Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 7 Min.

BROT & BRÖTCHEN OHNE HEFE


Gluten Free - epaper ⋅ Ausgabe 18/2021 vom 14.07.2021

Hluten Free Friends

Artikelbild für den Artikel "BROT & BRÖTCHEN OHNE HEFE" aus der Ausgabe 18/2021 von Gluten Free. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Gluten Free, Ausgabe 18/2021

Rezept von Jörg Hecker

Jörg Hecker ist als Konditormeister ein echter Profi beim glutenfreien Backen. In seiner Facebookgruppe „Glutenfreies Backen mit Konditormeister Jörg Hecker“ präsentiert er regelmäßig neue Rezepte und verrät Hobbybäckern wertvolle Tipps. Zudem gibt er sein Wissen in Backkursen weiter. www.joerg-hecker.de

Schnele Brötchen mit Quark

Zutaten für 8 Stück

150 g glutenfreie Mehlmischung 12 /

60 g glutenfreies Buchweizenmehl /

50 g glutenfreies Kichererbsenmehl /

20 g glutenfreie Quinoaflocken /

1 Päckchen glutenfreies Backpulver /

½ TL Salz / ggf. 1 Msp. Xanthan /

ggf. 1 Msp. Flohsamenschalenpulver /

250 g Quark / 1 Ei / 45 g Öl /

120 g Milch oder Wasser

> Zum Bestreuen:

Mohn, Sesam, Sonnenblumenkerne oder geriebener Käse nach Belieben

1. Die trockenen Zutaten miteinander mischen. Optional können Xanthan und Flohsamenschalen verwendet werden.

2. Die restlichen Zutaten ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 3,99€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Gluten Free. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 18/2021 von GLUTEN FREE #18: IN FEIERLAUNE. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
GLUTEN FREE #18: IN FEIERLAUNE
Titelbild der Ausgabe 18/2021 von Die Post ist da!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Die Post ist da!
Titelbild der Ausgabe 18/2021 von Gluten Free Marktplatz. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Gluten Free Marktplatz
Titelbild der Ausgabe 18/2021 von Kuchengenuss im Maxiformat. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Kuchengenuss im Maxiformat
Titelbild der Ausgabe 18/2021 von STEP BY STEP. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
STEP BY STEP
Titelbild der Ausgabe 18/2021 von GLUTEN FREE FOR KIDS. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
GLUTEN FREE FOR KIDS
Vorheriger Artikel
STEP BY STEP
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel GLUTEN FREE FOR KIDS
aus dieser Ausgabe

... dazugeben und alles mit dem Knethaken einer Küchenmaschine zu einem Teig verarbeiten, dabei 30 Sekunden langsam und 2 Minuten bei mittlerer Geschwindigkeit kneten. Den Teig 10 Minuten abgedeckt stehen lassen, falls er sehr klebrig ist.

3. Den Teig mit nassen Händen in 8 Stücke à 90 bis 95 g teilen, zu Brötchen formen, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und nach Belieben Körner oder Käse daraufstreuen. Die Brötchen abgedeckt 15 Minuten ruhen lassen.

4. Den Backofen auf 180 °C Umluft vorheizen. 5. Die Brötchen ca. 22 bis 25 Minuten backen.

TIPP

Statt mit einer dunklen Mehlmischung können Sie die Brötchen auch mit einer hellen herstellen. Dazu einfach 160 g glutenfreie Mehlmischung 8 und nur 40 g glutenfreies Buchweizenmehl verwenden. Alle weiteren Zutaten bleiben identisch.

Zubereitungszeit: 15 min

Ruhezeit: 15–25 min

Backzeit: ca. 22–25 min

Pro Stück (ohne Körner und Käse): 197 kcal

8,3 gE / 7,4 gF / 24,2 g KH / 0,2 g BS

„Die Brötchen sind einfach herzustellen und können auch mal schnell morgens gemacht werden, denn sie können ohne Gehzeit gebacken und warm genossen werden. Durch die Quinoaflocken und den Quark kommen gesunde Komponenten dazu.“

„Das Kürbiskernbrot zählt zu meinen absoluten Lieblingsrezepten. Es geht herrlich auf und ist super fluffig und weich, was für ein hefefreies Brot wirklich eine Besonderheit ist. Auch nach mehreren Tagen schmeckt es noch wie frisch gebacken. Die Zubereitung ist außerdem sehr unkompliziert.“

Hefefreies Kürbiskernbrot

Zutaten für 1 Kastenform (25 cm Länge) bzw. ca. 15 Scheiben

200 g glutenfreies Buchweizenmehl /

110 g gemahlene glutenfreie Haferflocken /

100 g Kürbiskerne /

1 ½ TL Salz /

2 TL glutenfreies Backpulver /

1 TL Natron /

40 g glutenfreie geschrotete Leinsamen /

20 g Flohsamenschalenpulver /

40 g Goldleinsamen /

40 g gemahlene Mandeln oder Erdmandeln /

1 ½ EL Sirup nach Wahl (z. B. Ahornsirup) /

Kerne zum Bestreuen (z. B. Kürbiskerne, Sonnenblumenkerne)

1. Die trockenen Zutaten vermengen.

2. 700 ml Wasser und den Sirup dazugießen und alles mit den Knethaken 1 bis 2 Minuten zu einem zähklebrigen Teig verkneten.

3. Eine Kastenform mit Backpapier auslegen. Die Teigmasse hineinfüllen und glatt streichen. Die Form mit einem sauberen Küchentuch abdecken und den Teig für 1 Stunde ruhen lassen, damit die Samen quellen können.

4. Den Backofen auf 180 °C Ober- und Unterhitze vorheizen.

5. Noch ein paar Kerne oben auf dem Brot verteilen und das Brot für 50 Minuten backen.

6. Nach den 50 Minuten das Brot aus der Form heben. Die Oberfläche mit Wasser besprühen und das Brot ohne Form für weitere 50 Minuten backen.

7. Nach dem Backen das Brot vollständig abkühlen lassen, bevor es angeschnitten wird.

Zubereitungszeit: 15 min

Ruhezeit: 1h

Backzeit: 1h 40 min

Pro Scheibe: 196 kcal

8,2 gE / 10,2 gF / 19,4 g KH / 2,8 g BS

INFO

Das Brot hält sich über mehrere Tage frisch, lässt sich aber auch super in Scheiben geschnitten einfrieren. Die Scheiben dann entweder einige Stunden vor dem Verzehr auftauen oder kurz toasten.

Rezept v Fabiee

Bei Fabienne liegt der Fokus auf glutenfreien und allergikerfreundlichen Rezepten. Auf ihrem Blog findet sich eine riesige Auswahl an glutenfreien Rezepten, die mittlerweile auch überwiegend vegan sind. Zudem sind viele Rezepte ohne raffinierten Zucker, nussfrei, sojafrei oder hefefrei. www.freiknuspern.de

Landbrot ohne Hefe

Zutaten für 1 Brot (ca. 720 g) bzw. 18–20 Scheiben

400 g glutenfreie Mehlmischung 13 /

1 ½–2 TL Salz /

½ TL Zucker /

1 Päckchen glutenfreies Backpulver /

80 g Joghurt (ggf. laktosefrei) oder eine pflanzliche Joghurtalternative /

1 EL glutenfreier Essig /

glutenfreies Mehl zum Arbeiten

1. Alle Zutaten und 330 ml Wasser in eine Rührschüssel geben und etwa 5 Minuten zu einem glatten Teig kneten.

2. Eine ofenfeste Form mit Deckel, zum Beispiel Auflaufform, Bräter oder gusseiserner Topf, mit Backpapier auslegen. Die Innenhöhe der Form sollte mindestens 10 cm sein und der Durchmesser etwa 20 cm.

3. Den Teig auf eine gut bemehlte Arbeitsfläche geben und mit bemehlten Händen locker zu einem runden Laib formen. Je mehr Falten und Risse der Teig hat, desto schöner wird das fertige Brot. Den Teig in die Form legen und diese mit dem Deckel verschließen.

4. Die Form in den kalten Backofen schieben und den Backofen auf 230 °C Umluft einstellen. Alternativ auf 250 °C Ober- und Unterhitze. Tipp: Das Brot wird schöner, wenn es bei Umluft gebacken wird.

5. Das Brot für 75 Minuten im Backofen belassen. Anschließend den Deckel abnehmen und das Brot weitere 10 Minuten bei gleicher Temperatur backen.

6. Das fertige Brot aus dem Backofen nehmen und auf einem Gitter komplett, mindestens 3 Stunden, auskühlen lassen.

TIPP

Das Landbrot bleibt über Tage hinweg weich und saftig. Das ausgekühlte Brot kann im Gefrierbeutel im Kühlschrank gelagert werden. Wer krosse Brotscheiben möchte, kann die Scheiben vor dem Verzehr kurz in den Toaster geben. Alternativ kann das Brot sehr gut eingefroren werden. Dafür das komplett ausgekühlte Brot in Scheiben schneiden und einfrieren. Bei Bedarf die gefrorenen Scheiben direkt im Toaster aufbacken.

TIPP

Wer Probleme mit der Verträglichkeit von Fruktose hat, kann den Zucker durch Reissirup und den Essig durch verdünnte Essigessenz ersetzen.

Zubereitungszeit: 15 min

Backzeit: 1h 25 min

Pro Scheibe (à 36 g, bei 20 Scheiben): 68 kcal

1,1 gE / 0,3 gF / 14,9 g KH / 0g BS

Rezept v Tanja Gruber

Tanja Gruber ist seit ihrer Kindheit von Zöliakie betroffen. Trotzdem hat sie viel Freude beim Kochen und Backen entwickelt und zeigt, dass ein genussvolles Leben mit Zöliakie möglich ist. Seit vielen Jahren teilt sie ihre Rezepte auf ihrem Blog, in ihren Büchern und Videos und gibt ihr Wissen in Backkursen weiter. www.rezepte-glutenfrei.de

„Dieses Brot lässt keine Wünsche offen! Für mich das beste hefefreie Brot mit mischbrotähnlicher Textur. Auch über Tage hinweg bleibt das Brot weich und geschmackvoll.“

Rezept v Stefi

Bloggerin und Autorin Stefanie Grauer-Stojanovic ist vielen von Ihnen vermutlich eher als Steffi von KochTrotz bekannt. Seit 2010 betreibt sie ihren Blog, veröffentlicht regelmäßig glutenfreie Koch- und Backrezepte und hat bereits zwei Kochbücher und ein Backbuch herausgebracht. www.kochtrotz.de

Rustikale Möhren-Quinoa- Baguettes

Zutaten für 3 Stück

100 g Quinoa /

100 g geputzte Möhren /

150 g Reisvollkornmehl /

150 g glutenfreie Mehlmischung 7 /

60 g Kürbiskerne /

1 ½ EL glutenfreie geschrotete Leinsamen /

1 ½ TL Salz /

2 ½ gestrichene TL Natron /

2 EL Apfelessig /

ca. 250 ml kohlensäurehaltiges Mineralwasser /

glutenfreies Mehl zum Arbeiten

1. Den Backofen auf 230 °C Ober- und Unterhitze oder 210 °C Umluft vorheizen.

2. Die Quinoa waschen und abtropfen lassen. Die Möhren in Stücke schneiden. Die Quinoa und die Möhren im Food Prozessor oder Standmixer zu einer Masse zerkleinern.

3. Alle trockenen Zutaten in einer Schüssel mischen. Die Möhren- Quinoamischung mit einem Löffel unterrühren. Danach den Apfelessig kurz unterrühren. Nach und nach das Mineralwasser mit dem Löffel unterrühren. Die Masse soll weich, aber formbar sein.

4. Die Arbeitsfläche bemehlen. Den Teig in 3 Teile aufteilen und Baguettes daraus formen.

5. Die Baguettes entweder auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech oder mit Backpapier in ein Baguetteblech legen. Wahlweise oben einschneiden. Auf der mittleren Schiene 27 bis 30 Minuten goldbraun backen. Die Baguettes aus dem Backofen nehmen und auf einem Gitter etwas abkühlen lassen.

TIPP

Die Baguettes lassen sich sehr gut einfrieren. Zum Aufbacken für 10 Minuten bei 200 °C in den Backofen geben.

Zubereitungszeit: 15 min

Backzeit: 27–30 min

Pro Stück: 610 kcal

16,9 gE / 13,7 gF / 106 g KH / 5,6 g BS

„Die Möhren-Quinoa-Baguettes backe ich sehr gerne, brauche ich ‚von jetzt auf gleich‘ saftige und aromatische Brotstangen. Sie passen gut zu Salat, Suppe oder zum Grillen.“

INFO

Wer keinen Apfelessig verträgt, kann die angegebene Menge im Rezept durch 3 EL Verjus, 3 EL ungesüßten Rhabarbersaft, 1 ½ EL Branntweinessig, 1 ½ EL Zitronensaft oder 1 ½ EL andere verträgliche Säure ersetzen.

INFO

Mineralwasser mit viel Kohlensäure sorgt zusammen mit dem Natron dafür, dass der Teig fluffig wird. Keine Sorge, die Kohlensäure geht beim Backen raus und bereitet auch denjenigen keine Probleme, die sonst kohlensäurehaltiges Wasser nicht vertragen.

Rezept v Katja

Bei Katja Johannhörster läuft der Backofen regelmäßig auf Hochtouren. Viele ihrer Rezepte sind zudem vegan, immer eifrei und manchmal maisfrei oder fruktosearm. Katja Johannhörster mischt sich ihre glutenfreien Mehlsorten selbst zusammen und legt viel Wert auf natürliche Zutaten. www.glutenfrei-rezepte.de

Brötchen ohne Hefe

Zutaten für 8 Stück

200 g Reismehl /

100 g Kartoffelmehl /

100 g Maisstärke /

12 g Flohsamenschalenpulver (z. B. FiberHUSK) /

1 Päckchen glutenfreies Backpulver /

1g Natron /

1 TL Salz /

50 g Pflanzenmargarine (z. B. Alsan) /

2 EL Apfelessig /

Reismehl zum Arbeiten

1. Den Backofen auf 200 °C Ober- und Unterhitze vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen.

2. Alle trockenen Zutaten in eine Rührschüssel geben.

3. Die Pflanzenmargarine schmelzen. 400 ml Wasser abmessen und den Essig und die geschmolzene Margarine dazugeben.

4. Die trockenen Zutaten einmal kurz durchmischen, z. B. mit einem Handrührer oder einem Schneebesen. Die flüssigen Zutaten nach und nach dazugeben und alles zu einem feuchten Teig verarbeiten.

5. Den Teig auf eine mit Reismehl bestreute Arbeitsfläche legen und in 8 gleich große Stücke teilen.

6. Auf der bemehlten Fläche Brötchen formen, dafür rundherum mit den Fingern den äußeren Rand des Teigstücks nach innen klappen. Dann noch mal mit etwas Reismehl den Teigling zu einer Kugel rollen.

7. Die Brötchen auf dem Backblech 30 Minuten backen.

Zubereitungszeit: 10 min

Backzeit: 30 min

Pro Stück: 224 kcal

2gE / 5,2 gF / 42 g KH / 0,6 g BS

INFO

Den Essig schmeckt man nicht raus, aber die Säure hilft dem Teig.

„Ich liebe dieses Rezept, weil es in nur 40 Minuten fertig ist. Ich brauche keine Hefe, die erst aufgehen muss und habe schnell leckere glutenfreie Brötchen. Das Rezept ist ideal, wenn es mal schneller gehen muss oder man noch keine Erfahrung mit glutenfreien Hefeteigen gesammelt hat.“