Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 4 Min.

Bonzi auf Stellflächen: Ein kleines Risiko bleibt


GB Gärtnerbörse - epaper ⋅ Ausgabe 11/2018 vom 13.10.2018

Der Wirkstoff Paclobutrazol ist schon aus den 1990er-Jahren bekannt. Er kam im Gartenbau in einem Wachstumsregulator mit dem Produktnamen Bonzi zum Einsatz. Schon damals wurde über die Abbaubarkeit des Wirkstoffs diskutiert. So wurde eine gehemmte Pflanzenentwicklung beobachtet, wenn das Substrat Kompost aus mit Bonzi behandelten Pflanzen enthielt.


Seit einigen Jahren ist unter dem Produktnamen Bonzi wieder ein Wachstumsregulator zugelassen, der auf diesem Wirkstoff basiert und im Gartenbau verwendet werden darf. Ebenso ist Paclobutrazol in dem seit kurzem für den Zierpflanzenbau zu -gelassenen Mittel ...

Artikelbild für den Artikel "Bonzi auf Stellflächen: Ein kleines Risiko bleibt" aus der Ausgabe 11/2018 von GB Gärtnerbörse. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: GB Gärtnerbörse, Ausgabe 11/2018

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 13,99€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von GB Gärtnerbörse. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 11/2018 von Gute Ergebnisse. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Gute Ergebnisse
Titelbild der Ausgabe 11/2018 von China: Gartenbau in Clustern. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
China: Gartenbau in Clustern
Titelbild der Ausgabe 11/2018 von Schnellere Tulpen-Vermehrung. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Schnellere Tulpen-Vermehrung
Titelbild der Ausgabe 11/2018 von Zwischenruf: Dürrewochen. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Zwischenruf: Dürrewochen
Titelbild der Ausgabe 11/2018 von Freiland-Schnittblumen aus der Gärtnerei Schillinger. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Freiland-Schnittblumen aus der Gärtnerei Schillinger
Titelbild der Ausgabe 11/2018 von Jungpflanzen mit EM-Behandlung. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Jungpflanzen mit EM-Behandlung
Vorheriger Artikel
Hellrot verbessert Bewurzelung von Pelargonium zonale
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Lassen sich Rückstände von Wirkstoffen mit EM beeinflus…
aus dieser Ausgabe

... Pirouette sowie in dem Präparat Toprex enthalten.

‘Nekita F1 Scarlet’ ohne und mit Bonzi-Behandlung (0,2 ml/m² in 100 ml Wasser) über das Laub oder das Bewässerungsvlies: (von links) Pflanze und Vlies ohne – Pflanze ohne, Vlies mit – Pflanze ohne, Vlies mit und gelagert – Pflanze mit, Vlies ohne


Fotos: LVG Ahlem

Auf einem gesonderten Tisch der gleichen Bewässerungseinheit wurden ab Anfang Februar frisch getopfte Pelargonien-Jungpflanzen (‘Big Eeze Fuchsia Blue’, ‘Savannah White Splash’, ‘Survivor Idols Pink Batik’, alle von Dümmen Orange) kultiviert.

Als Kontrolle dienten die gleichen Sorten auf einem Tisch einer Bewässerungseinheit im selben Gewächshaus, bei der kein Einsatz von Bonzi stattfand. Somit waren Temperatur und Lichtbedingungen vergleichbar. Auch die Zusammensetzung der Nährlösung wurde gleich eingestellt.

Nach dem Angießen von oben erfolgte die Bewässerung ausschließlich im Anstauverfahren, wobei die Vorratsgefäße jeweils nach Bedarf mit frischer Nährlösung ergänzt wurden.

Deutlich kompakter

Am Ende der Kulturzeit waren die Pelargonien auf dem Tisch mit Bonzi-Einsatz in der gleichen Bewässerungseinheit deutlich kompakter als in der Kontrollvariante (Abbildung 2). Am stärksten reagierte die Sorte ‘Survivor Idols Pink Batik’ mit einer um 35 Prozent geringeren Laubdachhöhe.

Die Konzentration an Paclobutrazol in der Nährlösung wurde zu Beginn und am Ende des Versuchs bestimmt. Während in der Nährlösung der Kontrolle kein Wirkstoff nachzuweisen war, lag der Gehalt zu Kulturbeginn in der anderen Nährlösung bei 0,029 mg Paclobutrazol pro Liter und am Ende bei 0,020 mg pro Liter.

Behälter nicht gereinigt

Ohne eine Reinigung der Nährlösungsbehälter wurde im Anschluss an den ersten Satz in vergleichbarer Weise ein zweiter Satz Pelargonien (‘Tango White’, Syngenta) kultiviert. Dieser Versuch dauerte vom Topfen Ende März bis zur Auswertung in der vorletzten Maiwoche. Auch dabei war weiterhin eine deutliche Hemmwirkung bei den Pflanzen auf den Tischen in der Bewässerungseinheit mit Bonzi-Verwendung in der Vor -kultur zu erkennen (Foto links).

‘Tango White’ nach der Kultur auf Tischen ohne (links) und mit Bonzi in der gleichen Bewässerungseinheit


Am Ende des Versuchs waren in der Nährlösung nur noch Spuren von Paclobutrazol zu finden, der Gehalt lag unter der Nachweisgrenze.

In Versuchen des DLR Rheinpfalz konnte keine Langzeitwirkung von behandelten Stellflächen wie Betonboden, Anstautisch und Mypex-Matte auf die Folgekultur festgestellt werden (Korting, 2018).

Mit Verwendung einer Vliesmatte als Kulturfläche und der besonders empfindlichen Pelargonie als Versuchspflanze wurden sicherlich besondere Bedingungen gewählt.

Die Verwendung einer kontaminierten und trocken über mehrere Monate gelagerten Vliesmatte kommt in Gartenbaubetrieben vermutlich selten vor. Ebenso sollte bei Behandlungen der Vorkultur weniger Wirkstoff auf die Kulturfläche gelangen als bei der Ausbringung auf eine Fläche, die nicht mit Pflanzen belegt ist.

Ungewollter Effekt

Der zweite Versuchsansatz hat jedoch gezeigt, dass der Wirkstoff des Wachstumsregulators Bonzi auch unter Praxisbedingungen ungewollt an Pflanzen gelangen kann. Bei empfindlichen Pflanzenarten reichen offenbar bereits geringe Wirkstoffmengen, die in das Bewässerungssystem gelangen und über die Wurzel auf -genommen werden, für eine deutliche Hemmung des Wachstums aus.

Sicherlich ist dieser Effekt auch von der Größe des Vorratsbehälters für die Nährlösung im Verhältnis zur Kulturfläche abhängig. Dieses „Restrisiko“ sollte der Produzent aber bedenken und in der Kulturführung im Hinblick auf mögliche Rückstände in den Folgekulturen berücksichtigen.

In den hier vorgestellten Versuchen wurde das Präparat Bonzi verwendet. Zu prüfen wäre, ob die Effekte auch mit dem Wachstumsregulator Pirou -ette, der den Wirkstoff in gleicher Konzentration enthält, auftreten.

Michael Emmel, LVG Hannover-Ahlem der LWK Niedersachsen

Literatur:
Korting (2018): Bonzi auf der Stellfläche: Risiko scheint gering. Gärtnerbörse 118 (1-2), S. 54.