamer Natur. Das Tüpfelchen auf dem i bildet die Windschutzscheibe von Wunderlich, die 50 mm höher ausfällt als das Original und den Windschutz deutlich verbessert. In normaler Sitzhaltung trifft der Fahrtwind lediglich die obere Hälfte des Helms. Macht sich der Fahrer ein wenig klein, herrscht echte Windstille, lediglich an Armen und Schultern zerrt die Naturgewalt.

Dank geänderter Sitzhaltung fährt sich die WilbersnineT- Racer deutlich angenehmer als das Original.


Die voll einstellbare Cartridge-Gabel ist nicht Bestandteil des Replica-Pakets, sie kostet 1000 Euro extra


Fotos: Armin Frieling

Die Lenkerstummel lassen sich individuell positionieren


Der vierfach einstellbare Lenkungsdämpfer aus dem Paket beruhigt die Front.


Jetzt stimmt‘s: Dank der Umbauteile fährt sich die R nineT Racer sehr viel kommoder und behält doch ihren Sportcharakter.


Zum Umbaukit gehören neben Lenker, Gabelbrücke, Fußrasten und Windschutzscheibe auch andere Fahrwerkskomponenten, die von der Firma Wilbers selber stammen. Diese Komponenten bestehen aus Gabelfedern der Serie »Zero Friction« und dem dazugehörigen Gabelöl sowie einem Federbein vom Typ 640. Dazu kommt ein Hyper-Race-Lenkungsdämpfer. Vor allem das Federbein hinterlässt einen nachhaltigen Eindruck, weil es sehr viel sanfter anspricht als das doch eher trocken agierende Original, das kurze und harte Stöße ungefiltert weitergibt. An der recht einfach aufgebauten originalen Gabel gibt es im Grunde genommen wenig zu mäkeln, und doch arbeitet sie mit den Wilbers-Produkten um einiges straffer und zugleich feinfühliger. Wer seine nineT Racer noch individueller abstimmen mag, der kann zur voll einstellbaren Cartridge-Gabel und einem aufwendigeren Federbein aus den Serien 641, 642 oder 643 greifen, auf Wunsch sogar mit hydraulischer Federvorspannung.

Großartig – Linie anpeilen, abwinkeln und ab in die nächste Kurve

Diese Nettigkeiten sind dann allerdings im Kitpreis von 2255 Euro nicht mehr enthalten, sondern kosten extra und lohnen sich in erster Linie für Leute, die ihrem Sportboxer gerne auf der Rennstrecke die Sporen geben. Fahrer, die sich hingegen ausschließlich oder überwiegend auf der Landstraße bewegen, sind mit dem Basiskit bestens versorgt, zumal dessen Komponenten nicht von der Stange kommen, sondern individuell angefertigt werden.

TECHNISCHE DATEN

Motor: Leistung 81 kW (110 PS) bei 7750/min, max. Drehmoment 116 Nm bei 6000/min, fahrtwind-/ölgekühlter Zweizylinder-Viertakt-Boxermotor, Hubraum 1170 cm³, Bohrung x Hub 101,0 x 73,0 mm, Verdichtung 12,0:1, je zwei oben liegende Nockenwellen, über Rollenkette angetrieben, vier Ventile pro Zylinder, über Schlepphebel betätigt, Zünd-Einspritzelektronik, mechanisch betätigte Drosselklappe, Ø 38 mm, Nasssumpfschmierung, Elektrostarter, Einscheiben-Trockenkupplung, Sechsganggetriebe, Kardan
Fahrwerk: Stahlgitterrohrrahmen, v. Teleskopgabel, Ø 43 mm, nicht einstellbar, h. Paralever-Einarmschwinge mit direkt angelenktem Zentralfederbein, Federbasis stufenlos, Zugstufendämpfung 22-fach einstellbar, Federweg v./h. k. A., v. 320-mm-Scheibenbremse mit Vierkolben-Festsätteln, h. eine 265-mm- Scheibenbremse mit Zweikolben- Schwimmsattel, LM-Gussräder, 3.50 x 17/5.50 x 17, Reifen v. 120/70 ZR17, h.180/55 ZR17
Assistenzsysteme: ABS, TCS optional
Maße und Gewichte: Radstand 2105 mm, Lenkkopfwinkel 63,6°, Nachlauf ca. 110 mm, Sitzhöhe 805 mm, Lenkerbreite 800 mm, Lenkerhöhe 940 mm, Gewicht vollgetankt 225 kg, Tank 17 l
Preis: Basis 13.450 €, Kit 2255 € + Umbau