Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 7 Min.

Brunch: Oh, happy day!


essen & trinken für jeden Tag - epaper ⋅ Ausgabe 4/2020 vom 10.03.2020

Stellen Sie sich vor, es ist Sonntag, Ihre Liebsten kommen zum Brunch, alle naschen immer wieder von Ihrem köstlichen Buffet und strahlen um die Wette. Perfekt, oder?


Artikelbild für den Artikel "Brunch: Oh, happy day!" aus der Ausgabe 4/2020 von essen & trinken für jeden Tag. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: essen & trinken für jeden Tag, Ausgabe 4/2020

Requisiten – Teller: butlers.com; Marmeladenglas: gartenzauber.de

Zimt-Hefebällchen

ZUTATEN für 8–10 Stück

250 ml Milch
25 g frische Hefe
170 g Zucker
500 g Mehl (Type 550) und etwas mehr zum Bearbeiten
2 Eier (Kl. M)
Salz
200 g weiche Butter und etwas mehr für die Form
1 Tl Zimtpulver

1. Milch lauwarm erwärmen, mit Hefe und 50 g Zucker verrühren, mit Mehl, Eiern und 1/4 Tl Salz in eine Rührschüssel geben und mit den Knethaken des ...
2. ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 2,29€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von essen & trinken für jeden Tag. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 4/2020 von Liebe Leute,. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Liebe Leute,
Titelbild der Ausgabe 4/2020 von Heute und morgen: Alter Zopf, neuer Dreh. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Heute und morgen: Alter Zopf, neuer Dreh
Titelbild der Ausgabe 4/2020 von Bitte lächeln!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Bitte lächeln!
Titelbild der Ausgabe 4/2020 von ÖFTER MAL VEGETARISCH. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
ÖFTER MAL VEGETARISCH
Titelbild der Ausgabe 4/2020 von 5 Tage: Wochenplaner. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
5 Tage: Wochenplaner
Titelbild der Ausgabe 4/2020 von AUSPROBIERT: Ring frei!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
AUSPROBIERT: Ring frei!
Vorheriger Artikel
Liebe Leute,
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Heute und morgen: Alter Zopf, neuer Dreh
aus dieser Ausgabe

1. Milch lauwarm erwärmen, mit Hefe und 50 g Zucker verrühren, mit Mehl, Eiern und 1/4 Tl Salz in eine Rührschüssel geben und mit den Knethaken des Handrührers zu einem glatten Teig verkneten. 125 g Butter zugeben und weitere 3 Min. kneten. Teig zugedeckt an einem warmen Ort 1 Std. gehen lassen.
2. Eine ofenfeste Form (25 cm Ø) fetten. 75 g Butter zerlassen, in einen tiefen Teller geben. 120 g Zucker und Zimt mischen. Teig auf einer bemehlten Fläche kurz durchkneten. Mit bemehlten Händen tischtennisballgroße Portionen abzupfen, zuerst in der Butter, dann im Zimtzucker wenden und dicht an dicht in die Form setzen. Zugedeckt weitere 15 Min. gehen lassen. Ofen auf 190 Grad (Umluft 170 Grad) vorheizen.
3. Bällchen im heißen Ofen auf der mittleren Schiene 25–30 Min. backen. Am besten lauwarm servieren.

ZUBEREITUNGSZEIT 55 Minuten plus Gehzeiten
PRO STÜCK (BEI 10) 8 g E, 18 g F, 55 g KH = 432 kcal (1810 kJ)

Apfelkonfitüre

FETTARM GLUTENFREI ZUTATEN für 5 Gläser (à ca. 300 ml)

Tolles Geschenk

1,3 kg Äpfel
4 El Zitronensaft
250 ml klarer Apfelsaft
1 Pk. Gelierpulver (2:1)
500 g Zucker
1 Tl Vanillepaste

Frisch, fruchtig und mit einem Hauch Vanille – schmeckt wunderbar


1. Die Äpfel waschen, schälen, entkernen und die Viertel in grobe Stücke schneiden (1 kg Apfelstücke abwiegen). Mit Zitronensaft in einen großen Topf geben, Apfelsaft zugeben, aufkochen und zugedeckt bei milder Hitze ca. 25 Min. weich kochen. Dann mit einem Schneidstab fein pürieren. Abkühlen lassen.
2. Gelierpulver und 125 g Zucker mischen, mit Vanillepaste zur Apfelmasse geben, unter Rühren aufkochen. Wenn die Masse kocht, 375 g Zucker zugeben und unter Rühren 4 Min. kochen lassen. Dann sofort randvoll in saubere, heiß ausgespülte Twist-off-Gläser füllen und fest verschließen. Die Gläser für 5 Min. auf den Deckel stellen. Dann umdrehen und auf einem Gitter vollständig abkühlen lassen. Passt prima zu den Zimt- Hefebällchen (Rezept links).

ZUBEREITUNGSZEIT 50 Minuten plus Kühlzeiten
PRO TL 0 g E, 0 g F, 5 g KH = 20 kcal (87 kJ)

Kartoffeln, Paprika und Erbsen unter der Käsehaube. Definitiv ein schnell verputzter Buffet-Liebling!


Kartoffelauflauf vom Blech

VEGETARISCH ZUTATEN für 8 Portionen

Vegetarisch

1 kg festkochende Kartoffeln
Salz
150 g TK-Erbsen
2 rote Paprikaschoten
200 g mittelalter Gouda
6 Eier (Kl. M)
300 ml Schlagsahne
200 ml Milch
Pfeffer
Muskat
20 g Semmelbrösel
2 El Butter

Requisiten – Blech: ikea.com

1. Kartoffeln waschen und als Pellkartoffeln in Salzwasser ca. 25 Min. garen.
2. Erbsen auftauen. Paprika putzen und 1 cm groß würfeln. Käse grob raspeln. Eier, Sahne, Milch, etwas Salz, Pfeffer und Muskat verquirlen.
3. Ofen auf 190 Grad (Umluft 170 Grad) vorheizen. Kartoffeln abschrecken, pellen und in Scheiben schneiden. Kartoffeln, Paprika, Erbsen und 100 g Käse mischen und auf einem gefetteten tiefen Blech (40 x 30 cm) verteilen. Guss darübergießen und mit 100 g Käse bestreuen.
4. Semmelbrösel punktuell daraufstreuen und mit Butterflöckchen belegen. Im heißen Ofen auf der mittleren Schiene 40–45 Min. knusprig backen. Kurz ruhen lassen, dann in Stücke geteilt servieren.

ZUBEREITUNGSZEIT 1:30 Stunden
PRO PORTION 15 g E, 27 g F, 24 g KH = 414 kcal (1738 kJ)

Bulgursalat mit Mango

VEGETARISCH FETTARM ZUTATEN für 6–8 Portionen

To go

200 g Bulgur
Salz
4 El Zitronensaft
2 El Honig
Chiliflocken
15 Stiele Minze
15 Stiele glatte Petersilie
300 g Salatgurke
1 reife Mango (500 g)
6 El Olivenöl
300 g griechischer Sahnejoghurt

1. Bulgur nach Packungsanweisung in Salzwasser garen, gut abtropfen und abkühlen lassen.
2. Bulgur mit Zitronensaft, Honig, Salz und Chiliflocken kräftig würzen. Minz- und Petersilienblättchen von den Stielen zupfen, hacken und unter den Bulgur mischen.
3. Gurke streifig schälen, längs halbieren und mit einem Löffel entkernen, dann klein würfeln. Mango schälen, Fruchtfleisch vom Stein schneiden und klein würfeln. Gurken, Mango und Öl unter den Bulgur mischen und mit Salz und Chiliflocken abschmecken. Mit dem Joghurt servieren.

Tipp Kurz vor dem Servieren evtl. nochmals nachwürzen.

ZUBEREITUNGSZEIT 30 Minuten plus Kühlzeit
PRO PORTION (BEI 8) 4 g E, 12 g F, 27 g KH = 244 kcal (1021 kJ)

Mit Minze, Mango, Gurke und Chiliflocken – ein echter Frühlingshit!


Wir haben der israelischen Gemüsepfanne spanische Wurst untergejubelt. Lecker würzig!


Requisiten – Pfanne: de Buyer über onekitchen.com

Chorizo-Shakshuka

GLUTENFREI ZUTATEN für 4–6 Portionen

Trend

2 Zwiebeln
1 Knoblauchzehe
2 Möhren
1 rote Spitzpaprika
200 g Chorizo
1 Tl Kreuzkümmel
1 El Öl
1 El Tomatenmark
1 Dose Kirschtomaten (400 g)
Salz
Tl getrockneter Oregano
Pfeffer
4 Eier (Kl. M)
1/2 Bund glatte Petersilie

1. Zwiebeln und Knoblauch fein würfeln. Möhren schälen und in ½ cm breite Scheiben schneiden. Paprika putzen, entkernen und in 1 cm breite Ringe schneiden. Chorizo in 1,5 cm große Stücke schneiden.
2. Kreuzkümmel in einer großen Pfanne ohne Fett rösten, bis er zu duften beginnt. Herausnehmen. Chorizo im Öl in der Pfanne hellbraun braten, herausnehmen. Zwiebeln und Knoblauch im Chorizo-Fett glasig dünsten. Möhren 1 Min. mitdünsten. Tomatenmark zugeben und kurz mitdünsten. Tomaten und 300 ml Wasser zugeben. Aufkochen und mit Salz, Oregano und Pfeffer würzen. 3 Min. bei mittlerer Hitze schmoren. Paprikaringe und Chorizo zugeben.
3. Pfanne vom Herd ziehen. Mit einem Esslöffel 4 Mulden in das Ragout drücken und je 1 Ei hineingeben, leicht salzen. Pfanne zurück auf den Herd stellen und die Eier bei mittlerer Hitze ca. 15 Min. köcheln lassen, bis das Eiweiß vollständig gestockt ist.
4. Petersilie hacken, über das Shakshuka streuen und sofort servieren. Dazu passt Fladenbrot.

ZUBEREITUNGSZEIT 40 Minuten
PRO PORTION (BEI 6) 13 g E, 13 g F, 6 g KH = 202 kcal (843 kJ)

Haferflockenkekse

ZUTATEN für 40–45 Stück

50 g Cranberrys
50 g Mehl und etwas mehr zum Bearbeiten
21/2 Tl Weinsteinbackpulver
50 g gehackte Haselnusskerne
50 g blütenzarte Haferflocken
150 g Zucker
1 Tl fein abgeriebene Bio-Orangenschale
1 Ei (Kl. M)
70 g weiche Butter (in Stücken)
2 El Orangensaft

1. Cranberrys fein hacken, mit Mehl und Backpulver in einer Schüssel mischen. Nacheinander alle übrigen Zutaten zugeben und mit den Quirlen des Handrührers glatt rühren. Masse abgedeckt 30 Min. bei Zimmertemperatur quellen lassen.
2. Ofen auf 190 Grad (Umluft 170 Grad) vorheizen. Haferflockenmasse mit leicht bemehlten Händen zu walnussgroßen Kugeln formen und mit großem Abstand auf Bleche mit Backpapier setzen, da sie beim Backen stark auseinanderlaufen.
3. Plätzchen nacheinander im heißen Ofen auf der 2. Schiene von unten 9–10 Min. goldbraun backen. Auf den Blechen auf Gittern abkühlen lassen.

ZUBEREITUNGSZEIT 40 Minuten
PRO STÜCK (BEI 45) 1 g E, 2 g F, 6 g KH = 47 kcal (1667 kJ)

Von Früchten und Nüssen

Statt der Cranberrys können Sie je nach Vorliebe oder Vorrat genauso gut andere Trockenfrüchte nehmen, z. B. Aprikosen oder Feigen. Auch die Haselnüsse lassen sich durch andere Nusskerne oder Mandeln ersetzen.

Mit Cranberrys und Haselnüssen der Kracher für kleine und große Hasen


Riesen-Sandwich

ZUTATEN für 6–8 Portionen

200 g Kräuterfrischkäse
150 g Schmand
Salz
Pfeffer
50 g Bergkäse
300 g Tomaten
2 El Öl
6 Eier (Kl. M)
1 Fladenbrot (400 g)
100 g Schwarzwälder Schinken (in dünnen Scheiben)
1 Beet Gartenkresse

1. Frischkäse und Schmand glatt rühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Käse raspeln. Tomaten putzen und in dünne Scheiben schneiden.
2. Öl in einer großen beschichteten Pfanne erhitzen. Eier hineinschlagen, salzen und zu Spiegeleiern braten. Sobald das Eiweiß gestockt ist, die Eier wenden und 15 Sek. weiterbraten, sodass das Eigelb noch weich bleibt. Pfeffern und auf einen Teller geben.
3. Inzwischen das Fladenbrot mit einem Sägemesser waagerecht halbieren und die Schnittflächen mit dem Frischkäse bestreichen. Die untere Hälfte mit Schinken und Tomatenscheiben belegen, leicht salzen und pfeffern. Eier und Käse darüber verteilen. Kresse vom Beet schneiden und darüberstreuen. Mit der zweiten Fladenbrothälfte belegen. Kurz vor dem Servieren in Stücke schneiden.

Tipp Den Deckel des Fladenbrots schon vor dem Bestreichen mit Frischkäse in Stücke schneiden. So lässt sich später das Sandwich besser schneiden und die Füllung quetscht dabei nicht heraus.

ZUBEREITUNGSZEIT 20 Minuten
PRO PORTION (BEI 8) 17 g E, 23 g F, 27 g KH = 398 kcal (1667 kJ)

Auf Kräutercreme tummeln sich Schinken, Käse und Spiegelei


Klein und rund

Titelrezept

Statt ein großes Fladenbrot zu belegen, können Sie den Belag auch auf 4–6 Bagels verteilen (Foto rechts und Titel). Die können Sie sogar selbst backen.

BAGELSRezept Seite 52

Die knusprigen Italo-Schnittchen gehen weg wie warme Semmeln. Also bitte schnell zugreifen!


Requisiten – Platte: serax.com

Ricotta-Basilikum-Crostini

VEGETARISCH ZUTATEN für 6 Portionen

20 Stiele Basilikum
50 g saure Sahne
500 g Ricotta
Salz
Cayennepfeffer
6 Scheiben Bauernbrot
3 El Öl
300 g Kirschtomaten
1 rote Zwiebel
2 El Aceto balsamico
Zucker
Pfeffer
2 Knoblauchzehen

1. Backofen auf 220 Grad (Umluft 200 Grad) vorheizen. Basilikumblättchen abzupfen. Ca. 20 kleine Blättchen abgedeckt beiseitestellen. Den Rest grob hacken und mit der sauren Sahne im Blitzhacker oder mit dem Schneidstab in einem hohen Gefäß fein pürieren. Mit Ricotta verrühren und mit Salz und Cayennepfeffer würzen.
2. Brot auf einem Backblech mit 2 El Öl beträufeln. Im heißen Ofen auf der mittleren Schiene 4 Min. rösten. Wenden und weitere 4 Min. hellbraun rösten.
3. Tomaten putzen und halbieren. Zwiebel halbieren, in Streifen schneiden und in einer heißen Pfanne mit 1 El Öl kurz anbraten. Tomaten kurz mitbraten. Mit Balsamico ablöschen und mit Salz, 1 Prise Zucker und Pfeffer würzen. Abkühlen lassen.
4. Knoblauchzehen leicht über die gerösteten Brotscheiben reiben, abkühlen lassen. Scheiben halbieren, mit dem Ricotta bestreichen und die Tomaten darübergeben. Mit einigen Basilikumblättchen bestreut servieren.

ZUBEREITUNGSZEIT 35 Minuten
PRO PORTION 11 g E, 16 g F, 28 g KH = 318 kcal (1334 kJ)

Ein warmes Plätzchen

Falls Sie nicht wissen, wo Hefeteig zum Gehen gut aufgehoben ist, haben wir einen heißen, na ja, warmen Tipp für Sie: Machen Sie in Ihrem Backofen einfach nur das Licht an bzw. heizen Sie ihn auf 30 Grad und stellen Sie den Teig zum Gehen hinein. Der Ofen hat dann genau die Temperatur, bei der sich Hefeteig wohlfühlt.

Die Reifeprüfung

Mangos kann man mittlerweile essreif kaufen. Gibt die Schale auf Fingerdruck nach und verströmt die Frucht einen aromatischen Duft, ist das ein Zeichen für Reife. Unreife Früchte reifen aber zu Hause auch noch nach. Wer auf Nummer sicher gehen will, wählt die etwas teureren Flugmangos.