Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 3 Min.

BRONCO IS BACK


Träume Wagen - epaper ⋅ Ausgabe 1/2020 vom 24.01.2020

Der legendäre Baja 1000 Ford Bronco Renntruck ist zurück – 50 Jahre, nachdem Rod Hall und Larry Minor mit ihrem Bronco die Baja 1000 in der Overall-Wertung gewannen.


Artikelbild für den Artikel "BRONCO IS BACK" aus der Ausgabe 1/2020 von Träume Wagen. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Fotos: Hersteller

Pünktlich zum Jubiläum absolvierte der Race-Prototyp die letzte Erprobungsphase: Als fi naler Härtetest wurde ein 1000-Meilen-Rennen auf der Baja Peninsula gefahren, um sämtliche Bauteile ein letztes Mal auf Herz und Nieren zu prüfen. Der Test verlief gut, die Premiere bei der Baja 1000, die jetzt SCORE International 1000 heißt, allerdings weniger: Pilotin Shelby Hall, die Enkeltochter des einstigen Gewinners, schaffte es ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 1,99€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Träume Wagen. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 1/2020 von KOLUMNE; ALTER SCHWEDE. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
KOLUMNE; ALTER SCHWEDE
Titelbild der Ausgabe 1/2020 von DAS GEFÜHL VON FREIHEIT. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
DAS GEFÜHL VON FREIHEIT
Titelbild der Ausgabe 1/2020 von Family Affair. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Family Affair
Titelbild der Ausgabe 1/2020 von DIE MUSCLES KOMMEN. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
DIE MUSCLES KOMMEN
Titelbild der Ausgabe 1/2020 von DRIVESTYLE. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
DRIVESTYLE
Titelbild der Ausgabe 1/2020 von Macht NIX!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Macht NIX!
Vorheriger Artikel
KOLUMNE; ALTER SCHWEDE
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel DAS GEFÜHL VON FREIHEIT
aus dieser Ausgabe

... trotz guter Vorzeichen nicht, den neuen Bronco R im November komplett durch das brutale Rennen zu manövrieren und schied auf halber Strecke aus.Kein Grund, dem für Ende 2020 angekündigten „zivilen“ Bronco mit Skepsis zu begegnen. Die mit Spannung erwartete Neuaufl age der Legende wird zwar weniger mit Renntechnik und –optik daherkommen, aber auf der gleichen T6-Plattform aufbauen. Unter der Haube arbeitet ein 2,7-Liter- Ecoboost V6 mit 425 PS, daneben soll auch ein 2,3-Liter-Vierzylinder-Turbo angeboten werden. Beide Motoren sind mit einem manuellen Siebengang-Getriebe gekoppelt, als Alternative steht eine Zehngangautomatik zur Verfügung. Die beim Baja R-Modell ausgestellten Radhäuser und die niedrigere Karosserie fi nden beim Straßen-Bronco in ihre ursprünglich glatte Form zurück. Obwohl das Geheimnis um den Serien-Bronco erst Ende 2020 endgültig gelüftet wird, stehen schon viele Details fest. So wird der lange erwartete Nachfolger als Zwei- und Viertürer zu haben sein und ein abnehmbares Hardtop bekommen, das ihn im Handumdrehen zum Cabrio macht. Auch die Türen lassen sich abmontieren. Am Heck wird es wohl eine Verankerung für das Ersatzrad geben und rundum sind 15 LED-Lampen verbaut, von denen sechs den riesigen Bronco-Schriftzug an der Front beleuchten. Wie bei Ford üblich, wird das neue Modell wieder mal häppchenweise enthüllt. Auch wenn der Baja Racetruck die Erwartungen bei seiner ersten Performance nicht ganz erfüllte: Der neue Bronco wird die Legende seines Urahns mit Sicherheit fortführen.

1


2


Die Legende lebt. Seit Jahren wächst der Bronco in der Gunst der Offroad-Gemeinde und schafft Platz für coole Umbauten

1. Bronco Big Oly: Der berühmteste Bronco ist zweifellos der 1967er „Big Oly“ von Parnelli Jones. Das Rückgrat des schmucklosen Kastens ist ein massiver geschweißter Chrom-Molybdän-Rohrrahmen. Verglichen mit den 700 bis 800 PS heutiger Power-Trucks nehmen sich die 350 bis 400 PS aus dem 351-cui-Windsor-V8 des Big Oly eher bescheiden aus, wurden von Jones aber eindrucksvoll eingesetzt. Er dominierte die Offroad-Racing-Szene – bis Parnellis Unfall dem Siegeszug 1974 ein Ende setzte.

2. Bronco Urban Madness: Der Name ist Programm. Der klotzige Urban Madness pfl ügt weder durch militärisches Sperrgebiet noch durchs Unterholz, der Urban Madness ist ein Poser für die Boulevards dieser Welt. Obwohl er durchaus offroadtauglich ist. Denn Ralph Holguin´s RMD Garage, die etwas andere Restaurationsschmiede für Vintage Cars in Long Beach, L.A., kleckert nicht, sie klotzt, zerlegte den 1969er Ford komplett und baute ihn neu auf. Den 2.6-Liter-Reihensechser ersetzt ein schubstarker 302ci-V8, ein handgedengelter Grill, abgeschnittene Stahltüren, Überrollkäfi g, Go Rhino Stoßstangen, WARNWinde, Trittbretter, handgefertigte Motorhaube und LEDs sorgen für ultimativen Aggro-Look. Innen gibts Leder und Army-Design, klassische Instrumente und digitale Features. Resultat ist ein Offroad-Biest, das die Apokalypse mit Stil bewältigen kann.

3. Bronco Classic: Jay Leno, legendärer US-Komiker, Talkmeister und Sammler illustrer auomobiler Ikonen, hat sie alle. Von Alfa bis Zagato, von Drei- bis Sechsrad, von Boulevard-Cruiser bis Geländebulle. Der zunächst von ihm verschmähte 68er Bronco erblühte mittlerweile zu voller Schönheit und war sogar würdig, auf der SEMA gezeigt zu werden. Triumph für Leno: Der schlichte Allradler stahl mancher Edelkarosse die Show.

4. Bronco Seattle: Der bildschöne 1:1 Restomod kommt von den selbsternannten Bronco-Spezialisten CFB aus Ohio und basiert auf einem 69er Modell. Mit 330 PS, Automatik, vier Scheibenbremsen, Softtop und zeitgenössischer Musikbeschallung punktet der Seattle vor allem mit seiner legendären Lackierung in original Saddle Bronce.

5. Bronco Jersey: Und nochmal ein Kracher von CFB, diesmal in giftigem Snakeskin Green und nach Kundenwunsch nicht ganz so original aufgebaut wie der Seattle. Basis ist ein 74er Bronco, der mit 35x12.50x15-Walzen, Seilwinde, fetten Stoßfängern, Radlaufverkleidungen und ebenfalls vier Scheibenbremsen aufgerüscht wurde und seine Passagiere innen mit feinstem Leder umhüllt.

6. Bronco Zero Labs: Zero Labs Automotive aus L. A. baut Klassiker zu E-Mobilen um. Alle handgefertigt, 100 % elektrisch, wartungsarm, umweltfreundlich und luxuriös. Der elektrifi zierte Bronco kommt mit 275 kW und 240 Nm, 70 kWh-Lithium-Ionen-Batterie, bis zu 305 km Reichweite, Fünfgang-Getriebe, zuschaltbarem Allradantrieb und kann bereits vorbestellt werden.

3


4


5


6


Ob offen, geschlossen, schick oder zweckmäßig, traditionell oder zukunftsweisend: Die Bronco-Ideen gehen der Restomod- Szene ganz offensichtlich nie aus