Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 4 Min.

BRITNEY SPEARS & CO.: Schluss mit CELLULITE


OK! - epaper ⋅ Ausgabe 24/2018 vom 06.06.2018

Neun von zehn Frauen leiden unter den unschönen Dellen an Oberschenkeln und Po. Was die Stars gegen ihre Problemzone tun? Rollen, mixen, lasern und saunen!


Wie heißt es so schön? Lieber Orangenhaut als gar kein Profil! Doch geschlagen geben wollen wir uns natürlich nicht im Kampf gegen Cellulite – auch wenn die verdammt hartnäckig ist. Pop-Sternchen Britney Spears (36, großes Foto) weiß das aus leidvoller Erfahrung. Sie hat nämlich schon einiges ausprobiert! Jahrelang litt die zweifache Mutter unter dem schwachen Bindegewebe an Oberschenkeln und Po. „Ich trainiere wie eine Besessene für einen straffen ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 1,99€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von OK!. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 24/2018 von STARS: DIE UNS BEWEGEN: Der Schauspieler tanzt (aus der Reihe): TÄNZER der Woche: CHRIS HEMSWORTH: DANCING KING. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
STARS: DIE UNS BEWEGEN: Der Schauspieler tanzt (aus der Reihe): TÄNZER der Woche: CHRIS HEMSWORTH: DANCING KING
Titelbild der Ausgabe 24/2018 von FAN-LIEBE der Woche: JENNIFER LOPEZ: Sie nimmt es sportlich!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
FAN-LIEBE der Woche: JENNIFER LOPEZ: Sie nimmt es sportlich!
Titelbild der Ausgabe 24/2018 von STARS: DIE UNS BEWEGEN: BABYS der Woche: Schlaf, Baby, schlaf …. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
STARS: DIE UNS BEWEGEN: BABYS der Woche: Schlaf, Baby, schlaf …
Titelbild der Ausgabe 24/2018 von COVERSTORY: „BACHELOR IN PARADISE“: Liebes-Drama im Paradies. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
COVERSTORY: „BACHELOR IN PARADISE“: Liebes-Drama im Paradies
Titelbild der Ausgabe 24/2018 von HEIDI KLUM: Jetzt rastet Seal völlig aus!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
HEIDI KLUM: Jetzt rastet Seal völlig aus!
Titelbild der Ausgabe 24/2018 von ANGELINA JOLIE: Brads Triumph. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
ANGELINA JOLIE: Brads Triumph
Vorheriger Artikel
ANGELINA JOLIE: Brads Triumph
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Ist es OK!…
aus dieser Ausgabe

Wie heißt es so schön? Lieber Orangenhaut als gar kein Profil! Doch geschlagen geben wollen wir uns natürlich nicht im Kampf gegen Cellulite – auch wenn die verdammt hartnäckig ist. Pop-Sternchen Britney Spears (36, großes Foto) weiß das aus leidvoller Erfahrung. Sie hat nämlich schon einiges ausprobiert! Jahrelang litt die zweifache Mutter unter dem schwachen Bindegewebe an Oberschenkeln und Po. „Ich trainiere wie eine Besessene für einen straffen Body“, stöhnte sie. Durch das Work-out auf dem Laufband oder an den Gewichten verlor sie zwar etliche Kilos – aber leider nicht die Dellen an ihrer Kehrseite. Das änderte sich erst, als ihr Fitnesscoach Derek DeGrazio den FascialRelease-Former empfahl: eine kleine Rolle, die das Fasziengewebe straffen soll. Was für ein Geheimtipp! Wenn Brit sich heute am Strand von Los Angeles in die Fluten stürzt, dann auf deutlich strafferen Beinen.

Wundercremes, Kaffeesatz-Peelings, Wechselduschen , Infrarot-Bestrahlung, Frosting, Faszientraining, Entschlackungs-Seren oder doch eine Laser-Behandlung …? Das AntiCellulite-Angebot ist so riesig wie der Markt. Denn nach einer neuen Studie leiden 85 bis 98 Prozent der Frauen unter den fiesen Beulen. Sogar superschlanke Topmodels wie Alessandra Ambrosio (37)! Das Victoria’s-Secret-Model setzt – neben effektiven Sporteinheiten (siehe Seite 25) – auch auf die innere Straffung. Mit dem supersauren Anti-CelluSmoothie aus Citrusfrüchten und dem darin enthaltenen Vitamin C pusht der Drink nämlich festes Bindegewebe.

Starke Gewichtsschwankungen wie nach einer Schwangerschaft, Hormonpräparate (wie die Pille) und falsche Ernährung sind die Hauptursachen der Wabbelhaut. Viele glauben, dass sie das Problem mit einer Diät in den Griff kriegen. Doch die Rechnung schlank = cellulitefrei geht nicht auf. Ganz im Gegenteil, erklärt Ernährungswissenschaftler Sven-David Müller: „Durch Mangelernährung und Radikal-Kuren baut man nicht nur Fett, sondern auch Muskelmasse ab. Das bedeutet: Man wird zwar dünner, aber auch schwabbeliger. Cellulite wird begünstigt!“ Diesen Effekt kennt auch Jennifer Lopez (48). Seitdem sie einige Kilos abgespeckt hat, muss sie ihre Problemzone verstärkt bearbeiten. Sie schwört auf eine Anti-Dellen-Creme mit ätherischem Grapefruit-Öl, das entwässernd und festigend wirken soll. Von dieser sanften Straff-Strategie hält die frischgebackene Mama Khloé Kardashian (33) nicht viel. Sie rückt ihrem Po mit dem CellulazeLaser auf den Leib.

Ist dieser Eingriff so vielversprechend, wie überall behauptet wird? OK! fragte Beauty-Guru Prof. Dr. Werner Mang. „Bei hormonell oder genetisch bedingter und fortgeschrittener Cellulite lassen sich durch Laser- oder KälteBehandlungen nur geringe Erfolge erzielen“, so der Fachmann. „Bessere Erfahrungen habe ich während meiner 30-jährigen Laufbahn mit der Liposuktion gemacht, bei der mit ganz kleinen Kanülen das Fett abgesaugt wird.“ Der Klinikchef für ästhetische Medizin betont: „Mit einer anschließenden KälteTherapie können gute Erfolge erzielt werden.“ Und was, wenn man sich nicht gleich unters Messer legen will? „Eine gesunde Ernährung, Idealgewicht und Sport können die Bildung von Cellulite verhindern – auch Wechselduschen, Bürsten, Massagen und kalte Wickel helfen“, so Mang. „Zudem sollte auch auf den pH-Wert der Haut geachtet werden, also darauf, dass die Haut nicht spröde und trocken wird.“ Fazit: Gänzlich glatt bügeln kann wohl nur der Beauty-Doc, aber mildern können wir den Makel selbst!

Früher
Ach was! Selbst das Victoria’s-SecretDessous-Model hatte im letzten Jahr noch beulige Beine


Heute
Mittlerweile sind die Makel verschwunden! Alessandra macht im Bikini wieder eine super Figur


Orange gegen Orangenhaut

ALESSANDRA AMBROSIO (37) Das MegaModel rückte den Dellen mit einemWunderdrink auf die Pelle. Das Rezept ist easy: 1 Orange, 1 Grapefruit, 1 Zitrone, 1/2 Ananas, 5 Blätter frische Minze, 2 Stangen Sellerie, 1 kleines Stück Ingwer, 2 Gläser stilles Wasser. Das Obst schälen, alles zerkleinern und in den Entsafter. Mit Eiswürfeln ist der Citrus-Shot die perfekte Abkühlung.

Früher
Akuter FigurFrust: Brit versucht, ihre Problemzone zu verstecken


Heute
Knackig: Ihr Training mit dem Anti-CelluliteRollout zeigt Wirkung


Die Blackroll

BRITNEY SPEARS (36) Über 20 Kilo Faszien besitzt unser Körper. Das Unterhautgewebe sorgt für die Spannkraft der Haut. Wichtigstes Tool im Kampf gegen die Cellulite ist für Sportwissenschaftler daher das Faszientraining mit Schaumstoffrollen. Sie stärken das Bindegewebe und helfen dank des Massage-Effekts beim Abtransport von Giftstoffen. Zwei Zehn-Minuten-Einheiten pro Woche reichen aus, um das Bindegewebe zu aktivieren. Einfach draufsetzen und über den Gesäß- und Schenkelbereich rollen.

Früher
JLos Gewichtsschwankungen haben Spuren hinterlassen


Heute
Jennifer „The Butt“ Lopez macht ihrem Namen wieder alle Ehre


Wunder-Creme

JENNIFER LOPEZ (48) Um ihr Dellen-Dilemma in den Griff zu kriegen, schwört JLo auf pfiffige Körperpflege, nämlich das „Aroma Svelt Body Firming Oil-in-Cream“ (von Decléor, 40 Euro). Das enthalteneGrapefruit-Öl soll entwässernd und straffend wirken. Bevor sie das Zaubermittel eincremt, wird die Durchblutung aber noch mit einem Diamantstaub-Peeling angeregt. Die RubbelKur funktioniert aber auch ohne Diamanten …

Lymphdrainage

KIM GLOSS (25) Orangenhaut entsteht zum Teil aus angesammelter Zellflüssigkeit. Durch das Lymphsystem müsste dieses Wasser in die Blutgefäße geleitet werden. Wenn es sich im Gewebe staut, kann Lymphdrainage helfen! Durch eine mechanische oder manuelle Massage werden die Wassereinlagerungen abgebaut und das Bindegewebe gestrafft.

„Sehr effektiv“, sagt Kim über die mechanische Lymphdrainage. Kosten: ca. 50 Euro pro Sitzung


Lady Gaga schmilzt ihre Kilos im Infrarotlicht und glättet ganz nebenbei ihre Schenkel


Infrarot-Sauna

LADY GAGA (32) Sich schlank schwitzen? Längst ein bewährtes Mittel für Knallerkurven in Hollywood. Ein Upgrade in Sachen pralle Haut ist die Infrarot-Sauna: Im Gegensatz zu einer herkömmlichen Sauna sind die Temperaturen (30 bis max. 60 Grad) milder, und die warmen Infrarot-Strahlen dringen bis zu vier Zentimeter in das Gewebe ein. Der Kalorienabbau wird angeblich verdoppelt, die schädlichen Wirkstoffe entschlackt und das eingelagerte Fett verbrannt. Das Gewebe wird optimal durchblutet und die Elastizität verbessert.


FOTOS: ACTION PRESS, BABIRADPICTURE, BESTIMAGE (2), DDP IMAGES (4), GETTY IMAGES (2), HGM-PRESS, INSTAGRAM/LADY GAGA, INSTAGRAM/DANIELA KATZENBERGER, INSTAGRAM/KIM GLOSS, ISTOCK-PHOTO, KEEPING UP WITH THE KARDASHIANS/YOUTUBE (3), RUNWAY MANHATTAN, PR (7)