Weiterlesen mit NEWS. Jetzt testen.
Lesezeit ca. 4 Min.

British Butler


Stereo - epaper ⋅ Ausgabe 10/2021 vom 01.09.2021

TEST D/A-WANDLER

Artikelbild für den Artikel "British Butler" aus der Ausgabe 10/2021 von Stereo. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Stereo, Ausgabe 10/2021

FILTRIERT

Drei Digital-Filter stehen auf der Front zur Auswahl. Ihr klanglicher Unterschied ist allerdings dermaßen subtil, dass man hier wohl kaum ernsthaft von einer „Personalisierung“ sprechen kann. Trotzdem „nice to have“.

Julian Kienzle

Wenn man als Neuling in die Welt des digitalen Audio-Genusses einsteigt, ist das gar nicht so leicht. Denn so richtig versteht man anfangs doch meist noch nicht, was jetzt diese Bits und Kilohertz, Filter, DSDs und MQAs alles können. Das macht die Suche nach dem passenden D/A-Wandler leider nicht einfacher.

Cambridges neuer DacMagic 200M zeigt: Umfangreiche und absolut zukunftstaugliche Feature-Listen müssen weder teuer noch kompliziert sein. Stattdessen spielt dieser erfreulich bezahlbare DAC von der ersten Sekunde ohne zu mucken, eröffnet aber auch ungeahnte Möglichkeiten für zukünftige Experimente, Umbauten oder Upgrades – ohne dass man sich ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 5,99€
NEWS 30 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Stereo. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1000 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 10/2021 von Aus erster Hand. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Aus erster Hand
Titelbild der Ausgabe 10/2021 von BLUESOUND POWERNODE. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
BLUESOUND POWERNODE
Titelbild der Ausgabe 10/2021 von Monitor Audio bringt 7. Generation der Silver-Serie. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Monitor Audio bringt 7. Generation der Silver-Serie
Titelbild der Ausgabe 10/2021 von iFi er weiter t ZEN-Serie um neuen »ZEN Stream«. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
iFi er weiter t ZEN-Serie um neuen »ZEN Stream«
Titelbild der Ausgabe 10/2021 von Limitier te Edition zum 30. Jubiläum von mfe. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Limitier te Edition zum 30. Jubiläum von mfe
Titelbild der Ausgabe 10/2021 von M10 V2: NADs kompak ter »Masters«-Amp geht in die zweite Runde. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
M10 V2: NADs kompak ter »Masters«-Amp geht in die zweite Runde
Vorheriger Artikel
Profi trifft HiFi-Nerv
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Die Qual der Wahl
aus dieser Ausgabe

... noch weiter über Digital-Jargon den Kopf zu zerbrechen muss.

Ein Beispiel gefällig? Einer der wohl häufigsten Einsatzzwecke für Geräte wie den DacMagic 200M – also D/A-Wandler mit USB-Eingang, Kopf hörerbuchse und (wahlweise) regelbaren Analogausgängen – ist sicherlich die Verwendung am Schreibtisch, entweder mit Kopfhörern oder kleinen Aktiv-Monitoren. Gerade in Homeoffice-Zeiten wird diese Option nochmal drastisch an Relevanz gewonnen haben.

Stellen wir uns nun mal vor, wir kehrten zurück ins „richtige“ Büro, und der heimische Arbeitsplatz würde nicht mehr genutzt. Dann könnte der Cambridge dank jeweils zweier Digital-Eingänge in Koax und optisch, einer Bluetooth-Schnittstelle und Analogausgängen in Cinch wie XLR – was zu diesem Preispunkt alleine ein kleines Wunder ist – etwa zur umfänglichen Schaltzentrale samt Vorstufe einer kleinen Zweitanlage werden. Oder zur Verbesserung des Fernsehtons dienen, eine vollanaloge Anlage mit Bluetooth streamingfähig machen, als klangliche Auffrischung für günstige Zuspieler eingesetzt werden, oder, oder, oder...

Seinen Verwendungsmöglichkeiten sind in der Tat kaum Grenzen gesetzt, wofür neben seiner beeindruckenden Vielfalt an Ein- und Ausgängen auch die inneren Werte sorgen. Denn diese protzen unter anderem mit Unterstützung von MQA – zum ersten Mal bei Cambridge – DSD 512 und sogar PCM bis 32 Bit/768 kHz. Und wenn Sie den letzten Satz gerade zweimal lesen mussten oder ihn gar gänzlich übersprungen haben, dann seien Sie unbesorgt: Der Cambridge macht auch als Digital-Normalo Freude und muss keineswegs mit astronomisch hohen Auflösungen gespeist werden, um sein Potenzial ausschöpfen zu können – haben wir übrigens auch nicht gemacht.

Einfach zurücklehnen

Im Gegenteil: Das Schöne am DacMagic 200M ist, dass man hier unbesorgt davon ausgehen kann, dass er praktisch alles beherrscht und versteht, was den allermeisten von uns jemals über den binären Weg laufen könnte – das ist bei dem Preis schon eine Wucht! Man kann sich also entspannt zurücklehnen, alle Gedanken an Datenraten und Dateiformate von sich weisen und seinen „British Butler“ die Arbeit machen lassen.

Zusammen mit der prallen Bestückung an Einund Ausgängen hat Cambridge damit ein sehr attraktives Rundum-sorglos-Paket geschnürt, das dank der für heutige Maßstäbe eigentlich schon etwas überdimensionierten Spezifikationen selbst mögliche zukünftige Trends problemlos meistern dürfte, und so auch in puncto Nachhaltigkeit und Zukunftssicherheit überzeugt.

Übrigens passt auch die Verarbeitung ins Bild, wirkt robust, stabil und hochwertig und verspricht viele Jahre Hörspaß. Lediglich beim Lautstärkeregler hätten wir uns ein etwas schöneres und weniger „schwammiges“ Drehgefühl gewünscht. Erfreulich ist dagegen die Größe des DacMagic 200M, der mit seiner Schulterbreite von nur knapp 22 Zentimetern auch in beengten Verhältnissen Platz findet.

TEST-GERÄTE

Digital-Quelle: Aurender N10, iMac Vor-/Endverstärker:

Accustic Arts Preamp III/ AmpII-MK4

Lautsprecher: Dynaudio Confid. 50

Kopfhörer: HiFiMAN Edition X,

Focal Elegia, Sennheiser HD 800

DACs: iFi Zen DAC, SOtM sHP-100, Vincent DAC 1 MK

Kabel: Crystal Cable, Cardas, Audioquest, Oehlbach

Und auch die tagtägliche Bedienung ist DAC-typisch absolut simpel und dürfte niemanden vor Herausforderungen stellen.

Lediglich die fortgeschritteneren Einstellungen, wie etwa die Umschaltung der Analogausgänge zwischen „fixed“ und „variabel“ bedürfen eines Blicks in die Gebrauchsanweisung. Hierfür müssen beispielsweise im ausgeschalteten Zustand die „Mute“- und „Filter“-Tasten gleichzeitig gedrückt werden.

Das ist zwar an sich ziemlich cool, leider ist es so aber unmöglich mit einem Blick zu erkennen, ob der Ausgang aktuell geregelt oder ungeregelt ist, was potenziell verheerende Folgen haben könnte. Wir hätten daher einen langweiligen Schalter bevorzugt.

Etwas ärgerlich ist auch das Fehlen einer Gain-Anpassung für den Kopf hörerausgang. Ob hier eine Verbindung besteht, lässt sich zwar schwer sagen, aber der Klang über verschiedenste Over-Ears konnte bei uns auch nicht ganz mit der Qualität der rückwärtigen Ausgänge mithalten. An denen spielt er dann betont weiträumig, „smooth“ und federnd, punktet dank minimal dunklem Timbre und seidiger, cremig-weicher Neutralität mit Langzeittauglichkeit. Lautstärkeunterschiede wie sie etwa in Bert Janschs Gesang bei „Needle Of Death“ auftreten, nimmt er außerdem mit links.

Wer besonderen Wert auf Kantenschärfe, Transparenz und treibende rhythmische Perfektion setzt, könnte hier zwar tatsächlich an der falschen Stelle suchen, die zurückhaltend fließende Diktion des Cambridge hat aber auch ihren Charme. Tatsächlich passt diese trockene und zuvorkommende Ansprache eigentlich perfekt zu seiner hier bereits gesetzten Rolle als „British Butler“ – womit viele Jahre musikalischer Entspannung vorprogrammiert sind. ■

Cambridge Audio DacMagic 200M

Preis: um 500 € Maße: 22 x6 x23 cm (BxHxT) Garantie: 2 Jahre Kontakt: Cambridge Audio Tel.: +49 410 1809 9810 www.cambridgeaudio.com

Der neue Cambridge Audio DacMagic 200M ist für seinen Preis exzellent verarbeitet sowie außerordentlich gut ausgestattet und kann damit extrem fl exibel eingesetzt werden. Die hohen unterstützten PCM- und DSD-Raten machen ihn zusammen mit MQA-Support zum zukunftssicheren Universalgenie. Seidiger, ermüdungsfreier Klang, der aber nicht das letzte Wort in Transparenz oder Hörspaß hat.

Messergebnisse

Labor-Kommentar

Makellose Messergebnisse sprechen für saubere und durchdachte technische Umsetzung.

Ausstattung

Digitaleingänge: je 2x optisch und koaxial sowie USB und Bluetooth, Analogausgänge: je 1x Cinch, XLR und 6,3-mm-Kopfhörer, Ausgänge wahlweise fi xed oder variabel, Mute-Taste, Auto-Standby (deaktivierbar), drei digitale Filter, Dual ESS ES9028Q2M DAC-Chips, MQA, DSD512, PCM bis 32

Bit/768 kHz (USB)